Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
vätern 6
vätertradition 1
variationen 1
vater 571
vaterhaus 2
vaterhauses 1
vaterland 4
Frequenz    [«  »]
591 liebe
586 wie
584 diese
571 vater
566 wenn
560 so
558 ihm
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
vater
1-500 | 501-571

    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 3 | eingeborenen Sohnes Gottes, vom Vater gesandt, durch das Wirken 2 Prolog | PROLOG~ ~ ~,,VATER, ... das ist das ewige Leben, 3 Prolog, 0, 4, 14| einen Gott, den allmächtigen Vater, den Schöpfer; der Glaube 4 Prolog, 0, 4, 17| und die unser himmlischer Vater uns geben will.~ ~ ~ 5 1, 1, 2, 51 | Heiligen Geist Zugang zum Vater haben und der göttlichen 6 1, 1, 2, 62 | Gott, den fürsorglichen Vater und gerechten Richter anerkenne, 7 1, 1, 2, 65 | Vaters. In ihm sagt der Vater alles, und es wird kein 8 1, 1, 2, 104 | Büchern kommt nämlich der Vater, der in den Himmeln ist, 9 1, 1, 3, 144 | vollkommensten.~ ~ ~Abraham - ,,der Vater aller Glaubenden"~ ~ 10 1, 1, 3, 146 | 4,20), ist Abraham ,,zum Vater aller, die ... glauben", 11 1, 1, 3, 151 | Joh 1,18). Weil er ,,den Vater gesehen" hat (Joh 6,46), 12 1, 1, 3, 152 | Glauben an den einen Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen 13 1, 1, 3, 153 | offenbart, sondern mein Vater im Himmel" (Mt 16, 17) [ 14 1, 1, 3, 172 | Menschen nur einen Gott und Vater haben [Vgl. Eph 4,4-6.]. 15 1, 1, 3, 178 | glauben als an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen 16 1, 1, 3, 181 | Niemand kann Gott zum Vater haben, der die Kirche nicht 17 1, 1, 3 | Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer 18 1, 1, 3 | glauben an den einen Gott, den Vater, den Allmächtigen, der alles 19 1, 1, 3 | eingeborenen Sohn, aus dem Vater geboren vor aller Zeit: 20 1, 1, 3 | geschaffen, eines Wesens mit dem Vater;~durch ihn ist alles geschaffen.~ 21 1, 1, 3 | lebendig macht, der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht,~ 22 1, 1, 3 | hervorgeht,~der mit dem Vater und dem Sohn angebetet und 23 1, 2, 0, 197 | beten heißt, mit Gott dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen 24 1, 2, 1 | ICH GLAUBE AN GOTT DEN VATER"~ ~ 25 1, 2, 1, 198 | Credo beginnt mit Gott dem Vater, denn der Vater ist die 26 1, 2, 1, 198 | Gott dem Vater, denn der Vater ist die erste göttliche 27 1, 2, 1 | ICH GLAUBE AN GOTT, DEN VATER, DEN ALLMÄCHTIGEN, DEN SCHÖPFER 28 1, 2, 1, 202 | unaussprechliche Gott ist, der Vater, Sohn und Heilige Geist: 29 1, 2, 1, 221 | ewiger Liebesaustausch - Vater, Sohn und Heiliger Geist - 30 1, 2, 1 | Absatz 2 DER VATER~ ~I ,,Im Namen des Vaters 31 1, 2, 1, 232 | dreifache Frage, ob sie an den Vater, an den Sohn und an den 32 1, 2, 1, 233 | einzigen Gott, den allmächtigen Vater und seinen eingeborenen 33 1, 2, 1, 234 | der wahre, einzige Gott - Vater, Sohn und Heiliger Geist - 34 1, 2, 1, 235 | formulierte (III) und wie der Vater durch die göttlichen Sendungen 35 1, 2, 1, 237 | als Dreifaltigkeit~ ~Der Vater wird geoffenbart durch den 36 1, 2, 1, 238 | Religionen wird Gott als ,,Vater" angerufen. Die Gottheit 37 1, 2, 1, 238 | Gottheit wird oft als ,,Vater der Götter und der Menschen" 38 1, 2, 1, 238 | betrachtet. In Israel wird Gott ,,Vater" genannt als Erschaffer 39 1, 2, 1, 238 | 10.]. Gott ist erst recht Vater aufgrund des Bundes und 40 1, 2, 1, 238 | Ex 4,22). Er wird auch Vater des Königs von Israel genannt [ 41 1, 2, 1, 238 | Ganz besonders ist er ,,der Vater der Armen", der Waisen und 42 1, 2, 1, 239 | Sprache des Glaubens Gott ,,Vater" nennt, so weist sie vor 43 1, 2, 1, 239 | Jes 49,15.]: Niemand ist Vater so wie Gott.~ ~ 44 1, 2, 1, 240 | einem ungeahnten Sinn ,,Vater" ist:~nicht nur als Schöpfer, 45 1, 2, 1, 240 | sondern von Ewigkeit her Vater seines eingeborenen Sohnes, 46 1, 2, 1, 240 | nur in bezug auf seinen Vater Sohn ist: ,,Niemand kennt 47 1, 2, 1, 240 | kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, 48 1, 2, 1, 240 | Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem 49 1, 2, 1, 242 | consubstantialis] mit dem Vater", das heißt mit ihm ein 50 1, 2, 1, 242 | eingeborenen Sohn" als ,,aus dem Vater geboren vor aller Zeit: 51 1, 2, 1, 242 | geschaffen, eines Wesens mit dem Vater" (DS 150).~ ~ ~Der Vater 52 1, 2, 1, 242 | Vater" (DS 150).~ ~ ~Der Vater und der Sohn werden durch 53 1, 2, 1, 243 | wird also mit Jesus und dem Vater als eine weitere göttliche 54 1, 2, 1, 244 | Aposteln und der Kirche vom Vater im Namen des Sohnes sowie 55 1, 2, 1, 244 | gesandt, nachdem dieser zum Vater zurückgekehrt ist [Vgl. 56 1, 2, 1, 245 | lebendig macht, der aus dem Vater hervorgeht" (DS 150). Die 57 1, 2, 1, 245 | Kirche anerkennt dadurch den Vater als den ,,Quell und Ursprung 58 1, 2, 1, 245 | derselbe Gott mit Gott, dem Vater und dem Sohn ... von einer 59 1, 2, 1, 245 | bekennt: Er wird ,,mit dem Vater und dem Sohn [zugleich] 60 1, 2, 1, 246 | daß der Geist ,,aus dem Vater und dem Sohn [filioque] 61 1, 2, 1, 246 | ständiges Sein zugleich aus dem Vater und dem Sohne hat und aus 62 1, 2, 1, 246 | hervorgeht ... Und weil der Vater selbst alles, was des Vaters 63 1, 2, 1, 246 | hervorgeht, von Ewigkeit her vom Vater, von dem er auch von Ewigkeit 64 1, 2, 1, 248 | allem zum Ausdruck, daß der Vater der erste Ursprung des Geistes 65 1, 2, 1, 248 | Geist als den, ,,der vom Vater ausgeht" (Joh 15,26) bekennt, 66 1, 2, 1, 248 | er durch den Sohn aus dem Vater hervorgeht [Vgl. AG 2.]