Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
sogenannten 8
sogenannter 1
sogleich 9
sohn 373
sohne 2
sohnes 137
sohnesgehorsams 1
Frequenz    [«  »]
380 seinen
378 8
378 am
373 sohn
370 seinem
369 denn
368 10
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
sohn
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 Prolog, 0, 1, 1 | Er tut es durch seinen Sohn, den er als Erlöser und 2 Prolog, 0, 2, 4 | verhelfen, daß Jesus der Sohn Gottes ist, damit sie durch 3 Prolog, 0, 4, 14| an Jesus Christus, seinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser; 4 1, 1, 2, 50 | indem er seinen geliebten Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, 5 1, 1, 2, 52 | um sie in seinem einzigen Sohn als Söhne anzunehmen [Vgl. 6 1, 1, 2, 65 | uns gesprochen durch den Sohn" (Hebr 1,1-2). Christus, 7 1, 1, 2, 65 | Christus, der menschgewordene Sohn Gottes, ist das vollkommene, 8 1, 1, 2, 65 | Seit er uns seinen Sohn geschenkt hat, der sein 9 1, 1, 2, 65 | Ganze gab, nämlich seinen Sohn. Wer demnach jetzt noch 10 1, 1, 2, 73 | indem er seinen eigenen Sohn sandte, in welchem er seinen 11 1, 1, 2, 124 | Christus, der menschgewordene Sohn Gottes, seine Taten, seine 12 1, 1, 2, 126 | überliefern, was Jesus, der Sohn Gottes, in seinem Leben 13 1, 1, 3, 145 | empfing Sara den verheißenen Sohn. Aufgrund des Glaubens endlich 14 1, 1, 3, 145 | Abraham seinen einzigen Sohn als Opfer dar [Vgl. Hebr 15 1, 1, 3, 147 | 40): die Gnade, an seinen Sohn Jesus zu glauben, an den ,, 16 1, 1, 3, 149 | Lk 2,35.], als Jesus, ihr Sohn, am Kreuz starb, wankte 17 1, 1, 3, 150 | An Jesus Christus, den Sohn Gottes, glauben~ ~ 18 1, 1, 3, 151 | hat, an seinen ,,geliebten Sohn", an dem er Gefallen hat ( 19 1, 1, 3, 152 | einen Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.~ ~ ~ 20 1, 1, 3, 153 | daß Jesus der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes ist, 21 1, 1, 3, 178 | an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.~ ~ 22 1, 1, 3 | Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,~ ~empfangen 23 1, 1, 3 | Christus, Gottes eingeborenen Sohn, aus dem Vater geboren vor 24 1, 1, 3 | der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht,~der mit dem 25 1, 1, 3 | der mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht 26 1, 2, 0, 197 | mit Gott dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist in 27 1, 2, 1, 202 | unaussprechliche Gott ist, der Vater, Sohn und Heilige Geist: zwar 28 1, 2, 1, 211 | weit, daß er seinen eigenen Sohn dahingibt. Jesus opfert 29 1, 2, 1, 217 | Mal 2,6). Er sendet seinen Sohn in die Welt, damit dieser ,, 30 1, 2, 1, 217 | Wir wissen aber: Der Sohn Gottes ist gekommen, und 31 1, 2, 1, 219 | Liebe eines Vaters zu seinem Sohn verglichen [Vgl. Hos 11, 32 1, 2, 1, 219 | daß er seinen einzigen Sohn hingab" (Joh 3,16).~ ~ 33 1, 2, 1, 221 | der Zeit seinen einzigen Sohn und den Geist der Liebe 34 1, 2, 1, 221 | Liebesaustausch - Vater, Sohn und Heiliger Geist - und 35 1, 2, 1, 232 | sie an den Vater, an den Sohn und an den Heiligen Geist 36 1, 2, 1, 233 | und seinen eingeborenen Sohn und den Heiligen Geist: 37 1, 2, 1, 234 | wahre, einzige Gott - Vater, Sohn und Heiliger Geist - sich 38 1, 2, 1, 237 | wird geoffenbart durch den Sohn~ ~ 39 1, 2, 1, 240 | in bezug auf seinen Vater Sohn ist: ,,Niemand kennt den 40 1, 2, 1, 240 | ist: ,,Niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand 41 1, 2, 1, 240 | kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn 42 1, 2, 1, 240 | Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will" (Mt 11, 43 1, 2, 1, 242 | Nizäa bekannt hat, daß der Sohn ,,eines Wesens [homoúsios, 44 1, 2, 1, 242 | bekannte ,,Gottes eingeborenen Sohn" als ,,aus dem Vater geboren 45 1, 2, 1, 242 | Der Vater und der Sohn werden durch den Geist geoffenbart~ ~ 46 1, 2, 1, 244 | Namen des Sohnes sowie vom Sohn selbst gesandt, nachdem 47 1, 2, 1, 245 | Gott, dem Vater und dem Sohn ... von einer Substanz, 48 1, 2, 1, 245 | mit dem Vater und dem Sohn [zugleich] angebetet und 49 1, 2, 1, 246 | aus dem Vater und dem Sohn [filioque] hervorgeht". 