Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
lichts 3
lichtvoll 2
lieb 1
liebe 591
lieben 78
liebende 11
liebenden 14
Frequenz    [«  »]
640 oder
614 5
603 nach
591 liebe
586 wie
584 diese
571 vater
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
liebe
1-500 | 501-591

    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 1 | Suchen und Aufnehmen der Liebe Christi, die alle Erkenntnis 2 Prolog, 0, 1, 3 | entsprochen hatte, wurde durch die Liebe zu Christus gedrängt, die 3 Prolog, 0, 4, 16| verwirklicht das Doppelgebot der Liebe, wie es in den zehn Geboten 4 Prolog, 0, 6, 24| 11).~ ~ ~Vor allem - die Liebe~ ~ 5 Prolog, 0, 6, 25| Unterweisung muß auf die Liebe ausgerichtet sein, die kein 6 Prolog, 0, 6, 25| ist dabei vor allem die Liebe zu unserem Herrn zu empfehlen, 7 Prolog, 0, 6, 25| einzig und allein in der Liebe entspringen und auf kein 8 Prolog, 0, 6, 25| werden können als auf die Liebe" (Vorwort 10).~ ~ ~ ~ 9 1, 1, 1, 27 | nur, weil er, von Gott aus Liebe geschaffen, immer aus Liebe 10 1, 1, 1, 27 | Liebe geschaffen, immer aus Liebe erhalten wird; und er lebt 11 1, 1, 1, 27 | Wahrheit, wenn er diese Liebe nicht frei anerkennt und 12 1, 1, 1, 49 | die Glaubenden durch die Liebe Christi gedrängt, denen, 13 1, 1, 2, 68 | 68 Gott hat sich aus Liebe dem Menschen geoffenbart 14 1, 1, 2, 122 | Erziehungskunst der heilschaffenden Liebe Gottes: Sie enthalten ,, 15 1, 1, 3, 142 | Gott aus dem Übermaß seiner Liebe die Menschen wie Freunde 16 1, 1, 3, 158 | stärkeren, immer mehr von Liebe beseelten Glauben hervorrufen. 17 1, 1, 3, 160 | wächst in der Kraft der Liebe, in der Christus, am Kreuz 18 1, 1, 3, 162 | 22,32.]. Er muß ,,in der Liebe wirksam" (Gal 5, 6)[Vgl. 19 1, 1, 3, 166 | anderen weitergeben. Unsere Liebe zu Jesus und den Menschen 20 1, 2, 1, 210 | mitzuziehen. So zeigt er seine Liebe [Vgl. Ex 33,12-17.]. Als 21 1, 2, 1, 213 | der ist", ist Wahrheit und Liebe~ ~ 22 1, 2, 1, 214 | Güte, seine Gnade, seine Liebe, aber auch seine Verläßlichkeit, 23 1, 2, 1, 214 | 1 Joh 1,5); er ist ,,die Liebe", wie der Apostel Johannes 24 1, 2, 1, 217 | Joh 17,3.].~ ~Gott ist Liebe~ ~ 25 1, 2, 1, 218 | ihm gehöre: seine gnädige Liebe [Vgl. Dtn 4,37; 7,8; 10, 26 1, 2, 1, 218 | begriffen, daß Gott es aus Liebe immer wieder rettet [Vgl. 27 1, 2, 1, 219 | 219 Die Liebe Gottes zu Israel wird mit 28 1, 2, 1, 219 | Gottes zu Israel wird mit der Liebe eines Vaters zu seinem Sohn 29 1, 2, 1, 219 | Vgl. Hos 11,1.]. Diese Liebe ist größer als die Liebe 30 1, 2, 1, 219 | Liebe ist größer als die Liebe einer Mutter zu ihren Kindern [ 31 1, 2, 1, 219 | Vgl. Jes 62,4-5.]. Diese Liebe wird sogar über die schlimmsten 32 1, 2, 1, 220 | 220 Die Liebe Gottes ist ,,ewig" (Jes 33 1, 2, 1, 220 | Jes 54,10). ,,Mit ewiger Liebe habe ich dich geliebt, darum 34 1, 2, 1, 221 | und sagt: ,,Gott ist die Liebe" (1 Joh 4,8.16): Liebe ist 35 1, 2, 1, 221 | die Liebe" (1 Joh 4,8.16): Liebe ist das Wesen Gottes. Indem 36 1, 2, 1, 221 | einzigen Sohn und den Geist der Liebe sendet, offenbart Gott sein 37 1, 2, 1, 231 | Ex 34,6). Wahrheit und Liebe sind sein Wesen.~ ~ ~ 38 1, 2, 1, 249 | Jesu Christi des Herrn, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft 39 1, 2, 1, 257 | schwindendes Licht. Gott ist Liebe: Vater, Sohn und Heiliger 40 1, 2, 1, 257 | unmittelbar aus der trinitarischen Liebe hervorging. Er entfaltet 41 1, 2, 1, 278 | ohne zu glauben, daß die Liebe Gottes allmächtig ist?~ ~ ~ 42 1, 2, 1, 288 | Zeugnis der allmächtigen Liebe Gottes [Vgl. Gen 15,5; Jer 43 1, 2, 1, 293 | zum Erschaffen als seine Liebe und Güte: ,,Die Geschöpfe 44 1, 2, 1, 293 | der mit dem Schlüssel der Liebe geöffneten Hand [Gottes] 45 1, 2, 1, 294 | geschaffen. ,,Er hat uns aus Liebe im voraus dazu bestimmt, 46 1, 2, 1, 294 | erschafft in Weisheit und Liebe~ ~ 47 1, 2, 1, 309 | der Sünde, die geduldige Liebe Gottes, der dem Menschen 48 1, 2, 1, 311 | entgegengehen und ihr aus Liebe den Vorzug geben. Sie können 49 1, 2, 1, 313 | auflehnen": ,,Mies geht aus Liebe hervor, alles ist auf das 50 1, 2, 1, 315 | Zeugnis seiner allmächtigen Liebe und Weisheit sowie die erste 51 1, 2, 1, 321 | Geschöpfe mit Weisheit und Liebe ihrem letzten Ziel entgegenführt.~ ~ 52 1, 2, 1, 356 | berufen, in Erkenntnis und Liebe am Leben Gottes teilzuhaben. 53 1, 2, 1, 356 | erhoben hast? Die unschätzbare Liebe, mit der du dein Geschöpf 54 1, 2, 1, 356 | hast, denn du hast es aus Liebe erschaffen, aus Liebe hast 55 1, 2, 1, 356 | aus Liebe erschaffen, aus Liebe hast du ihm eine Natur gegeben, 56 1, 2, 1, 357 | Antwort des Glaubens und der Liebe zu geben, die niemand anderer 57 1, 2, 1, 361 | Gesetz der Solidarität und Liebe" (ebd.) versichert uns, 58 1, 2, 1, 371 | beglückt, voll Bewunderung und Liebe ausrufen: ,,Das endlich 59 1, 2, 1, 385 | Offenbarung der göttlichen Liebe zeigt zugleich die Größe 60 1, 2, 1, 421 | Christen wird die Welt von der Liebe des Schöpfers begründet 61 1, 2, 2, 426 | bringen; er allein kann zur Liebe des Vaters im Heiligen Geiste 62 1, 2, 2, 448 | erhält dann einen Klang von Liebe und Zuneigung, der in der 63 1, 2, 2, 458 | geworden, damit wir so die Liebe Gottes erkennen:~,,Die Liebe 64 1, 2, 2, 458 | Liebe Gottes erkennen:~,,Die Liebe Gottes wurde unter uns dadurch 65 1, 2, 2, 459 | habe !,, (Joh 15,12). Diese Liebe verlangt, in seiner Nachfolge 66 1, 2, 2, 478 | und Symbol für jene .... Liebe angesehen, mit der der göttliche 67 1, 2, 2, 492 | Erschaffung der Welt, damit sie in Liebe heilig und untadelig vor 68 1, 2, 2, 501 | Erziehung sie in mütterlicher Liebe mitwirkt" (LG 63).