. 67 1, 2, 1, 248 | Gemeinschaft zwischen dem Vater und dem Sohn zum Ausdruck, 68 1, 2, 1, 248 | sagt, daß der Geist aus dem Vater und dem Sohn [filioque] 69 1, 2, 1, 248 | wesensgleichen Gemeinschaft ist der Vater der erste Ursprung des Geistes 70 1, 2, 1, 248 | DS 1331), aber auch als Vater des eingeborenen Sohnes 71 1, 2, 1, 252 | oder ,,Hypostase", um den Vater, den Sohn und den Heiligen 72 1, 2, 1, 253 | voll und ganz Gott: ,,Der Vater ist dasselbe wie der Sohn, 73 1, 2, 1, 253 | der Sohn dasselbe wie der Vater, der Vater und der Sohn 74 1, 2, 1, 253 | dasselbe wie der Vater, der Vater und der Sohn dasselbe wie 75 1, 2, 1, 254 | Fides Damasi: DS 71). ,,Vater", ,,Sohn", ,,Heiliger Geist" 76 1, 2, 1, 254 | voneinander verschieden:~ ~,,Der Vater ist nicht derselbe wie der 77 1, 2, 1, 254 | der Sohn derselbe wie der Vater, noch ist der Heilige Geist 78 1, 2, 1, 254 | Heilige Geist derselbe wie der Vater oder der Sohn" (11. Syn. 79 1, 2, 1, 254 | Ursprungsbeziehungen: Es ist ,,der Vater, der zeugt, und der Sohn, 80 1, 2, 1, 255 | Beziehung ausdrücken, wird der Vater auf den Sohn, der Sohn auf 81 1, 2, 1, 255 | den Sohn, der Sohn auf den Vater und der Heilige Geist auf 82 1, 2, 1, 255 | Wegen dieser Einheit ist der Vater ganz im Sohn, ganz im Heiligen 83 1, 2, 1, 255 | Geist; der Sohn ist ganz im Vater, ganz im Heiligen Geist; 84 1, 2, 1, 255 | Heilige Geist ist ganz im Vater, ganz im Sohn" (ebd.: DS 85 1, 2, 1, 256 | Bekenntnis des Glaubens an den Vater und den Sohn und den Heiligen 86 1, 2, 1, 257 | schwindendes Licht. Gott ist Liebe: Vater, Sohn und Heiliger Geist. 87 1, 2, 1, 258 | Konstantinopel 553: DS 421.]. ,,Der Vater und der Sohn und der Heilige 88 1, 2, 1, 258 | Kirche: Es ist ,,ein Gott und Vater, aus dem alles, ein Herr 89 1, 2, 1, 259 | irgendwie zu trennen. Wer den Vater preist, tut es durch den 90 1, 2, 1, 259 | nachfolgt, tut es, weil der Vater ihn zieht [Vgl. Joh 6,44.] 91 1, 2, 1, 260 | meinem Wort festhalten; mein Vater wird ihn lieben, und wir 92 1, 2, 1, 261 | geben, indem er sich als Vater, Sohn und Heiliger Geist 93 1, 2, 1, 262 | Offenbart, daß Gott der ewige Vater und daß der Sohn eines Wesen 94 1, 2, 1, 262 | Sohn eines Wesen mit dem Vater ist, das heißt, daß er in 95 1, 2, 1, 263 | Heiligen Geistes, der vom Vater im Namen des Sohnes [Vgl. 96 1, 2, 1, 263 | 14,26.] und vom Sohn „vom Vater aus" (Joh 15,26) gestand 97 1, 2, 1, 263 | Gott ist. Er wird „mit dem Vater und dem Sohn angebetet und 98 1, 2, 1, 264 | Der Heilige Geist geht vom Vater als dem ersten Ursprung 99 1, 2, 1, 264 | auch] dem Sohn schenkt, vom Vater und vom Sohn gemeinsam" ( 100 1, 2, 1, 265 | der Taufe „im Namen des Vater und des Sohnes und des Heiligen 101 1, 2, 1, 266 | des Heiligen Geistes; aber Vater, Sohn und Heiliger Geist 102 1, 2, 1, 268 | ist, denn Gott ist unser Vater [Vgl. Mt 6,9.]ferner, daß 103 1, 2, 1, 270 | Gott ist der allmächtige Vater. Seine Vaterschaft und seine 104 1, 2, 1, 270 | annimmt (ich will ,,euer Vater sein, und ihr sollt meine 105 1, 2, 1, 272 | Glaube an den allmächtigen Vater auf eine harte Probe gestellt 106 1, 2, 1, 272 | verhüten. Nun aber hat Gott der Vater seine Allmacht auf geheimnisvollste 107 1, 2, 1, 272 | Erhöhung Christi hat der Vater ,,das Wirken seiner Kraft 108 1, 2, 1, 278 | sollen wir glauben, daß der Vater uns erschaffen, der Sohn 109 1, 2, 1, 279 | Worte, indem es Gott, den Vater, den Allmächtigen, als den ,, 110 1, 2, 1, 292 | Schöpfer ... er ist der Vater, er ist Gott, er der Schöpfer, 111 1, 2, 1, 305 | trinken? ... Euer himmlischer Vater weiß, daß ihr das alles 112 1, 2, 1, 309 | doch Gott, der allmächtige Vater, der Schöpfer einer geordneten 113 1, 2, 1, 316 | Schöpfungswerk wird insbesondere dem Vater zugeschrieben, doch ist 114 1, 2, 1, 316 | Glaubenswahrheit, daß der Vater, der Sohn und der Heilige 115 1, 2, 1, 326 | Gottes - er ist ja unser ,,Vater im Himmel" (Mt 5, 16) [Vgl. 116 1, 2, 1, 392 | Anfang an" (1 Joh 3,8), ,,der Vater der Lüge" (Joh 8,44).~ ~ 117 1, 2, 1, 394 | hat, Jesus von seiner vom Vater erhaltenen Sendung abzubringen [ 118 1, 2, 2, 423 | des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit ... 119 1, 2, 2, 424 | Heiligen Geistes bewegt und vom Vater angezogen, glauben und bekennen 120 1, 2, 2, 425 | das ewige Leben, das beim Vater war und uns offenbart wurde. 