Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
motten 1
mr 32
ms 4
mt 442
müde 3
mühe 4
mühen 3
Frequenz    [«  »]
459 was
456 joh
445 glauben
442 mt
438 vor
434 gebet
425 selbst
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
mt
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 3 | daher Neues und Altes (vgl. Mt 13,52) beinhalten, weil 2 Prolog, 0, 1, 2 | bis zum Ende der Welt" (Mt 28,19-20). Kraft dieser 3 Prolog, 0, 4, 14| Menschen bekennen [Vgl. Mt 10,32; Röm 10,9.]. Darum 4 1, 1, 1, 29 | Sorgen und Reichtum[Vgl. Mt 13,22.], schlechtes Beispiel 5 1, 1, 2, 80 | bis zum Ende der Welt" (Mt 28,20).~ ~ ~... zwei verschiedene 6 1, 1, 3, 151 | ihn offenbaren kann [Vgl. Mt 11,27.].~ ~An den Heiligen 7 1, 1, 3, 153 | sondern mein Vater im Himmel" (Mt 16, 17) [Vgl. Gal 1,15; 8 1, 1, 3, 153 | 16, 17) [Vgl. Gal 1,15; Mt 11,25.]. Der Glaube ist 9 1, 1, 3, 161 | ausgeharrt hat bis ans Ende‘ (Mt 10,22; 24,13)" (1. Vatikanisches 10 1, 2, 0, 189 | und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19) gespendet wird, werden 11 1, 2, 1, 226 | uns von ihm entfernt [Vgl. Mt 5,29-30; 16,24; 19,23-24.].~ ~,, 12 1, 2, 1, 232 | und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19) getauft. Vorher antworten 13 1, 2, 1, 240 | der Sohn offenbaren will" (Mt 11,27).~ ~ 14 1, 2, 1, 268 | Gott ist unser Vater [Vgl. Mt 6,9.]ferner, daß sie geheimnisvoll 15 1, 2, 1, 270 | daß er für uns sorgt [Vgl. Mt 6,32.], daß er uns als seine 16 1, 2, 1, 276 | Vgl. Gen 18, 14; Lk 1,37; Mt 19,26.].~ 17 1, 2, 1, 305 | alles andere dazugegeben" (Mt 6,31-33) [Vgl. Mt 10, 29- 18 1, 2, 1, 305 | dazugegeben" (Mt 6,31-33) [Vgl. Mt 10, 29-31.].~ ~ ~Die Vorsehung 19 1, 2, 1, 308 | Ziel nicht erreichen [Vgl. Mt 19,26; Joh 15,5; Phil 4, 20 1, 2, 1, 322 | Vaters zu verlassen [Vgl. Mt 6,26 -34.] und der Apostel 21 1, 2, 1, 326 | unser ,,Vater im Himmel" (Mt 5, 16) [Vgl. Ps 115,16.] - 22 1, 2, 1, 329 | sehen, der im Himmel ist" (Mt 18,10), sind sie ,,Vollstrecker 23 1, 2, 1, 331 | und alle Engel mit ihm .. (Mt 25,31). Sie sind sein, weil 24 1, 2, 1, 333 | Jesus im Kindesalter [Vgl. Mt 1,20; 2,13.19.], dienen 25 1, 2, 1, 333 | in der Wüste [Vgl. Mk,12; Mt 4,11.], stärken ihn in der 26 1, 2, 1, 333 | Feinde retten können [Vgl. Mt 26,53.]. Die Engel sind 27 1, 2, 1, 333 | seinem Gericht dienen [Vgl. Mt 13,41; 25,31; Lk 12,8-9]. ~ ~ ~ 28 1, 2, 1, 336 | Von der Kindheit an [Vgl. Mt 18,10.]bis zum Tod [Vgl. 29 1, 2, 1, 342 | mehr wert als ein Schaf" (Mt 12,12).~ ~ 30 1, 2, 1, 363 | Leben des~Menschen [Vgl. Mt 16,25-26- Job 15,13.]oder 31 1, 2, 1, 363 | Innerste im Menschen [Vgl. Mt 26,38; Job 12,27.], das 32 1, 2, 1, 363 | Wertvollste an ihm [Vgl. Mt 10,28; 2 Makk 6,30.], das, 33 1, 2, 1, 368 | 29,3; Jes 29,13;Ez 36,26; Mt 6,21; Lk 8,15; Röm 5,5.]. ~ ~ ~ 34 1, 2, 1, 394 | Sendung abzubringen [Vgl. Mt 4,1-11.]. ,,Der Sohn Gottes 35 1, 2, 2, 424 | des lebendigen Gottes" (Mt 16,16). Auf den Felsen dieses 36 1, 2, 2, 424 | seine Kirche gebaut [Vgl. Mt 16,18; Leo d. Gr., serm. 37 1, 2, 2, 430 | seinen Sünden erlösen" wird (Mt 1,21). In Jesus faßt also 38 1, 2, 2, 437 | ist vom Heiligen Geist" (Mt 1,20) -, damit Jesus, ,, 39 1, 2, 2, 437 | Nachkomme Davids geboren werde (Mt 1, 16) [Vgl. Röm l,3; 2 40 1, 2, 2, 439 | Israel verheißen hatte [Vgl. Mt 2,2; 9,27; 12,23; 15,22; 41 1, 2, 2, 439 | Zeitgenossen allzumenschlich [Vgl. Mt 22,41-46.], im Grunde politisch [ 42 1, 2, 2, 440 | bevorstehende Leiden an [Vgl. Mt 16, 16-23.]. Er offenbarte, 43 1, 2, 2, 440 | als Lösegeld für viele" (Mt 20,28) [Vgl. Jes 53,10 - 44 1, 2, 2, 441 | den Messias Israels [Vgl. Mt 27,54.]so bezeichneten, 45 1, 2, 2, 442 | lebendigen Gottes" bekennt (Mt 16,16), denn dieser antwortet 46 1, 2, 2, 442 | sondern mein Vater im Himmel" (Mt 16,17). Ebenso sagt Paulus 47 1, 2, 2, 442 | der Kirche bekannt [Vgl. Mt 16,18.].~ ~ 48 1, 2, 2, 443 | bin es" (Lk 22,70) [Vgl. Mt 26,64; Mk 14,61.]. Schon 49 1, 2, 2, 443 | der den Vater kennt [Vgl. Mt 11,27; 21,37-38.]und sich 50 1, 2, 2, 443 | Volk geschickt hatte [Vgl. Mt 21,34-36.], und der sogar 51 1, 2, 2, 443 | steht als die Engel [Vgl. Mt 24,36.]