Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
1097 1
1098 1
1099 1
11 354
110 6
1100 1
1101 1
Frequenz    [«  »]
356 7
356 haben
355 du
354 11
353 gnade
345 lk
341 gemeinschaft
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
11
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 5 | Kor 5,6-8)!~ ~Gegeben am 11. Oktober 1992, dem dreißigsten 2 Prolog, 0, 3, 11| 11 Der vorliegende Katechismus 3 Prolog, 0, 6, 24| anzupassen" (Catech. R., Vorwort 11).~ ~ ~Vor allem - die Liebe~ ~ 4 1, 1, 2, 57 | Art von Babel [Vgl. Gen 11,4-6.] machen möchte. Doch 5 1, 1, 2, 58 | wieder zu sammeln" (Joh 11,52).~ ~ ~Gott erwählt Abraham~ ~ 6 1, 1, 2, 60 | auserwählten Volk [Vgl. Röm 11,28.], das dazu berufen ist, 7 1, 1, 2, 60 | Einheit der Kirche [Vgl. Joh 11,52; 10,16.] vorzubereiten. 8 1, 1, 2, 60 | eingepfropft werden [Vgl. Röm 11,17-18.24.].~ ~ 9 1, 1, 2, 64 | wird [Vgl. Jes 49,5-6; 53,11.]. Vor allem die Armen und 10 1, 1, 2, 90 | Glaubens verschieden ist." (UR 11).~ ~Der übernatürliche Glaubenssinn~ ~ 11 1, 1, 2, 105 | Kirche übergeben sind" (DV 11).~ ~ 12 1, 1, 2, 106 | schriftlich zu überliefern" (DV 11).~ ~ 13 1, 1, 2, 107 | aufgezeichnet haben wollte" (DV 11).~ ~ 14 1, 1, 2, 108 | Bernhard, hom. miss. 4,11). Christus, das ewige Wort 15 1, 1, 2, 112 | Thomas v. A., Psal. 21,11).~ ~ 16 1, 1, 2, 117 | aufgeschrieben" (1 Kor 10,11) [Vgl. Hebr 3,1- 4,11.].~ 17 1, 1, 2, 117 | 10,11) [Vgl. Hebr 3,1- 4,11.].~3. Der anagogische Sinn. 18 1, 1, 2, 128 | Apostel [Vgl. 1 Kor 10,6.11; Hebr 10,1; 1 Petr 3,21.] 19 1, 1, 2, 129 | Vgl. 1 Kor 5,6-8; 10,1-11.]. Einem alten Sinnspruch 20 1, 1, 2, 136 | irrtumsfrei lehren [Vgl. DV 11.].~ 21 1, 1, 3, 145 | wohin er kommen würde" (Hebr 11, 8) [Vgl. Gen 12,1-4.]. 22 1, 1, 3, 145 | als Opfer dar [Vgl. Hebr 11,7.].~ ~ ~ 23 1, 1, 3, 146 | die man nicht sieht" (Hebr 11, 1). ,,Abraham glaubte Gott, 24 1, 1, 3, 146 | glauben", geworden (Röm 4,11) [Vgl. Röm 4,18; Gen 15, 25 1, 1, 3, 147 | Zeugnis" verschaffte (Hebr 11,2) [Vgl. Hebr 11,39.]. Doch 26 1, 1, 3, 147 | verschaffte (Hebr 11,2) [Vgl. Hebr 11,39.]. Doch Gott hatte ,, 27 1, 1, 3, 147 | Besseres vorgesehen" (Hebr 11,40): die Gnade, an seinen 28 1, 1, 3, 151 | dem er Gefallen hat (Mk 1,11) und auf den er uns zu hören 29 1, 1, 3, 151 | offenbaren kann [Vgl. Mt 11,27.].