Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
heilig 58
heilige 296
heiligem 4
heiligen 803
heiligend 1
heiligenden 5
heiligender 1
Frequenz    [«  »]
892 eine
881 auch
843 sind
803 heiligen
761 werden
748 zum
742 leben
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
heiligen
1-500 | 501-803

    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 3 | organisch die Lehre der Heiligen Schrift, der lebendigen 2 FidDep, 0, 3 | geistliche Erbe der Väter, der heiligen Männer und Frauen der Kirche 3 FidDep, 0, 3 | gesandt, durch das Wirken des Heiligen Geistes Mensch geworden 4 FidDep, 0, 3 | Mensch geworden im Schoß der heiligen Jungfrau Maria, um unser 5 FidDep, 0, 4 | katholischen Lehre, wie sie von der Heiligen Schrift, der apostolischen 6 FidDep, 0, 4 | der Nachfolger Petri der heiligen katholischen Kirche und 7 FidDep, 0, 4 | ökumenischen Bemühungen, die den heiligen Wunsch nach Einheit aller 8 FidDep, 0, 5 | Christus unter der Führung des Heiligen Geistes, hienieden und im 9 Prolog, 0, 1, 1 | beruft er die Menschen, im Heiligen Geist seine Kinder zu werden 10 Prolog, 0, 1, 2 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, 11 Prolog, 0, 4, 14| Erlöser; und der Glaube an den Heiligen Geist in der heiligen Kirche ( 12 Prolog, 0, 4, 14| den Heiligen Geist in der heiligen Kirche (zweiter Abschnitt).~ ~ ~ 13 Prolog, 0, 4, 15| durch Jesus Christus und den Heiligen Geist von Gott ein für allemal 14 Prolog, 0, 4, 15| vergegenwärtigt wird: in den heiligen Handlungen der Liturgie 15 1, 1, 2, 50 | Jesus Christus, und den Heiligen Geist sendet.~ ~ ~ ~ 16 1, 1, 2, 51 | Fleisch gewordene Wort, im Heiligen Geist Zugang zum Vater haben 17 1, 1, 2, 67 | Ruf Christi oder seiner Heiligen an die Kirche ist.~ ~Der 18 1, 1, 2, 76 | unter der Eingebung des Heiligen Geistes gelernt hatten";~- 19 1, 1, 2, 76 | der Inspiration desselben Heiligen Geistes die Botschaft vom 20 1, 1, 2, 78 | lebendige Weitergabe, die im Heiligen Geist geschieht, wird - 21 1, 1, 2, 78 | geschieht, wird - als von der Heiligen Schrift verschieden, aber 22 1, 1, 2, 78 | DV 8). ,,Die Aussagen der heiligen Väter bezeugen die lebendigmachende 23 1, 1, 2, 79 | Vaters durch sein Wort im Heiligen Geist in der Kirche zugegen 24 1, 1, 2 | der Überlieferung und der Heiligen Schrift~ ~Eine gemeinsame 25 1, 1, 2, 81 | sie unter dem Anhauch des Heiligen Geistes schriftlich aufgezeichnet 26 1, 1, 2, 81 | Christus, dem Herrn, und vom Heiligen Geist den Aposteln anvertraut 27 1, 1, 2, 82 | Geoffenbarte nicht aus der Heiligen Schrift allein schöpft. 28 1, 1, 2, 83 | Beispiel Jesu entnahmen und vom Heiligen Geist vernahmen. Die erste 29 1, 1, 2, 84 | 84 Das in der Heiligen Überlieferung und in der 30 1, 1, 2, 84 | Überlieferung und in der Heiligen Schrift enthaltene ,,heilige 31 1, 1, 2, 86 | und mit dem Beistand des Heiligen Geistes ehrfürchtig hört, 32 1, 1, 2, 91 | Sie haben die Salbung des Heiligen Geistes empfangen, der sie 33 1, 1, 2, 93 | Gottes unter der Leitung des heiligen Lehramtes ... dem einmal 34 1, 1, 2, 93 | Lehramtes ... dem einmal den Heiligen übergebenen Glauben unwiderruflich 35 1, 1, 2, 94 | 94 Dank des Beistands des Heiligen Geistes kann das Verständnis 36 1, 1, 2, 95 | das Tätigsein des einen Heiligen Geistes wirksam zum Heil 37 1, 1, 2, 96 | hatte, haben diese, vom Heiligen Geist inspiriert, in ihrer 38 1, 1, 2 | Christus -das einzige Wort der Heiligen Schrift~ ~ 39 1, 1, 2, 102 | 102 Durch alle Worte der Heiligen Schrift sagt Gott nur ein 40 1, 1, 2, 102 | Wort ertönt im Mund aller heiligen Schriftsteller. Da es im 41 1, 1, 2, 103 | Grund hat die Kirche die Heiligen Schriften immer verehrt 42 1, 1, 2, 104 | 104 In der Heiligen Schrift findet die Kirche 43 1, 1, 2, 104 | l Thess 2,13.]. ,,In den Heiligen Büchern kommt nämlich der 44 1, 1, 2 | Inspiration und Wahrheit der Heiligen Schrift~ ~ 45 1, 1, 2, 105 | der Urheber [Autor] der Heiligen Schrift. ,,Das von Gott 46 1, 1, 2, 105 | Geoffenbarte, das in der Heiligen Schrift schriftlich enthalten 47 1, 1, 2, 105 | ist unter dem Anhauch des Heiligen Geistes aufgezeichnet worden."~ ~,, 48 1, 1, 2, 105 | weil sie, auf Eingebung des Heiligen Geistes geschrieben, Gott 49 1, 1, 2, 106 | Verfasser [Autoren] der Heiligen Schrift inspiriert. ,,Zur 50 1, 1, 2, 106 | inspiriert. ,,Zur Abfassung der Heiligen Bücher aber hat Gott Menschen 51 1, 1, 2, 107 | Hagiographen aussagen, als vom Heiligen Geist ausgesagt gelten muß, 52 1, 1, 2, 107 | unseres Heiles willen in heiligen Schriften aufgezeichnet 53 1, 1, 2, 108 | lebendigen Gottes, muß durch den heiligen Geist unseren Geist ,,für 54 1, 1, 2, 109 | 109 In der Heiligen Schrift spricht Gott zum 55 1, 1, 2, 116 | Sinn. ,,Jeder Sinn [der Heiligen Schrift] gründet auf dem 56 1, 1, 2, 119 | Erklären des Sinnes der Heiligen Schrift hinzuarbeiten, damit 57 1, 1, 2, 120 | Schriften in das Verzeichnis der heiligen Bücher aufgenommen werden 58 1, 1, 2, 120 | Liste wird ,,Kanon" der Heiligen Schriften genannt. Danach 59 1, 1, 2, 121 | ein unaufgebbarer Teil der Heiligen Schrift. Seine Bücher sind 60 1, 1, 2, 124 | Kirche unter dem Walten des Heiligen Geistes [Vgl. DV 20.].