. Er unterschied 52 1, 2, 2, 443 | unser Vater" sagte [Vgl. Mt 5,48; 6,8; 7,21; Lkl 1,13.], 53 1, 2, 2, 443 | ihr beten: Unser Vater" (Mt 6,9). Ja, er hob den Unterschied 54 1, 2, 2, 444 | Sohn" bezeichnete [Vgl. Mt 3,17; 17,5.]. Jesus nennt 55 1, 2, 2, 447 | Psalmes 110 diskutiert [Vgl. Mt 22,41-46 sowie Apg 2,34.- 56 1, 2, 2, 448 | Heilung erwarten [Vgl. z. B. Mt 8,2;14,30; 15,22.]. Wenn 57 1, 2, 2, 452 | seinen Sünden erlösen" (Mt 1,21). „Es ist uns Menschen 58 1, 2, 2, 459 | und lernt von mir . . .,, (Mt 11,29). ,,Ich bin der~Weg 59 1, 2, 2, 473 | hat [Vgl. z. B. Mk 14,36;Mt 11,27;Joh 1,18; 8,55.]. 60 1, 2, 2, 486 | den Heiligen Geist [Vgl. Mt 1,20; Lk 1,35.], von Beginn 61 1, 2, 2, 486 | dann den Sterndeutern [Vgl. Mt 2,1-12.], Johannes dem Täufer [ 62 1, 2, 2, 495 | genannt (Joh 2,1;19,25) [Vgl. Mt 13,55 u. a.]. Weil der Heilige 63 1, 2, 2, 497 | in den Evangelien [Vgl. Mt 1,18-25; Lk 1,26-38.] fassen 64 1, 2, 2, 497 | ist vom Heiligen Geist" (Mt 1,20). Die Kirche erblickt 65 1, 2, 2, 497 | griechischen Übersetzung in~Mt 1,23.].~ ~ 66 1, 2, 2, 500 | Jesu" bezeichnet werden (Mt 13,55), die Söhne einer 67 1, 2, 2, 500 | Jüngerin Jesu war [Vgl. Mt 27,56.]und bezeichnenderweise ,, 68 1, 2, 2, 500 | andere Maria" genannt wird (Mt 28,1). Gemäß einer bekannten 69 1, 2, 2, 515 | zum Essig bei seinem [Vgl. Mt 27,48.]und zum Grabtuch 70 1, 2, 2, 517 | Krankheiten getragen" hat (Mt 8,17) [Vgl. Jes 53,4.]; 71 1, 2, 2, 520 | auf uns zu nehmen [Vgl. Mt 5,11-12.].~ ~ 72 1, 2, 2, 523 | den Weg zu bereiten [Vgl. Mt 3,3.]. Als ,,Prophet des 73 1, 2, 2, 523 | der letzte von ihnen [Vgl. Mt 11,13.]und leitet zum Evangelium 74 1, 2, 2, 526 | Gottesreich einzutreten [Vgl. Mt \8,3-4.]. Dazu muß man sich 75 1, 2, 2, 526 | man sich erniedrigen [Vgl. Mt 23,12.], kleinwerden; mehr 76 1, 2, 2, 528 | Sterndeuter aus dem Osten" (Mt 2, 1) [Vgl. LH, Antiphonen 77 1, 2, 2, 528 | der Juden] zu huldigen" (Mt 2,2), zeigt, daß sie im 78 1, 2, 2, 528 | Testament enthalten ist [Vgl. Mt 2,4-6.]. Die Epiphanie bekundet, 79 1, 2, 2, 530 | unschuldigen Kinder [Vgl. Mt 2,13-18.] zeigen den Widerstand 80 1, 2, 2, 530 | Seine Rückkehr [Vgl. Mt 2,15.]erinnert an den Auszug 81 1, 2, 2, 535 | Pharisäer und Sadduzäer [Vgl. Mt 3,7.] und Dirnen [Vgl. Mt 82 1, 2, 2, 535 | Mt 3,7.] und Dirnen [Vgl. Mt 21,32.]ließen sich von ihm 83 1, 2, 2, 535 | mein geliebter Sohn" [Vgl. Mt 3, 13-17.]. Es ist die Erscheinung [ 84 1, 2, 2, 536 | Gerechtigkeit zu erfüllen" (Mt 3,15), das heißt er unterwirft 85 1, 2, 2, 536 | unserer Sünden auf sich [Vgl. Mt 26,39.]. Auf diese Bereitschaft 86 1, 2, 2, 536 | öffnete sich der Himmel" (Mt 3,16), den die Sünde Adams 87 1, 2, 2, 540 | in der die Menschen [Vgl. Mt 16,21-23.]ihn gerne sehen 88 1, 2, 2, 543 | Israels verkündet [Vgl. Mt 10,5-7.], ist aber für die 89 1, 2, 2, 543 | aller Völker bestimmt [Vgl. Mt 8,11; 28,19.]. Wer in das 90 1, 2, 2, 544 | gehört das Himmelreich" (Mt 5,3). Den ,,Kleinen" wollte 91 1, 2, 2, 544 | Klugen verborgen bleibt [Vgl. Mt 11,25.]. Von der Krippe 92 1, 2, 2, 544 | Hunger [Vgl. Mk 2,23-26; Mt 2l,18.], Durst [Vgl. Joh 93 1, 2, 2, 544 | Aufnahme in sein Reich [Vgl. Mt 25,31-46.].~ ~ 94 1, 2, 2, 545 | zur Vergebung der Sünden" (Mt 26,28).~ ~ 95 1, 2, 2, 546 | Festmahl des Reiches ein [Vgl. Mt 22, 1-14.], fordert aber 96 1, 2, 2, 546 | man alles aufgeben [Vgl. Mt 13,44-45.]; bloße Worte 97 1, 2, 2, 546 | Taten sind notwendig [Vgl. Mt 21,28-32.]. Die Gleichnisse 98 1, 2, 2, 546 | wie die gute Erde [Vgl. Mt 13,3-9.] ? Was tut er mit 99 1, 2, 2, 546 | die er erhalten hat [Vgl. Mt 25,14-30.]? Jesus und die 100 1, 2, 2, 546 | Himmelreichs zu erkennen" (Mt 13,11). Für die, ,,die draußen 101 1, 2, 2, 546 | bleibt alles rätselhaft [Vgl. Mt 13,10-15.].~ ~ ~Die Zeichen 102 1, 2, 2, 548 | Anlaß zum ,,Anstoß" sein (Mt 11,6). Sie wollen nicht 103 1, 2, 2, 549 | Krankheit und Tod [Vgl. Mt 11,5.] befreit, setzt Jesus 104 1, 2, 2, 550 | des Reiches Satans [Vgl. Mt 12,36.]:~,,Wenn ich aber 105 1, 2, 2, 550 | schon zu euch gekommen" (Mt 12,28). Die von Jesus vorgenommenen 106 1, 2, 2, 552 | sie nicht überwältigen" (Mt 16,16-18). Christus, ,,der 107 1, 2, 2, 553 | im Himmel gelöst sein" (Mt 16,19). Die ,,Schlüsselgewalt" 108 1, 2, 2, 553 | Dienst der Apostel [Vgl. Mt 18,18.] und insbesondere 109 1, 2, 2, 554 | Tag werde er auferstehen" (Mt 16,21). Petrus weist diese 110 1, 2, 2, 554 | Ankündigung zurück [Vgl. Mt 16,22-23.]auch die anderen 111 1, 2, 2, 554 | sie nicht begreifen [Vgl. Mt 17,23; Lk 9,45.]