~ ~An den Heiligen 30 1, 1, 3, 152 | Geist Gottes"(1 Kor 2,10-11). Gott allein kennt Gott 31 1, 1, 3, 153 | 17) [Vgl. Gal 1,15; Mt 11,25.]. Der Glaube ist ein 32 1, 1, 3, 160 | Christus Jesus erschienen" (DH 11). Christus hat wohl zum 33 1, 1, 3, 160 | Menschen an sich zieht" (DH 11).~ ~ ~Die Notwendigkeit 34 1, 1, 3, 161 | Gott zu gefallen‘ (Hebr 11,6) und zur Gemeinschaft 35 1, 2, 0, 192 | Konzilien und Synoden [Vgl. 11. 5. v. Toledo: DS 525-541; 36 1, 2, 1, 201 | 45,22-24) [Vgl. Phil 2,10-11.].~ ~ 37 1, 2, 1, 208 | Heilige in deiner Mitte" (Hos 11,9). So sagt auch der Apostel 38 1, 2, 1, 214 | Ps 138,2) [Vgl. Ps 85,11.]. Er ist die Wahrheit, 39 1, 2, 1, 219 | Sohn verglichen [Vgl. Hos 11,1.]. Diese Liebe ist größer 40 1, 2, 1, 219 | siegen [Vgl. Ez 16; Hos 11.]sie wird so weit gehen, 41 1, 2, 1, 240 | Sohn offenbaren will" (Mt 11,27).~ ~ 42 1, 2, 1, 245 | und des Sohnes genannt" (11. Syn. v. Toledo 675: DS 43 1, 2, 1, 247 | zwischen dem 8. und dem 11. Jahrhundert nach und nach 44 1, 2, 1, 253 | nämlich von Natur ein Gott" (11. Syn. v. Toledo 675: DS 45 1, 2, 1, 254 | der Vater oder der Sohn" (11. Syn. v. Toledo 675: DS 46 1, 2, 1, 255 | eine Natur oder Substanz" (11. Syn. v. Toledo 675: DS 47 1, 2, 1, 269 | Arms widerstehen?" (Weish 11,21).~ ~,,Du hast mit allen 48 1, 2, 1, 286 | Sichtbare entstanden ist" (Hebr 11,3).~ ~ 49 1, 2, 1, 295 | sie erschaffen" (Offb 4,11). ,,Herr, wie zahlreich 50 1, 2, 1, 299 | Gewicht geordnet" (Weish 11,20). Im ewigen Wort und 51 1, 2, 1, 300 | mein Innerstes" (conf. 3,6,11).~ ~Gott erhält und trägt 52 1, 2, 1, 301 | Freund des Lebens" (Weish 11,24-26).~ ~ ~ ~V Gott verwirklicht 53 1, 2, 1, 304 | 45,5-7; Dtn 32,39; Sir 11,14.] und so zum Vertrauen 54 1, 2, 1, 307 | seines Reiches [Vgl. Kol 4,11.].~ ~ 55 1, 2, 1, 311 | vermöchte" (Augustinus, enchir. 11,3).~ ~ 56 1, 2, 1, 332 | Abrahams Einhalt [Vgl. Gen 22,11.], teilen dem Volk das Gesetz 57 1, 2, 1, 332 | Berufungen an [Vgl. Ri 6,11-24; Jes 6,6.], stehen den 58 1, 2, 1, 332 | anzukündigen [Vgl. Lk 1,11.26.].~ ~ 59 1, 2, 1, 333 | Wüste [Vgl. Mk,12; Mt 4,11.], stärken ihn in der Todesangst [ 60 1, 2, 1, 333 | Israel [Vgl. 2 Makk 10,29-30; 11,8.] - aus der Hand der Feinde 61 1, 2, 1, 333 | ankündigen [Vgl. Apg 1,10-11.], werden sie ihn begleiten 62 1, 2, 1, 334 | 8,26-29; 10,3-8; 12, 6-11; 27,23-25.].