~ ~ ~Die 69 1, 2, 2, 516 | Einzelheiten seines Daseins ,,die Liebe Gottes ... unter uns" (1 70 1, 2, 2, 533 | an ihre Gemeinschaft in Liebe, an ihre Würde, ihre strahlende 71 1, 2, 2, 536 | seines Vaters: er nimmt aus Liebe die Taufe des Todes zur 72 1, 2, 2, 544 | Art und macht die tätige Liebe zu ihnen zur Voraussetzung 73 1, 2, 2, 545 | Der größte Beweis seiner Liebe ist die Hingabe seines Lebens ,, 74 1, 2, 2, 575 | Stellung des Gebotes der Liebe zu Gott und zum Nächsten [ 75 1, 2, 2, 584 | 21,13..]. Aus eifernder Liebe zu seinem Vater vertreibt 76 1, 2, 2, 593 | Menschen mit eifersüchtiger Liebe. Der Tempel deutet im voraus 77 1, 2, 2, 603 | allumfassende erlösende Liebe~ ~ 78 1, 2, 2, 604 | Ratschluß wohlwollender Liebe ist, die jedem Verdienst 79 1, 2, 2, 604 | Nicht darin besteht die Liebe, daß wir Gott geliebt haben, 80 1, 2, 2, 604 | Gott aber hat seine Liebe zu uns darin erwiesen, daß 81 1, 2, 2, 605 | 605 Diese Liebe schließt niemanden aus. 82 1, 2, 2, 606 | erkennen, daß ich den Vater liebe und so handle, wie es mir 83 1, 2, 2, 608 | machte sich die erlösende Liebe des Vaters in Freiheit zu 84 1, 2, 2, 609 | 609 Da Jesus die Liebe des Vaters zu den Menschen 85 1, 2, 2, 609 | erwies er ihnen seine Liebe bis zur Vollendung" (Job 86 1, 2, 2, 609 | denn „es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben 87 1, 2, 2, 609 | Werkzeug seiner göttlichen Liebe, die das Heil der Menschen 88 1, 2, 2, 609 | 17-18; 4,15; 5,7-9.]. Aus Liebe zu seinem Vater und zu den 89 1, 2, 2, 614 | aus freiem Willen und aus Liebe [Vgl. Job 15,13.] im Heiligen 90 1, 2, 2, 616 | 616 Die „Liebe bis zur Vollendung" (Job 91 1, 2, 2, 616 | 2,20; Eph 5,2.25.]. „Die Liebe Christi drängt uns, da wir 92 1, 2, 2, 620 | entspringt der Initiative der Liebe Gottes zu uns, denn er hat „ 93 1, 2, 2, 622 | heißt um den Seinen „seine Liebe bis zur Vollendung" zu erweisen ( 94 1, 2, 2, 623 | Jesus war seinem Vater in Liebe gehorsam „bis zum Tod am 95 1, 2, 2, 672 | Herrschaft der Gerechtigkeit, der Liebe und des Friedens bringen. 96 1, 2, 2, 678 | zeigen, ob man die Gnade und Liebe Gottes angenommen oder zurückgewiesen 97 1, 2, 2, 679 | verurteilen, wenn er vom Geist der Liebe nichts wissen will [Vgl. 98 1, 2, 3, 689 | Dreifaltigkeit noch als Gabe der Liebe für die Welt von ihnen trennen. 99 1, 2, 3, 715 | Verheißungen, im Ton der „Liebe und Treue" zum Herzen seines 100 1, 2, 3, 725 | denen „die barmherzige Liebe Gottes" [Vgl. Lk 1,78] gilt, 101 1, 2, 3, 733 | 733 „Gott ist die Liebe" (1 Joh 4,8.16), und die 102 1, 2, 3, 733 | 1 Joh 4,8.16), und die Liebe ist die erste Gabe; sie 103 1, 2, 3, 733 | alle weiteren Gaben. Diese Liebe hat Gottausgegossen in 104 1, 2, 3, 734 | ist die erste Wirkung der Liebe die Vergebung unserer Sünden. 105 1, 2, 3, 735 | Vgl. 1 Job 4,11-12]. Diese Liebe [Vgl. 1 Kor 13] ist das 106 1, 2, 3, 736 | Geistes" tragen lassen: „Liebe, Freude, Friede, Langmut, 107 1, 2, 3, 760 | Welt das Vollmaß seiner Liebe zu schenken:~„Wie Gottes 108 1, 2, 3, 768 | ist und seine Gebote der Liebe, der Demut und der Selbstverleugnung 109 1, 2, 3, 771 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, hier auf Erden als sichtbares 110 1, 2, 3, 773 | Menschen mit Gott durch „die Liebe, die niemals aufhört" (1 111 1, 2, 3, 773 | Braut mit der Hingabe der Liebe die Hingabe des Bräutigams 112 1, 2, 3, 776 | durch das Christus die „Liebe Gottes zum Menschen zugleich 113 1, 2, 3, 776 | das sichtbare Projekt der Liebe Gottes zur Menschheit" ( 114 1, 2, 3, 776 | vom 22. Juni 1973). Diese Liebe will, „daß das ganze Menschengeschlecht 115 1, 2, 3, 791 | fördertunter den Gläubigen die Liebe zueinander: „Daher leiden, 116 1, 2, 3, 798 | des ganzen Leibes in der Liebe [Vgl. Eph 4,16]: durch das 117 1, 2, 3, 800 | entsprechen. Kurz, sie müssen in Liebe ausgeübt werden, die das 118 1, 2, 3, 813 | jungfräuliche Mutter; ich liebe es, sie Kirche zu nennen" ( 119 1, 2, 3, 815 | Einheit? Vor allem ist es die Liebe, „das Band der Vollkommenheit" ( 120 1, 2, 3, 818 | brüderlicher Achtung und Liebe ... sie werden aufgrund 121 1, 2, 3, 819 | Gnade, Glaube, Hoffnung und Liebe und andere innere Gaben 122 1, 2, 3, 822 | für die Kirche, auf die Liebe des Vaters zu uns und auf 123 1, 2, 3, 826 | 826 Die Liebe ist die Seele der Heiligkeit, 124 1, 2, 3, 826 | Herz haben muß, das von Liebe glüht. Ich begriff, daß 125 1, 2, 3, 826 | glüht. Ich begriff, daß die Liebe allein die anderen Glieder 126 1, 2, 3, 826 | Ich begriff, daß die Liebe alle Berufungen umfaßt, 127 1, 2, 3, 834 | die den Vorsitz in der Liebe führt" (Ignatius v. Antiochien, 128 1, 2, 3, 837 | eingegliedert wird, wer, in der Liebe nicht verharrend, im Schoße 129 1, 2, 3, 850 | seinen Ursprung in der ewigen Liebe der heiligsten Dreifaltigkeit: „ 130 1, 2, 3, 850 | und dem Sohn im Geist der Liebe besteht [Vgl. RM 23].