. In diesem 112 1, 2, 2, 554 | der Verklärung Jesu [Vgl. Mt 17,1-8 par.; 2 Petr 1,16- 113 1, 2, 2, 558 | umgebracht worden waren [Vgl. Mt 23,37a.]. Dennoch fordert 114 1, 2, 2, 558 | ihr habt nicht gewollt" (Mt 23, 37b). Als Jerusalem 115 1, 2, 2, 559 | Vaters David" (Lk 1,32) [Vgl. Mt 21.1-1-11.]. Er wird umjubelt 116 1, 2, 2, 559 | diesem Tag die Kinder [Vgl. Mt 21.15-16;Ps 8.3.] sein Reich 117 1, 2, 2, 572 | gegeißelt und gekreuzigt" werde (Mt 20,19).~ ~ 118 1, 2, 2, 574 | Dämonenaustreibungen [Vgl. Mt 12,24.], Sündenvergebungen [ 119 1, 2, 2, 575 | Auferstehung der Toten [Vgl. Mt 22,23-34; Lk 20,39.], die 120 1, 2, 2, 575 | Fasten und Gebet [Vgl. Mt 6,2-18.]) und den Brauch, 121 1, 2, 2, 577 | groß sein im Himmelreich" (Mt 5,17-19).~ ~ 122 1, 2, 2, 579 | scheinheilige" Kasuistik [Vgl. Mt 15,3-7; Lk 11,39-54.]ausarten, 123 1, 2, 2, 581 | Rabbi" [Vgl. Job 11,28; 3,2;~Mt 22,23-24.34-36.]. Er argumentierte 124 1, 2, 2, 581 | Gesetzesauslegung [Vgl. Mt 12,5; 9,12; Mk 2,23-27; 125 1, 2, 2, 581 | wie die Schriftgelehrten" (Mt 7,28-29). In ihm ist das 126 1, 2, 2, 581 | neue zu vernehmen [Vgl. Mt 5,1.]. Jesus schafft das 127 1, 2, 2, 581 | Ich aber sage euch" (Mt 5, 33-34). Mit der gleichen 128 1, 2, 2, 582 | den Dienst für Gott [Vgl. Mt 12,5; Num 28,9.]noch durch 129 1, 2, 2, 584 | Marktplatz gemacht wird [Vgl. Mt 21,13..]. Aus eifernder 130 1, 2, 2, 585 | anderen bleiben werde [Vgl. Mt 24,1-2.]. Darin liegt ein 131 1, 2, 2, 585 | seinem Pascha beginnt [Vgl. Mt 24,3;Lk 13,35.].~Diese Weissagung 132 1, 2, 2, 585 | spöttisch entgegengehalten [Vgl. Mt 27,39-40.].~ ~ 133 1, 2, 2, 586 | diesem keineswegs feind [Vgl. Mt 8,4; 23,21; Lk 17,14;Joh 134 1, 2, 2, 586 | sie auch für Petrus [Vgl. Mt 17,24-27.], den er eben 135 1, 2, 2, 586 | Kirche gemacht hatte [Vgl. Mt 16,18.]. Er identifizierte 136 1, 2, 2, 586 | bezeichnete [Vgl. Joh 2,21; Mt 12,6.]. Darum kündigt die 137 1, 2, 2, 586 | 21) [Vgl. Job 4, 23-24; Mt 27,51; Hebr 9,11; Offb 21, 138 1, 2, 2, 589 | gegenüber gleichsetzte [Vgl. Mt 9,13; Hos 6,6.]. Indem er 139 1, 2, 2, 590 | ist, der ist gegen mich" (Mt 12,30), oder Aussagen wie: „ 140 1, 2, 2, 590 | mehr ist als Salomo" (Mt 12,41-42), „größer ist als 141 1, 2, 2, 590 | größer ist als der Tempel" (Mt 12,6). Oder daß er es auf 142 1, 2, 2, 590 | Herrn genannt hat [Vgl. Mt 12,36.37.], oder behauptet: „ 143 1, 2, 2, 591 | solcher den Tod [Vgl. Mk 3,6; Mt 26,64-66.]. Seine Mitglieder 144 1, 2, 2, 592 | abgeschafft. sondern erfüllt [Vgl. Mt 5,17-19.] und zwar so vollkommen [ 145 1, 2, 2, 592 | letzten Sinn enthüllt [Vgl. Mt 5,33.]und von dessen Übertretungen 146 1, 2, 2, 596 | zum Tod verurteilte [Vgl. Mt 26,66.], aber das Recht, 147 1, 2, 2, 597 | uns und unsere Kinder!" (Mt 27,25), der eine Bestätigungsformel 148 1, 2, 2, 598 | Christus selbst treffen [Vgl. Mt 25,45; Apg 9,4-5.], zögert 149 1, 2, 2, 600 | hervorgegangenen Taten [Vgl. Mt 26,54;Job 18,36;19,11.], 150 1, 2, 2, 601 | Gottesknecht gedeutet [Vgl. Mt 20,28.]. Nach seiner Auferstehung 151 1, 2, 2, 605 | diesen Kleinen verlorengeht" (Mt 18,14). Er erklärt, er gebe 152 1, 2, 2, 605 | als Lösegeld für viele" (Mt 20,28). Der Ausdruckfür 153 1, 2, 2, 607 | Jesu [Vgl. Lk 12,50; 22,15; Mt 16,21-23.], denn seine erlösende 154 1, 2, 2, 608 | zu taufen [Vgl. Lk 3,21; Mt 3,14-15.]. „Am Tag darauf 155 1, 2, 2, 609 | entgegen [Vgl. Job 18,4-6; Mt 26,53.].~ ~ ~ ~ ~Beim Letzten 156 1, 2, 2, 610 | den zwölf Aposteln [Vgl. Mt 26,20.]. Am Abend vor seinem 157 1, 2, 2, 610 | zur Vergebung der Sünden" (Mt 26,28).~ ~ 158 1, 2, 2, 612 | des Vaters entgegen [Vgl. Mt 26,42.], indem er „gehorsam 159 1, 2, 2, 612 | dieser Kelch an mir vorüber (Mt 26,39). Er äußert so den 160 1, 2, 2, 612 | des Vaters geschieht [Vgl. Mt 26,42.], und nimmt so den 161 1, 2, 2, 613 | zur Vergebung der Sünden" (Mt 26,28) [Vgl. Lev 16,15-16.].