50 1, 2, 1, 246 | seinem einziggeborenen Sohn in der Zeugung gab, außer 51 1, 2, 1, 246 | außer dem Vatersein, hat der Sohn selbst eben dieses, daß 52 1, 2, 1, 246 | der Heilige Geist aus dem Sohn hervorgeht, von Ewigkeit 53 1, 2, 1, 248 | sagt sie, daß er durch den Sohn aus dem Vater hervorgeht [ 54 1, 2, 1, 248 | zwischen dem Vater und dem Sohn zum Ausdruck, indem sie 55 1, 2, 1, 248 | Geist aus dem Vater und dem Sohn [filioque] hervorgeht. Sie 56 1, 2, 1, 252 | Hypostase", um den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist in 57 1, 2, 1, 253 | Vater ist dasselbe wie der Sohn, der Sohn dasselbe wie der 58 1, 2, 1, 253 | dasselbe wie der Sohn, der Sohn dasselbe wie der Vater, 59 1, 2, 1, 253 | Vater, der Vater und der Sohn dasselbe wie der Heilige 60 1, 2, 1, 254 | Damasi: DS 71). ,,Vater", ,,Sohn", ,,Heiliger Geist" sind 61 1, 2, 1, 254 | ist nicht derselbe wie der Sohn, noch ist der Sohn derselbe 62 1, 2, 1, 254 | wie der Sohn, noch ist der Sohn derselbe wie der Vater, 63 1, 2, 1, 254 | derselbe wie der Vater oder der Sohn" (11. Syn. v. Toledo 675: 64 1, 2, 1, 254 | Vater, der zeugt, und der Sohn, der gezeugt wird, und der 65 1, 2, 1, 255 | wird der Vater auf den Sohn, der Sohn auf den Vater 66 1, 2, 1, 255 | Vater auf den Sohn, der Sohn auf den Vater und der Heilige 67 1, 2, 1, 255 | Einheit ist der Vater ganz im Sohn, ganz im Heiligen Geist; 68 1, 2, 1, 255 | ganz im Heiligen Geist; der Sohn ist ganz im Vater, ganz 69 1, 2, 1, 255 | ist ganz im Vater, ganz im Sohn" (ebd.: DS 1331).~ ~ 70 1, 2, 1, 256 | Glaubens an den Vater und den Sohn und den Heiligen Geist. 71 1, 2, 1, 257 | Gott ist Liebe: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Aus 72 1, 2, 1, 257 | den er in seinem geliebten Sohn schon vor der Erschaffung 73 1, 2, 1, 258 | 421.]. ,,Der Vater und der Sohn und der Heilige Geist sind 74 1, 2, 1, 259 | preist, tut es durch den Sohn im Heiligen Geist; wer Christus 75 1, 2, 1, 261 | indem er sich als Vater, Sohn und Heiliger Geist offenbart.~ ~ 76 1, 2, 1, 262 | ewige Vater und daß der Sohn eines Wesen mit dem Vater 77 1, 2, 1, 263 | Vgl. Joh 14,26.] und vom Sohn „vom Vater aus" (Joh 15, 78 1, 2, 1, 263 | wird „mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht".~ ~ 79 1, 2, 1, 264 | zeitlichen Abstand [auch] dem Sohn schenkt, vom Vater und vom 80 1, 2, 1, 264 | schenkt, vom Vater und vom Sohn gemeinsam" (Augustinus, 81 1, 2, 1, 266 | Heiligen Geistes; aber Vater, Sohn und Heiliger Geist besitzen 82 1, 2, 1, 278 | Vater uns erschaffen, der Sohn uns erlösen, der Heilige 83 1, 2, 1, 279 | dem Jesus Christus, der Sohn Gottes, uns durch sein Kommen 84 1, 2, 1, 291 | ewige Wort, seinen geliebten Sohn, erschaffen hat. ,,In ihm 85 1, 2, 1, 292 | hær. 2,30,9), ,,durch den Sohn und den Geist", die gleichsam ,, 86 1, 2, 1, 316 | Glaubenswahrheit, daß der Vater, der Sohn und der Heilige Geist das 87 1, 2, 1, 320 | Dasein durch sein Wort, den Sohn, der „das All durch sein 88 1, 2, 1, 324 | Mysterium, das der durch seinen Sohn Jesus Christus erhellt, 89 1, 2, 1, 358 | sogar seinen eingeborenen Sohn für ihn nicht verschont 90 1, 2, 1, 394 | Vgl. Mt 4,1-11.]