~ ~ 61 1, 1, 2, 126 | Abfassung der Evangelien. ,,Die heiligen Verfasser aber haben die 62 1, 1, 2, 127 | die es jederzeit auf die Heiligen ausübte.~ ~,,Es gibt keine 63 1, 1, 2, 131 | DV 21). ,,Der Zugang zur Heiligen Schrift muß für die Christ-gläubigen 64 1, 1, 2, 132 | 132 ,,Das Studium der Heiligen Schrift sei gleichsam die 65 1, 1, 2, 132 | gleichsam die Seele der heiligen Theologie. Aber auch der 66 1, 1, 2, 135 | 135 „Die Heiligen Schriften enthalten das 67 1, 1, 2, 136 | der Urheber [Autor] der Heiligen Schrift: er hat ihre menschlichen 68 1, 1, 2, 137 | achten, was Gott durch die heiligen Verfasser zu unserem Heil 69 1, 1, 3, 151 | Vgl. Mt 11,27.].~ ~An den Heiligen Geist glauben~ ~ 70 1, 1, 3, 152 | wenn er nicht aus dem Heiligen Geist redet" (1 Kor 12,3). ,, 71 1, 1, 3, 152 | ganz. Wir glauben an den Heiligen Geist, weil er Gott ist.~ ~ 72 1, 1, 3, 152 | Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.~ ~ ~ 73 1, 1, 3, 153 | und der inneren Hilfen des Heiligen Geistes, der das Herz bewegen 74 1, 1, 3, 154 | den inneren Beistand des Heiligen Geistes ist man imstande, 75 1, 1, 3, 156 | mit den inneren Hilfen des Heiligen Geistes äußere Beweise seiner 76 1, 1, 3, 156 | die Wunder Christi und der Heiligen [Vgl. Mk 16,20; Hebr 2,4.], 77 1, 1, 3, 171 | überlieferten Glauben, der den Heiligen ein für allemal anvertraut 78 1, 1, 3, 178 | Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.~ ~ 79 1, 1, 3, 179 | Mensch der inneren Hilfe des Heiligen Geistes.~ ~ 80 1, 1, 3 | Herrn,~ ~empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau 81 1, 1, 3 | Toten.~ ~Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische 82 1, 1, 3 | Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden,~ ~ 83 1, 1, 3 | Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria 84 1, 1, 3 | sein.~ ~Wir glauben an den Heiligen Geist, der Herr ist und 85 1, 2, 0, 189 | Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19) gespendet 86 1, 2, 0, 197 | Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist in Verbindung treten; 87 1, 2, 1, 202 | Auch der Glaube an den Heiligen Geist, ,,der Herr ist und 88 1, 2, 1, 208 | Herrlichkeit des dreimal heiligen Gottes ruft Jesaia aus: ,, 89 1, 2, 1, 209 | aus. Bei der Lesung der Heiligen Schrift wird der geoffenbarte 90 1, 2, 1 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes"~ ~ 91 1, 2, 1, 232 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19) getauft. 92 1, 2, 1, 232 | an den Sohn und an den Heiligen Geist glauben, mit: ,,Ich 93 1, 2, 1, 233 | Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft[Vgl. das 94 1, 2, 1, 233 | eingeborenen Sohn und den Heiligen Geist: die heiligste Dreifaltigkeit.~ ~ 95 1, 2, 1, 235 | Sendungen des Sohnes und des Heiligen Geistes seinen ,,gnädigen 96 1, 2, 1, 237 | Gottes und der Sendung des Heiligen Geistes auch dem Glauben 97 1, 2, 1, 243 | Parakleten" [Beistandes] an: des Heiligen Geistes. Dieser war schon 98 1, 2, 1, 245 | Wir glauben ... an den Heiligen Geist, der Herr ist und 99 1, 2, 1, 245 | Der ewige Ursprung des Heiligen Geistes ist jedoch nicht 100 1, 2, 1, 249 | Offenbarungswahrheit der heiligen Dreifaltigkeit ist, vor 101 1, 2, 1, 249 | und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch" (2 102 1, 2, 1, 252 | Vater, den Sohn und den Heiligen Geist in ihrer realen Verschiedenheit 103 1, 2, 1, 255 | Vater ganz im Sohn, ganz im Heiligen Geist; der Sohn ist ganz 104 1, 2, 1, 255 | ist ganz im Vater, ganz im Heiligen Geist; der Heilige Geist 105 1, 2, 1, 256 | Vater und den Sohn und den Heiligen Geist. Ich vertraue es euch 106 1, 2, 1, 258 | Menschwerdung und der Spendung des Heiligen Geistes lassen die Eigenarten 107 1, 2, 1, 259 | tut es durch den Sohn im Heiligen Geist; wer Christus nachfolgt, 108 1, 2, 1, 263 | 263 Die Sendung des Heiligen Geistes, der vom Vater im 109 1, 2, 1, 265 | Vater und des Sohnes und des Heiligen Geistes" sind wir dazu berufen, 110 1, 2, 1, 266 | andere die [Person] des Heiligen Geistes; aber Vater, Sohn 111 1, 2, 1, 267 | Sohnes und der Gabe des Heiligen Geistes.~ ~ ~ ~ 112 1, 2, 1, 269 | 269 Die Heiligen Schriften bekennen wiederholt, 113 1, 2, 1, 278 | erlösen, der Heilige Geist uns heiligen kann, ohne zu glauben, daß 114 1, 2, 1, 289 | Unter allen Aussagen der Heiligen Schrift über die Schöpfung 115 1, 2, 1, 289 | Christi, in der Einheit der Heiligen Schrift und in der lebendigen 116 1, 2, 1, 298 | kann, kann er durch den Heiligen Geist Sündern das Leben 117 1, 2, 1, 303 | weitgeschichtlichen Ereignissen. Die heiligen Bücher bekräftigen entschieden 118 1, 2, 1, 304 | Geist, der Hauptautor der Heiligen Schrift, Taten oft Gott 119 1, 2, 1, 313 | 8,28). Das bezeugen die Heiligen immer wieder:~ ~Die hl. 120 1, 2, 1, 326 | 326 In der Heiligen Schrift bezeichnet das Wortpaar ,, 121 1, 2, 1, 328 | Wesen gibt, die von der Heiligen Schrift für gewöhnlich ,, 122 1, 2, 1, 335 | den Engeln, um den dreimal heiligen Gott anzubeten [Vgl. MR, ,, 123 1, 2, 1, 335 | Gedächtnis gewisser Engel (der heiligen Michael, Gabriel und Raphael 124 1, 2, 1, 335 | Gabriel und Raphael und der heiligen Schutzengel).