~ ~ 162 1, 2, 2, 618 | nehmen und ihm nachzufolgen (Mt 16,24), denn er „hat für [ 163 1, 2, 2, 622 | als Lösegeld für viele" (Mt 20,28), das heißt um den 164 1, 2, 2, 627 | Kor 15,4; Lk 24, 46) [Vgl. Mt 12,40; Jon 2,1; Hos 6,2.] 165 1, 2, 2, 633 | Toledo 625: DS 485;vgl. auch Mt 27,52-53.].~ ~ 166 1, 2, 2, 635 | Todes hinabgestiegen [Vgl. Mt 12,40; Röm 10,7; Eph 4,9.], 167 1, 2, 2, 640 | erklären [Vgl. Job 20,13; Mt 28,11-15.]. Trotzdem war 168 1, 2, 2, 641 | Auferstandenen begegneten [Vgl. Mt 28,9-10; Joh 20, 11-18.], 169 1, 2, 2, 644 | hatten einige „Zweifel" (Mt 28,17). Darum läßt sich 170 1, 2, 2, 645 | wo und wann er will [Vgl. Mt 28,9.16-17; Lk 24,15.36; 171 1, 2, 2, 652 | Lebens gegeben hat [Vgl. Mt 28,6; Mk 16,7; Lk 24,6-7]. 172 1, 2, 2, 654 | verkündet meinen Brüdern . . .„ (Mt 28,10; Joh 20,17). Seine 173 1, 2, 2, 671 | Herrlichkeit" (Lk 21,27) [Vgl. Mt 25,31] vollendet. Es wird 174 1, 2, 2, 672 | Harrens und des Wachens [Vgl. Mt 25,1-13; Mk 13,33-37].~Das 175 1, 2, 2, 673 | jederzeit geschehen [Vgl. Mt 24,44; 1 Thess 5,2], auch 176 1, 2, 2, 674 | Israel" (Röm 11,26) [Vgl. Mt 23,39Vgl. Lk 21,24] anerkannt 177 1, 2, 2, 674 | Röm 11,25) [Vgl. Lk 18,8; Mt 24,12] wird dem Volk Gottes 178 1, 2, 2, 678 | wird das Verhalten [Vgl. Mt 3,7-12] und der geheimste 179 1, 2, 2, 678 | zurückgewiesen hat [Vgl. Mt 5,22; 7,1-5]. Jesus wird 180 1, 2, 2, 678 | das habt ihr mir getan" (Mt 25,40).~ ~ 181 1, 2, 2, 679 | Joh 5,22) [Vgl. Joh 5,27; Mt 25,31; Apg 10,41; 17,31; 182 1, 2, 2, 679 | nichts wissen will [Vgl. Mt 1232; Hebr 6,4-6; 10,26- 183 1, 2, 3, 691 | ihrer neuen Kinder aus [Vgl. Mt 28,19].~ ~Der Ausdruck „ 184 1, 2, 3, 701 | nieder und ruht auf ihm [Vgl. Mt 3,16 pur]. Der Geist senkt 185 1, 2, 3, 713 | enthüllt [Vgl. Jes 42,1-9;Mt 12,18-21;Joh 1,32-34; sodann 186 1, 2, 3, 713 | 32-34; sodann Jes 49,1-6; Mt 3,17; Lk 2,32; schließlich 187 1, 2, 3, 719 | anhebt, der letzte [Vgl. Mt 11,13-14]. Er kündigt an, 188 1, 2, 3, 724 | Vertretern der Völker [Vgl. Mt 2,11] zu erkennen.~ ~ 189 1, 2, 3, 728 | abzulegen haben werden [Vgl. Mt 10,19-20], spricht er zu 190 1, 2, 3, 730 | euch" (Joh 20,21) [Vgl. Mt 28,19; Lk 24,47-48; Apg 191 1, 2, 3, 736 | eigenes Leben verlieren [Vgl. Mt 16,24-26], desto mehr werden 192 1, 2, 3, 744 | Immanuel, den „Gott mit uns" (Mt 1,23).~ ~ 193 1, 2, 3, 764 | Hirt er selbst ist [Vgl. Mt 10,16; 26,31; Joh 10,1-21]. 194 1, 2, 3, 764 | wahre Familie Jesu [Vgl. Mt 12,49]. Die er so um sich 195 1, 2, 3, 764 | ein eigenes Gebet [Vgl. Mt 5-6].~ ~ 196 1, 2, 3, 765 | zwölf Stämme Israels [Vgl. Mt 19,28;Lk 22,30] und sind 197 1, 2, 3, 765 | seinem Schicksal teil [Vgl. Mt 10,25; Joh 15,20]. Durch 198 1, 2, 3, 767 | Jüngern zu machen [Vgl. Mt 28,19-20; AG 2; 5-6].~ ~ 199 1, 2, 3, 782 | Licht der Welt zu sein [Vgl. Mt 15,13-16]. Es ist „für das 200 1, 2, 3, 786 | als Lösegeld für viele" (Mt 20,28). Für den Christen 201 1, 2, 3, 788 | zum Ende der Zeiten [Vgl. Mt 28,20], und sandte ihnen 202 1, 2, 3, 796 | bezeichnet (Mk 2,19) [Vgl. Mt 22, 1-14; 25,1-13]. Der 203 1, 2, 3, 796 | zwei, sondern ein Fleisch‘ (Mt 19,6). Es sind, wie ihr 204 1, 2, 3, 827 | Unkraut der Sünde [Vgl. Mt 13, 24-30]. Die Kirche vereint 205 1, 2, 3, 831 | gesandt worden ist [Vgl. Mt 28,19]:~ ~„Zum neuen Volk 206 1, 2, 3, 849 | bis zum Ende der Welt" (Mt 28, 19-20).~ ~ 207 1, 2, 3, 857 | ausgesandten Zeugen [Vgl. z.B. Mt 28,16-20; Apg 1,8; 1 Kor 208 1, 2, 3, 858 | sagt er zu den Zwölfen (Mt 10, 40) [Vgl. Lk 10,16].~ ~ 209 1, 2, 3, 860 | bei ihnen zu bleiben [Vgl. Mt 28,20.]. Deshalb wird „jene 210 1, 2, 3, 869 | sie ist unzerstörbar [Vgl. Mt 16,18] sie ist unfehlbar 211 1, 2, 3, 878 | nach !" (Joh 21,22) [Vgl. Mt 4, 19. 21; Joh 1,43], um 212 1, 2, 3, 922 | des Himmelreiches willen" (Mt 19,12) im Stand der Jungfräulichkeit 213 1, 2, 3, 982 | immer offenstehen [Vgl. Mt 18, 21-22]~ ~ 214 1, 2, 3, 994 | Zeichen des Propheten Jona" (Mt 12,39), dem Zeichen des 215 1, 2, 3, 1021 | Schicksal der Seele [Vgl. Mt 16,26], das für die einzelnen 216 1, 2, 3, 1029 | Ewigkeit" (Offb 22,5) [Vgl. Mt 25,21.23].~ ~ ~ 217 1, 2, 3, 1031 | zukünftigen Weltvergeben wird (Mt 12,32). Aus diesem Ausspruch 218 1, 2, 3, 1033 | Schwestern sind, anzunehmen [Vgl. Mt 25,31-46]. In Todsünde sterben, 219 1, 2, 3, 1034 | unauslöschlichen Feuers" [Vgl. Mt 5,22. 