~ ~ 63 1, 2, 1, 337 | geoffenbart hat [Vgl. DV 11.] und die ,,das innerste 64 1, 2, 1, 370 | Vaters und Gatten [Vgl. Hos 11,1-4; Jer 3,4-19.].~ ~ ~,, 65 1, 2, 1, 373 | was da ist, liebt" (Weish 11,24), sind Mann und Frau 66 1, 2, 1, 385 | hl. Augustinus (conf. 7,7,11), und sein schmerzliches 67 1, 2, 1, 385 | dessen Besieger ist [Vgl. Lk 11,21-11; Joh 16,11; 1 Joh 68 1, 2, 1, 385 | Besieger ist [Vgl. Lk 11,21-11; Joh 16,11; 1 Joh 3,8.].~ ~ ~ ~ 69 1, 2, 1, 385 | Vgl. Lk 11,21-11; Joh 16,11; 1 Joh 3,8.].~ ~ ~ ~I Wo 70 1, 2, 1, 390 | Paul VI., Ansprache vom 11. Juli 1966.].~ ~ ~II Der 71 1, 2, 1, 394 | abzubringen [Vgl. Mt 4,1-11.]. ,,Der Sohn Gottes aber 72 1, 2, 1, 400 | unterworfen [Vgl. Gen 3,11-13.]ihre Beziehungen sind 73 1, 2, 2, 422 | geliebten Sohn" (Mk 1,11) gesandt.~ ~ 74 1, 2, 2, 428 | Toten zu gelangen" (Phil 3,8-11).~ ~ 75 1, 2, 2, 436 | Geist des Herrn [Vgl. Jes 11,2.] zugleich zum König und 76 1, 2, 2, 437 | Messias, der Herr" (Lk 2, 11). Von Anfang an ist Jesus 77 1, 2, 2, 439 | hatte [Vgl. Job 4,25-26; 11,27.], gelten lassen, aber 78 1, 2, 2, 441 | Volk [Vgl. Ex 4,22; Hos 11,1; Jer 3,19; Sir 36,11; 79 1, 2, 2, 441 | Hos 11,1; Jer 3,19; Sir 36,11; Weish 18,3.], den Kindern 80 1, 2, 2, 443 | den Vater kennt [Vgl. Mt 11,27; 21,37-38.]und sich von 81 1, 2, 2, 448 | Mysteriums Jesu [Vgl. Lk 1,43; 2,11.]. In der Begegnung mit 82 1, 2, 2, 449 | 9; 1 Kor 12,3; Phil 2,9-11.].~ ~ 83 1, 2, 2, 450 | Geschichte ist [Vgl. Offb 11,15.], auch, daß der Mensch 84 1, 2, 2, 459 | lernt von mir . . .,, (Mt 11,29). ,,Ich bin der~Weg und 85 1, 2, 2, 472 | z. B. Mk 6,38; 8,27; Joh 11,34.]. Das entsprach seiner 86 1, 2, 2, 473 | Vgl. z. B. Mk 14,36;Mt 11,27;Joh 1,18; 8,55.]. Der 87 1, 2, 2, 486 | den Jüngern [Vgl. Joh 2,11.]. Das ganze Leben Jesu 88 1, 2, 2, 505 | Menschen zu Gott [Vgl. 2Kor 11,2.]ist in der jungfräulichen 89 1, 2, 2, 519 | jedes einzelnen werden" (RH 11). Christus hat sein Leben 90 1, 2, 2, 520 | uns zum Beten an [Vgl. Lk 11,1.], durch seine Armut fordert 91 1, 2, 2, 520 | uns zu nehmen [Vgl. Mt 5,11-12.].~ ~ 92 1, 2, 2, 523 | letzte von ihnen [Vgl. Mt 11,13.]und leitet zum Evangelium 93 1, 2, 2, 527 | hat": ,,der Taufe" (Kol 2,11-12).