. ,,Der Sohn Gottes aber ist erschienen, 91 1, 2, 2 | CHRISTUS, GOTTES EINGEBORENEN SOHN~ ~ ~Die frohe Botschaft: 92 1, 2, 2 | Botschaft: Gott hat seinen Sohn gesandt~ ~ 93 1, 2, 2, 422 | war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau 94 1, 2, 2, 422 | von Jesus Christus, dem Sohn Gottes" (Mk 1,1): Gott hat 95 1, 2, 2, 422 | er hat seinen ,,geliebten Sohn" (Mk 1,11) gesandt.~ ~ 96 1, 2, 2, 423 | der menschgewordene ewige Sohn Gottes. Er ist ,,von Gott 97 1, 2, 2, 424 | Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes" ( 98 1, 2, 2, 425 | dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus. Wir schreiben 99 1, 2, 2, 426 | Jesus von Nazaret, einziger Sohn vom Vater ..., der für uns 100 1, 2, 2, 427 | fleischgewordene Wort und der Sohn Gottes, gelehrt - und alles 101 1, 2, 2, 429 | dargelegt:~Christus, der Sohn Gottes, der Herr (Artikel 102 1, 2, 2 | CHRISTUS, SEINEN EINGEBORENEN SOHN, UNSEREN HERRN"~ ~ 103 1, 2, 2, 430 | menschgewordenen ewigen Sohn, ,,sein Volk von seinen 104 1, 2, 2, 435 | Jesus] Christus, [deinen Sohn,] unseren Herrn .. .,, Das ,, 105 1, 2, 2, 435 | Herr Jesus Christus, Sohn Gottes, hab‘ Erbarmen mit 106 1, 2, 2, 438 | Vater, gesalbt wurde der Sohn in dem Geiste, der die Salbung 107 1, 2, 2 | III Gottes eingeborener Sohn~ ~ 108 1, 2, 2, 441 | verheißene MessiasKönig ,,Sohn Gottes" genannt wird [Vgl. 109 1, 2, 2, 442 | Jesus als den ,,Messias, den Sohn des lebendigen Gottes" bekennt ( 110 1, 2, 2, 442 | mir in seiner Güte seinen Sohn offenbarte, damit ich ihn 111 1, 2, 2, 442 | Synagogen und sagte: Er ist der Sohn Gottes" (Apg 9,20). Dieses 112 1, 2, 2, 443 | Ankläger: ,,Du bist also der Sohn Gottes?"~antwortete Jesus 113 1, 2, 2, 443 | hatte er sich als den ,,Sohn" bezeichnet, der den Vater 114 1, 2, 2, 444 | ihn als seinen ,,geliebten Sohn" bezeichnete [Vgl. Mt 3, 115 1, 2, 2, 444 | eingeborenen [einziggezeugten] Sohn" (Joh 3,16) und bekräftigt 116 1, 2, 2, 444 | dieser Mensch war Gottes Sohn!" (Mk 15,39). Denn erst 117 1, 2, 2, 444 | der Glaubende dem Titel ,,Sohn Gottes" seine volle Bedeutung 118 1, 2, 2, 445 | nach eingesetzt ... als Sohn Gottes in Macht seit der 119 1, 2, 2, 454 | 454 „Sohn Gottes" besagt die einzigartige, 120 1, 2, 2, 454 | Er ist der eingeborene Sohn des Vaters [Vgl. Joh 1,14. 121 1, 2, 2, 454 | daß Jesus Christus der Sohn Gottes ist [Vgl. Apg 8,37; 122 1, 2, 2 | Absatz 1 DER SOHN GOTTES IST MENSCH GEWORDEN~ ~ 123 1, 2, 2, 457 | uns geliebt und seinen Sohn als Sühne für unsere Sünden 124 1, 2, 2, 457 | wissen, daß ,,der Vater den Sohn gesandt hat als den Retter 125 1, 2, 2, 458 | Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, 126 1, 2, 2, 458 | daß er seinen eingeborenen Sohn hingab, damit jeder, der 127 1, 2, 2, 460 | Mensch geworden und der Sohn Gottes zum Menschensohn, 128 1, 2, 2, 460 | Kindesstatt angenommen, zum Sohn Gottes werde" (Irenäus, 129 1, 2, 2, 460 | Weil uns der eingeborene Sohn Gottes Anteil an seiner 130 1, 2, 2, 461 | das Geschehnis, daß der Sohn Gottes eine menschliche 131 1, 2, 2, 465 | und nicht durch Adoption Sohn Gottes ist. In seinem Credo 132 1, 2, 2, 465 | Konzil von Nizäa, daß der Sohn Gottes ,,gezeugt, nicht 133 1, 2, 2, 465 | Arius, der behauptete, ,,der Sohn Gottes [sei] aus nichts" ( 134 1, 2, 2, 466 | Maria dadurch, daß sie den Sohn Gottes in ihrem Schoß empfing, 135 1, 2, 2, 467 | Christus als ein und denselben Sohn zu bekennen; derselbe ist 136 1, 2, 2, 467 | Christus, der einziggeborene Sohn und Herr‘ der in zwei Naturen 137 1, 2, 2, 469 | ist. Er ist wirklich der Sohn Gottes, Mensch geworden, 138 1, 2, 2, 469 | singt: ,,O eingeborener Sohn und Wort Gottes, obwohl 139 1, 2, 2, 469 | monogenis").