~ ~ 131 1, 2, 3, 851 | Beweggrund zur Mission ist die Liebe Gottes zu allen Menschen. 132 1, 2, 3, 851 | Missionseifers geschöpft, denn „die Liebe Christi drängt uns .. .„ ( 133 1, 2, 3, 864 | Formen an. Stets aber ist die Liebe, die vor allem aus der Eucharistie 134 1, 2, 3, 915 | empfohlen. Die vollkommene Liebe, zu der alle Gläubigen berufen 135 1, 2, 3, 916 | Streben nach vollkommener Liebe im Dienst des Gottesreiches 136 1, 2, 3, 923 | einem Zeichen, das auf die Liebe der Kirche zu Christus hinweist, 137 1, 2, 3, 926 | verschiedenen Formen die Liebe Gottes in der Sprache unserer 138 1, 2, 3, 928 | nach Vollkommenheit der Liebe streben und sich bemühen, 139 1, 2, 3, 930 | nach Vollkommenheit der Liebe streben. Unter ihnen gibt 140 1, 2, 3, 953 | Die Gemeinschaft in der Liebe. „Keiner von uns lebt sich 141 1, 2, 3, 953 | 1 Kor 12, 26-27). Die Liebesucht nicht ihren Vorteil" ( 142 1, 2, 3, 953 | wirkt sich, wenn sie aus Liebe geschieht, zum Vorteil aller 143 1, 2, 3, 954 | Gemeinschaft in derselben Liebe Gottes und des Nächsten 144 1, 2, 3, 957 | die Übung der brüderlichen Liebe gestärkt wird. Denn wie 145 1, 2, 3, 959 | sofern wir in gegenseitiger Liebe und in dem einen Lob der 146 1, 2, 3, 962 | Gemeinschaft die barmherzige Liebe Gottes und seiner Heiligen 147 1, 2, 3, 963 | Christi], ... weil sie in Liebe mitgewirkt hat, daß die 148 1, 2, 3, 967 | Vorbild des Glaubens und der Liebe. Daher ist sie „schlechthin 149 1, 2, 3, 968 | Hoffnung und brennender Liebe mitgewirkt, das übernatürliche 150 1, 2, 3, 1011 | Akt des Gehorsams und der Liebe zum Vater machen [Vgl. Lk 151 1, 2, 3, 1022 | werden wir nach unserer Liebe gerichtet werden" (Johannes 152 1, 2, 3, 1033 | und ohne die barmherzige Liebe Gottes anzunehmen, bedeutet, 153 1, 2, 3, 1040 | wurden, siegt und daß seine Liebe stärker ist als der Tod [ 154 1, 2, 3, 1064 | der das Amen unendlicher Liebe und vollkommener Treue ist. 155 1, 2, 3, 1065 | das endgültige Amen der Liebe des Vaters zu uns; er übernimmt 156 2, 0, 0, 1073 | innere Mensch in der „großen Liebe", mit der Vater uns in seinem 157 2, 1, 1, 1077 | vor Gott; er hat uns aus Liebe im voraus dazu bestimmt, 158 2, 1, 1, 1083 | Antwort des Glaubens und der Liebe auf die „geistlichen Segnungen", 159 2, 1, 1, 1109 | Christi, des Herrn, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft 160 2, 1, 1, 1109 | Zeugnis und im Dienst der Liebe.~ ~ ~ 161 2, 1, 1, 1118 | Gemeinschaft mit dem Gott, der die Liebe ist, dem Einen in drei Personen.~ ~ 162 2, 1, 1, 1134 | Kirche darin daß sie in der Liebe und in ihrer Sendung zum 163 2, 1, 2, 1172 | heilige Kirche mit besonderer Liebe Maria, die selige Gottesgebärerin, 164 2, 2, 1, 1212 | und kommen der vollendeten Liebe immer näher" (Paul VI., 165 2, 2, 1, 1249 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe" (AG ‘14). „Die Mutter Kirche 166 2, 2, 1, 1249 | Kirche umfaßt sie schon in Liebe und Sorge als die Ihrigen" ( 167 2, 2, 1, 1259 | über ihre Sünden und die Liebe jenes Heil zu, das sie nicht 168 2, 2, 1, 1261 | werden‘, und die zärtliche Liebe Jesu zu den Kindern, die 169 2, 2, 1, 1273 | Lebens und einer tatkräftigen Liebe das Priestertum aller Getauften 170 2, 2, 1, 1323 | der Einheit, als Band der Liebe und österliches Mahl, in 171 2, 2, 1, 1336 | durch sie lädt uns seine Liebe ein, zu erkennen, daß er 172 2, 2, 1, 1337 | gab ihnen das Gebot der Liebe [Vgl. Joh 13,1-17]. Um ihnen 173 2, 2, 1, 1337 | ihnen ein Unterpfand dieser Liebe zu hinterlassen und sie 174 2, 2, 1, 1380 | Zeichen des Gedächtnisses der Liebe bei uns haben, mit der er 175 2, 2, 1, 1380 | Zeichen gegenwärtig, die diese Liebe zum Ausdruck bringen und 176 2, 2, 1, 1380 | In diesem Sakrament der Liebe wartet Jesus selbst auf 177 2, 2, 1, 1394 | stärkt die Eucharistie die Liebe, die im täglichen Leben 178 2, 2, 1, 1394 | droht. Diese neubelebte Liebe tilgt die läßlichen Sünden [ 179 2, 2, 1, 1394 | schenkt, belebt er unsere Liebe und gibt uns Kraft, mit 180 2, 2, 1, 1394 | verwurzeln.