~ ~ 94 1, 2, 2, 530 | nahmen ihn nicht auf" (Joh 1,11). Das ganze Leben Christi 95 1, 2, 2, 530 | Auszug aus Ägypten [Vgl. Hos 11,1.] und stellt Jesus als 96 1, 2, 2, 536 | Joh 1, 32-33) [Vgl. Jes 11,2.]. Jesus wird für die 97 1, 2, 2, 543 | Völker bestimmt [Vgl. Mt 8,11; 28,19.]. Wer in das Reich 98 1, 2, 2, 544 | verborgen bleibt [Vgl. Mt 11,25.]. Von der Krippe bis 99 1, 2, 2, 545 | des Vaters [Vgl. Lk 15, 11-32.]und die gewaltige ,, 100 1, 2, 2, 546 | Himmelreichs zu erkennen" (Mt 13,11). Für die, ,,die draußen 101 1, 2, 2, 546 | die draußen sind" (Mk 4,11), bleibt alles rätselhaft [ 102 1, 2, 2, 548 | Anlaß zum ,,Anstoß" sein (Mt 11,6). Sie wollen nicht Neugier 103 1, 2, 2, 548 | einzelnen abgelehnt [Vgl. Joh 11,47-48.] ja man bezichtigt 104 1, 2, 2, 549 | Krankheit und Tod [Vgl. Mt 11,5.] befreit, setzt Jesus 105 1, 2, 2, 553 | der gute Hirt" (Joh 10,11), hat diesen Auftrag nach 106 1, 2, 2, 559 | Lk 1,32) [Vgl. Mt 21.1-1-11.]. Er wird umjubelt als 107 1, 2, 2, 579 | Kasuistik [Vgl. Mt 15,3-7; Lk 11,39-54.]ausarten, mußte er 108 1, 2, 2, 579 | Gesetz vollkommen Vgl. Jes 53,11; Hebr 9,15.].~ ~ 109 1, 2, 2, 581 | als ein „Rabbi" [Vgl. Job 11,28; 3,2;~Mt 22,23-24.34- 110 1, 2, 2, 586 | 23-24; Mt 27,51; Hebr 9,11; Offb 21,22.] .~ ~ ~IIIJesus 111 1, 2, 2, 588 | Mahl hielt [Vgl. Lk 7,36; 11,37; 14,1.]. Gegenüber solchen, „ 112 1, 2, 2, 591 | Verstocktheit" (Mk 3,5; Röm 11,25) im „Unglauben" (Röm 113 1, 2, 2, 591 | 25) im „Unglauben" (Röm 11,20).~ ~ ~KURZTEXTE~ ~ 114 1, 2, 2, 596 | und das Volk nehmen" (Joh 11,48). Ihnen machte der Hohepriester 115 1, 2, 2, 596 | Volk zugrunde geht" (Joh 11,50). Der Hohe Rat, der Jesus 116 1, 2, 2, 597 | manipulierten Menge [Vgl. Mk 15,11.]und ungeachtet der allgemeinen 117 1, 2, 2, 598 | erlitt" (Catech. R. 1,5,11) [Vgl. Hebr 12,3.]. Da sich 118 1, 2, 2, 598 | verleugnen" (Catech. R. 1,5,11).~ ~„Dämonen sind nicht 119 1, 2, 2, 600 | Vgl. Mt 26,54;Job 18,36;19,11.], um seinen Heilsplan zu 120 1, 2, 2, 601 | des Gerechten" (Jes 53,11) [Vgl. Apg 3,14.] Heil zu 121 1, 2, 2, 601 | Sünde befreit [Vgl. Jes 53,11-12; Job 8,34-36.]. In einem 122 1, 2, 2, 607 | nicht trinken?" (Joh 18,11). Und noch am Kreuz sagt 123 1, 2, 2, 608 | läßt [Vgl. Jes 53,7; Jer 11,19.]und die Sünde der vielen 124 1, 2, 2, 608 | ersten Pascha [Vgl. Ex 12,3-11; Job 19,36; 1 Kor 5,7.]. 