121 1, 2, 2, 425 | haben Gemeinschaft mit dem Vater und mit seinem Sohn Jesus 122 1, 2, 2, 426 | Nazaret, einziger Sohn vom Vater ..., der für uns gelitten 123 1, 2, 2, 434 | denn alles, worum sie den Vater in seinem Namen bitten, 124 1, 2, 2, 437 | ist Jesus der, ,,den der Vater geheiligt und in die Welt 125 1, 2, 2, 438 | wurde. Es salbte aber der Vater, gesalbt wurde der Sohn 126 1, 2, 2, 442 | offenbart, sondern mein Vater im Himmel" (Mt 16,17). Ebenso 127 1, 2, 2, 443 | Sohn" bezeichnet, der den Vater kennt [Vgl. Mt 11,27; 21, 128 1, 2, 2, 443 | Jünger, indem er nie ,,unser Vater" sagte [Vgl. Mt 5,48; 6, 129 1, 2, 2, 443 | So sollt ihr beten: Unser Vater" (Mt 6,9). Ja, er hob den 130 1, 2, 2, 443 | deutlich hervor. ,,mein Vater und euer Vater (Joh 20,17).~ ~ 131 1, 2, 2, 443 | hervor. ,,mein Vater und euer Vater (Joh 20,17).~ ~ 132 1, 2, 2, 445 | des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit" ( 133 1, 2, 2, 446 | den Titel ,,Herr" für den Vater, aber auch zugleich - und 134 1, 2, 2, 449 | gleich" ist (Phil 2,6). Der Vater hat diese Herrscherwürde 135 1, 2, 2, 450 | sondern einzig Gott dem Vater und dem Herrn Jesus Christus: 136 1, 2, 2, 454 | Christi zu Gott, seinem Vater: Er ist der eingeborene 137 1, 2, 2, 457 | Wir wissen, daß ,,der Vater den Sohn gesandt hat als 138 1, 2, 2, 459 | Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich" (Joh 14, 139 1, 2, 2, 459 | Verklärung gebietet der Vater: ,,Hört auf ihn!" (Mk 9, 140 1, 2, 2, 465 | Wesens mit [homoúsios] dem Vater" ist. Es verurteilte Arius, 141 1, 2, 2, 465 | oder Wesenheit" als der Vater (DS 126).~ ~ 142 1, 2, 2, 467 | ist der Gottheit nach dem Vater wesensgleich und der Menschheit 143 1, 2, 2, 467 | nach vor den Zeiten aus dem Vater gezeugt, andererseits der 144 1, 2, 2, 469 | Dreifaltigkeit, mit dem Vater und dem Heiligen Geist verherrlicht; 145 1, 2, 2, 473 | menschgewordene Gottessohn von seinem Vater hat [Vgl. z. B. Mk 14,36; 146 1, 2, 2, 475 | Gehorsam gegenüber seinem Vater als Mensch alles wollte, 147 1, 2, 2, 475 | als Gott zusammen mit dem Vater und dem Heiligen Geist zu 148 1, 2, 2, 478 | göttliche Erlöser den ewigen Vater und alle Menschen beständig 149 1, 2, 2, 482 | göttlichen Willen, die er mit dem Vater und dem Heiligen Geist gemeinsam 150 1, 2, 2, 488 | Maria" (Lk 1,26-27).~ ~,,Der Vater der Erbarmungen wollte, 151 1, 2, 2, 492 | erschaffene Person hat der Vater sie ,,mit allem Segen seines 152 1, 2, 2, 503 | Jesus hat nur Gott zum Vater [Vgl. Lk 2,48-49.]. Er war ,, 153 1, 2, 2, 503 | den er angenommen hat‘ dem Vater fremd ...: [Er ist] natürlicher [ 154 1, 2, 2, 503 | natürlicher [Sohn] dem Vater der Gottheit nach‘ natürlicher [ 155 1, 2, 2, 503 | eigentlicher [Sohn] dem Vater in beidem" (Syn. v. Friaul 156 1, 2, 2, 516 | mich gesehen hat, hat den Vater gesehen" (Joh 14,9), und 157 1, 2, 2, 516 | gesehen" (Joh 14,9), und der Vater: ,,Das ist mein geliebter 158 1, 2, 2, 519 | er unser ,,Beistand beim Vater" (1 Joh 2,1), ,,denn er 159 1, 2, 2, 532 | gegenüber seinem himmlischen Vater. Die alltägliche Unterwerfung 160 1, 2, 2, 539 | Gehorsamserweis seiner Sohnesliebe zum Vater.~ ~ 161 1, 2, 2, 544 | Den ,,Kleinen" wollte der Vater offenbaren, was den Weisen 162 1, 2, 2, 548 | Zeichen bezeugen, daß der Vater ihn gesandt hat [Vgl. Joh 163 1, 2, 2, 551 | euch das Reich, wie es mein Vater mir vermacht hat: Ihr sollt 164 1, 2, 2, 552 | Offenbarung, die Petrus vom Vater erhalten hatte, bekannte 165 1, 2, 2, 555 | Dreifaltigkeit erschien: Der Vater in der Stimme, der Sohn 166 1, 2, 2, 566 | völlige Treue zu dem vorn Vater gewollten Heilsplan über 167 1, 2, 2, 575 | Brauch, sich an Gott als den Vater zu wenden sowie die zentrale 168 1, 2, 2, 584 | eifernder Liebe zu seinem Vater vertreibt er die Händler 169 1, 2, 2, 586 | Berg noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet" (Joh 4, 170 1, 2, 2, 590 | und sogar: „Ich und der Vater sind eins" (Joh 10,30).~ ~ 171 1, 2, 2, 603 | Erlöserliebe, die ihn immer mit dem Vater verband [Vgl. Job 8,29.], 172 1, 2, 2, 605 | will auch euer himmlischer Vater nicht, daß einer von diesen 173 1, 2, 2, 605 | für unsere Sünden seinem Vater dargebracht~ ~Das ganze 174 1, 2, 2, 605 | Christi ist Opfergabe an den Vater~ ~ 175 1, 2, 2, 606 | liebenden Gemeinschaft mit dem Vater: „Deshalb liebt mich der 176 1, 2, 2, 606 | Deshalb liebt mich der Vater, weil ich mein Leben hingebe" ( 177 1, 2, 2, 606 | soll erkennen, daß ich den Vater liebe und so handle, wie 178 1, 2, 2, 606 | so handle, wie es mir der Vater aufgetragen hat" (Joh 14, 179 1, 2, 2, 607 | Menschwerdung: „Soll ich sagen: ‚Vater, rette mich aus dieser Stunde?‘ 180 1, 2, 2, 607 | Der Kelch, den mir der Vater gereicht hat - soll ich 181 1, 2, 2, 609 | 9.]. Aus Liebe zu seinem Vater und zu den Menschen, die 182 1, 2, 2, 609 | zu den Menschen, die der Vater retten will, nahm er sein 183 1, 2, 2, 610 | Hingabe seiner selbst an den Vater [Vgl. 1 Kor 5,7.]zum Heil 184 1, 2, 2, 612 | 8.]