~ ~ 125 1, 2, 1, 363 | 363 In der Heiligen Schrift bedeutet der Ausdruck 126 1, 2, 1, 371 | verschiedene Stellen der Heiligen Schrift zu verstehen: ,, 127 1, 2, 2, 424 | 424 Durch die Gnade des Heiligen Geistes bewegt und vom Vater 128 1, 2, 2, 426 | zur Liebe des Vaters im Heiligen Geiste hinführen und uns 129 1, 2, 2, 437 | das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist" (Mt 1,20) -, damit 130 1, 2, 2, 438 | ihn Gott salbte ,,mit dem Heiligen Geist und mit Kraft" (Apg 131 1, 2, 2, 448 | 14,30; 15,22.]. Wenn vom Heiligen Geist eingegeben, spricht 132 1, 2, 2, 453 | Nazaret gesalbt hat mit dem Heiligen Geist und mit Kraft" (Apg 133 1, 2, 2, 455 | wenn er nicht aus dem Heiligen Geist redet" (1 Kor 12,3).~ ~  134 1, 2, 2 | IST EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, GEBOREN VON DER JUNGFRAU 135 1, 2, 2, 456 | Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria 136 1, 2, 2, 466 | Anfang des Seins aus der heiligen Jungfrau genommen hätte, 137 1, 2, 2, 467 | In der Nachfolge der heiligen Väter lehren wir alle übereinstimmend, 138 1, 2, 2, 468 | Christus ist, einer der heiligen Dreifaltigkeit" (DS 424). 139 1, 2, 2, 468 | Herrlichkeit und einer der heiligen Dreifaltigkeit ist" (DS 140 1, 2, 2, 469 | Fleisch anzunehmen von der heiligen Gottesmutter und allzeit 141 1, 2, 2, 469 | vernichtet; du bist einer der heiligen Dreifaltigkeit, mit dem 142 1, 2, 2, 469 | Dreifaltigkeit, mit dem Vater und dem Heiligen Geist verherrlicht; rette 143 1, 2, 2, 475 | zusammen mit dem Vater und dem Heiligen Geist zu unserem Heil beschlossen 144 1, 2, 2, 476 | anerkannt, Christus auf heiligen Bildern darzustellen.~ ~ 145 1, 2, 2, 477 | einer Abbildung auf einem heiligen Bild verehrt werden dürfen, 146 1, 2, 2, 482 | er mit dem Vater und dem Heiligen Geist gemeinsam hat, völlig 147 1, 2, 2 | EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, GEBOREN VON DER JUNGFRAU 148 1, 2, 2 | I Empfangen durch den Heiligen Geist ...~ ~ ~ 149 1, 2, 2, 485 | 485 Die Sendung des Heiligen Geistes ist stets mit der 150 1, 2, 2, 485 | den Schoß der Jungfrau zu heiligen und göttlich zu befruchten; 151 1, 2, 2, 486 | heißt gesalbt durch den Heiligen Geist [Vgl. Mt 1,20; Lk 152 1, 2, 2, 486 | gesalbt hat mit dem Heiligen Geist und mit Kraft" (Apg 153 1, 2, 2, 493 | frei, gewissermaßen vom Heiligen Geist gebildet und zu einer 154 1, 2, 2, 494 | sie durch die Kraft des Heiligen Geistes den ,,Sohn des Höchsten" 155 1, 2, 2, 495 | Der, den sie durch den Heiligen Geist als Menschen empfangen 156 1, 2, 2, 496 | einzig durch die Kraft des Heiligen Geistes im Schoß der Jungfrau 157 1, 2, 2, 497 | das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist" (Mt 1,20). Die Kirche 158 1, 2, 2, 504 | Maria deshalb durch den Heiligen Geist empfangen‘ weil er 159 1, 2, 2, 504 | seiner Empfängnis an vom Heiligen Geist erfüllt, denn Gott ,, 160 1, 2, 2, 505 | neue Geburt ein, die im Heiligen Geist durch den Glauben 161 1, 2, 2, 507 | gebiert sie Kinder, die vom Heiligen Geist empfangen und aus 162 1, 2, 2, 555 | Zeichen der Gegenwart des Heiligen Geistes: ,,Die ganze Dreifaltigkeit 163 1, 2, 2, 556 | des Herrn Anteil durch den Heiligen Geist, der in den Sakramenten 164 1, 2, 2, 576 | Tempels von Jerusalem als des heiligen Ortes, der besonderen Wohnstätte 165 1, 2, 2, 597 | ergäbe sich dies aus der Heiligen Schrift" (NA 4).~ ~Alle 166 1, 2, 2, 598 | Glaubenslehramt und im Zeugnis ihrer Heiligen hat die Kirche nie vergessen, 167 1, 2, 2, 600 | dieser Stadt gegen deinen heiligen Knecht Jesus, den du gesalbt 168 1, 2, 2, 614 | Liebe [Vgl. Job 15,13.] im Heiligen Geist [Vgl. Hebr 9,14.] 169 1, 2, 2, 626 | 27).~ ~ ~„Du wirst deinen Heiligen nicht die Verwesung schauen 170 1, 2, 2, 627 | preis noch läßt du deinen Heiligen die Verwesung schauen" ( 171 1, 2, 2, 640 | wie das zuerst bei den heiligen Frauen [Vgl. Lk 24,3.22- 172 1, 2, 2, 641 | Maria von Magdala und die heiligen Frauen, die zum Grabe kamen, 173 1, 2, 2, 643 | Darum schenkten sie den heiligen Frauen, die vom Grabe zurückkehrten, 174 1, 2, 2, 646 | Auferstehung von der Macht des Heiligen Geistes erfüllt; er hat 175 1, 2, 2, 667 | als der Mittler, der den Heiligen Geist fortwährend auf uns 176 1, 2, 2, 669 | die Christus kraft des Heiligen Geistes über die Kirche 177 1, 2, 2, 674 | jeher durch den Mund seiner heiligen Propheten verkündet hat" ( 178 1, 2, 3 | KAPITEL~ICH GLAUBE AN DEN HEILIGEN GEIST~ ~ ~ 179 1, 2, 3, 683 | wenn er nicht aus dem Heiligen Geist redet" (1 Kor 12,3). 180 1, 2, 3, 683 | Glaubenserkenntnis ist nur möglich im Heiligen Geist. Um mit Christus in 181 1, 2, 3, 683 | muß man zuvor durch den Heiligen Geist berührt worden sein. 182 1, 2, 3, 683 | in der Kirche durch den Heiligen Geist ganz tief und persönlich 183 1, 2, 3, 683 | Vater durch den Sohn im Heiligen Geist wiedergeboren zu werden. 184 1, 2, 3, 683 | Sohnes Gottes geschieht im Heiligen Geist" (Irenäus, dem. 7).~ ~ 185 1, 2, 3, 684 | nicht angenommen war, den Heiligen Geist gleichsam als eine 186 1, 2, 3, 685 | 685 An den Heiligen Geist glauben heißt also 187 1, 2, 3, 685 | göttlichen Geheimnis des Heiligen Geistes schon in der Trinitäts-,, 188 1, 2, 3, 685 | geht es um die Stellung des Heiligen Geistes in der Heils-,,Ökonomie".