~ ~„Da Christus aus Liebe für uns gestorben ist, bitten 181 2, 2, 1, 1394 | Heiligen Geistes uns die Liebe gewährt werde. Wir bitten 182 2, 2, 1, 1394 | demütig, daß kraft dieser Liebe, deretwegen Christus für 183 2, 2, 1, 1394 | Laßt uns, da wir die Liebe geschenkt erhalten haben, 184 2, 2, 1, 1395 | 1395 Durch diese Liebe, die die Eucharistie in 185 2, 2, 1, 1398 | der Einheit! O Band der Liebe!" (ev. Jo 26,6,13) [Vgl. 186 2, 2, 1, 1399 | die Eucharistie mit großer Liebe. „Da nun diese Kirchen trotz 187 2, 2, 1, 1416 | Sunden Weil die Bande der Liebe zwischen dem Kommunizierenden 188 2, 2, 1, 1418 | Dankbarkeit ein Zeichen von Liebe und eine Erfüllung der Pflicht 189 2, 2, 2, 1422 | zu ihrer Bekehrung durch Liebe, Beispiel und Gebete mitwirkt" ( 190 2, 2, 2, 1424 | dem Sünder die versöhnende Liebe Gottes: „Laßt euch mit Gott 191 2, 2, 2, 1424 | Wer aus der barmherzigen Liebe Gottes lebt, ist bereit, 192 2, 2, 2, 1428 | 12,32], der barmherzigen Liebe Gottes, der uns zuerst geliebt 193 2, 2, 2, 1429 | die Frage Jesu, ob er ihn liebe [Vgl. Joh 21,15-17]. Die 194 2, 2, 2, 1432 | unser Herz die Größe und Liebe Gottes entdeckt, wird es 195 2, 2, 2, 1434 | Nächstenliebe - „denn die Liebe deckt viele Sünden zu" ( 196 2, 2, 2, 1439 | Christi, das die Tiefen der Liebe seines Vaters kennt, konnte 197 2, 2, 2, 1452 | 1452 Wenn die Reue aus der Liebe zu Gott, der über alles 198 2, 2, 2, 1465 | Werkzeug der barmherzigen Liebe Gottes zum Sünder.~ ~ 199 2, 2, 2, 1466 | mit der Absicht und der Liebe Christi vereinen [Vgl. P0 200 2, 2, 2, 1472 | Bekehrung, die aus glühender Liebe hervorgeht, kann zur völligen 201 2, 2, 2, 1475 | ein dauerhaftes Band der Liebe und ein überreicher Austausch 202 2, 2, 2, 1487 | sündigt verletzt die Ehre und Liebe Gottes seine eigene Wurde 203 2, 2, 2, 1492 | kommen Wenn die Reue von der Liebe zu Gott eingegeben ist wird 204 2, 2, 2, 1503 | 25,36). Seine besondere Liebe zu den Kranken bewog die 205 2, 2, 3, 1547 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, im Leben gemäß dem Heiligen 206 2, 2, 3, 1551 | Christi zu richten, der aus Liebe sich zum Letzten und zum 207 2, 2, 3, 1551 | seine Herde ein Beweis der Liebe zu ihm ist" (Johannes Chrysostomus, 208 2, 2, 3, 1567 | ansieht, und daß sie ihm dafür Liebe und Gehorsam schulden.~ ~ 209 2, 2, 3, 1586 | schützen in selbstloser Liebe zu allen und in besonderer 210 2, 2, 3, 1588 | Liturgie, des Wortes und der Liebe in Gemeinschaft mit dem 211 2, 2, 3, 1589 | vor Schrecken, sondern aus Liebe ... Das Priestertum ist 212 2, 2, 3, 1589 | Das Priestertum ist die Liebe des Herzens Jesu" (Nodet, 213 2, 2, 3, 1599 | an ihm festzuhalten aus Liebe zum Reich Gottes und um 214 2, 2, 3, 1603 | Gemeinschaft des Lebens und der Liebe in der Ehe [wurde] vom Schöpfer 215 2, 2, 3, 1604 | Gott, der den Menschen aus Liebe erschaffen hat, hat ihn 216 2, 2, 3, 1604 | erschaffen hat, hat ihn auch zur Liebe berufen, welche die angeborene, 217 2, 2, 3, 1604 | Vgl. Gen 1,27], der selbst Liebe ist [Vgl. 1 Joh 4,8.16]. 218 2, 2, 3, 1604 | wird ihre gegenseitige Liebe ein Bild der unverbrüchlichen, 219 2, 2, 3, 1604 | unverbrüchlichen, absoluten Liebe, mit der Gott den Menschen 220 2, 2, 3, 1604 | Gen 1,31]. Die eheliche Liebe wird von Gott gesegnet und 221 2, 2, 3, 1611 | ausschließlichen, treuen ehelichen Liebe [Vgl. Hos 1-3; Jes 54; 62; 222 2, 2, 3, 1611 | Ausdruck der menschlichen Liebe als eines reinen Widerscheins 223 2, 2, 3, 1611 | reinen Widerscheins der Liebe Gottes, einer Liebe, die „ 224 2, 2, 3, 1611 | der Liebe Gottes, einer Liebe, die „stark ist wie der 225 2, 2, 3, 1617 | Handschrift der bräutlichen Liebe Christi und der Kirche. 226 2, 2, 3, 1624 | Geist als Gemeinschaft der Liebe zwischen Christus und der 227 2, 2, 3, 1624 | stets strömende Quell ihrer Liebe, die Kraft, in der sich 228 2, 2, 3, 1632 | den Vollzug der ehelichen Liebe am besten im Kreis der Familie 229 2, 2, 3, 1637 | Die aufrichtige eheliche Liebe, die schlichte, geduldige 230 2, 2, 3, 1639 | eingegliedert: „Echte eheliche Liebe wird in die göttliche Liebe 231 2, 2, 3, 1639 | Liebe wird in die göttliche Liebe aufgenommen" (GS 48,2).~ ~ 232 2, 2, 3, 1641 | Ehesakramentes ist dazu bestimmt, die Liebe der Gatten zu vervollkommnen 233 2, 2, 3, 1642 | einst durch den Bund der Liebe und Treue seinem Volk entgegenkam, 234 2, 2, 3, 1642 | fruchtbarer übernatürlicher Liebe einander zu lieben. In den 235 2, 2, 3, 1642 | lieben. In den Freuden ihrer Liebe und ihres Familienlebens 236 2, 2, 3 | Forderungen der ehelichen Liebe~ ~ 237 2, 2, 3, 1643 | 1643 „Die eheliche Liebe hat etwas Totales an sich, 238 2, 2, 3, 1643 | jeder natürlichen ehelichen Liebe, jedoch mit einem neuen 239 2, 2, 3, 1644 | 1644 Die Liebe der Gatten erfordert von 240 2, 2, 3, 1645 | gegenseitige und bedingungslose Liebe die gleiche personale Würde 241 2, 2, 3, 1645 | Gatten und der ehelichen Liebe, die einzig und ausschließlich 242 2, 2, 3, 1645 | Die Treue in der ehelichen Liebe~ ~ 243 2, 2, 3, 1646 | 1646 Die eheliche Liebe verlangt von Natur aus von 244 2, 2, 3, 1646 | sich einander schenken. Liebe will endgültig sein. Sie 245 2, 2, 3, 1648 | endgültigen, unwiderruflichen Liebe liebt, daß die Gatten an 246 2, 2, 3, 1648 | daß die Gatten an dieser Liebe teilhaben, daß diese sie 247 2, 2, 3, 1648 | Treue Zeugen der treuen Liebe Gottes sein können. Die 248 2, 2, 3, 1652 | Institution und die eheliche Liebe auf die Zeugung und Erziehung 249 2, 2, 3, 1652 | Gestaltung der ehelichen Liebe und die ganze sich daraus 250 2, 2, 3, 1652 | sind zur Mitwirkung mit der Liebe des Schöpfers und Erlösers, 251 2, 2, 3, 1653 | Fruchtbarkeit der ehelichen Liebe besteht auch in den Früchten 252 2, 2, 3, 1657 | Selbstverleugnung und tätige Liebe" (LG 10). Die Familie ist 253 2, 2, 3, 1657 | Arbeit, geschwisterliche Liebe, großmütiges, ja wiederholtes 254 2, 2, 3, 1661 | die Gnade einander mit der Liebe zu lieben mit der Christus 255 2, 2, 3, 1661 | vervollkommnet so die menschliche Liebe der Gatten stärkt ihre unauflösliche 256 2, 2, 3, 1666 | Tugenden und der christlichen Liebe.