. Jesus betet: „Mein Vater, wenn es möglich ist, gehe 185 1, 2, 2, 614 | Gottes des Vaters selbst: Der Vater gibt seinen Sohn dahin, 186 1, 2, 2, 614 | Joh 10, 17-18.] seinem Vater darbringt, um unseren Ungehorsam 187 1, 2, 2, 615 | wiedergutgemacht und Gott dem Vater für sie Genugtuung [Vgl. 188 1, 2, 2, 623 | 623 Jesus war seinem Vater in Liebe gehorsam „bis zum 189 1, 2, 2, 660 | Ich bin noch nicht zum Vater hinaufgegangen. Geh aber 190 1, 2, 2, 660 | Ich gehe hinauf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem 191 1, 2, 2, 660 | meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem 192 1, 2, 2, 661 | Menschwerdung. Nur wer „vom Vater ausgegangen" ist, kann „ 193 1, 2, 2, 661 | ausgegangen" ist, kann „zum Vater zurückkehren":~Christus [ 194 1, 2, 2, 662 | Hauptzelebrant der Liturgie, die den Vater im Himmel ehrt [Vgl. Offb 195 1, 2, 2, 663 | Gott wesensgleich mit dem Vater von Ewigkeit her existiert 196 1, 2, 2, 668 | Herrschaften" erhoben, denn der Vater hat ihm „alles" „zu Füßen 197 1, 2, 2, 673 | Fristen zu erfahren, die der Vater in seiner Macht festgesetzt 198 1, 2, 2, 679 | erworben". Darum hat der Vater „das Gericht ganz dem Sohn 199 1, 2, 3, 683 | Geist, der ruft: ‚Abba, Vater" (Gal 4,6). Diese Glaubenserkenntnis 200 1, 2, 3, 683 | wird uns das Leben, das im Vater seinen Urgrund hat und uns 201 1, 2, 3, 683 | uns die Gnade, in Gott dem Vater durch den Sohn im Heiligen 202 1, 2, 3, 683 | Sohn aber stellt sie dem Vater vor, und der Vater verschafft 203 1, 2, 3, 683 | sie dem Vater vor, und der Vater verschafft ihnen die Unvergänglichkeit. 204 1, 2, 3, 683 | Sohn kann sich niemand dem Vater nähern, denn die Erkenntnis 205 1, 2, 3, 684 | Leben besteht darin, den Vater „zu erkennen und Jesus Christus", 206 1, 2, 3, 684 | Testament verkündete den Vater offen, den Sohn mehr dunkel. 207 1, 2, 3, 685 | ist, eines Wesens mit dem Vater und dem Sohn, und daß er „ 208 1, 2, 3, 685 | Sohn, und daß er „mit dem Vater und dem Sohn angebetet und 209 1, 2, 3, 686 | 686 Zusammen mit dem Vater und dem Sohn verwirklicht 210 1, 2, 3, 689 | Vgl. Gal 4,6], den der Vater in unsere Herzen gesandt 211 1, 2, 3, 689 | ist wirklich Gott. Mit dem Vater und dem Sohn eines Wesens, 212 1, 2, 3, 689 | unterscheiden. Wenn der Vater sein Wort sendet, dann sendet 213 1, 2, 3, 690 | die an ihn glauben, vom Vater her den Geist senden: Der 214 1, 2, 3, 690 | da an in denen, die der Vater im mystischen Leib seines 215 1, 2, 3, 691 | dessen, den wir mit dem Vater und dem Sohn anbeten und 216 1, 2, 3, 698 | Christus ist es ja, den „der Vater mit seinem Siegel beglaubigt" 217 1, 2, 3, 698 | 27), und in ihm prägt der Vater auch uns sein Siegel ein 218 1, 2, 3, 703 | beseelen, denn er ist Gott dem Vater und dem Sohn wesensgleich ... 219 1, 2, 3, 703 | Schöpfung durch den Sohn im Vater" (Byzantinische Liturgie, 220 1, 2, 3, 705 | seiner „Ähnlichkeit" mit dem Vater wiederherstellt, indem er 221 1, 2, 3, 721 | vorbereitet hat, findet der Vater nach seinem Heilsratschluß 222 1, 2, 3, 722 | Kirche in ihrem Lobgesang zum Vater emporsteigen [Vgl. Zef 3, 223 1, 2, 3, 729 | auf das Gebet Jesu hin vom Vater gegeben werden; er wird 224 1, 2, 3, 729 | er wird im Namen Jesu vom Vater gesandt werden; Jesus wird 225 1, 2, 3, 729 | werden; Jesus wird ihn vom Vater her senden, denn er ist 226 1, 2, 3, 729 | senden, denn er ist vom Vater ausgegangen. Der Heilige 227 1, 2, 3, 730 | der Kirche:~„Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich 228 1, 2, 3, 736 | läßt voll Vertrauen Gott Vater nennen und an der Gnade 229 1, 2, 3, 737 | Gemeinschaft Christi mit seinem Vater im Heiligen Geist hinein. 230 1, 2, 3, 739 | an seiner Hingabe an den Vater und seiner Fürbitte für 231 1, 2, 3, 742 | Geist, der ruft: „Abba, Vater" (Gal 4,6).~ ~ 232 1, 2, 3, 744 | Heiligen Geistes gibt der Vater in Maria der Welt den Immanuel, 233 1, 2, 3, 750 | vom Glauben an Gott den Vater, den Sohn und den Heiligen 234 1, 2, 3, 759 | 759 „Der ewige Vater hat die gesamte Welt nach 235 1, 2, 3, 761 | allen Völkern: Gott, unserem Vater, ist „in jedem Volk willkommen ... 236 1, 2, 3, 767 | Werk vollendet war, das der Vater dem Sohn auf Erden zu tun 237 1, 2, 3, 769 | allumfassenden Kirche beim Vater versammelt werden" (LG 2).~ ~ ~ 238 1, 2, 3, 783 | Jesus Christus wurde vom Vater mit dem Heiligen Geist gesalbt 239 1, 2, 3, 784 | Priestern für Gott und seinen Vater gemacht‘. Durch die Wiedergeburt 240 1, 2, 3, 813 | geheimnisvolles Wunder! Einer ist der Vater aller Dinge, einer auch 241 1, 2, 3, 820 | Leidens und fortwährend den Vater um die Einheit seiner Jünger: „ 242 1, 2, 3, 820 | sollen eins sein: Wie du, Vater, in mir bist, und ich in 243 1, 2, 3, 823 | Sohn Gottes, der mit dem Vater und dem Geist als ‚allein 244 1, 2, 3, 825 | Heiligkeit berufen, in der Vater selbst vollkommen ist" ( 245 1, 2, 3, 845 | zu vereinen, wollte der Vater die ganze Menschheit in 246 1, 2, 3, 850 | lassen, die zwischen dem Vater und dem Sohn im Geist der 247 1, 2, 3, 858 | 858 Jesus ist der vom Vater Gesandte. Gleich zu Beginn 248 1, 2, 3, 858 | Sendung fort: „Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich 249 1, 2, 3, 859 | bezieht die Apostel in die vom Vater erhaltene Sendung ein. Wie 250 1, 2, 3, 859 | 19.30), sondern alles vom Vater erhält, der ihn gesandt 251 1, 2, 3, 864 | 864Da Christus, vom Vater gesandt, Quell und Ursprung 252 1, 2, 3, 896 | und wie Jesus Christus dem Vater" (LG 27).