~ ~ ~IV Wie der Sohn Gottes Mensch ist~ ~ 140 1, 2, 2, 470 | der Dreifaltigkeit". Der Sohn Gottes teilt also seiner 141 1, 2, 2, 470 | 2-3.]:~ ~,,Denn er, der Sohn Gottes, hat ... mit menschlichen 142 1, 2, 2, 471 | Kirche bekannt, daß der ewige Sohn auch eine vernunftbegabte 143 1, 2, 2, 472 | menschliche Seele, die der Sohn Gottes angenommen hat, ist 144 1, 2, 2, 472 | Zeit. Deshalb wollte der Sohn Gottes, als er Mensch wurde, 145 1, 2, 2, 473 | 27;Joh 1,18; 8,55.]. Der Sohn zeigte auch in seinem menschlichen 146 1, 2, 2, 478 | von uns hingegeben: Der ,,Sohn Gottes" hat ,,mich geliebt 147 1, 2, 2, 479 | Zeit ist der eingeborene Sohn des Vaters, das ewige Wort 148 1, 2, 2, 485 | bewirkt, daß sie den ewigen Sohn des Vaters empfängt, der 149 1, 2, 2, 486 | 486 Der eingeborene Sohn des Vaters, der im Schoß 150 1, 2, 2, 488 | 488 ,,Gott hat seinen Sohn gesandt" (Gal 4,4). Um aber 151 1, 2, 2, 489 | ihres hohen Alters einen Sohn [Vgl. Gen 18,10-14; 21,1- 152 1, 2, 2, 494 | des Heiligen Geistes den ,,Sohn des Höchsten" gebären werde, 153 1, 2, 2, 494 | Gottes in Abhängigkeit vom Sohn und in Verbundenheit mit 154 1, 2, 2, 495 | Fleische nach wirklich ihr Sohn geworden ist, ist ja kein 155 1, 2, 2, 495 | kein anderer als der ewige Sohn des Vaters, die zweite Person 156 1, 2, 2, 496 | dafür, daß wirklich der Sohn Gottes in eine uns gleiche 157 1, 2, 2, 496 | Fleische [Vgl. Röm 1,3] Sohn Gottes nach Gottes Willen 158 1, 2, 2, 497 | ein Kind empfangen, einen Sohn wird sie gebären" (Jes 7, 159 1, 2, 2, 499 | Durch seine Geburt hat ihr Sohn ,,ihre jungfräuliche Unversehrtheit 160 1, 2, 2, 501 | 501 Jesus ist der einzige Sohn Marias. Die geistige Mutterschaft 161 1, 2, 2, 501 | gekommen ist: ,,Sie gebar einen Sohn, den Gott zum ,Erstgeborenen 162 1, 2, 2, 502 | Heilsplan gewollt hat, daß sein Sohn von einer Jungfrau geboren 163 1, 2, 2, 503 | Er ist] natürlicher [Sohn] dem Vater der Gottheit 164 1, 2, 2, 503 | Gottheit nach‘ natürlicher [Sohn] der Mutter der Menschheit 165 1, 2, 2, 503 | nach‘ jedoch eigentlicher [Sohn] dem Vater in beidem" (Syn. 166 1, 2, 2, 510 | geblieben, als sie ihren Sohn empfing, Jungfrau, als sie 167 1, 2, 2, 514 | Jesus der Messias ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch 168 1, 2, 2, 516 | Das ist mein geliebter Sohn; auf ihn sollt ihr hören" ( 169 1, 2, 2, 521 | es in uns. ,,Denn er, der Sohn Gottes, hat sich in seiner 170 1, 2, 2, 521 | und vollbringen ... Der Sohn Gottes hat nämlich vor, 171 1, 2, 2, 528 | als Messias Israels, als Sohn Gottes und Erlöser der Welt 172 1, 2, 2, 528 | Jesus entdecken und ihn als Sohn Gottes und Heiland der Welt 173 1, 2, 2, 535 | Das ist mein geliebter Sohn" [Vgl. Mt 3, 13-17.]. Es 174 1, 2, 2, 535 | als Messias Israels und Sohn Gottes.~ ~ 175 1, 2, 2, 536 | des Vaters, der an seinem Sohn Gefallen gefunden hat [Vgl. 176 1, 2, 2, 537 | wiedergeboren werden, um im Sohn selbst zu einem geliebten 177 1, 2, 2, 537 | selbst zu einem geliebten Sohn des Vaters zu werden und ,, 178 1, 2, 2, 540 | zeigt, auf welche Weise der Sohn Gottes Messias ist, im Gegensatz 179 1, 2, 2, 541 | er die Menschen um seinen Sohn, Jesus Christus, sammelt. 180 1, 2, 2, 548 | sie bezeugen, daß er der Sohn Gottes ist [Vgl. Joh 10, 181 1, 2, 2, 552 | Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes". 