29; 13, 42. 50; Mk 220 1, 2, 3, 1034 | Verderben geraten können [Vgl. Mt 10,28]. Jesus kündigt in 221 1, 2, 3, 1034 | in dem das Feuer brennt" (Mt 13,41-42), und daß er das 222 1, 2, 3, 1034 | Verfluchten, in das ewige Feuer!" (Mt 25,41).~ ~ 223 1, 2, 3, 1036 | nur wenige finden ihn" (Mt 7,13-14).~ ~„Da wir weder 224 1, 2, 3, 1038 | Gerechten aber das ewige Leben" (Mt 25,31.32-33.46).~ ~ 225 1, 2, 3, 1058 | für ihn ist alles möglich (Mt 19 26).~ ~ 226 1, 2, 3, 1063 | das WortAmen" oft [Vgl. Mt 6,2.5. 16], manchmal in 227 2, 1, 1, 1088 | ich mitten unter ihnen‘ (Mt 18,20)" (SC 7).~ ~ 228 2, 1, 1, 1120 | Joh 20, 21-23; Lk 24,47; Mt 28,18-20]. So bildet das 229 2, 1, 1, 1122 | und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19). Die Sendung zu taufen - 230 2, 1, 2, 1165 | Herr sie gelehrt hat [Vgl. Mt 6,11] und zum Ruf des Heiligen 231 2, 2, 1, 1223 | ich euch geboten habe" (Mt 28, 19_20) [Vgl. Mk 16,15- 232 2, 2, 1, 1224 | fordert] ganz zu erfüllen" (Mt 3,15), hat sich unser Herr 233 2, 2, 1, 1224 | seinen „geliebten Sohn" (Mt 3, 17).~ ~ 234 2, 2, 1, 1243 | GetauftenLicht der Welt" (Mt 5,14) [Vgl. Phil 2,15.]. 235 2, 2, 1, 1257 | alle Völker zu taufen [Vgl. Mt 28, 19-20; DS 1618; LO 14; 236 2, 2, 1, 1276 | ich euch geboten habe ,(Mt 28, 19-20).~ ~ 237 2, 2, 1, 1286 | Messias, der Sohn Gottes [Vgl. Mt 3,13-17; Joh 1,33-34]. Weil 238 2, 2, 1, 1328 | 24] und „eulogein" Vgl. Mt 26,26; Mk 14,22 erinnern 239 2, 2, 1, 1329 | segnete und austeilte [Vgl. Mt 14,19; 15,36; Mk 8,6.19]; 240 2, 2, 1, 1329 | Letzten Abendmahl [Vgl. Mt 26,26; 1 Kor 11,24]. An 241 2, 2, 1, 1335 | Eucharistie voraus [Vgl. Mt 14, 13-21;15, 32-39]: der 242 2, 2, 1, 1339 | 7-8.13-16. 19-20) [Vgl. Mt 26,17-29; Mk 14,12-25; 1 243 2, 2, 1, 1339 | 25; 1 Kor 11,23-26. [Vgl. Mt 26,17-29; Mk 14,12-25; 1 244 2, 2, 1, 1365 | zur Vergebung der Sünden" (Mt 26,28).~ ~ 245 2, 2, 1, 1373 | Weise gegenwärtig [Vgl. Mt 25,31-46]: in seinem Wort, 246 2, 2, 1, 1373 | Namen versammelt sind" (Mt 18,20), in den Armen, den 247 2, 2, 1, 1386 | Wort des Hauptmanns [Vgl. Mt 8,8.] zu eigen machen:~„ 248 2, 2, 1, 1397 | Brüdern, erkennen [Vgl. Mt 25,40].~ ~„Du hast das Blut 249 2, 2, 1, 1403 | im Reich meines Vaters" (Mt 26,29) [Vgl. Lk 22,38; Mk 250 2, 2, 2, 1424 | zuerst mit deinem~Bruder!" (Mt 5,24).~ ~ 251 2, 2, 2, 1430 | Joël 2,12-13; Jes 1,16-17; Mt 6,1-6.16-18] zum Ausdruck 252 2, 2, 2, 1434 | Almosengeben [Vgl. Tob 12,8; Mt 6,1-18.] als Äußerungen 253 2, 2, 2, 1444 | im Himmel gelöst sein" (Mt 16,19). Es stehtfest, 254 2, 2, 2, 1444 | zugeteilt worden ist [Vgl. Mt 18,18; 28, 16-20]" (LG 22).~ ~ 255 2, 2, 2, 1456 | Vgl. Ex 20,17; Dtn 5,21; Mt 5,28.]; manchmal verwunden 256 2, 2, 2, 1460 | der Bußebringen (Lk 3,8; Mt 3,8), die aus ihm ihre Kraft 257 2, 2, 2, 1503 | Krankheiten jeder Art [Vgl. Mt 4,24.] sind ein offensichtliches 258 2, 2, 2, 1503 | ihr habt mich besucht" (Mt 25,36). Seine besondere 259 2, 2, 2, 1505 | unsere Krankheiten getragen" (Mt 8, 17)3. Er heilte aber 260 2, 2, 2, 1506 | auf sich zu nehmen [Vgl. Mt 10,38]. In seiner Nachfolge 261 2, 2, 2, 1507 | erlösende Gott" ist [Vgl. Mt 1,21; Apg 4, 12].~ ~ 262 2, 2, 2, 1509 | 1509 „Heilt Kranke !" (Mt 10,8). Diesen Auftrag hat 263 2, 2, 3, 1579 | Hirnmeireiches willen" (Mt 19,12) beizubehalten. Dazu 264 2, 2, 3, 1605 | mehr zwei, sondern eins" (Mt 19,6).~ ~ ~Die Ehe unter 265 2, 2, 3, 1610 | Frau zugelassen hat [Vgl. Mt 19,8; Dtn 24,1].~ ~ 266 2, 2, 3, 1614 | Herzenshärte gewesen [Vgl. Mt 19,8]; die eheliche Vereinigung 267 2, 2, 3, 1614 | der Mensch nicht trennen" (Mt 19,6).~ ~ 268 2, 2, 3, 1615 | untragbare Last aufgebürdet [Vgl. Mt 11,29-30], die noch drückender 269 2, 2, 3, 1615 | der Eheerfassen" [Vgl. Mt 19,11.] und ihn mit Hilfe 270 2, 2, 3, 1618 | Bräutigam entgegenzugehen [Vgl. Mt 25,6]. Christus selbst hat 271 2, 2, 3, 1618 | erfassen kann, der erfasse es" (Mt 19,12).~ ~ 272 2, 2, 3, 1620 | Willen entspricht [Vgl. Mt 19.3-12]. Die Hochschätzung 273 2, 2, 3, 1644 | mehr zwei, sondern eins" (Mt 19,6) [Vgl. Gen 2,24]. Sie 274 2, 2, 3, 1652 | als Mann und Frau schuf‘ (Mt 19,4), wollte ihm eine besondere 275 2, 2, 3, 1658 | schwere Lasten tragen‘ (Mt 11,28)" (FC 85).