~ ~„Folgt alle 253 1, 2, 3, 896 | Bischof wie Jesus Christus dem Vater, und dem Presbyterium wie 254 1, 2, 3, 901 | Darbringung des Herrenleibes dem Vater in höchster Ehrfurcht dargebracht 255 1, 2, 3, 956 | sie nicht auf, ... beim Vater für uns einzutreten, indem 256 1, 2, 3, 971 | menschgewordenen Gott gleich wie dem Vater und dem Heiligen Geist dargebracht 257 1, 2, 3, 988 | unseres Glaubens an Gott den Vater, den Sohn und den Heiligen 258 1, 2, 3, 1011 | Gehorsams und der Liebe zum Vater machen [Vgl. Lk 23,46].~ ~„ 259 1, 2, 3, 1011 | und in mir sagt: Auf zum Vater!" (Ignatius v. Antiochien, 260 1, 2, 3, 1032 | Ijobs durch das von ihrem Vater dargebrachte Opfer geläutert 261 1, 2, 3, 1040 | Christi stattfinden. Der Vater allein weiß den Tag und 262 1, 2, 3, 1050 | verklärt, wenn Christus dem Vater ein ewiges und allumfassendes 263 1, 2, 3, 1050 | sein (1 Kor 15,28).~ ~„Der Vater ist seinem Wesen nach und 264 1, 2, 3, 1065 | vollendet unser Amen an den Vater: „Er ist das Ja zu allem, 265 1, 2, 3, 1065 | dir, Gott, allmächtiger Vater, in der Einheit des Heiligen 266 2, 0, 0, 1066 | die ganze Schöpfung: Der Vater erfüllt das „Geheimnis seines 267 2, 0, 0, 1073 | im Heiligen Geist an den Vater richtet. In ihr findet alles 268 2, 0, 0, 1073 | großen Liebe", mit der Vater uns in seinem geliebten 269 2, 1, 1 | I Der Vater ist Ursprung und Ziel der 270 2, 1, 1, 1077 | Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus: 271 2, 1, 1, 1078 | die Leben schenkt und im Vater ihren Ursprung hat. Sein 272 2, 1, 1, 1082 | geoffenbart und mitgeteilt: Der Vater wird als Ursprung und Ziel 273 2, 1, 1, 1083 | Segnungen", mit denen der Vater uns beschenkt. Mit ihrem 274 2, 1, 1, 1083 | Lobpreis und Danksagung dem Vaterfür sein unfaßbares Geschenk" ( 275 2, 1, 1, 1083 | Heilsplanes nicht auf, dem Vater „von seinen Gaben die Opfergabe" 276 2, 1, 1, 1086 | 1086 „Wie Christus vom Vater gesandt wurde, so hat er 277 2, 1, 1, 1089 | und durch ihn dem ewigen Vater Verehrung erweist" (SC 7).~ ~ ~..... 278 2, 1, 1, 1105 | welcher der Priester den Vater anfleht, den heiligenden 279 2, 1, 1, 1107 | tatsächlich vorwegnehmen. Vom Vater gesandt, der die Epiklese 280 2, 1, 1, 1109 | Darum bittet die Kirche den Vater, den Heiligen Geist zu senden, 281 2, 1, 1, 1110 | der Kirche wird Gott der Vater gepriesen und ange betet 282 2, 1, 1, 1120 | Die Heilssendung, die der Vater seinem menschgewordenen 283 2, 1, 1, 1127 | Sakrament bezeichnet. Der Vater erhört stets das Gebet der 284 2, 1, 2, 1153 | Kinder Gottes mit ihrem Vater in Christus und dem Heiligen 285 2, 1, 2, 1155 | Er läßt das Werk, das der Vater durch den geliebten Sohn 286 2, 1, 2, 1166 | der Herr als Sieger zum Vater aufgestiegen. Wenn die Heiden 287 2, 1, 2, 1173 | alle durch Christus zum Vater zieht, und sie erfleht um 288 2, 1, 2, 1174 | mit seinem Leibe an seinen Vater richtet" (SC 84).~ ~ 289 2, 1, 2, 1186 | unterwegs ist und wo der Vater „alle Tränen von ihren Augen 290 2, 1, 2, 1195 | spornt sie auf dem Weg zum Vater an~ ~ 291 2, 1, 2, 1196 | Gebet Christi an das den Vater verherilicht und auf die 292 2, 1, 2, 1204 | Kinder Gottes Zugang zum Vater und verherrlichen ihn in 293 2, 2, 1, 1224 | Neuschöpfung hinzudeuten, und der Vater bezeugt Jesus als seinen „ 294 2, 2, 1, 1286 | Heiligen Geist, den der Vater ihm „ohne Maß" gibt (Joh 295 2, 2, 1, 1296 | selbst erklärt von sich, der Vater habe ihn mit seinem Siegel 296 2, 2, 1, 1297 | heiligen Chrisams [Myron]: „Vater ... sende deinen Heiligen 297 2, 2, 1, 1299 | Geistes:~ ~„Allmächtiger Gott, Vater unseres Herrn Jesus Christus, 298 2, 2, 1, 1303 | die uns sagen läßt:~„Abba, Vater!" (Röm 8,15);~- sie vereint 299 2, 2, 1, 1303 | du empfangen hast! Gott Vater hat dich besiegelt, Christus 300 2, 2, 1, 1325 | Christus und mit ihm dem Vater im Heiligen Geist erweisen" ( 301 2, 2, 1, 1337 | um aus dieser Welt zum Vater heimzukehren, wusch er ihnen 302 2, 2, 1, 1340 | Hinübergang Jesu zu seinem Vater in Tod und Auferstehung - 303 2, 2, 1, 1341 | Eintretens für uns beim Vater liturgisch begehen.