~ ~ 189 1, 2, 3, 686 | Kirche, die Gemeinschaft der Heiligen, die Vergebung der Sünden, 190 1, 2, 3 | ARTIKEL 8~„ICH GLAUBE AN DEN HEILIGEN GEIST"~ ~ 191 1, 2, 3, 688 | Ort unserer Erkenntnis des Heiligen Geistes:~- in den von ihm 192 1, 2, 3, 688 | Leben;~- im Zeugnis der Heiligen, worin er seine Heiligkeit 193 1, 2, 3, 690 | Joh 17,22], das heißt den Heiligen Geist, der ihn verherrlicht [ 194 1, 2, 3, 690 | Teil von ihm, der nicht vom Heiligen Geist bedeckt wäre. Darum 195 1, 2, 3, 690 | Herr-Seins des Sohnes im Heiligen Geist, da der Geist denen, 196 1, 2, 3 | Benennungen und Sinnbilder des Heiligen Geistes~ ~Der Name des Heiligen 197 1, 2, 3 | Heiligen Geistes~ ~Der Name des Heiligen Geistes~ ~ 198 1, 2, 3, 691 | Worte zu fassende Person des Heiligen Geistes zu bezeichnen, ohne 199 1, 2, 3, 691 | Die Benennungen des Heiligen Geistes~ ~ 200 1, 2, 3, 692 | Wenn Jesus das Kommen des Heiligen Geistes ankündigt und verheißt, 201 1, 2, 3, 692 | Der Herr selbst nennt den Heiligen GeistGeist der Wahrheit" ( 202 1, 2, 3, 693 | Die Sinnbilder des Heiligen Geistes~ ~ 203 1, 2, 3, 694 | Sinnbild des Wirkens des Heiligen Geistes, denn nach der Anrufung 204 1, 2, 3, 694 | denn nach der Anrufung des Heiligen Geistes wird es zum wirksamen 205 1, 2, 3, 694 | göttlichen Leben uns im Heiligen Geist geschenkt wird. „In 206 1, 2, 3, 695 | Salbung. Ein Sinnbild des Heiligen Geistes ist auch die Salbung 207 1, 2, 3, 695 | Sohn annimmt, ist ganz „vom Heiligen Geist gesaibt". Jesus wird 208 1, 2, 3, 695 | gesaibt". Jesus wird durch den Heiligen Geist zum „Christus" [Vgl. 209 1, 2, 3, 695 | empfängt Christus durch den Heiligen Geist, der ihn durch den 210 1, 2, 3, 695 | Jesus überreichlich den Heiligen Geist, bis „die Heiligen" 211 1, 2, 3, 695 | Heiligen Geist, bis „die Heiligen" in ihrer Vereinigung mit 212 1, 2, 3, 696 | Lebens versinnbildet, das im Heiligen Geist geschenkt wird, symbolisiert 213 1, 2, 3, 696 | verwandelnde Kraft der Taten des Heiligen Geistes. Der Prophet Elija, 214 1, 2, 3, 696 | Sinnbild des Feuers des Heiligen Geistes, der, was er erfaßt, 215 1, 2, 3, 696 | als den an, der „mit dem Heiligen Geist und mit Feuer tauft" ( 216 1, 2, 3, 696 | Sinnbilder des Wirkens des Heiligen Geistes [Vgl. Johannes vom 217 1, 2, 3, 697 | Bilder sind durch Christus im Heiligen Geist in Erfüllung gegangen. 218 1, 2, 3, 698 | Wirkung der Salbung des Heiligen Geistes andeutet, wurde 219 1, 2, 3, 699 | vermögenden Ausgießung des Heiligen Geistes bewahrt.~ ~ 220 1, 2, 3, 700 | Creator Spiritus" ruft den Heiligen Geist an als den „Finger 221 1, 2, 3, 701 | Ikonographie von jeher Sinnbild des Heiligen Geistes.~ ~ ~ 222 1, 2, 3, 702 | Geist bei der Abfassung der Heiligen Bücher des Alten wie des 223 1, 2, 3, 703 | 20-21; Lz 37,10].~ ~„Dem Heiligen Geist kommt es zu, zu herrschen, 224 1, 2, 3, 703 | herrschen, die Schöpfung zu heiligen und zu beseelen, denn er 225 1, 2, 3, 704 | heißt mit dem Sohn und dem Heiligen Geist] ... und er prägte 226 1, 2, 3, 706 | Glaubens und der Macht des Heiligen Geistes Nachkommenschaft 227 1, 2, 3, 706 | in dem die Ausgießung des Heiligen Geistes die versprengten 228 1, 2, 3, 707 | Gottes, in der Wolke des Heiligen Geistes zugleich offenbar 229 1, 2, 3, 708 | wird das Verlangen nach dem Heiligen Geist geweckt, wie das die 230 1, 2, 3, 709 | wird jedoch das Werk des Heiligen Geistes sein; es wird den 231 1, 2, 3, 713 | welche Weise dieser den Heiligen Geist spenden wird, um die 232 1, 2, 3, 715 | welche die Sendung des Heiligen Geistes direkt betreffen, 233 1, 2, 3, 717 | schon im Mutterleib vom Heiligen Geist erfüllt" (Lk 1, 15) [ 234 1, 2, 3, 717 | Maria kurz zuvor durch den Heiligen Geist empfangen hatte. Im „ 235 1, 2, 3, 718 | kommen soll 3. Das Feuer des Heiligen Geistes glüht in ihm und 236 1, 2, 3, 719 | der ist es, der mit dem Heiligen Geist tauft. Das habe ich 237 1, 2, 3, 720 | die Taufe im Wasser und im Heiligen Geist wird eine Wiedergeburt 238 1, 2, 3, 722 | sich trägt, läßt sie im Heiligen Geist die Danksagung des 239 1, 2, 3, 723 | Vaters. Mit und durch den Heiligen Geist empfängt und gebiert 240 1, 2, 3, 724 | endgültigen Theophanie. Vom Heiligen Geist erfüllt, zeigt sie 241 1, 2, 3, 727 | Sendung des Sohnes und des Heiligen Geistes in der Fülle der 242 1, 2, 3, 727 | Sendung des Sohnes und des Heiligen Geistes. Hier wird nur das 243 1, 2, 3, 727 | was die Verheißung des Heiligen Geistes durch Jesus und 244 1, 2, 3, 728 | verherrlicht ist, offenbart er den Heiligen Geist nicht voll und ganz. 245 1, 2, 3, 728 | seinen Jüngern offen vom Heiligen Geist.