125 1, 2, 2, 610 | ausgeliefert wurde" (1 Kor 11,23), gab Jesus seiner freien 126 1, 2, 2, 611 | zum „Gedächtnis" (1 Kor 11,25) seines Opfers. Er nimmt 127 1, 2, 2, 613 | Neuen Bundes [Vgl. 1 Kor 11,25.], das den Menschen wieder 128 1, 2, 2, 623 | Schuld auf sich" lädt (Jes 53,11) [Vgl. Röm 5,19.].~ ~ ~ ~ 129 1, 2, 2, 627 | vierten Tag an ein [Vgl. Job 11,39.].~ ~ ~„Mit Christus 130 1, 2, 2, 632 | worden ist (Apg 3,15; Röm 8,11; 1 Kor 15,20), setzen voraus, 131 1, 2, 2, 633 | Gottes [Vgl. Ps 6,6; 88,11-13.]. Das war vor dem Kommen 132 1, 2, 2, 640 | erklären [Vgl. Job 20,13; Mt 28,11-15.]. Trotzdem war das leere 133 1, 2, 2, 640 | einfach, wie Lazarus [Vgl. Joh 11,44.], in ein irdisches Leben 134 1, 2, 2, 641 | Vgl. Mt 28,9-10; Joh 20, 11-18.], waren Maria von Magdala 135 1, 2, 2, 643 | alles für Geschwätz" (Lk 24, 11) [Vgl. Mk 16,11.13.]. Als 136 1, 2, 2, 643 | Lk 24, 11) [Vgl. Mk 16,11.13.]. Als Jesus sich am 137 1, 2, 2, 658 | machen wird [Vgl. Röm 8.11].~ ~  138 1, 2, 2, 662 | künftigen Güter" (Hebr 9,11) ist er Mittelpunkt und 139 1, 2, 2, 662 | Himmel ehrt [Vgl. Offb 4,6-11].~ ~ 140 1, 2, 2, 665 | wiederkommen wird [Vgl. Apg 1,11], der ihn aber in der Zwischenzeit 141 1, 2, 2, 669 | Kirche ausübt [Vgl. Eph 4,11-13]. „Die Kirche, das heißt 142 1, 2, 2, 671 | Eucharistiefeier [Vgl. 1 Kor 11,26], um das rasche Eintreten 143 1, 2, 2, 671 | Wiederkunft Christi [Vgl. 2 Pelr 3,11-12], indem sie zu ihm rufen: „ 144 1, 2, 2, 672 | Propheten zufolge [Vgl. Jes 11,1-9] für alle Menschen die 145 1, 2, 2, 674 | der Geschichte [Vgl. Röm 11,31] davon~ab, daß er von „ 146 1, 2, 2, 674 | er von „ganz Israel" (Röm 11,26) [Vgl. Mt 23,39Vgl. Lk 147 1, 2, 2, 674 | Verstockung liegt" (Röm 11,25), so daß sie Jesus „nicht 148 1, 2, 2, 674 | Jesus „nicht glaubten" (Röm 11,20). Petrus sagt es nach 149 1, 2, 2, 674 | Leben aus dem Tod" (Röm 11,15). Der Eintritt der „Vollzahl" 150 1, 2, 2, 674 | Vollzahl" der Juden (Röm 11,12) in das messianische 151 1, 2, 2, 674 | Vollzahl der Heiden" (Röm 11,25) [Vgl. Lk 18,8; Mt 24, 152 1, 2, 3, 687 | der Geist Gottes" (1 Kor 2,11). Der Geist, der Gott offenbart, 153 1, 2, 3, 693 | der „Geist Christi" (Röm 8,11); der „Geist des Herrn" ( 154 1, 2, 3, 693 | Röm 8,9.14;15,19;1 Kor 6,11;7,40], und beim hl. Petrus „ 155 1, 2, 3, 695 | Christus bekanntgibt [Vgl. Lk 2,11]und der Simeon in den Tempel 156 1, 2, 3, 695 | auferweckt [Vgl. Röm 1,4; 8,11]. In seiner Menschennatur, 157 1, 2, 3, 700 | Jesus die Dämonen aus (Lk 11,20). Während das Gesetz 158 1, 2, 3, 704 | Gestalt trüge" (Irenäus, dem. 11).