~ ~ 304 2, 2, 1, 1345 | Geistes Lob und Preis zum Vater aller Dinge empor und verrichtet 305 2, 2, 1, 1352 | Christus im Heiligen Geist dem Vater Dank für all seine Werke, 306 2, 2, 1, 1353 | Epiklese bittet die Kirche den Vater, seinen Heiligen Geist ( 307 2, 2, 1, 1354 | Christi Jesu; sie bietet dem Vater das Opfer seines Sohnes 308 2, 2, 1, 1357 | feiern. Damit bringen wir dem Vater dar, was er selbst uns gegeben 309 2, 2, 1, 1358 | Danksagung und Lobpreis an den Vater;~- als Opfergedächtnis Christi 310 2, 2, 1, 1358 | und der Lobpreis an den Vater~ ~ 311 2, 2, 1, 1359 | Auferstehung Christi dem Vater dargebracht. Durch Christus 312 2, 2, 1, 1360 | Opfer der Danksagung an den Vater. Sie ist Lobpreis, durch 313 2, 2, 1, 1361 | daß das Lobopfer an den Vater durch Christus und mit ihm 314 2, 2, 1, 1366 | eintretenden Tod Gott, dem Vater opfern wollen [Vgl. Hebr 315 2, 2, 1, 1368 | mit seiner Fürbitte beim Vater für alle Menschen. In der 316 2, 2, 1, 1391 | Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich 317 2, 2, 1, 1391 | hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der 318 2, 2, 1, 1407 | hinein das er am Kreuz seinem Vater ein für allemal dargebracht 319 2, 2, 1, 1408 | die Danksagung an Gott den Vater für alle seine Wohltaten 320 2, 2, 1, 1419 | Christus von dieser Welt zum Vater gegangen ist gibt er uns 321 2, 2, 2, 1423 | Schritt der Rückkehr zum Vater [Vgl. Lk 15,18.], von dem 322 2, 2, 2, 1432 | wie wertvoll es seinem Vater ist; denn um unseres Heiles 323 2, 2, 2, 1433 | an den glaubte, den der Vater gesandt hat. Der gleiche 324 2, 2, 2, 1439 | dessen Mitte „der barmherzige Vater" ist [Vgl. SC 109-110; CIC, 325 2, 2, 2, 1439 | Entschluß, sich vor dem Vater schuldig zu bekennen; der 326 2, 2, 2, 1439 | großherzige Aufnahme durch den Vater; die Freude des Vaters: 327 2, 2, 2, 1449 | Sakramentes zum Ausdruck: Der Vater des Erbarmens ist der Ursprung 328 2, 2, 2, 1449 | Gott, der barmherzige Vater, hat durch den Tod und die 329 2, 2, 2, 1460 | Kraft haben, von ihm dem Vater dargebracht werden und durch 330 2, 2, 2, 1460 | werden und durch ihn vom Vater angenommen werden" (K. v. 331 2, 2, 2, 1476 | zur Gemeinschaft mit dem Vater gelange. Der Kirchenschatz 332 2, 2, 2, 1477 | sich geheiligt und das vom Vater aufgetragene Werk vollendet. 333 2, 2, 2, 1478 | Heiligen zuwendet, damit er vom Vater der Barmherzigkeit den Erlaß 334 2, 2, 2, 1522 | durch Christus Gott dem Vater darbringt.~ ~ 335 2, 2, 2, 1524 | Moment des Hinübergangs zum Vater hat die Kommunion mit dem 336 2, 2, 2, 1524 | Leben, aus dieser Welt zum Vater [Vgl. Joh 13,1.].~ ~ 337 2, 2, 3, 1541 | Weihepräfation:~„Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus ... 338 2, 2, 3, 1542 | Kirche:~„Herr, heiliger Vater ... im Alten Bund schon 339 2, 2, 3, 1546 | Priestern für seinen Gott und Vater" gemacht (Offb 1,6)1. Die 340 2, 2, 3, 1553 | Heiligen Geistes Gott dem Vater dar. Der ganze Leib, Haupt 341 2, 2, 3, 1562 | 1562 „Christus, ‚den der Vater geheiligt und in die Welt 342 2, 2, 3, 1566 | sich ein für allemal dem Vater als unbefleckte Opfergabe 343 2, 2, 3, 1586 | ihn, seine Kirche wie ein Vater und Hirt kraftvoll und klug 344 2, 2, 3, 1586 | sein Leben hinzugeben.~„Vater, der du die Herzen kennst, 345 2, 2, 3, 1605 | Darum verläßt der Mann Vater und Mutter und bindet sich 346 2, 2, 3, 1616 | hinzu: „Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und 347 2, 2, 3, 1642 | Engeln verkündet und vom Vater anerkannt? ... Welches Zweigespann: 348 2, 2, 4, 1683 | Sie bietet in Christus dem Vater das Kind seiner Gnade an 349 2, 2, 4, 1689 | Verstorbenen: Sie bringt dem Vater im Heiligen Geist das Opfer 350 3, 0, 0, 1693 | Jesus tat stets das, was dem Vater gefiel [Vgl. Joh 8,29]. 351 3, 0, 0, 1693 | werden, wie der himmlische Vater es ist" [Vgl. Mt 5,47].~ ~ 352 3, 0, 0, 1695 | des Sohnes" lehrt sie, zum Vater zu beten [Vgl. Gal 4,6]. 353 3, 0, 0, 1698 | Dienst zu nehmen, um dem Vater zu dienen und ihn zu verherrlichen" ( 354 3, 1, 1, 1722 | denn unfaßbar ist der Vater. In seiner Liebe, Menschenfreundlichkeit 355 3, 1, 1, 1749 | der Mensch sozusagen der Vater seiner Handlungen. Die eigentlich 356 3, 1, 1, 1816 | auch ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen. Wer 357 3, 1, 1, 1816 | werde auch ich vor meinem Vater im Himmel verleugnen" (Mt 358 3, 1, 1, 1819 | Hoffnung geglaubt, daß er der Vater vieler Völker werde" (Röm 359 3, 1, 1, 1823 | er die Liebe, die er vom Vater empfängt. Die Jünger ahmen 360 3, 1, 1, 1823 | sagt Jesus: „Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch 361 3, 1, 1, 1858 | aussagen ... ehre deinen Vater und deine Mutter" (Mk 10, 362 3, 1, 2, 1939 | Kreuzes seinem himmlischen Vater darbrachte der sündigen 363 3, 1, 3, 1968 | sein wie der himmlische Vater [Vgl. Mt 5,48] und der göttlichen 364 3, 1, 3, 1969 | aber im Blick „auf den Vater, der im Verborgenen sieht", 365 3, 1, 3, 1972 | mitgeteilt, was ich von meinem Vater gehört habe" (Joh 15,15) - 366 3, 1, 3, 1997 | eingeborenen Sohn GottVater" nennen. Er empfängt das 367 3, 1, 3, 2013 | es auch euer himmlischer Vater ist" (Mt 5,48).~ ~„Zur Erreichung 368 3, 1, 3, 2016 | Belohnung durch Gott, ihren Vater, für die guten Werke, die 369 3, 1, 3 | heilig erklärt.