~ ~ 246 1, 2, 3, 729 | verheißt Jesus das Kommen des Heiligen Geistes, denn in seinem 247 1, 2, 3, 731 | Christi in der Ausgießung des Heiligen Geistes. Dieser wird als 248 1, 2, 3, 733 | unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist" ( 249 1, 2, 3, 734 | Sünden. Die „Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2 Kor 13,13) gibt 250 1, 2, 3, 735 | weil wir „die Kraft des Heiligen Geistes empfangen" haben ( 251 1, 2, 3, 737 | Sendung Christi und des Heiligen Geistes vollzieht sich in 252 1, 2, 3, 737 | Christi und dem Tempel des Heiligen Geistes. Diese gemeinsame 253 1, 2, 3, 737 | Christi mit seinem Vater im Heiligen Geist hinein. Der Geist 254 1, 2, 3, 738 | Sendung Christi und des Heiligen Geistes hinzu, sondern ist 255 1, 2, 3, 738 | und denselben Geist, den Heiligen Geist, empfangen haben, 256 1, 2, 3, 738 | Und so wie die Macht der heiligen Menschennatur Christi bewirkt, 257 1, 2, 3, 739 | Leibes seinen heiligenden Heiligen Geist mit (das wird das 258 1, 2, 3, 744 | Maria. Durch das Wirken des Heiligen Geistes gibt der Vater in 259 1, 2, 3, 745 | durch die Salbung mit dem Heiligen Geist zum Christus [Messias] 260 1, 2, 3, 746 | seiner Fülle gießt er den Heiligen Geist auf die Apostel und 261 1, 2, 3, 748 | Völker ist, wünscht dieses im Heiligen Geist versammelte Hochheilige 262 1, 2, 3, 749 | vorhergehenden Artikel über den Heiligen Geist ab. „Denn nachdem 263 1, 2, 3, 750 | Vater, den Sohn und den Heiligen Geist nicht trennen. Im 264 1, 2, 3, 751 | erhielt und von Gott zu seinem heiligen Volk gemacht wurde [Vgl. 265 1, 2, 3, 753 | 753 In der Heiligen Schrift finden wir eine 266 1, 2, 3, 756 | heiliger Tempel, der von den heiligen Vätern, in den steinernen 267 1, 2, 3, 756 | nicht zu Unrecht mit der heiligen Stadt verglichen wird, dem 268 1, 2, 3, 757 | sie hingegeben, um sie zu heiligen‘ (Eph 5,25-26); in unauflöslichem 269 1, 2, 3, 766 | Die Kirche - durch den Heiligen Geist geoffenbart~ ~ 270 1, 2, 3, 774 | 34). Das Heilswerk seiner heiligen und heiligenden Menschennatur 271 1, 2, 3, 774 | Ostkirchen auch als „die heiligen Mysterien" bezeichnet werden) 272 1, 2, 3, 776 | zu dem einen Tempel des Heiligen Geistes aufgebaut werde" ( 273 1, 2, 3, 778 | durch die Ausgießung des Heiligen Geistes als Heilsmysterium 274 1, 2, 3 | LEIB CHRISTI, TEMPEL DES HEILIGEN GEISTES~ ~I Die Kirche ist 275 1, 2, 3, 781 | wechselseitigen Verbindung, zu heiligen und zu retten, sondern sie 276 1, 2, 3, 782 | königliche Priesterschaft, einen heiligen Stamm" (1 Petr 2,9).~Glied 277 1, 2, 3, 782 | ist das „neue" Gesetz des Heiligen Geistes [Vgl. Röm 8,2; Gal 278 1, 2, 3, 783 | wurde vom Vater mit dem Heiligen Geist gesalbt und zum „Priester, 279 1, 2, 3, 784 | und die Salbung mit dem Heiligen Geist werden die Getauften 280 1, 2, 3, 784 | geistigen Haus und einem heiligen Priestertum geweiht" (LG 281 1, 2, 3, 785 | hängt [es] dem einmal den Heiligen übergebenen Glauben unwiderruflich 282 1, 2, 3, 786 | während die Salbung des Heiligen Geistes sie zu Priestern 283 1, 2, 3, 795 | ist mit Christus eins. Die Heiligen sind sich dieser Einheit 284 1, 2, 3, 795 | als eine Person mit der heiligen Kirche, die er sich zu eigen 285 1, 2, 3, 795 | 2, ad 1).~ ~Der von den heiligen Glaubenslehrern gelehrte 286 1, 2, 3, 796 | Die Kirche - Tempel des Heiligen Geistes~ ~ 287 1, 2, 3, 799 | bescheiden, sind Gnadengaben des Heiligen Geistes, die direkt oder 288 1, 2, 3, 800 | handeln, die wirklich vom Heiligen Geist kommen, und sie sind 289 1, 2, 3, 809 | Kirche ist der Tempel des Heiligen Geistes Der Geist ist gleichsam 290 1, 2, 3, 810 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes her geeinte Volk ( 291 1, 2, 3, 811 | Christus macht durch den Heiligen Geist seine Kirche zur einen, 292 1, 2, 3, 811 | seine Kirche zur einen, heiligen, katholischen und apostolischen. 293 1, 2, 3, 813 | Vaters und des Sohnes im Heiligen Geist in der Dreiheit der 294 1, 2, 3, 819 | andere innere Gaben des Heiligen Geistes und sichtbare Elemente" ( 295 1, 2, 3, 820 | Christi und ein Ruf des Heiligen Geistes [Vgl. UR 1].~ ~ 296 1, 2, 3, 822 | uns und auf die Kraft des Heiligen Geistes" (UR 24).~ ~ ~II 297 1, 2, 3, 823 | für sie hingab, um sie zu heiligen, und er hat sie als seinen 298 1, 2, 3, 823 | verbunden sowie mit der Gabe des Heiligen Geistes erfüllt zur Ehre 299 1, 2, 3, 827 | Christi und aus der Gabe des Heiligen Geistes die Gewalt, ihre 300 1, 2, 3, 828 | Gläubigen, indem sie ihnen die Heiligen als Vorbilder und Fürsprecher 301 1, 2, 3, 842 | bis die Erwählten in der Heiligen Stadt ... vereint sein werden" ( 302 1, 2, 3, 845 | blähen im Sturmwind des Heiligen Geistes" (Ambrosius, virg. 303 1, 2, 3, 849 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, 304 1, 2, 3, 850 | Sohnes und der Sendung des Heiligen Geistes herleitet gemäß 305 1, 2, 3, 857 | sie allezeit durch deine heiligen Apostel. Du hast sie der 306 1, 2, 3, 864 | den vielfältigen Gaben des Heiligen Geistes nimmt das Apostolat 307 1, 2, 3, 867 | sie hingegeben um sie zu heiligen der Geist der Heiligkeit 308 1, 2, 3, 867 | aus Sündern besteht In den Heiligen erstrahlt ihre Heiligkeit 309 1, 2, 3, 873 | Vollmacht zu lehren, zu heiligen und zu leiten. Die Laien 310 1, 2, 3, 877 | zugleich den Ursprung der heiligen Hierarchie" (AG 5). Miteinander 311 1, 2, 3, 893 | Bischof und die Priester heiligen die Kirche durch ihr Gebet 312 1, 2, 3, 893 | an den Sakramenten. Sie heiligen sie durch ihr Beispiel, 313 1, 2, 3, 901 | Christus Geweihte und mit dem Heiligen Geist Gesalbte in wunderbarer 314 1, 2, 3, 903 | Taufe und die Austeilung der