182 1, 2, 2, 554 | Jesus der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes ist, ,, 183 1, 2, 2, 554 | Das ist mein auserwählter Sohn, auf ihn sollt ihr hören" ( 184 1, 2, 2, 555 | der Wille des Vaters; der Sohn handelt als Gottesknecht [ 185 1, 2, 2, 555 | Vater in der Stimme, der Sohn als Mensch, der Heilige 186 1, 2, 2, 559 | Er wird umjubelt als der Sohn Davids, als der, der das 187 1, 2, 2, 598 | es auf sie ankommt, den Sohn Gottes aufs neue und treiben 188 1, 2, 2, 602 | Indem Gott seinen eigenen Sohn in der Gestalt eines Sklaven [ 189 1, 2, 2, 603 | hat er seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern 190 1, 2, 2, 604 | 604 Indem er seinen Sohn für unsere Sünden dahingab, 191 1, 2, 2, 604 | er uns geliebt und seinen Sohn als Sühne für unsere Sünden 192 1, 2, 2, 606 | 606 Der Sohn Gottes, der „nicht vom Himmel 193 1, 2, 2, 606 | Menschwerdung macht sich der Sohn den göttlichen Heilsplan 194 1, 2, 2, 609 | Job 10,18). Darum ging der Sohn Gottes in souveräner Freiheit 195 1, 2, 2, 614 | selbst: Der Vater gibt seinen Sohn dahin, um uns mit sich zu 196 1, 2, 2, 620 | uns geliebt und seinen Sohn als Sühne für unsere Sünden 197 1, 2, 2, 624 | hat Gott verfügt, daß sein Sohn nicht nur „für unsere Sünden" 198 1, 2, 2, 629 | gekostet [Vgl. Hebr 2,9.]. Der Sohn Gottes starb wirklich und 199 1, 2, 2, 631 | Todes hervorgehen: dein Sohn, unser Herr Jesus Christus, 200 1, 2, 2, 635 | zugleich ihr Gott und ihr Sohn ist ... ‚Deinetwegen wurde 201 1, 2, 2, 635 | Deinetwegen wurde ich dein Sohn, ich, dein Gott ... Wach 202 1, 2, 2, 648 | Vaters, der Christus, seinen Sohn, „auferweckte" [Vgl. Apg 203 1, 2, 2, 648 | der Heiligkeit nach ... Sohn Gottes in Macht aufgrund 204 1, 2, 2, 649 | 649 Was den Sohn anbelangt, so bewirkt er 205 1, 2, 2, 653 | wirklich der „Ich bin", der Sohn Gottes, ja Gott selber ist. 206 1, 2, 2, 653 | zweiten Psalm heißt: ‚Mein Sohn bist du, heute habe ich 207 1, 2, 2, 663 | Gottheit, in welcher der Sohn Gottes als Gott wesensgleich 208 1, 2, 2, 679 | Vater „das Gericht ganz dem Sohn übertragen" (Joh 5,22) [ 209 1, 2, 2, 679 | Tim 4,1]. Nun aber ist der Sohn nicht gekommen, um zu richten, 210 1, 2, 3, 683 | seinen Urgrund hat und uns im Sohn geschenkt wird, in der Kirche 211 1, 2, 3, 683 | Gott dem Vater durch den Sohn im Heiligen Geist wiedergeboren 212 1, 2, 3, 683 | zum Wort, das heißt zum Sohn geführt; der Sohn aber stellt 213 1, 2, 3, 683 | heißt zum Sohn geführt; der Sohn aber stellt sie dem Vater 214 1, 2, 3, 683 | also nicht möglich, den Sohn Gottes zu sehen, und ohne 215 1, 2, 3, 683 | Gottes zu sehen, und ohne den Sohn kann sich niemand dem Vater 216 1, 2, 3, 683 | Erkenntnis des Vaters ist der Sohn, und die Erkenntnis des 217 1, 2, 3, 684 | verkündete den Vater offen, den Sohn mehr dunkel. Das Neue offenbarte 218 1, 2, 3, 684 | Das Neue offenbarte den Sohn und ließ die Gottheit des 219 1, 2, 3, 684 | klug gewesen, offen den Sohn zu verkünden, und als die 220 1, 2, 3, 685 | Wesens mit dem Vater und dem Sohn, und daß er „mit dem Vater 221 1, 2, 3, 685 | er „mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht 222 1, 2, 3, 686 | Zusammen mit dem Vater und dem Sohn verwirklicht der Heilige 223 1, 2, 3, 689 | Gott. Mit dem Vater und dem Sohn eines Wesens, läßt er sich 224 1, 2, 3, 689 | gemeinsame Sendung, in der der Sohn und der Heilige Geist sich 225 1, 2, 3, 690 | her den Geist senden: Der Sohn teilt ihnen seine Herrlichkeit 226 1, 2, 3, 690 | aufmerksam..., daß zwischen dem Sohn und dem Geist keine Distanz 227 1, 2, 3, 690 | durch den Glauben mit dem Sohn in Kontakt treten will, 228 1, 2, 3, 691 | wir mit dem Vater und dem Sohn anbeten und verherrlichen. 229 1, 2, 3, 695 | menschliche Natur, die der Sohn annimmt, ist ganz „vom Heiligen 230 1, 2, 3, 697 | Das ist mein auserwählter Sohn, auf ihn sollt ihr hören" ( 231 1, 2, 3, 703 | ist Gott dem Vater und dem Sohn wesensgleich ... Ihm kommt 232 1, 2, 3, 703 | die Schöpfung durch den Sohn im Vater" (Byzantinische 233 1, 2, 3, 704 | Händen [das heißt mit dem Sohn und dem Heiligen Geist] ... 