~ ~Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit 370 3, 1, 3 | zu halten. ~ ~Ehre deinen Vater und deine Mutter, wie es 371 3, 1, 3 | Herrn heiligen. Du sollst Vater Mutter, und Mutter ehren, 372 3, 2, 0, 2052 | nicht falsch aussagen; ehre Vater und Mutter!" Schließlich 373 3, 2, 0, 2057 | positiv als Gebote (wie: „Ehre Vater und Mutter!") formuliert, 374 3, 2, 0, 2074 | der Erlöser in uns seinen Vater und seine Brüder, unseren 375 3, 2, 0, 2074 | und seine Brüder, unseren Vater und unsere Brüder. Durch 376 3, 2, 2 | VIERTE GEBOT~ ~„Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit 377 3, 2, 2 | Herrn recht ist. Ehre deinen Vater und deine Mutter: Das ist 378 3, 2, 2, 2199 | betrifft ihre Beziehungen zu Vater und ‘Mutter, denn diese 379 3, 2, 2, 2200 | verbunden:~„Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit 380 3, 2, 2, 2208 | makelloser Dienst vor Gott, dem Vater, besteht darin: für Waisen 381 3, 2, 2, 2212 | Tochter dessen, der „unser Vater" genannt werden will. Dadurch 382 3, 2, 2, 2214 | oder erwachsenen Kinder vor Vater und Mutter [Vgl. Spr 1,8; 383 3, 2, 2, 2215 | zu wachsen. „Ehre deinen Vater von ganzem Herzen, vergiß 384 3, 2, 2, 2218 | Kindern befohlen, ihren Vater zu ehren, und die Söhne 385 3, 2, 2, 2218 | Mutter zu achten. Wer den Vater ehrt, erlangt Verzeihung 386 3, 2, 2, 2218 | Schätze sammelt. Wer den Vater ehrt, wird Freude haben 387 3, 2, 2, 2218 | Erhörung finden. Wer den Vater achtet, wird lange leben, 388 3, 2, 2, 2218 | Mein Sohn, wenn dein Vater alt ist, nimm dich seiner 389 3, 2, 2, 2218 | Gotteslästerer handelt, wer seinen Vater im Stich läßt, und von Gott 390 3, 2, 2, 2232 | nachzufolgen [Vgl. Mt 16,25.]: „Wer Vater oder Mutter mehr liebt als 391 3, 2, 2, 2247 | 2247 „Ehre deinen Vater und deine Mutter!" (Dtn 392 3, 2, 2, 2335 | nach. „Der Mann verläßt Vater und Mutter und bindet sich 393 3, 2, 2, 2376 | Recht des Kindes, von einem Vater und einer Mutter abzustammen, 394 3, 2, 2, 2376 | eine nur durch den anderen Vater oder Mutter wird" (DnV 2, 395 3, 2, 2, 2466 | Joh 14,17) leben, den der Vater in seinem Namen sendet [ 396 3, 2, 2, 2482 | Ihr habt den Teufel zum Vater ... Es ist keine Wahrheit 397 3, 2, 2, 2482 | ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge" (Joh 8,44).~ ~ 398 4, 1, 0, 2564 | richtet es sich ganz auf den Vater.~ ~Gebet als Gemeinschaft~ ~ 399 4, 1, 0, 2565 | zu ihrem unendlich guten Vater, zu seinem Sohn Jesus Christus 400 4, 1, 1, 2572 | Hebr 11,19). So ist der Vater der Glaubenden [Vgl. Gen 401 4, 1, 1, 2572 | Vgl. Gen 18,16-33] Gott Vater ähnlich, der seinen eigenen 402 4, 1, 1, 2582 | 2582 Elija ist der Vater der Propheten, der „Menschen, 403 4, 1, 1, 2599 | dem sein muß, was meinem Vater gehört?" (Lk 2,49). Hier 404 4, 1, 1, 2599 | kindliche Gebet; das der Vater von seinen Kindern erwartete, 405 4, 1, 1, 2600 | seiner Sendung: bevor der Vater ihn bei der Taufe [Vgl. 406 4, 1, 1, 2600 | Heilsereignissen, die der Vater ihm zu vollbringen aufträgt, 407 4, 1, 1, 2601 | Hören, wie der Sohn zum Vater betet, erlernen es auch 408 4, 1, 1, 2602 | Gebet und bringt sie dem Vater dar, indem er sich selbst 409 4, 1, 1, 2602 | 4,15]. Dazu hat ihn der Vater gesandt. Seine Worte und 410 4, 1, 1, 2603 | bekennt und preist Jesus den Vater, weil er die Geheimnisse 411 4, 1, 1, 2603 | In seinem Jubelruf „Ja, Vater", äußert sich die Tiefe 412 4, 1, 1, 2603 | Einverständnis mit dem, was dem Vater gefällt. Es klingt das „ 413 4, 1, 1, 2603 | Vorspiel zu dem Ja, das er dem Vater vor seinem Tod sagen wird. 414 4, 1, 1, 2603 | menschlichen Herzens gegenüber dem Vater und dem „Geheimnis seines 415 4, 1, 1, 2604 | die Danksagung voraus: „Vater, ich danke dir, daß du mich 416 4, 1, 1, 2604 | Dies bedeutet, daß der Vater stets Jesu Bitten erhört. 417 4, 1, 1, 2604 | für unser Gebet zu unserem Vater lehrt. Dieses Gebet wird 418 4, 1, 1, 2605 | freiwillig ausliefert (,‚Vater ... nicht mein, sondern 419 4, 1, 1, 2605 | Hingabe völlig eins sind:~ ~„Vater, vergib ihnen, denn sie 420 4, 1, 1, 2605 | vollbracht" (Joh 19,30).~„Vater, in deine Hände lege ich 421 4, 1, 1, 2606 | der Heilsgeschichte. Der Vater nimmt sie alle an und erhört 422 4, 1, 1, 2606 | Auferstehung spricht der Vater: „Mein Sohn bist du. Heute 423 4, 1, 1, 2607 | ist Jesu Beten zu seinem Vater. Aber das Evangelium bietet 424 4, 1, 1, 2607 | Schritt für Schritt zum Vater. In seinen Worten an die 425 4, 1, 1, 2607 | wirken sollen, offen vom Vater und vom Heiligen Geist.~ ~ 426 4, 1, 1, 2608 | 44-45]. Wir sollen zum „Vater, der im Verborgenen ist", 427 4, 1, 1, 2608 | Bekehrung ist ganz auf den Vater ausgerichtet. Sie ist kindliche 428 4, 1, 1, 2608 | kindliche Hinwendung zum Vater.