heiligen Kommunion" (CIC, can. 230, § 315 1, 2, 3, 916 | die Christgläubigen, vom Heiligen Geist dazu bewogen, den 316 1, 2, 3, 918 | wählten unter dem Antrieb des Heiligen Geistes ein Einsiedlerleben, 317 1, 2, 3, 919 | bemühen, der Kirche vom Heiligen Geist anvertraute neue Gaben 318 1, 2, 3, 923 | die zum Ausdruck ihres heiligen Vorhabens, Christus in besonders 319 1, 2, 3, 938 | 938 Die durch den Heiligen Geist bestellten Bischöfe 320 1, 2, 3 | Absatz 5 DIE GEMEINSCHAFT DER HEILIGEN~ ~ 321 1, 2, 3, 946 | 946 Dem Bekenntnis zur „heiligen katholischen Kirche" folgt 322 1, 2, 3, 946 | Symbolum: „die Gemeinschaft der Heiligen". Dieser Glaubensartikel 323 1, 2, 3, 946 | als die Versammlung aller Heiligen?" (Niketas, symb. 10). Diese 324 1, 2, 3, 946 | Diese Gemeinschaft der Heiligen ist die Kirche.~ ~ 325 1, 2, 3, 948 | AusdruckGemeinschaft der Heiligen" hat somit zwei Bedeutungen, 326 1, 2, 3, 948 | zusammenhängen: „Gemeinschaft an den heiligen Dingen" [sancta] und „Gemeinschaft 327 1, 2, 3, 948 | Gemeinschaft zwischen den heiligen Personen" [sancti].~ ~Sancta 328 1, 2, 3, 948 | Spendung der Kommunion die heiligen Gaben emporhebt. Die Gläubigen [ 329 1, 2, 3, 948 | Gemeinschaft [koinonia] des Heiligen Geistes zu wachsen und sie 330 1, 2, 3, 950 | Sakramente bilden gleichsam die heiligen Bande, die die Gläubigen 331 1, 2, 3, 950 | dieser ‚Gemeinschaft der Heiligen‘ ist die Gemeinschaft an 332 1, 2, 3, 953 | in der Gemeinschaft der Heiligen. „Wenn darum ein Glied leidet, 333 1, 2, 3, 953 | auf der Gemeinschaft der Heiligen gründet. Jede Sünde schadet 334 1, 2, 3, 956 | 956 Die Fürbitte der Heiligen. „Denn dadurch, daß die, 335 1, 2, 3, 957 | Die Gemeinschaft mit den Heiligen. „Jedoch nicht nur um des 336 1, 2, 3, 957 | die Gemeinschaft mit den Heiligen mit Christus, aus dem als 337 1, 2, 3, 960 | Kirche ist Gemeinschaft der Heiligen Dieser Ausdruck bezeichnet 338 1, 2, 3, 960 | die Gemeinschaft an den heiligen Dingen [sancta], vor allem 339 1, 2, 3, 961 | auch die Gemeinschaft der „heiligen Personen [sancti] in Christus 340 1, 2, 3, 962 | Liebe Gottes und seiner Heiligen stets unseren Gebeten Gehör 341 1, 2, 3, 963 | Mysterium Christi und des Heiligen Geistes war bereits die 342 1, 2, 3, 966 | 3903.]. Die Aufnahme der heiligen Jungfrau ist eine einzigartige 343 1, 2, 3, 967 | Sohnes und jeder Anregung des Heiligen Geistes voll und ganz zustimmte, 344 1, 2, 3, 970 | GLAUBENSBEKENNTNIS~ ~II Die Verehrung der heiligen Jungfrau~ ~ 345 1, 2, 3, 971 | gleich wie dem Vater und dem Heiligen Geist dargebracht wird, 346 1, 2, 3, 972 | in Gemeinschaft mit allen Heiligen" (LG 69) die Kirche. Diese 347 1, 2, 3, 976 | Sündenvergebung mit dem Glauben an den Heiligen Geist, aber auch mit dem 348 1, 2, 3, 976 | und zur Gemeinschaft der Heiligen. Als Christus den Aposteln 349 1, 2, 3, 976 | Christus den Aposteln den Heiligen Geist spendete, übertrug 350 1, 2, 3, 976 | vergeben: „Empfangt den Heiligen Geist! Wem ihr die Sünden 351 1, 2, 3, 978 | Glauben bekennen und in der heiligen Taufe abgewaschen werden, 352 1, 2, 3, 980 | Die Buße [wurde] von den heiligen Vätern zurechtgewissermaßen 353 1, 2, 3, 981 | Christi und das Wirken des Heiligen Geistes die Sündenvergebung 354 1, 2, 3, 984 | Bekenntnis des Glaubens an den Heiligen Geist in Verbindung Der 355 1, 2, 3, 984 | anvertraut als er ihnen den Heiligen Geist verlieh.~ ~ 356 1, 2, 3, 985 | Christus und spendet uns den Heiligen Geist.~ ~ 357 1, 2, 3, 988 | Vater, den Sohn und den Heiligen Geist und an sein schöpferisches, 358 1, 2, 3, 1002 | auferstanden. Durch den Heiligen Geist ist das christliche 359 1, 2, 3, 1008 | Ausleger der Aussagen der Heiligen Schrift [Vgl. Gen 2,17; 360 1, 2, 3, 1020 | gelitten hat; im Namen des Heiligen Geistes, der über dich ausgegossen 361 1, 2, 3, 1020 | deine Wohnung bei Gott im heiligen Zion, mit der seligen Jungfrau 362 1, 2, 3, 1020 | Gottesmutter Maria, mit dem heiligen Josef und mit allen Engeln 363 1, 2, 3, 1020 | und mit allen Engeln und Heiligen Gottes ... Kehre heim zu 364 1, 2, 3, 1020 | entgegen mit allen Engeln und Heiligen ... Deinen Erlöser sollst 365 1, 2, 3, 1023 | Gottes die Seelen aller Heiligen ... und anderer Gläubigen, 366 1, 2, 3, 1023 | der von ihnen empfangenen heiligen Taufe Christi verstorben 367 1, 2, 3, 1023 | in der Gemeinschaft der heiligen Engel versammelt waren, 368 1, 2, 3, 1031 | daß, wenn jemand wider den Heiligen Geist lästert, ihm ‚weder 369 1, 2, 3, 1036 | 1036 Die Aussagen der Heiligen Schrift und die Lehren der 370 1, 2, 3, 1041 | wird, „um inmitten seiner Heiligen gefeiert und im Kreis all 371 1, 2, 3, 1050 | durch seinen Sohn und im Heiligen Geist seine himmlischen 372 1, 2, 3, 1053 | ausübt zusammen mit den heiligen Engeln. Sie legen für uns 373 1, 2, 3, 1055 | Kraft der Gemeinschaft der Heiligen empfiehlt die Kirche die 374 1, 2, 3, 1061 | Wie das letzte Buch der Heiligen Schrift [Vgl. Offb 22,21], 375 1, 2, 3, 1065 | Vater, in der Einheit des Heiligen Geistes alle Herrlichkeit 376 2, 0, 0, 1066 | geliebten Sohn und seinen Heiligen Geist schenkt. Dieses ist 377 2, 0, 0, 1072 | bringen: das neue Leben im Heiligen Geist, den tätigen Einsatz 378 2, 0, 0, 1073 | am Gebet, das Christus im Heiligen Geist an den Vater richtet. 