234 1, 2, 3, 705 | Heilsökonomie, an deren Ende der Sohn selbst „das Bild" annimmt [ 235 1, 2, 3, 706 | sich Gott, seinen geliebten Sohn [Vgl. Gen 22,17-19; Röm 236 1, 2, 3, 719 | ich bezeuge: ‚Er ist der Sohn Gottes... Seht, das Lamm 237 1, 2, 3, 721 | die Wohnung, in der sein Sohn und sein Geist unter den 238 1, 2, 3, 722 | 14]. Als sie den ewigen Sohn in sich trägt, läßt sie 239 1, 2, 3, 723 | gebiert die Jungfrau Maria den Sohn Gottes. Durch die Kraft 240 1, 2, 3, 724 | offenbart der Heilige Geist den Sohn des Vaters, der nun auch 241 1, 2, 3, 724 | Vaters, der nun auch zum Sohn der Jungfrau geworden ist. 242 1, 2, 3, 727 | darin enthalten, daß der Sohn seit seiner Inkarnation 243 1, 2, 3, 743 | 743 Wenn Gott seinen Sohn sendet, so sendet er - vom 244 1, 2, 3, 745 | 745 Der Sohn Gottes wird bei seiner Inkarnation 245 1, 2, 3, 750 | Glauben an Gott den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist nicht 246 1, 2, 3, 759 | erheben", zu dem er in seinem Sohn alle Menschen beruft. „Die 247 1, 2, 3, 767 | vollendet war, das der Vater dem Sohn auf Erden zu tun aufgetragen 248 1, 2, 3, 813 | Dieser, „der menschgewordene Sohn hat durch sein Kreuz alle 249 1, 2, 3, 823 | ist. Denn Christus, der Sohn Gottes, der mit dem Vater 250 1, 2, 3, 840 | erwartet, der als Herr und Sohn Gottes anerkannt ist; auf 251 1, 2, 3, 850 | zwischen dem Vater und dem Sohn im Geist der Liebe besteht [ 252 1, 2, 3, 859 | erhaltene Sendung ein. Wie der Sohn „nichts von sich aus tun" 253 1, 2, 3, 923 | Gott geweiht, Christus, dem Sohn Gottes, mystisch anverlobt 254 1, 2, 3, 957 | beten wir an, weil er der Sohn Gottes ist. Die Blutzeugen 255 1, 2, 3, 963 | Kirche~ ~Ganz mit ihrem Sohn Vereint~ ~ 256 1, 2, 3, 964 | Verbindung der Mutter mit dem Sohn im Heilswerk zeigt sich 257 1, 2, 3, 964 | Ihre Vereinigung mit dem Sohn hielt sie in Treue bis zum 258 1, 2, 3, 964 | Worten:~‚Frau, siehe da dein Sohn‘ (Joh 19, 26-27)" (LG 58).~ ~ 259 1, 2, 3, 966 | erhöht, um vollkommener ihrem Sohn gleichgestaltet zu sein, 260 1, 2, 3, 973 | schon am Werk mit das ihr Sohn vollbringen soll Sie ist 261 1, 2, 3, 988 | Glaubens an Gott den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist und 262 1, 2, 3, 1009 | worden. Auch Jesus, der Sohn Gottes, hat den Tod, der 263 1, 2, 3, 1019 | 1019 Jesus der Sohn Gottes hat für uns freiwillig 264 1, 2, 3, 1040 | Dann wird er durch seinen Sohn Jesus Christus sein endgültiges 265 1, 2, 3, 1050 | alles gießt er durch seinen Sohn und im Heiligen Geist seine 266 2, 0, 0, 1066 | Namens seinen geliebten Sohn und seinen Heiligen Geist 267 2, 0, 0, 1073 | uns in seinem geliebten Sohngeliebt hat" (Eph 2,4), 268 2, 1, 1, 1077 | geschenkt in seinem geliebten Sohn" (Eph 1,3-6).~ ~ 269 2, 1, 1, 1086 | Botschaft zu bringen, daß der Sohn Gottes uns durch seinen 270 2, 1, 1, 1110 | mit dem er uns in seinem Sohn gesegnet hat um uns den 271 2, 1, 1, 1120 | seinem menschgewordenen Sohn anvertraut hat, wird von 272 2, 1, 1, 1129 | empfangen, indem er sie dem Sohn Gottes gleichgestaltet. 273 2, 1, 2, 1155 | Vater durch den geliebten Sohn vollbracht hat, gegenwärtig 274 2, 2, 1, 1216 | Erleuchtung" (Hebr 10,32) zu einem Sohn „des Lichtes" (1 Thess 5, 275 2, 2, 1, 1224 | Jesus als seinen „geliebten Sohn" (Mt 3, 17).~ ~ 276 2, 2, 1, 1238 | bittet Gott, daß durch seinen Sohn die Kraft des Heiligen Geistes 277 2, 2, 1, 1243 | ist jetzt, im eingeborenen Sohn, Kind Gottes. Er darf das 278 2, 2, 1, 1286 | Er ist der Messias, der Sohn Gottes [Vgl. Mt 3,13-17; 279 2, 2, 1, 1381 | offenbart dich mir.