~ ~ ~ ~ 276 3, 0, 0, 1693 | auch das Verborgene sieht" (Mt 6,6), damit sie „vollkommen 277 3, 0, 0, 1693 | himmlische Vater es ist" [Vgl. Mt 5,47].~ ~ 278 3, 0, 0, 1696 | jedoch führtins Verderben" (Mt 7, 13_14) [Vgl. Dtn 30,15- 279 3, 1, 1, 1716 | Himmel wird groß sein. (Mt 5,3-12)~ ~ 280 3, 1, 1, 1720 | des Reiches Gottes [Vgl. Mt 4,17]; die Schau Gottes: „ 281 3, 1, 1, 1720 | sie werden Gott schauen" (Mt 5,8) [Vgl. 1 Joh 3,2; 1 282 3, 1, 1, 1720 | die Freude des Herrn [Vgl. Mt 25,21.23] und das Eintreten 283 3, 1, 1, 1724 | das Gleichnis vom Sämann: Mt 13,3-23].~ ~ ~ 284 3, 1, 1, 1753 | B. Almosengeben) [Vgl. Mt 6,2-4] zu etwas Schlechtem, 285 3, 1, 1, 1789 | erwartet, das tut auch ihnen" (Mt 7,12) [Vgl. Lk 6,31; Tob 286 3, 1, 1, 1816 | Vater im Himmel verleugnen" (Mt 10, 32-33).~ ~ ~Hoffnung~ ~ 287 3, 1, 1, 1821 | seinen Willen tun [Vgl. Mt 7,21]. In jeder Lage sollen 288 3, 1, 1, 1821 | Ende auszuharren" [Vgl. Mt 10,22; K. v. Trient: DS 289 3, 1, 1, 1824 | bleiben" (Joh 15, 9_10) [Vgl. Mt 22,40; Röm 13, 8-10].~ ~ 290 3, 1, 1, 1825 | unsere Feinde zu lieben (Mt 5,44), uns dem Fernsten 291 3, 1, 1, 1825 | 37] und die Armen [Vgl. Mt 25,40.45] zu lieben.~Der 292 3, 1, 1, 1846 | seinen Sünden erlösen" (Mt 1,21). Und von der Eucharistie, 293 3, 1, 1, 1846 | zur Vergebung der Sünden" (Mt 26,28).~ ~ 294 3, 1, 1, 1853 | Menschen unrein macht" (Mt 15,19). Im Herzen wohnt 295 3, 1, 1, 1864 | haften" (Mk 3,29) [Vgl. Mt 12,32; Lk 12,10]. Die Barmherzigkeit 296 3, 1, 2, 1932 | das habt ihr mir getan" (Mt 25,40).~ ~ 297 3, 1, 2, 1933 | auf alle Feinde aus [Vgl. Mt 5,43 - 44]. Die Befreiung 298 3, 1, 2, 1936 | nicht gleich verteilt [Vgl. Mt 25,14-30; Lk 19,11-27].~ ~ 299 3, 1, 2, 1942 | alles andere dazugegeben" (Mt 6,33).~ ~„Seit zweitausend 300 3, 1, 3, 1967 | Evangeliumserfüllt" [Vgl. Mt 5,17-19], verfeinert, überragt 301 3, 1, 3, 1968 | zwischen Rein und Unrein [Vgl. Mt 15,18-19] und hier bilden 302 3, 1, 3, 1968 | der himmlische Vater [Vgl. Mt 5,48] und der göttlichen 303 3, 1, 3, 1968 | Verfolger zu beten [Vgl. Mt 5,44].~ ~ 304 3, 1, 3, 1969 | gesehen zu werden" [Vgl. Mt 6,1-6; 16-18]. Das Gebet 305 3, 1, 3, 1969 | ist das Vaterunser [Vgl. Mt 6,9-13].~ ~ 306 3, 1, 3, 1970 | zwischen den „zwei Wegen" [Vgl. Mt 7.13-14] mit sich und verlangt, 307 3, 1, 3, 1970 | in die Tat umsetzt [Vgl. Mt 7, 21-27]. Es ist zusammengefaßt 308 3, 1, 3, 1970 | Gesetz und die Propheten" (Mt 7,12) [Vgl. Lk 6.31].~ ~ 309 3, 1, 3, 1989 | das Himmelreich ist nahe" (Mt 4,17). Der Mensch wird von 310 3, 1, 3, 2005 | werdet ihr sie erkennen" (Mt 7,20), können wir, wenn 311 3, 1, 3, 2013 | himmlischer Vater ist" (Mt 5,48).~ ~„Zur Erreichung 312 3, 1, 3, 2029 | sich und folge mir nach" (Mt 16 24).~ ~  313 3, 2, 0, 2052 | lieben wie dich selbst!" (Mt 19,16-19).~ ~ 314 3, 2, 0, 2053 | komm und folge mir nach!" (Mt 19,21). Dies hebt die erste 315 3, 2, 0, 2053 | nicht abgeschafft [Vgl. Mt 5,17], sondern der Christ 316 3, 2, 0, 2053 | Keuschheit verbunden [Vgl. Mt 19,6-12.21.23-29]. Die evangelischen 317 3, 2, 0, 2054 | Schriftgelehrten und der Pharisäer" (Mt 5,20) und als die der Heiden [ 318 3, 2, 0, 2054 | als die der Heiden [Vgl. Mt 5,46-47]. Er verdeutlichte 319 3, 2, 0, 2054 | Gericht verfallen sein" (Mt 5,21-22).~ ~ 320 3, 2, 0, 2055 | Gesetz ist das wichtigste?" (Mt 22,36), antwortet Jesus: „ 321 3, 2, 0, 2055 | Gesetz samt den Propheten" (Mt 22,37-40) [Vgl. Dtn 6,5; 322 3, 2, 0, 2075 | willst halte die Gebote" (Mt 19,16-1 7).~ ~ 323 3, 2, 1, 2083 | mit all deinen Gedanken" (Mt 22,37) [Vgl. Lk 10,27.,,... 324 3, 2, 1 | und ihm allein dienen" (Mt 4,10).~ ~ ~ 325 3, 2, 1, 2100 | will ich, nicht Opfer" (Mt 9,13; 12,7)[Vgl. Hos 6,6]. 326 3, 2, 1, 2111 | verfällt dem Aberglaube [Vgl. Mt 23,16-22].~ ~ ~Götzendienst~ ~ 327 3, 2, 1, 2113 | dem Mammon", sagt Jesus (Mt 6,24). Zahlreiche Märtyrer 328 3, 2, 1, 2121 | umsonst sollt ihr geben" (Mt 10,8) [Vgl. schon Jes 55, 329 3, 2, 1, 2122 | Recht auf seinen Unterhalt" (Mt 10,10) [Vgl. Lk 10,7; 1 330 3, 2, 1, 2135 | niederwerfen und ihm allein dienen (Mt 4 10) Gott anbeten zu ihm 331 3, 2, 1 | Schwört überhaupt nicht" (Mt 5, 33-34).