379 2, 1, 0, 1076 | Durch die Ausgießung des Heiligen Geistes wurde am Pfingsttag 380 2, 1, 0, 1076 | LG 2]. Die Ausgießung des Heiligen Geistes läßt in der „Vermittlung 381 2, 1, 1, 1082 | die Gabe aller Gaben, den Heiligen Geist, ins Herz.~ ~ 382 2, 1, 1, 1083 | ihrem Herrn vereint und „vom Heiligen Geist erfüllt" (Lk 10,21) 383 2, 1, 1, 1083 | und ihn anzuflehen, den Heiligen Geist auf die Opfergabe, 384 2, 1, 1, 1084 | des Vaters sitzt" und den Heiligen Geist in seinem Leib, der 385 2, 1, 1, 1084 | Christi und des Waltens des Heiligen Geistes bewirken sie die 386 2, 1, 1, 1086 | hat er auch selbst die vom Heiligen Geist erfüllten Apostel 387 2, 1, 1, 1087 | Christus den Aposteln den Heiligen Geist spendet, vertraut 388 2, 1, 1, 1087 | Durch die Kraft desselben Heiligen Geistes vertrauen sie diese 389 2, 1, 1, 1088 | selbst spricht, wenn die heiligen Schriften in der Kirche 390 2, 1, 1, 1090 | himmlischen teil, die in der heiligen Stadt Jerusalem, zu der 391 2, 1, 1, 1090 | verehren wir das Gedächtnis der Heiligen und erhoffen eine Teilhabe 392 2, 1, 1, 1091 | zum gemeinsamen Werk des Heiligen Geistes und der Kirche.~ ~ 393 2, 1, 1, 1097 | kraft der „Gemeinschaft des Heiligen Geistes", der die Kinder 394 2, 1, 1, 1098 | das gemeinsame Werk des Heiligen Geistes und der Gemeinde, 395 2, 1, 1, 1098 | Amtsträger. Die Gnade des Heiligen Geistes sucht den Glauben, 396 2, 1, 1, 1104 | geschieht die Ausgießung des Heiligen Geistes, der das einmalige 397 2, 1, 1, 1106 | hören, daß es durch den Heiligen Geist geschieht, so wie 398 2, 1, 1, 1106 | so wie der Herr aus der heiligen Jungfrau und durch den Heiligen 399 2, 1, 1, 1106 | heiligen Jungfrau und durch den Heiligen Geist von sich aus und in 400 2, 1, 1, 1107 | Die verwandelnde Kraft des Heiligen Geistes in der Liturgie 401 2, 1, 1, 1107 | Die Gemeinschaft des Heiligen Geistes~ ~ 402 2, 1, 1, 1108 | 1108 Die Sendung des Heiligen Geistes zielt in jeder liturgischen 403 2, 1, 1, 1109 | und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2 Kor 13, 13) 404 2, 1, 1, 1109 | die Kirche den Vater, den Heiligen Geist zu senden, damit dieser 405 2, 1, 1, 1111 | ihr durch die Macht des Heiligen Geistes sein Heilsmysterium 406 2, 1, 1, 1112 | 1112 Die Sendung des Heiligen Geistes in der Liturgie 407 2, 1, 1, 1114 | Anschluß an die Lehre der heiligen Schriften, die apostolischen 408 2, 1, 1, 1116 | ausgehen(1), und als Taten des Heiligen Geistes, der im Leib Christi, 409 2, 1, 1, 1117 | bezug auf den Kanon der heiligen Schriften und der Glaubenslehre 410 2, 1, 1, 1118 | der dank der Sendung des Heiligen Geistes in ihr am Werk ist. 411 2, 1, 1, 1120 | wirklich Christus durch den Heiligen Geist für die Kirche am 412 2, 1, 1, 1122 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19). Die 413 2, 1, 1, 1124 | grundlegendes Element der heiligen, lebendigen Überlieferung [ 414 2, 1, 1, 1127 | Glauben an die Macht des Heiligen Geistes zum Ausdruck bringt. 415 2, 1, 1, 1129 | Christus gespendete Gnade des Heiligen Geistes. Dieser heut und 416 2, 1, 2, 1137 | schönsten Sinnbilder für den Heiligen Geist [Vgl. Joh 4,10-14. 417 2, 1, 2, 1141 | und die Salbung mit dem Heiligen Geist ... zu einem geistigen 418 2, 1, 2, 1141 | geistigen Haus und einem heiligen Priestertum geweiht [wurden], 419 2, 1, 2, 1153 | Vater in Christus und dem Heiligen Geist. Diese Begegnung findet 420 2, 1, 2, 1158 | sollen vornehmlich aus der Heiligen Schrift und den liturgischen 421 2, 1, 2, 1158 | werden" (SC 121).~ ~Die heiligen Bilder~ ~ 422 2, 1, 2, 1161 | so auch die Bilder der heiligen Gottesmutter und der Heiligen. 423 2, 1, 2, 1161 | heiligen Gottesmutter und der Heiligen. Sie sind Zeichen für Christus, 424 2, 1, 2, 1161 | gottkündenden Lehre unserer heiligen Väter und der Überlieferung 425 2, 1, 2, 1161 | wir wissen, daß diese vom Heiligen Geist, der in ihr wohnt, 426 2, 1, 2, 1161 | Gewissenhaftigkeit, in den heiligen Kirchen Gottes, auf den 427 2, 1, 2, 1161 | Kirchen Gottes, auf den heiligen Geräten und Gewändern, Wänden 428 2, 1, 2, 1161 | Kreuzes die ehrwürdigen und heiligen Bilder - seien sie aus Farben, 429 2, 1, 2, 1161 | unbefleckten Herrin, der heiligen Gottesgebärerin, der ehrwürdigen 430 2, 1, 2, 1161 | ehrwürdigen Engel und aller heiligen und frommen Menschen" (2. 431 2, 1, 2, 1162 | 27). Die Betrachtung der heiligen Bilder, zusammen mit dem 432 2, 1, 2, 1165 | Mt 6,11] und zum Ruf des Heiligen Geistes [Vgl. Hebr 3,7-4, 433 2, 1, 2, 1167 | an diesem Sonntag deiner heiligen Auferstehung sich ereigneten, 434 2, 1, 2, 1173 | Märtyrer und der anderen Heiligen feiert, „verkündet die Kirche 435 2, 1, 2, 1179 | Wassers entspringt. Durch den Heiligen Geist Christus einverleibt, 436 2, 1, 2, 1183 | Besiegelung durch die Gabe des Heiligen Geistes - wird altem Brauch 437 2, 1, 2, 1187 | Liturgie zusammen mit der heiligen Gottesmutter den Aposteln 438 2, 1, 2, 1187 | Gottesmutter den Aposteln allen Heiligen und all den vielen Menschen 439 2, 1, 2, 1189 | hineingenommen und von dem Kraft des Heiligen Geistes ergriffen, werden 440 2, 1, 2, 1192 | 1192 Die heiligen Bilder in unseren Kirchen 441 2, 1, 2, 1192 | wir ihn selbst an In den heiligen Bildern der heiligen Gottesmutter, 442 2, 1, 2, 1192 | den heiligen Bildern der heiligen Gottesmutter, der Engel 443 2, 1, 2, 1192 | Gottesmutter, der Engel und der Heiligen verehren wir die darauf 444 2, 1, 2, 1195 | liturgischen Jahres der Heiligen gedenkt an erster Stelle 445 2, 1, 2, 1195 | gedenkt an erster Stelle der heiligen Gottesmutter sodann der 446 2, 1, 2, 1195 | Märtyrei und der anderen Heiligen bekundet sie, daß sie mit 447 2, 1, 2, 1195 | gewirkt hat Das Vorbild der Heiligen spornt sie auf dem Weg zum 448 2, 1, 2, 1196 | ganze Welt die Gabe des Heiligen Geistes herabfieht.