~ ~ ~ 257 3, 0, 0, 1694 | Eph 5,1) und dem Weg der Liebe zu folgen. Sie suchen in 258 3, 0, 0, 1695 | damit sie durch tätige Liebe „die Früchte des Geistes" ( 259 3, 0, 0, 1697 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe - eine Katechese, die großherzig 260 3, 0, 0, 1697 | des doppelten Gebotes der Liebe, welches im Dekalog entfaltet 261 3, 1, 0, 1699 | Kapitel). Es besteht in der Liebe zu Gott und in der Solidarität 262 3, 1, 1, 1700 | gelangt er zur vollkommenen Liebe.~ ~  263 3, 1, 1, 1701 | Geheimnisses des Vaters und seiner Liebe dem Menschen sein eigenes 264 3, 1, 1, 1704 | Vollendung in der „Suche und Liebe des Wahren und Guten" (GS 265 3, 1, 1, 1706 | Gewissen ertönt und in der Liebe zu Gott und zum Nächsten 266 3, 1, 1, 1709 | Jünger zur Vollkommenheit der Liebe, zur Heiligkeit. Das sittliche 267 3, 1, 1, 1711 | Vollendung in der Suche und Liebe des Wahren und Guten (GS 268 3, 1, 1, 1717 | Antlitz Jesu Christi und seine Liebe. Sie zeigen die Berufung 269 3, 1, 1, 1722 | ist der Vater. In seiner Liebe, Menschenfreundlichkeit 270 3, 1, 1, 1723 | Quell alles Guten und aller Liebe.~ ~„Vor dem Reichtum beugen 271 3, 1, 1, 1740 | in Versuchung, gegen die Liebe zu sündigen. Wenn sich der 272 3, 1, 1, 1752 | aber gleichzeitig von der Liebe zu Gott als dem letzten 273 3, 1, 1, 1765 | grundlegendste Leidenschaft ist die Liebe, hervorgerufen durch die 274 3, 1, 1, 1765 | Anziehungskraft des Guten. Liebe bewirkt das Verlangen nach 275 3, 1, 1, 1766 | sind schlecht, wenn die Liebe schlecht ist, gut, wenn 276 3, 1, 1, 1769 | Gefühle in der christlichen Liebe und göttlichen Seligkeit 277 3, 1, 1, 1772 | grundlegenden Leidenschaften sind Liebe und Haß, Verlangen und Furcht 278 3, 1, 1, 1789 | 4,15].~- Die christliche Liebe achtet immer den Nächsten 279 3, 1, 1, 1792 | Umkehrwillen und christlicher Liebe können der Grund für Fehlurteile 280 3, 1, 1, 1794 | erleuchtet, denn die christliche Liebe geht gleichzeitig „aus reinem 281 3, 1, 1, 1804 | hin, mit der göttlichen Liebe vereint zu leben.~ ~ ~Die 282 3, 1, 1, 1809 | die Mäßigung) eine ganze Liebe, die kein Unglück erschüttern 283 3, 1, 1, 1813 | Glauben, die Hoffnung und die Liebe [Vgl. 1 Kor 13,13].~ ~ ~ 284 3, 1, 1, 1814 | lebendige Glaube ist „in der Liebe wirksam" (Gal 5,6).~ ~ 285 3, 1, 1, 1815 | Glaube ohne Hoffnung und Liebe vereint den Gläubigen nicht 286 3, 1, 1, 1818 | zum Glück der christlichen Liebe.~ ~ 287 3, 1, 1, 1820 | Panzer des Glaubens und der Liebe und mit dem Helm der Hoffnung 288 3, 1, 1, 1821 | desto mehr wirst du deine Liebe zu Gott beweisen und desto 289 3, 1, 1, 1821 | v. Jesus, excl. 15,3).~ ~Liebe~ ~ 290 3, 1, 1, 1822 | 1822 Die Liebe ist jene göttliche Tugend, 291 3, 1, 1, 1822 | über alles lieben und aus Liebe zu Gott unseren Nächsten 292 3, 1, 1, 1823 | 1823 Jesus macht die Liebe zum neuen Gebot [Vgl. Job 293 3, 1, 1, 1823 | 13,1), offenbart er die Liebe, die er vom Vater empfängt. 294 3, 1, 1, 1823 | Die Jünger ahmen durch die Liebe zueinander die Liebe Jesu 295 3, 1, 1, 1823 | die Liebe zueinander die Liebe Jesu nach, die sie von ihm 296 3, 1, 1, 1823 | geliebt. Bleibt in meiner Liebe!" (Joh 15,9). Und auch: „ 297 3, 1, 1, 1824 | Vollendung des Gesetzes hält die Liebe die Gebote Gottes und Christi. „ 298 3, 1, 1, 1824 | Christi. „Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, 299 3, 1, 1, 1824 | haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben" (Joh 15, 9_10) [ 300 3, 1, 1, 1825 | 1825 Christus ist aus Liebe zu uns gestorben, als wir 301 3, 1, 1, 1825 | unvergleichliches Bild der Liebe entworfen: „Die Liebe ist 302 3, 1, 1, 1825 | der Liebe entworfen: „Die Liebe ist langmütig, die Liebe 303 3, 1, 1, 1825 | Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert 304 3, 1, 1, 1826 | könnte, „hätte aber die Liebe nicht, wäre ich nichts"; 305 3, 1, 1, 1826 | besäße, „hätte aber die Liebe nicht, nützte es mir nichts" ( 306 3, 1, 1, 1826 | nichts" (1 Kor 13,1-4). Die Liebe steht über allen Tugenden. 307 3, 1, 1, 1826 | bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten 308 3, 1, 1, 1826 | größten unter ihnen ist die Liebe" (1 Kor 13,13).~ ~ 309 3, 1, 1, 1827 | aller Tugenden wird von der Liebe beseelt und angeregt. Diese 310 3, 1, 1, 1827 | Tugendlebens. Die christliche Liebe sichert und läutert unsere 311 3, 1, 1, 1827 | Vollkommenheit, zur göttlichen Liebe.