~ ~ 429 4, 1, 1, 2609 | Sohn uns den Zugang zum Vater eröffnet. Der Sohn kann 430 4, 1, 1, 2610 | 2610 Im Gebet zum Vater dankt Jesus, noch bevor 431 4, 1, 1, 2613 | der so betet, wird der Vater im Himmel geben, was er 432 4, 1, 1, 2614 | Geheimnis des Betens zum Vater anvertraut, enthüllt er 433 4, 1, 1, 2614 | verherrlichten Menschennatur zum Vater zurückgekehrt sein wird: 434 4, 1, 1, 2614 | Gebote Jesu; wir bleiben im Vater, der uns in Christus so 435 4, 1, 1, 2615 | Verheißung: „Ich werde den Vater bitten, und er wird euch 436 4, 1, 1, 2615 | Gemeinschaft in der Liebe mit dem Vater, nicht nur durch Christus 437 4, 1, 1, 2627 | Geist - durch Christus zum Vater auf: wir preisen ihn, weil 438 4, 1, 1, 2627 | Heiligen Geistes, die vom Vater durch Christus herabkommt: 439 4, 1, 1, 2629 | immer wieder von unserem Vater abwenden. Die Bitte ist 440 4, 1, 1, 2631 | der Gemeinschaft mit dem Vater und seinem Sohn Jesus Christus 441 4, 1, 1, 2633 | wir in seinem Namen dem Vater darbringen, verherrlicht [ 442 4, 1, 1, 2634 | einzige Fürsprecher beim Vater für alle Menschen, vor allem 443 4, 1, 1, 2637 | erneut zu weihen und zum Vater zurückzuführen, ihm zur 444 4, 1, 1, 2639 | sind und durch den wir den Vater verherrlichen. Das Lob enthält 445 4, 1, 1, 2639 | Ziel: den „einen Gott, den Vater. Von ihm stammt alles und 446 4, 1, 1, 2642 | Hoffnung und dankt dem „Vater der Gestirne", von dem „ 447 4, 1, 2, 2659 | über das Beten zu unserem Vater und über die Vorsehung [ 448 4, 1, 2, 2663 | bezogen ist.~ ~ ~Gebet zum Vater~ ~ 449 4, 1, 2, 2664 | hat nur dann Zugang zum Vater, wenn wir „im Namen Jesu" 450 4, 1, 2, 2664 | Geist uns zu Gott, unserem Vater, beten lehrt.~ ~ ~Gebet 451 4, 1, 2, 2665 | sich vornehmlich an den Vater richtet, enthält es doch 452 4, 1, 2, 2680 | Gebet ist vor allem an den Vater gerichtet und ebenso an 453 4, 1, 2, 2690 | der Schüler, und wie der Vater, so das Kind". Der Seelenführer „ 454 4, 1, 2, 2691 | Vgl. PC 7], vor unserem Vater zu verweilen. In einer christlichen 455 4, 1, 3, 2709 | Jesus, und in ihm den Vater. Wir suchen nach ihm, weil 456 4, 1, 3, 2714 | überhaupt. In ihm rüstet uns der Vater durch seinen Geist mit Kraft 457 4, 1, 3, 2717 | unerträglichen Schweigen spricht der Vater zu uns sein menschgewordenes 458 4, 1, 3, 2722 | Beispiel Jesu der zu seinem Vater betete und seine Junger 459 4, 1, 3, 2735 | brauchbares Mittel oder ist er der Vater unseres Herrn Jesus Christus?~ ~ 460 4, 1, 3, 2736 | angemessene Güter"? Unser Vater weiß genau, was wir brauchen, 461 4, 1, 3, 2740 | Sohnes nur das sucht, was dem Vater gefällt?~ ~ 462 4, 1, 3, 2741 | Kreuz hineingenommen und vom Vater in seiner Auferstehung erhört 463 4, 1, 3, 2741 | hört Jesus nicht auf, beim Vater für uns einzutreten‘. Wenn 464 4, 1, 3, 2742 | Thess 5,17). „Sagt Gott, dem Vater, jederzeit Dank für alles 465 4, 1, 3, 2745 | hat. „Dann wird euch der Vater alles geben, um was ihr 466 4, 1, 3, 2746 | gekommen ist, betet Jesus zum Vater [Vgl. Joh 17]. Sein Gebet 467 4, 1, 3, 2747 | trennen, von seinem „Gehen zum Vater" [Pascha], durch das er 468 4, 1, 3, 2747 | Pascha], durch das er dem Vater ganzgeweiht" wird [Vgl. 469 4, 1, 3, 2749 | Jesus ist der Sohn, dem der Vater alles gegeben hat und der 470 4, 1, 3, 2749 | hat und der sich ganz dem Vater überantwortet hat. Zugleich 471 4, 1, 3, 2749 | der Macht kommt, die der Vater ihm über alles Fleisch gegeben 472 4, 1, 3, 2758 | erfüllt die großen Bitten des Vater unsers.~ ~ ~ 473 4, 2 | ABSCHNITT~DAS GEBET DES HERRN: „VATER UNSER!"~ ~ 474 4, 2, 0, 2759 | hl. Matthäus beibehalten.~Vater unser im Himmel, geheiligt 475 4, 2, 0, 2760 | fügt nach „Herrlichkeit" „Vater, Sohn und Heiliger Geist" 476 4, 2, 0, 2763 | Das Gebet zu unserem Vater steht in der Mitte dieser 477 4, 2, 0, 2765 | uns das Gebet zu unserem Vater gelehrt hat. Dieses von 478 4, 2, 0, 2765 | Gebetes uns die Worte, die der Vater ihm gegeben hat [Vgl. Joh 479 4, 2, 0, 2766 | das Wort Gottes zu ihrem Vater beten, wie dies bei jedem 480 4, 2, 0, 2766 | Joh 6,63) werden. Der Vater sandte aber auch „den Geist 481 4, 2, 0, 2766 | den Geist, der ruft: Abba, Vater" (Gal 4,6). Dies ist der 482 4, 2, 0, 2766 | Verlangen dar. Darum weiß der Vater, „der die Herzen erforscht ... 483 4, 2, 0, 2766 | gehört das Gebet zu unserem Vater zum Mysterium der Sendung 484 4, 2, 0, 2768 | Denn er sagt nicht: ‚Mein Vater‘ im Himmel, sondern: ‚Vater 485 4, 2, 0, 2768 | Vater‘ im Himmel, sondern: ‚Vater unser‘, damit unser Gebet 486 4, 2, 0, 2769 | dem einzigen Wort, das ihr Vater stets erhört, ihn anzurufen. 487 4, 2, 0 | ARTIKEL 2~„VATER UNSER IM HIMMEL"~ ~ 488 4, 2, 0, 2777 | auffordern würdeAbba, Vater!‘ (Röm 8,15) ... Wann würde 489 4, 2, 0, 2777 | sterbliches Wesen es wagen, Gott Vater zu nennen, wenn nicht Kräfte 490 4, 2, 0 | IIVater!"~ ~ 491 4, 2, 0, 2779 | erkennen: „Niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem 492 4, 2, 0, 2779 | betrifft die Bilder von Vater und Mutter, die aus unserer 493 4, 2, 0, 2779 | beeinflussen. Gott unser Vater steht über den Begriffen 494 4, 2, 0, 2779 | anbetet oder verwirft. Zum Vater beten heißt in sein Mysterium 495 4, 2, 0, 2779 | hat.~„Der AusdruckGott Vater‘ war nie jemandem geoffenbart 496 4, 2, 0, 2779 | liegt bereits der neue NameVater" (Tertullian, or. 3).~ ~ 497 4, 2, 0, 2780 | 2780 Wir können Gott als „Vater" anrufen, weil sein menschgewordener 498 4, 2, 0, 2780 | Beziehung des Sohnes zum Vater [Vgl. Joh 1,1] teilhaben. 499 4, 2, 0, 2781 | 2781 Wenn wir zum Vater beten, sind wir in Gemeinschaft 500 4, 2, 0, 2781 | Gottes, daß wir ihn als „Vater" und als wahren Gott bekennen.


1-500 | 501-571

Copyright © Libreria Editrice Vaticana