~Was Gott Sohn gesprochen, nehm ich glaubend 280 2, 2, 1, 1386 | laß mich heute teilhaben, Sohn Gottes. Nicht werde ich 281 2, 2, 1, 1408 | dafür daß er uns seinen Sohn geschenkt hat die Wandlung 282 2, 2, 2, 1439 | Gleichnis vom „verlorenen Sohn", dessen Mitte „der barmherzige 283 2, 2, 2, 1439 | äußerste Elend, in das der Sohn gerät, nachdem er sein Vermögen 284 2, 2, 2, 1441 | Mk 2,7]. Weil Jesus der Sohn Gottes ist, sagt er von 285 2, 2, 2, 1465 | der auf den verlorenen Sohn wartet und ihn bei dessen 286 2, 2, 2, 1481 | Pharisäer und dem verlorenen Sohn. Dieser selbe Gott vergebe 287 2, 2, 2, 1484 | Sünder persönlich: „Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!" ( 288 2, 2, 3, 1587 | Christus, deinem eingeborenen Sohn, entgegengeht und von deiner 289 2, 2, 3, 1612 | diesem Bund hat sich der Sohn Gottes in seiner Menschwerdung 290 3, 1, 1, 1700 | sündigt, wie der verlorene Sohn‘ dem Erbarmen des himmlischen 291 3, 1, 1, 1828 | werden will, sondern wie ein Sohn, der auf die Liebe dessen 292 3, 1, 1, 1831 | stehen sie Christus, dem Sohn Davids, zu [Vgl. Jes 11, 293 3, 1, 3, 1997 | Vereinigung mit dem eingeborenen Sohn GottVater" nennen. Er 294 3, 1, 3 | keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein 295 3, 1, 3 | keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein 296 3, 2, 1, 2131 | seine Menschwerdung hat der Sohn Gottes eine neue Bilder-,, 297 3, 2, 2, 2212 | in jedem Menschen einen Sohn oder eine Tochter dessen, 298 3, 2, 2, 2216 | wahrem Gehorsam. „Achte, mein Sohn, auf das Gebot deines Vaters, 299 3, 2, 2, 2216 | Spr 6,20-22). „Ein weiser Sohn ist die Frucht der Erziehung 300 3, 2, 2, 2218 | Herrn" (Sir 3,2-6).~ ~„Mein Sohn, wenn dein Vater alt ist, 301 3, 2, 2, 2223 | zurechtzuweisen.~„Wer seinen Sohn liebt, hält den Stock für 302 3, 2, 2, 2223 | erleben kann. Wer seinen Sohn in Zucht hält, wird Freude 303 3, 2, 2, 2232 | meiner nicht würdig, und wer Sohn oder Tochter mehr liebt 304 3, 2, 2, 2427 | er gewissermaßen mit dem Sohn Gottes an dessen Erlösungswerk 305 3, 2, 2, 2474 | Christus, deinen geliebten Sohn. Durch ihn, der mit dir 306 4, 1, 0, 2565 | unendlich guten Vater, zu seinem Sohn Jesus Christus und zum Heiligen 307 4, 1, 1, 2572 | Hebr 11, 17), verlangt, den Sohn zu opfern, den Gott ihm 308 4, 1, 1, 2572 | ähnlich, der seinen eigenen Sohn nicht verschonen, sondern 309 4, 1, 1, 2579 | der wahrer Messias und Sohn Davids ist, enthüllt und 310 4, 1, 1, 2580 | wollte, wird von seinem Sohn Salomo gebaut. Das Gebet 311 4, 1, 1, 2583 | Gott läßt das Leben in den Sohn der Witwe zurückkehren [ 312 4, 1, 1, 2599 | 2599 Der Sohn Gottes, der Sohn der Jungfrau 313 4, 1, 1, 2599 | 2599 Der Sohn Gottes, der Sohn der Jungfrau geworden ist, 314 4, 1, 1, 2599 | wird endlich vom einzigen Sohn in seiner Menschennatur 315 4, 1, 1, 2601 | Betrachten und Hören, wie der Sohn zum Vater betet, erlernen 316 4, 1, 1, 2605 | Tiefe seines Gebetes als Sohn erahnen. Diese Tiefe zeigt 317 4, 1, 1, 2605 | 43). „Frau, siehe, dein Sohn! ... siehe, deine Mutter!" ( 318 4, 1, 1, 2606 | spricht der Vater: „Mein Sohn bist du. Heute habe ich 319 4, 1, 1, 2606 | befreit worden. Obwohl er der Sohn war, hat er durch Leiden 320 4, 1, 1, 2609 | geworden, weil der vielgeliebte Sohn uns den Zugang zum Vater 321 4, 1, 1, 2609 | zum Vater eröffnet. Der Sohn kann von uns verlangen zu „ 322 4, 1, 1, 2616 | Hab Erbarmen mit uns, Sohn Davids!" (Mt 9,27); „Sohn 323 4, 1, 1, 2616 | Sohn Davids!" (Mt 9,27); „Sohn Davids, hab Erbarmen mit 324 4, 1, 1, 2616 | übernommen: „Herr Jesus Christus, Sohn Gottes, hab Erbarmen mit 325 4, 1, 1, 2618 | bittet die Mutter Jesu ihren Sohn um das Nötige für das Hochzeitsmahl. 