~ ~ ~Der Geist der Verheißung~ ~ 159 1, 2, 3, 706 | wieder sammelt [Vgl. Joh 11,52]. Durch einen Schwur [ 160 1, 2, 3, 708 | Gesetzes [Vgl. Ex 19-20;Dtn - 1-11;29-30]. Der Buchstabe des 161 1, 2, 3, 712 | 41), insbesondere in Jes 11,1-2 beginnen die Wesenszüge 162 1, 2, 3, 715 | Volkes spricht [Vgl. Ez 11,19; 36,25-28; 37,1-14;Jer 163 1, 2, 3, 719 | anhebt, der letzte [Vgl. Mt 11,13-14]. Er kündigt an, daß 164 1, 2, 3, 724 | Vertretern der Völker [Vgl. Mt 2,11] zu erkennen.~ ~ 165 1, 2, 3, 728 | Zusammenhang mit dem Gebet [Vgl. Lk 11,13] und dem Zeugnis, das 166 1, 2, 3, 735 | geliebt hat [Vgl. 1 Job 4,11-12]. Diese Liebe [Vgl. 1 167 1, 2, 3, 738 | Cyrill v. Alexandrien, Jo. 11,11).~ ~ 168 1, 2, 3, 738 | Cyrill v. Alexandrien, Jo. 11,11).~ ~ 169 1, 2, 3, 752 | Versammlung [Vgl. 1 Kor 11,18;14,19.28.34.35], aber 170 1, 2, 3, 754 | angekündigt hat [Vgl. Jes 40,11; Ez 34,11-31]. Wenngleich 171 1, 2, 3, 754 | hat [Vgl. Jes 40,11; Ez 34,11-31]. Wenngleich ihre Schafe 172 1, 2, 3, 754 | der Hirten [Vgl. Joh 10,11; 1 PeIr 5,4], der sein Leben 173 1, 2, 3, 754 | die Schafe [Vgl. Jes 40,11; Ez 34,11-31]" (LG 6 ).~ ~ 174 1, 2, 3, 754 | Schafe [Vgl. Jes 40,11; Ez 34,11-31]" (LG 6 ).~ ~ 175 1, 2, 3, 756 | geworden ist [Vgl. Apg 4,11; 1 Petr 2,7; Ps 118,22]. 176 1, 2, 3, 756 | errichtet [Vgl. 1 Kor 3,11. 4 Eph 2, 19-22] und von 177 1, 2, 3, 772 | Geheimnis [Vgl. Eph 3,9-11]. Dieses Mysterium betrachtend, 178 1, 2, 3, 774 | Christus" (Augustinus, ep. 187,11,34). Das Heilswerk seiner 179 1, 2, 3, 794 | entgegenwachsen zu lassen [Vgl. Eph 4,11-16.], versieht Christus 180 1, 2, 3, 796 | Vgl. 1 Kor 6, 15-17; 2 Kor 11,2]. Sie ist die makellose 181 1, 2, 3, 821 | Gemeinschaften [Vgl. UR 4; 9; 11];~- der Zusammenarbeit der 182 1, 2, 3, 825 | selbst vollkommen ist" (LG 11).~ ~ 183 1, 2, 3, 833 | Sakramenten vereint ist [Vgl. CD 11; CIC, cann. 368-369]. Diese 184 1, 2, 3, 839 | die Gott gewährt" (Röm 11,29).~ ~ 185 1, 2, 3, 848 | ihm ‚zu gefallen‘ (Hebr 11,6), so liegt doch auf der 186 1, 2, 3, 851 | Kor 5,14) [Vgl. AA 6; RM 11]. Gott will ja, „daß alle 187 1, 2, 3, 865 | Herrlichkeit Gottes" (Offb 21,10-11). „Die Mauer der Stadt hat 188 1, 2, 3, 929 | als „Sauerteig" wirkt (PC 11). Ihr „Zeugnis eines christlichen 189 1, 2, 3, 978 | zu kämpfen" (Catech. R. 1,11,3).