~ ~ 449 2, 1, 2, 1197 | Christen zum Tempel des Heiligen Geistes, zu lebendigen Steinen 450 2, 1, 2, 1198 | heilige Orte Abbilder der heiligen Stadt des himmlischen Jerusalems 451 2, 2, 1, 1215 | Wiedergeburt und der Erneuerung im Heiligen Geist"(Tit 3,5) genannt, 452 2, 2, 1, 1218 | Fruchtbarkeit. Nach der Heiligen Schrift wird es durch den 453 2, 2, 1, 1218 | Kraft, zu retten und zu heiligen" (MR, Osternacht 42: Segnung 454 2, 2, 1, 1223 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, 455 2, 2, 1, 1226 | werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen" (Apg 456 2, 2, 1, 1227 | angelegt" (Gal 3,27). Kraft des Heiligen Geistes ist die Taufe ein 457 2, 2, 1, 1229 | Taufe, die Spendung des Heiligen Geistes und den Zugang zur 458 2, 2, 1, 1238 | seinen Sohn die Kraft des Heiligen Geistes in dieses Wasser 459 2, 2, 1, 1240 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes". Im ostkirchlichen 460 2, 2, 1, 1240 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes". Und jedesmal, 461 2, 2, 1, 1241 | 1241 Die Salbung mit dem heiligen Chrisam einem vom Bischof 462 2, 2, 1, 1241 | das heißt ein durch den Heiligen GeistGesalbter", eingegliedert 463 2, 2, 1, 1242 | eine zweite Salbung mit dem heiligen Chrisam an, die der Bischof 464 2, 2, 1, 1244 | Kirche behält den Zutritt zur heiligen Kommunion denen vor, die 465 2, 2, 1, 1248 | und durch eine Folge von heiligen Riten soll man sie stufenweise 466 2, 2, 1, 1261 | durch das Geschenk der heiligen Taufe zu Christus zu kommen.~ ~ 467 2, 2, 1, 1262 | und die Wiedergeburt im Heiligen Geist [Vgl. Apg 2,38; Joh 468 2, 2, 1, 1265 | 17) und ein Tempel des Heiligen Geistes [Vgl. 1 Kor 6,19].~ ~ 469 2, 2, 1, 1266 | ihm durch die Gaben des Heiligen Geistes ermöglicht, unter 470 2, 2, 1, 1266 | ermöglicht, unter dem Ansporn des Heiligen Geistes zu leben und zu 471 2, 2, 1, 1266 | Lebens des Christen in der heiligen Taufe.~ ~In die Kirche, 472 2, 2, 1, 1268 | geistigen Haus" und „zu einer heiligen Priesterschaft" aufgebaut 473 2, 2, 1, 1273 | lebendiger Teilnahme an der heiligen Liturgie der Kirche Gott 474 2, 2, 1, 1273 | durch das Zeugnis eines heiligen Lebens und einer tatkräftigen 475 2, 2, 1, 1276 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles 476 2, 2, 1, 1278 | Vaters des Sohnes und des Heiligen Geistes.~ ~ 477 2, 2, 1, 1279 | Glied Christi und Tempel des Heiligen Geistes wird Der Getaufte 478 2, 2, 1, 1284 | Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes~ ~  479 2, 2, 1, 1285 | der besonderen Kraft des Heiligen Geistes ausgestattet; so 480 2, 2, 1, 1286 | 34]. Weil Jesus durch den Heiligen Geist empfangen wurde, verläuft 481 2, 2, 1, 1286 | völliger Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist, den der Vater ihm „ 482 2, 2, 1, 1287 | Pfingsttag [Vgl. Apg 2,1-4]. Vom Heiligen Geist erfüllt, beginnen 483 2, 2, 1, 1287 | ließ, erhielt die Gabe des Heiligen Geistes [Vgl. Apg 2,38].~ ~ 484 2, 2, 1, 1289 | 1289 Um die Gabe des Heiligen Geistes noch besser zu bezeichnen, 485 2, 2, 1, 1289 | gesalbt hat mit dem Heiligen Geist" (Apg 10,38). Der 486 2, 2, 1, 1289 | beide sind Früchte des Heiligen Geistes.~ ~Zwei Traditionen: 487 2, 2, 1, 1291 | zweimalige Salbung mit dem heiligen Chrisam - hat die Entwicklung 488 2, 2, 1, 1294 | Christi und an der Fülle des Heiligen Geistes Anteil, damit ihr 489 2, 2, 1, 1295 | das Mal, das Siegel des Heiligen Geistes. Das Siegel ist 490 2, 2, 1, 1296 | 4,30]. Dieses Siegel des Heiligen Geistes bedeutet, daß man 491 2, 2, 1, 1297 | gehört, ist die Weihe des heiligen Chrisam. Am Gründonnerstag 492 2, 2, 1, 1297 | Verlauf der Chrisam-Messe den heiligen Chrisam für sein ganzes 493 2, 2, 1, 1297 | Epiklese bei der Weihe des heiligen Chrisams [Myron]: „Vater ... 494 2, 2, 1, 1297 | Vater ... sende deinen Heiligen Geist über uns und über 495 2, 2, 1, 1299 | ihnen aus dem Wasser und dem Heiligen Geist neues Leben geschenkt. 496 2, 2, 1, 1299 | dich, Herr, sende ihnen den Heiligen Geist, den Beistand. Gib 497 2, 2, 1, 1300 | durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist" (Paul VI., Ap. Konst. „ 498 2, 2, 1, 1300 | gesprochen: „Siegel der Gabe des Heiligen Geistes".~ ~ 499 2, 2, 1, 1302 | Firmung die Ausgießung des Heiligen Geistes in Fülle bewirkt, 500 2, 2, 1, 1303 | vermehrt in uns die Gaben des Heiligen Geistes;~-sie verbindet


1-500 | 501-803

Copyright © Libreria Editrice Vaticana