~ ~ 332 3, 2, 1, 2145 | seinen Glauben bekennt [Vgl. Mt 10,32; 1 Tim 6,12]. Predigt 333 3, 2, 1, 2153 | andere stammt vom Bösen" (Mt 5,33 34.37)~[Vgl. Jak 5, 334 3, 2, 1, 2156 | und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19). In der Taufe heiligt 335 3, 2, 1, 2173 | der Gottesverehrung [Vgl. Mt 12,5; Joh 7,23. ]. „Deshalb 336 3, 2, 1, 2174 | am ersten Tag der Woche" (Mt 28, 1; Mk 16,2; Lk 24,1; 337 3, 2, 2, 2227 | Liebe Christi verlangt [Vgl. Mt 18,21-22; Lk 17,4].~ ~ 338 3, 2, 2, 2232 | Christus nachzufolgen [Vgl. Mt 16,25.]: „Wer Vater oder 339 3, 2, 2, 2232 | ist meiner nicht würdig" (Mt 10,37).~ ~ 340 3, 2, 2, 2233 | und Schwester und Mutter" (Mt 12,49). Die Eltern sollen 341 3, 2, 2, 2235 | soll euer Diener sein" (Mt 20,26). Die Ausübung eines 342 3, 2, 2, 2242 | Gott, was Gott gehört!" (Mt 22,21). „Man muß Gott mehr 343 3, 2, 2 | Gericht verfallen sein" (Mt 5, 21-23).~ ~ 344 3, 2, 2, 2262 | Du sollst nicht töten" (Mt 5,21) und fügt das Verbot 345 3, 2, 2, 2262 | seine Feinde zu lieben [Vgl. Mt 5,44.]. Er selbst verteidigte 346 3, 2, 2, 2262 | die Scheide stecken [Vgl. Mt 26,52.].~ ~Notwehr~ ~ 347 3, 2, 2, 2285 | tiefen Meer versenkt würde!" (Mt 18,6)1. Das Ärgernis ist 348 3, 2, 2, 2285 | Wölfe im Schafspelz [Vgl. Mt 7,15].~ ~ 349 3, 2, 2, 2302 | Du sollst nicht töten" (Mt 5,21) erinnert, fordert 350 3, 2, 2, 2302 | Gericht verfallen sein" (Mt 5,22).~ ~ 351 3, 2, 2, 2303 | Vaters im Himmel werdet" (Mt 5, 44-45).~ ~ 352 3, 2, 2, 2305 | die Frieden stiften" [Vgl. Mt 5,9]~ ~ 353 3, 2, 2, 2330 | Söhne Gottes genannt werden (Mt 5 9).~ ~  354 3, 2, 2 | Ehebruch mit ihr begangen" (Mt 5,27-28).~ 355 3, 2, 2, 2336 | Ehebruch mit ihr begangen" (Mt 5,27-28). Was Gott verbunden 356 3, 2, 2, 2336 | Mensch nicht trennen [Vgl. Mt 19,6.].~Die Überlieferung 357 3, 2, 2, 2338 | keine Doppelzüngigkeit [Vgl. Mt 5,37].~ ~ 358 3, 2, 2, 2364 | trennen" (Mk 10,9) [Vgl. Mt 19, 1-12; 1 Kor 7. 10-11].~ ~ 359 3, 2, 2, 2367 | Gottes teil [Vgl. Eph 3,14; Mt 23,9.]. „In ihrer Aufgabe, 360 3, 2, 2, 2380 | Ehebruch im Geiste [Vgl. Mt 5,27-28]. Das sechste Gebot 361 3, 2, 2, 2380 | den Ehebruch absolut [Vgl. Mt 5,32; 19,6; Mk 10,11; 1 362 3, 2, 2, 2382 | eingeschlichen hatten [Vgl. Mt 19,7].~„Die gültig geschlossene 363 3, 2, 2 | stehlen" (Ex 20,15; Dtn 5,19; Mt ‘19,18).~ ~ 364 3, 2, 2, 2416 | sorgenden Vorsehung [Vgl. Mt 6,26]. Schon allein durch 365 3, 2, 2, 2424 | dienen, Gott und dem Mammon" (Mt 6,24; Lk 16,13).~ ~ 366 3, 2, 2, 2442 | erweisen" (SRS 47) [Vgl. Mt 25,31-36].~ ~ ~ 367 3, 2, 2, 2443 | will, den weise nicht ab" (Mt 5,42). „Umsonst habt ihr 368 3, 2, 2, 2443 | umsonst sollt ihr geben" (Mt 10,8). An dem, was sie für 369 3, 2, 2, 2443 | Evangelium verkündet" wird (Mt 11,5)6, ist dies ein Zeichen 370 3, 2, 2, 2444 | von der Armut Jesu [Vgl. Mt 8,20] und seiner Zuwendung 371 3, 2, 2, 2447 | und Tote begraben [Vgl. Mt 25,31-46]. Unter diesen 372 3, 2, 2, 2447 | der Gerechtigkeit [Vgl. Mt 6,2-4]: ~ ~„Wer zwei Gewänder 373 3, 2, 2, 2449 | Armen, zu erkennen [Vgl. Mt 25,40].~ ~Die hl. Rosa antwortete 374 3, 2, 2, 2463 | ihr auch mir nicht getan" (Mt 25,45)?~ ~  375 3, 2, 2 | Herrn geschworen hast" (Mt 5,33).~ ~ 376 3, 2, 2, 2466 | Ja, euer Nein ein Nein" (Mt 5,37).~ ~ 377 3, 2, 2, 2472 | zur Kenntnis bringt [Vgl. Mt 18,16.].~ ~„Alle Christgläubigen, 378 3, 2, 2 | Ehebruch mit ihr begangen" (Mt 5,28).~ ~ 379 3, 2, 2, 2517 | Mord, Ehebruch, Unzucht" (Mt 15,19). Beim Kampf gegen 380 3, 2, 2, 2518 | sie werden Gott schauen" (Mt 5,8). Ein „reines Herz" 381 3, 2, 2, 2528 | Ehebruch mit ihr begangen (Mt 5 28).~ ~ 382 3, 2, 2 | da ist auch dein Herz" (Mt 6,21).~ ~ 383 3, 2, 2, 2546 | die arm sind im Geiste" (Mt 5,3). Die Seligpreisungen 384 3, 2, 2, 2547 | seine Zukunft befreit [Vgl. Mt 6. 25-34]. Das Vertrauen 385 3, 2, 2, 2551 | da ist auch dein Herz" (Mt 6, 21).~ ~ 386 4, 1, 1, 2603 | Danksagung.~Im ersten Gebet [Vgl. Mt 11,25-27; Lk 10, 21-23] 387 4, 1, 1, 2604 | wird „dazugegeben" [Vgl. Mt 6,21.33].