~ ~ 190 1, 2, 3, 979 | werden können" (Catech. R. 1,11,4).~ ~ 191 1, 2, 3, 981 | Augustinus, serm. 214,11).~ ~ 192 1, 2, 3, 982 | wahrhaft bereut" (Catech. R. 1,11,5). Christus, der für alle 193 1, 2, 3 | ARTIKEL 11~„ICH GLAUBE ... DIE AUFERSTEHUNG 194 1, 2, 3, 989 | der in euch wohnt" (Röm 8,11) [Vgl. 1 Thess 4,14; 1 Kor 195 1, 2, 3, 990 | sterblichen Leiber" (Röm 8,11) wieder lebendig werden.~ ~ 196 1, 2, 3, 993 | Zeitgenossen des Herrn [Vgl. Joh 11,24] hatten die Hoffnung 197 1, 2, 3, 994 | Auferstehung und das Leben" (Joh 11,25). Jesus selbst wird am 198 1, 2, 3, 994 | auferweckt [Vgl. Mk 5,21-42; Lk 7,11–17; Joh 11] und dadurch 199 1, 2, 3, 994 | 5,21-42; Lk 7,11–17; Joh 11] und dadurch seine eigene 200 1, 2, 3, 1001 | Joh 6, 39-40. 44. 54; 11,24), „am Ende der Welt" ( 201 1, 2, 3, 1006 | Vgl. Röm 6,3-9; Phil 3.10-11].~ ~ 202 1, 2, 3, 1010 | mit ihm leben" (2 Tim 2,11). Das wesentlich Neue am 203 1, 2, 3, 1064 | Glauben" (Augustinus, serm. 58,11,13).~ ~ 204 2, 0, 0, 1071 | Gewinn" an ihr teilnehmen (SC 11).~ ~ 205 2, 1, 0, 1076 | mitteilt, „bis er kommt" (1 Kor 11,26). Während dieser Zeit 206 2, 1, 1, 1119 | priesterliche Gemeinschaft" (LG 11). Durch die Taufe und die 207 2, 1, 1, 1119 | Gnade Gottes zu weiden" (LG 11).~ ~ 208 2, 1, 1, 1130 | Herrn, „bis er kommt" (1 Kor 11,26) und „Gott alles in allen" 209 2, 1, 2, 1138 | Blutzeugen [Vgl. Offb 6,9-11] und die heilige Gottesmutter ( 210 2, 1, 2, 1165 | sie gelehrt hat [Vgl. Mt 6,11] und zum Ruf des Heiligen 211 2, 1, 2, 1165 | Geistes [Vgl. Hebr 3,7-4,11; Ps 95,7]. Dieses „Heute" 212 2, 2, 1, 1227 | gerecht macht [Vgl. 1 Kor 6,11 12.13].~ ~ 213 2, 2, 1, 1251 | hat, zu fördern [Vgl. LG 11; 41; GS 48; CIC. can. 868].~ ~ 214 2, 2, 1, 1270 | Menschen zu bekennen" (LG 11) und sich an der apostolischen 215 2, 2, 1, 1273 | Gottesverehrung bestellt" (LG 11). Das Taufsiegel befähigt 216 2, 2, 1, 1285 | und zu verteidigen" (LG 11 ) [Vgl. OCf prænotanda ].~ ~ 217 2, 2, 1, 1286 | Herrn ruhen werde [Vgl. Jes 11,2]. Daß der Heilige Geist 218 2, 2, 1, 1287 | Taten zu verkünden" (Apg 2,11). Petrus erklärt, daß diese 219 2, 2, 1, 1293 | Überflusses [Vgl. z.B. Dtn 11,14] und der Freude [Vgl. 220 2, 2, 1, 1295 | einem Geheimnis [Vgl. Jes 29,11].