~ ~ 312 3, 1, 1, 1828 | 1828 Das von der Liebe beseelte sittliche Leben 313 3, 1, 1, 1828 | wie ein Sohn, der auf die Liebe dessen antwortet, der „uns 314 3, 1, 1, 1828 | Guten selbst willen und aus Liebe zu dem, der uns das Gesetz 315 3, 1, 1, 1829 | 1829 Die Frucht der Liebe sind Freude, Friede und 316 3, 1, 1, 1829 | und Barmherzigkeit; die Liebe verlangt Wohltätigkeit und 317 3, 1, 1, 1829 | all unserer Werke ist die Liebe. Das ist das Ziel, um dessentwillen 318 3, 1, 1, 1832 | zählt deren zwölf auf: „Liebe, Freude, Friede, Geduld, 319 3, 1, 1, 1841 | Tugenden Glaube Hoffnung und Liebe‘ Sie gestalten und beleben 320 3, 1, 1, 1844 | 1844 Durch die Liebe lieben wir Gott über alles 321 3, 1, 1, 1844 | Gott über alles und aus Liebe zu ihm unseren Nächsten 322 3, 1, 1, 1848 | Ausspendung von Gnade und Liebe: ‚Empfangt den Heiligen 323 3, 1, 1, 1849 | Verfehlung gegen die wahre Liebe zu Gott und zum Nächsten 324 3, 1, 1, 1850 | Sünde lehnt sich gegen die Liebe Gottes zu uns auf und wendet 325 3, 1, 1, 1853 | Im Herzen wohnt auch die Liebe, die Ursprung der guten 326 3, 1, 1, 1855 | Die Todsünde zerstört die Liebe im Herzen des Menschen durch 327 3, 1, 1, 1855 | läßliche Sünde läßt die Liebe bestehen, verstößt aber 328 3, 1, 1, 1856 | uns das Lebensprinzip, die Liebe, angreift, erfordert sie 329 3, 1, 1, 1856 | etwas entschließt, was der Liebe, durch die der Mensch auf 330 3, 1, 1, 1856 | und ähnliches gegen die Liebe zu Gott oder, wie Mord, 331 3, 1, 1, 1856 | und ähnliches gegen die Liebe zum Nächsten ... Wenn hingegen 332 3, 1, 1, 1856 | enthält, aber nicht gegen die Liebe zu Gott und zum Nächsten 333 3, 1, 1, 1861 | Todsünde ist wie auch die Liebe eine radikale Möglichkeit, 334 3, 1, 1, 1861 | der göttlichen Tugend der Liebe und der heiligmachenden 335 3, 1, 1, 1863 | die göttliche Tugend der Liebe; in ihr verrät sich eine 336 3, 1, 1, 1863 | vergöttlichende Gnade, die Liebe und so auch nicht die ewige 337 3, 1, 1, 1874 | die göttliche Tugend der Liebe ohne die es keine ewige 338 3, 1, 1, 1875 | welche durch die göttliche Liebe die trotzdem in uns weiterbesteht 339 3, 1, 2, 1878 | Menschen in Wahrheit und Liebe untereinander leben sollen [ 340 3, 1, 2, 1878 | gewisse Ähnlichkeit. Die Liebe zum Nächsten läßt sich von 341 3, 1, 2, 1878 | Nächsten läßt sich von der Liebe zu Gott nicht trennen.~ ~ 342 3, 1, 2, 1889 | der Pfad der christlichen~Liebe, der Liebe zu Gott und zum 343 3, 1, 2, 1889 | christlichen~Liebe, der Liebe zu Gott und zum Nächsten. 344 3, 1, 2, 1889 | Gott und zum Nächsten. Die Liebe ist das größte soziale~ ~ 345 3, 1, 2, 1896 | Gottes zu appellieren Die Liebe drangt zu gerechten Reformen 346 3, 1, 2, 1912 | aufgebaut und ist durch die Liebe beseelt.~ ~ ~ 347 3, 1, 2, 1931 | nur durch die christliche Liebe überwunden, die in jedem 348 3, 1, 2, 1933 | Sie dehnt das Gebot der Liebe, das Gebot des neuen Gesetzes, 349 3, 1, 2, 1937 | schenke ich vor allem die Liebe, einem anderen die Gerechtigkeit 350 3, 1, 2, 1937 | gezwungen seid, euch gegenseitig Liebe zu erweisen ... Ich wollte, 351 3, 1, 2, 1939 | Freundschaft" oder „soziale Liebe" bezeichnen kann, ist eine 352 3, 1, 2, 1939 | Gesetz der Solidarität und Liebe zwischen den Menschen in 353 3, 1, 2, 1946 | Sie sollen die christliche Liebe fordern.~ ~ 354 3, 1, 3, 1950 | die von Gott und seiner Liebe wegführen. Es ist zugleich 355 3, 1, 3, 1962 | untersagen, was gegen die Liebe zu Gott und zum Nächsten 356 3, 1, 3, 1964 | Bundes lebten, hatten die Liebe und die Gnade des Heiligen 357 3, 1, 3, 1964 | Gesetz auch die Gebote der Liebe gab, so wurde durch es doch 358 3, 1, 3, 1964 | verliehen, durch den ‚die Liebe in unsere Herzen ausgegossen 359 3, 1, 3, 1965 | ihn zum inneren Gesetz der Liebe: Ich werde „mit dem Haus 360 3, 1, 3, 1966 | wird. Es wirkt durch die Liebe; es lehrt uns mit Hilfe 361 3, 1, 3, 1968 | Glaube, die Hoffnung und die Liebe und mit ihnen die anderen 362 3, 1, 3, 1971 | ergeben und die durch die Liebe, die Hauptgabe des Heiligen 363 3, 1, 3, 1971 | Geistes, beseelt werden. „Eure Liebe sei ohne Heuchelei ... Seid 364 3, 1, 3, 1971 | einander in brüderlicher Liebe zugetan ... Seid fröhlich 365 3, 1, 3, 1972 | neue Gesetz wird Gesetz der Liebe genannt, weil es mehr aus 366 3, 1, 3, 1972 | genannt, weil es mehr aus Liebe, die der Heilige Geist eingießt, 367 3, 1, 3, 1972 | macht, unter dem Antrieb der Liebe spontan zu handeln, und 368 3, 1, 3, 1973 | Räten wird in bezug auf die Liebe, die Vollkommenheit des 369 3, 1, 3, 1973 | räumen, was sich mit der Liebe nicht vereinbaren läßt. 370 3, 1, 3, 1973 | was die Entfaltung der Liebe hemmen kann, auch wenn es 371 3, 1, 3, 1974 | die lebendige Fülle der Liebe, die immer noch mehr schenken 372 3, 1, 3, 1974 | wesentlich in den Geboten der Liebe zu Gott und zum Nächsten. 373 3, 1, 3, 1974 | angemessen sind, so wie die Liebe es erfordert. Denn sie ist 374 3, 1, 3, 1983 | Christus empfangene in der Liebe wirksame Gnade des Heiligen 375 3, 1, 3, 1985 | Gesetz ist ein Gesetz der Liebe der Gnade und der Freiheit.