326 4, 1, 1, 2631 | mit dem Vater und seinem Sohn Jesus Christus und damit 327 4, 1, 1, 2639 | ab für den eingeborenen Sohn, in dem wir an Kindes Statt 328 4, 1, 1, 2641 | aus, das Gott in seinem Sohn vollbracht hat: der Menschwerdung, 329 4, 1, 2, 2665 | sie in unsere Herzen ein:~Sohn Gottes Sohn der Jungfrau~ 330 4, 1, 2, 2665 | Herzen ein:~Sohn Gottes Sohn der Jungfrau~Wort Gottes 331 4, 1, 2, 2665 | Auferstehung~Du vielgeliebter Sohn Freund der Menschen~ ~ 332 4, 1, 2, 2666 | enthält, ist der, den der Sohn Gottes bei seiner Menschwerdung 333 4, 1, 2, 2666 | Namen anruft, empfängt den Sohn Gottes, der ihn geliebt 334 4, 1, 2, 2667 | Anrufung: „Jesus Christus, Sohn Gottes, Herr, hab Erbarmen 335 4, 1, 2, 2675 | kennt, mit der sich der Sohn Gottes in ihr vermählt hat.~ ~ 336 4, 1, 2, 2677 | 43). Weil Maria uns ihren Sohn Jesus gibt, ist sie, die 337 4, 1, 2, 2677 | 19,27], um uns zu ihrem Sohn Jesus in das Paradies zu 338 4, 1, 2, 2679 | des Vaters ein, der seinen Sohn sendet, um alle Menschen 339 4, 1, 2, 2680 | NamensJesus Christus, Sohn Gottes Herr hab Erbarmen 340 4, 1, 3, 2712 | Vereinigung mit seinem geliebten Sohn.~ ~ 341 4, 1, 3, 2739 | uns seinen eingeborenen Sohn geschenkt hat [Vgl. Röm 342 4, 1, 3, 2749 | entgegen. Jesus ist der Sohn, dem der Vater alles gegeben 343 4, 1, 3, 2749 | Fleisch gegeben hat. Der Sohn, der sich zum Diener gemacht 344 4, 2, 0, 2760 | nach „Herrlichkeit" „Vater, Sohn und Heiliger Geist" hinzu. 345 4, 2, 0, 2765 | einen gibt der eingeborene Sohn in den Worten dieses Gebetes 346 4, 2, 0, 2779 | kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn 347 4, 2, 0, 2779 | Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will"; das sind 348 4, 2, 0, 2779 | so wie er ist und wie der Sohn ihn uns geoffenbart hat.~„ 349 4, 2, 0, 2779 | Name geoffenbart worden im Sohn, denn im Namen ‚Sohn‘ liegt 350 4, 2, 0, 2779 | im Sohn, denn im NamenSohnliegt bereits der neue 351 4, 2, 0, 2780 | weil sein menschgewordener Sohn ihn uns geoffenbart hat 352 4, 2, 0, 2781 | Gemeinschaft mit ihm und mit seinem Sohn Jesus Christus [Vgl. 1 Joh 353 4, 2, 0, 2782 | Statt in seinem eingeborenen Sohn die Wiedergeburt zu seinem 354 4, 2, 0, 2782 | zuerstVater‘, weil er sein Sohn geworden ist" (Cyprian, 355 4, 2, 0, 2783 | Knecht bist du ein guter Sohn geworden ... Erhebe also 356 4, 2, 0, 2783 | der dich durch seinen Sohn erlöst hat, und sage: ‚Vater 357 4, 2, 0, 2783 | um zu verdienen, sein Sohn zu sein" (Ambrosius, sacr. 358 4, 2, 0, 2788 | Gott sein, und er wird mein Sohn sein" (Offb 21,7).~ ~ 359 4, 2, 0, 2789 | bekennen wir damit, daß der Sohn von Ewigkeit her von ihm 360 4, 2, 0, 2789 | mit dem Vater und seinem Sohn Jesus Christus in ihrem 361 4, 2, 0, 2789 | verherrlichen ihn zusammen mit dem Sohn und dem Heiligen Geist.~ ~ 362 4, 2, 0, 2790 | Glauben an den eingeborenen Sohn aus dem Wasser und dem Heiligen 363 4, 2, 0, 2790 | Menschen. Mit dem eingeborenen Sohn vereint, der „Erstgeborene 364 4, 2, 0, 2793 | die er seinen geliebten Sohn hingegeben hat, vor Gott 365 4, 2, 0, 2795 | 85,12], denn allein der Sohn ist „vom Himmel hinabgestiegen", 366 4, 2, 0, 2798 | weil der menschgewordene Sohn Gottes ihn uns geoffenbart 367 4, 2, 0, 2798 | sind durch die Tauft in den Sohn Gottes eingegliedert und 368 4, 2, 0, 2799 | dem Vater und mit seinem Sohn Jesus Christus ein Gleichzeitig 369 4, 2, 0, 2825 | Jesus hat, „obwohl er der Sohn war ... durch Leiden den 370 4, 2, 0, 2825 | entschließen, wozu sich der Sohn stets entschieden hat: Das 371 4, 2, 0, 2836 | für dich. Wie denn? ‚Mein Sohn bist du. Heute habe ich 372 4, 2, 0, 2839 | kehren wir wie der verlorene Sohn [Vgl. Lk 15,11-32.] zu ihm 373 4, 2, 0, 2839 | unerschütterlich, denn in seinem Sohn „haben wir die Erlösung,


Copyright © Libreria Editrice Vaticana