~ ~Das „hohepriesterliche" 388 4, 1, 1, 2608 | dem Bruder versöhnen [Vgl. Mt 5.23-24]. Wir sollen die 389 4, 1, 1, 2608 | unsere Verfolger beten [Vgl. Mt 5,44-45]. Wir sollen zum „ 390 4, 1, 1, 2608 | Verborgenen ist", beten (Mt 6,6) und dabei nicht viele 391 4, 1, 1, 2608 | viele Worte machen [Vgl. Mt 6.7], im Gebet von Herzen 392 4, 1, 1, 2608 | von Herzen verzeihen [Vgl. Mt 6,14-15], ein reines Herz 393 4, 1, 1, 2610 | Glauben „nicht zweifelt" (Mt 21,21). Sosehr Jesus über 394 4, 1, 1, 2610 | Kleingläubigen" unter seinen Jüngern (Mt 8,26) betrübt ist, sosehr 395 4, 1, 1, 2610 | des römischen Hauptmanns (Mt 8,10) und der kanaanäischen 396 4, 1, 1, 2610 | kanaanäischen Frau [Vgl. Mt 15.28].~ ~ 397 4, 1, 1, 2611 | des Vaters zu tun [Vgl. Mt 7,21]. Jesus fordert seine 398 4, 1, 1, 2611 | im Gebet zu tragen [Vgl. Mt 9,38; I.k 10,2;Joh 4,34].~ ~ 399 4, 1, 1, 2616 | mit uns, Sohn Davids!" (Mt 9,27); „Sohn Davids, hab 400 4, 1, 1, 2632 | nach dem Reich Gottes [Vgl. Mt 6,10.33; Lk 11,2.13]. Dabei 401 4, 1, 2, 2655 | Verborgenen" geschieht (Mt 6,6), bleibt es Gebet der 402 4, 1, 2, 2659 | über die Vorsehung [Vgl. Mt 6.1.1.34] liegen auf der 403 4, 1, 2, 2666 | Jesus", „JHWH rettet" Vgl. Mt 1,21]. Der Name Jesu enthält 404 4, 1, 2, 2668 | nicht in „vielen Worten" (Mt 6,7), sondern bewahrt das 405 4, 1, 2, 2683 | über vieles gesetzt" [Vgl. Mt 25,21]. Ihre Fürbitte ist 406 4, 1, 2, 2691 | Einsamkeit zu bieten [Vgl. Mt 6,6].~ ~Wallfahrten erinnern 407 4, 1, 3, 2701 | Lobpreis des Vaters [Vgl. Mt 1.1,25-26] bis zur Bitte 408 4, 1, 3, 2719 | mit ihm zu wachen [Vgl. Mt 26,40.].~ ~ ~ 409 4, 1, 3, 2733 | das Fleisch ist schwach" (Mt 26,41). Je größer die Höhe, 410 4, 1, 3, 2736 | wir ihn darum bitten [Vgl. Mt 6,8]. Er erwartet aber unsere 411 4, 1, 3, 2743 | bin bei euch alle Tage" (Mt 28,20), wie groß die Stürme [ 412 4, 2, 0, 2759 | mit sieben Bitten [Vgl. Mt 6,9-13]. Die liturgische 413 4, 2, 0, 2763 | Bergpredigt zusammengefaßt [Vgl. Mt 5-7.]. Das Gebet zu unserem 414 4, 2, 0, 2766 | wiederholende Formel [Vgl. Mt 6,7; 1 Kän 18, 26-29]. Im 415 4, 2, 0, 2768 | Johannes Chrysostomus, hom. in Mt. 19,4).~In allen liturgischen 416 4, 2, 0, 2779 | das sind die „Unmündigen" (Mt 11,25-27). Die Reinigung 417 4, 2, 0, 2784 | Johannes Chrysostomus, horn. in Mt. 7,14 3).~„Wir sollen unablässig 418 4, 2, 0, 2785 | wie die Kinder" werden (Mt 18,3), denn der Vater offenbart 419 4, 2, 0, 2785 | offenbart sich den „Unmündigen" (Mt 11,25).~„[Das Vaterunser] 420 4, 2, 0, 2792 | aufrichtig gebetet wird [Vgl. Mt 5,23-24;6,14-16], müssen 421 4, 2, 0, 2812 | Fleisch als Retter [Vgl. Mt 1,21; Lk 1,31] geoffenbart 422 4, 2, 0, 2821 | Seligpreisungen entspricht [Vgl. Mt 5,13-16; 6,24; 7,12-13].~ ~ ~ 423 4, 2, 0, 2822 | geht" (2 Petr 3,9) [Vgl. Mt 18,14]. Sein Gebot, das 424 4, 2, 0, 2825 | Chrysostornus, horn. in Mt 19,5).~ ~ 425 4, 2, 0, 2826 | Vaters im Himmel erfüllt" (Mt 7,21).~ ~ 426 4, 2, 0, 2828 | Gerechte und Ungerechte" (Mt 5,45). „Zur rechten Zeit" 427 4, 2, 0, 2830 | unseres Vaters mitwirkt [Vgl. Mt 6,25-34]. Er verpflichtet 428 4, 2, 0, 2831 | Letzten Gerichtes [Vgl. Mt 25,31-46] losgelöst werden.~ ~ 429 4, 2, 0, 2835 | aus Gottes Mund kommt" (Mt 4,4) [Vgl. Dtn 8,3], das 430 4, 2, 0, 2836 | uns der Herr lehrt [Vgl. Mt 6,34; Ex 16,19], und keine 431 4, 2, 0, 2839 | Zeichen seiner Vergebung [Vgl. Mt 26,28;Joh 20,23].~ ~ 432 4, 2, 0, 2841 | dort auch darlegt [Vgl. Mt 6,14-15; 5,23-24; Mk 11, 433 4, 2, 0, 2842 | himmlischer Vater ist" (Mt 5,48). „Seid barmherzig, 434 4, 2, 0, 2843 | Gemeinschaft abschließt [Vgl. Mt 18,23-35], endet mit den 435 4, 2, 0, 2844 | Feinden zu vergeben [Vgl. Mt 5,43-44]. Es verklärt den 436 4, 2, 0, 2845 | weder Maß noch Grenzen [Vgl. Mt 18,21-22; Lk 17,3-4]. Wenn 437 4, 2, 0, 2845 | nach Lk 11,4 „Sünden"; nach Mt 6,12 „Schulden") handelt, 438 4, 2, 0, 2845 | Eucharistie wird sie gelebt [Vgl. Mt 5,23-24].~ ~„Gott nimmt 439 4, 2, 0, 2846 | Versuchung geraten" [Vgl. Mt 26,41] oder „laß uns ihr 440 4, 2, 0, 2847 | und zum Tod führt [Vgl. Mt 4,1-11]. Wir müssen auch 441 4, 2, 0, 2848 | kann zwei Herrn dienen" (Mt 6,21.24). „Wenn wir aus 442 4, 2, 0, 2849 | Versucher von Beginn an [Vgl. Mt 26,36-44] bis zum letzten


Copyright © Libreria Editrice Vaticana