~ ~ 376 3, 1, 3, 1990 | Menschen von der Sünde, die der Liebe zu Gott widerspricht, und 377 3, 1, 3, 1991 | Geradheit der göttlichen Liebe. Bei der Rechtfertigung 378 3, 1, 3, 1991 | werden Glaube, Hoffnung und Liebe in unsere Herzen gegossen 379 3, 1, 3, 1993 | gläubig zustimmt und in der Liebe mit der Anregung des Heiligen 380 3, 1, 3, 1994 | das erhabenste Werk der Liebe Gottes. Sie wird in Jesus 381 3, 1, 3, 1997 | des Geistes, der ihm die Liebe einhaucht und der die Kirche 382 3, 1, 3, 2000 | zu leben und aus seiner Liebe zu handeln. Man unterscheidet 383 3, 1, 3, 2001 | der Heiligung durch die Liebe hervorzurufen und zu unterstützen. 384 3, 1, 3, 2002 | in die Gemeinschaft der Liebe eintreten. Gott berührt 385 3, 1, 3, 2003 | Sie stehen im Dienst der Liebe, welche die Kirche aufbaut [ 386 3, 1, 3, 2009 | Gnade, das volle Recht der Liebe, die uns zu „Miterben" Christi 387 3, 1, 3, 2010 | vom Heiligen Geist und der Liebe dazu angetrieben, können 388 3, 1, 3, 2010 | Wachstum der Gnade und der Liebe sowie zum Erlangen des ewigen 389 3, 1, 3, 2011 | 2011 Die Liebe Christi ist in uns die Quelle 390 3, 1, 3, 2011 | Gnade vereint uns in tätiger Liebe mit Christus und gewährleistet 391 3, 1, 3, 2011 | sondern allein für deine Liebe arbeiten ... Am Ende dieses 392 3, 1, 3, 2011 | bekleiden und von deiner Liebe den ewigen Besitz deiner 393 3, 1, 3, 2013 | Lebens und Vollkommenheit der Liebe berufen sind" (LG 40). Alle 394 3, 1, 3, 2026 | Verdienst ermöglichen. Die Liebe ist in uns die Hauptquelle 395 3, 1, 3, 2028 | und zur Vollkommenheit der Liebe berufen sind (LG 40). Die 396 3, 1, 3, 2033 | Christus ergeben und durch die Liebe belebt werden. Diese Katechese 397 3, 1, 3, 2034 | Wahrheit, die zu lebende Liebe und die zu erhoffende Seligkeit.~ ~ 398 3, 1, 3, 2037 | erfordern sie Folgsamkeit in Liebe.~ ~ 399 3, 1, 3, 2040 | echte Haltung kindlicher Liebe zur Kirche entwickeln. Sie 400 3, 1, 3, 2041 | Streben, im Wachstum der Liebe zu Gott und zum Nächsten 401 3, 1, 3, 2046 | der Gerechtigkeit, der Liebe und des Friedens" (MR, Präfation 402 3, 1, 3, 2046 | redlich, geduldig und in Liebe.~ ~ ~ 403 3, 2, 0, 2055 | zugleich einzigen Gebotes der Liebe auszulegen, welche die Erfüllung 404 3, 2, 0, 2055 | lieben wie dich selbst. Die Liebe tut dem Nächsten nichts 405 3, 2, 0, 2055 | nichts Böses. Also ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes" ( 406 3, 2, 0, 2063 | mit.~Der Herrschrieb die Liebe zu Gott vor und schärfte 407 3, 2, 0, 2067 | beziehen sich vor allem auf die Liebe zu Gott, die sieben weiteren 408 3, 2, 0, 2067 | sieben weiteren auf die Liebe zum Nächsten.~ ~„Wie die 409 3, 2, 0, 2067 | zum Nächsten.~ ~„Wie die Liebe zwei Gebote umfaßt, auf 410 3, 2, 1, 2083 | zuerst geliebt. An diese Liebe des einen Gottes erinnert 411 3, 2, 1, 2086 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe enthalten. Denn wenn wir 412 3, 2, 1, 2086 | Reichtümer der Güte und Liebe anschaut, die er in uns 413 3, 2, 1, 2087 | Glauben an Gott, der uns seine Liebe offenbart. Der hl. Paulus 414 3, 2, 1, 2090 | vermag dieser der göttlichen Liebe nicht aus eigener Kraft 415 3, 2, 1, 2090 | Fähigkeit schenken wird, seine Liebe zu erwidern und den Geboten 416 3, 2, 1, 2090 | erwidern und den Geboten der Liebe entsprechend zu handeln. 417 3, 2, 1, 2090 | Befürchtung verbunden, gegen die Liebe Gottes zu verstoßen und 418 3, 2, 1, 2092 | ohne es zu verdienen.~ ~ ~Liebe~ ~ 419 3, 2, 1, 2093 | 2093 Im Glauben an die Liebe Gottes liegt die Aufforderung 420 3, 2, 1, 2093 | die Pflicht, die göttliche Liebe aufrichtig zu erwidern. 421 3, 2, 1, 2094 | verschiedene Weise gegen die Liebe zu Gott sündigen. Gleichgültigkeit 422 3, 2, 1, 2094 | oder weigert sich, an die Liebe Gottes zu denken; sie verkennt 423 3, 2, 1, 2094 | es oder weigert sich, die Liebe Gottes dankbar anzuerkennen 424 3, 2, 1, 2094 | unterläßt, die göttliche Liebe zu erwidern; in ihr kann 425 3, 2, 1, 2094 | Weigerung liegen, sich dieser Liebe auszuliefern. Überdruß an 426 3, 2, 1, 2094 | Er widersetzt sich der Liebe Gottes, dessen Güte er leugnet 427 3, 2, 1, 2095 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe formen die sittlichen Tugenden 428 3, 2, 1, 2095 | Leben. So drängt uns die Liebe, Gott das zu geben, was 429 3, 2, 1, 2096 | unendliche und barmherzige Liebe anzuerkennen. Jesus beruft 430 3, 2, 1, 2098 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, die das erste Gebot befiehlt, 431 3, 2, 1, 2100 | Vgl. Am 5,21-25] oder ohne Liebe zum Nächsten [Vgl. Jes 1, 432 3, 2, 1, 2100 | völliger Hingabe an die Liebe des Vaters und zu unserem 433 3, 2, 1, 2101 | geschuldete Ehrerbietung und die Liebe zum getreuen Gott.~ ~ 434 3, 2, 1, 2104 | Glaubens befangen sind, in Liebe, Klugheit und Geduld zu 435 3, 2, 1, 2105 | Verpflichtung, in jedem Menschen die Liebe zum Wahren und Guten zu 436 3, 2, 1, 2119 | immer einen Zweifel an der Liebe, der Vorsehung und der Macht 437 3, 2, 1, 2156 | ein Vorbild christlicher Liebe und sichert seine Fürbitte 438 3, 2, 1, 2158 | ein Vorbild christlicher Liebe und sichert seine Fürbitte 439 3, 2, 1, 2165 | Vorbild der christlichen Liebe und sichert seine Fürbitte 440 3, 2, 1, 2179 | der Seelen, das Band der Liebe, die Gebete der Priester" ( 441 3, 2, 1, 2182 | Gemeinschaft im Glauben und in der Liebe. Sie bezeugen gemeinsam 442 3, 2, 1, 2185 | Gesundheit nachteilig sind. Die Liebe zur Wahrheit drängt zu heiliger 443 3, 2, 1, 2185 | Muße; die Dringlichkeit der Liebe nimmt willig Arbeit auf 444 3, 2, 1, 2187 | Christen werden maßvoll und in Liebe darauf bedacht sein, die 445 3, 2, 2, 2196 | lieben wie dich selbst. Die Liebe tut dem Nächsten nichts 446 3, 2, 2, 2196 | nichts Böses. Also ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes" ( 447 3, 2, 2, 2197 | weist auf die Ordnung der Liebe hin. Gott hat gewollt, daß 448 3, 2, 2, 2199 | und den Vorfahren Ehre, Liebe und Dank zu erweisen. Schließlich 449 3, 2, 2, 2201 | ordne [Vgl. Dtn 5,16.]. Die Liebe der Gatten und die Zeugung 450 3, 2, 2, 2204 | Glaubens, der Hoffnung und der Liebe; wie im Neuen Testament 451 3, 2, 2, 2205 | Gottes stärken in ihr die Liebe. Die christliche Familie 452 3, 2, 2, 2207 | und Frau zur Hingabe der Liebe und zur Weitergabe des Lebens 453 3, 2, 2, 2215 | geschenkt und durch ihre Liebe und Arbeit ihnen ermöglicht 454 3, 2, 2, 2219 | geduldig, ertragt einander in Liebe" (Eph 4,2).~ ~ 455 3, 2, 2, 2221 | Fruchtbarkeit der ehelichen Liebe beschränkt sich nicht darauf, 456 3, 2, 2, 2227 | wie es die gegenseitige Liebe nahelegt und die Liebe Christi 457 3, 2, 2, 2227 | gegenseitige Liebe nahelegt und die Liebe Christi verlangt [Vgl. Mt 458 3, 2, 2, 2228 | 2228 Die Achtung und die Liebe der Eltern gegenüber ihren 459 3, 2, 2, 2239 | entsprechen der Ordnung der Liebe. Gehorsam gegenüber den 460 3, 2, 2, 2264 | 2264 Die Liebe zu sich selbst bleibt ein 461 3, 2, 2, 2281 | Selbstmord widerspricht zudem der Liebe zum lebendigen Gott.~ ~ 462 3, 2, 2, 2297 | Gerechtigkeit und die christliche Liebe. Folterung, die körperliche 463 3, 2, 2, 2302 | schwere Verfehlung gegen die Liebe und damit eine Todsünde. 464 3, 2, 2, 2303 | Willentlicher Haß verstößt gegen die Liebe. Haß gegen einen Mitmenschen 465 3, 2, 2, 2304 | 78,5] und die Wirkung der Liebe [Vgl. GS 78.1-2.].~ ~ 466 3, 2, 2, 2306 | legt Zeugnis ab für die Liebe des Evangeliums, sofern 467 3, 2, 2, 2317 | aber die Menschen sich in Liebe vereinen und so die Sünde 468 3, 2, 2, 2325 | Gerechtigkeit die Hoffnung und die Liebe Er wird durch das fünfte 469 3, 2, 2, 2331 | 2331 „Gott ist Liebe‘ und lebt in sich selbst 470 3, 2, 2, 2331 | und die Verantwortung zu Liebe und Gemeinschaft ein" (FC 471 3, 2, 2, 2335 | Kraft und der zärtlichen Liebe Gottes. Die eheliche Vereinigung 472 3, 2, 2, 2346 | 2346 Die Liebe ist die Form aller Tugenden. 473 3, 2, 2, 2346 | Treue und der zärtlichen Liebe Gottes werden.~ ~ 474 3, 2, 2, 2350 | Liebesbezeugungen, die der ehelichen Liebe vorbehalten sind, der Zeit 475 3, 2, 2, 2352 | humanen Zeugung in wirklicher Liebe realisiert" (CDF, Erkl. „ 476 3, 2, 2, 2356 | die Gerechtigkeit und die Liebe. Vergewaltigung ist eine 477 3, 2, 2 | III Eheliche Liebe~ ~ 478 3, 2, 2, 2360 | Geschlechtlichkeit ist auf die eheliche Liebe von Mann und Frau hingeordnet. 479 3, 2, 2, 2361 | vollzogen, wenn sie in jene Liebe integriert ist, mit der 480 3, 2, 2, 2361 | Frau, sondern aus wahrer Liebe. Hab Erbarmen mit mir, und 481 3, 2, 2, 2363 | Spiel zu setzen~Die eheliche Liebe zwischen Mann und Frau steht 482 3, 2, 2, 2364 | Gemeinschaft des Lebens und der Liebe in der Ehe, vom Schöpfer 483 3, 2, 2, 2365 | meine Arme genommen] und liebe dich sogar mehr als mein 484 3, 2, 2, 2365 | getrennt zu werden ... Deine Liebe geht mir über alles, und 485 3, 2, 2, 2366 | der Ehe, denn die eheliche Liebe neigt von Natur aus dazu, 486 3, 2, 2, 2366 | außen zu der gegenseitigen Liebe der Gatten hinzu; es entspringt 487 3, 2, 2, 2367 | Eheleute als mitwirkend mit der Liebe Gottes des Schöpfers und 488 3, 2, 2, 2367 | gleichsam als Interpreten dieser Liebe. Daher müssen sie in menschlicher 489 3, 2, 2, 2368 | Ausgleich zwischen ehelicher Liebe und verantwortlicher Weitergabe 490 3, 2, 2, 2368 | humanen Zeugung in wirklicher Liebe wahren. Das ist nicht möglich 491 3, 2, 2, 2369 | gegenseitiger und wahrer Liebe und seine Hinordnung auf 492 3, 2, 2, 2370 | inneren Wahrheit ehelicher Liebe, die ja zur Hingabe in personaler 493 3, 2, 2, 2387 | sich in der Ehe mit einer Liebe schenken, die total und 494 3, 2, 2, 2390 | geben.~ ~Der Ausdruckfreie Liebe" ist trügerisch: Was kann 495 3, 2, 2, 2391 | worden ist. Die menschliche Liebe läßt den bloßen „Versuch" 496 3, 2, 2, 2392 | 2392 „Die Liebe ist die grundlegende und 497 3, 2, 2, 2397 | Freiheit eingehen gehört treue Liebe. Diese bringt die Verpflichtung 498 3, 2, 2, 2401 | schreibt Gerechtigkeit und 1807 Liebe in der Verwaltung der irdischen 499 3, 2, 2, 2418 | soll ihnen aber nicht die Liebe zuwenden, die einzig Menschen 500 3, 2, 2, 2419 | der Gerechtigkeit und der Liebe, die der göttlichen Weisheit


1-500 | 501-591

Copyright © Libreria Editrice Vaticana