~ ~ 221 2, 2, 1, 1303 | mit der Kirche [Vgl. LG 11];~-sie schenkt uns eine 222 2, 2, 1, 1303 | schämen [Vgl. DS 1319; LG 11; 12].~ ~„So erinnere dich 223 2, 2, 1, 1324 | christlichen Lebens" (LG 11). „Mit der Eucharistie stehen 224 2, 2, 1, 1328 | eucharistein" [Vgl. Lk 22,19; 1 Kor 11,24] und „eulogein" Vgl. 225 2, 2, 1, 1329 | Mahl des Herr [Vgl. 1 Kor 11,20], denn es handelt sich 226 2, 2, 1, 1329 | Abendmahl [Vgl. Mt 26,26; 1 Kor 11,24]. An dieser Handlung 227 2, 2, 1, 1329 | Vgl. Apg 2,42.46; 20,7.11]. Sie wollen damit sagen, 228 2, 2, 1, 1329 | Ausdruck kommt [Vgl. 1 Kor 11,17-34.].~ ~ 229 2, 2, 1, 1330 | 2,5], reines [Vgl. Mal 1.11] und heiliges Opfer, denn 230 2, 2, 1, 1335 | Wein in Kana [Vgl. Job 2,11] kündigt bereits die Stunde 231 2, 2, 1, 1339 | 17-29; Mk 14,12-25; 1 Kor 11,23-26. [Vgl. Mt 26,17-29; 232 2, 2, 1, 1339 | 17-29; Mk 14,12-25; 1 Kor 11,23-26].~ ~ 233 2, 2, 1, 1341 | wiederholen, „bis er kommt" (1 Kor 11,26), verlangt nicht nur, 234 2, 2, 1, 1344 | Jesu, „bis er kommt" (1 Kor 11,26), und schreitet „auf 235 2, 2, 1, 1350 | hær. 4,18,4) [Vgl. Mal 1,11]. Die Darbringung der Opfergaben 236 2, 2, 1, 1356 | meinem Gedächtnis!" (1 Kor 11, 24-25).~ ~ 237 2, 2, 1, 1366 | er verraten wurde‘ (1 Kor 11,23), seiner geliebten Braut, 238 2, 2, 1, 1371 | Bruder: Augustinus, conf. 9,11,27).~ ~„Dann beten wir [ 239 2, 2, 1, 1385 | er ißt und trinkt" (1 Kor 11,27-29). Wer sich einer schweren 240 2, 2, 1, 1393 | Tod des Herrn [Vgl. 1 Kor 11,26]. Wenn wir den Tod des 241 2, 2, 2, 1422 | und Gebete mitwirkt" (LG 11).~ ~ ~ 242 2, 2, 2, 1425 | unseres Gottes" (1 Kor 6,11). Man muß sich bewußt sein, 243 2, 2, 2, 1425 | uns unsere Sünden!" (Lk 11,4). Dabei verband er die 244 2, 2, 2, 1439 | cann. 880-883. - Lk 15 ‚11-24]: die Verlockung einer 245 2, 2, 2, 1440 | und bewirkt es [Vgl. LG 11].~ ~ ~Gott allein vergibt 246 2, 2, 2, 1456 | kennt‘ (Hieronymus, Eccl. 10,11)" (K. v. Trient: DS 1680).~ ~ 247 2, 2, 2, 1470 | ausschließt [Vgl. 1 Kor 5,11; Gal 5, 19-21; Offb 22,15]. 248 2, 2, 2, 1476 | haben [Vgl. Hebr 7,23-25; 9,11-28.]" (ebd.).~ ~ 249 2, 2, 2, 1499 | Gottesvolkes beizutragen" (LG 11).~ ~ ~ 250 2, 2, 2, 1509 | Beziehung steht [Vgl. 1 Kor 11,30].~ ~ 251 2, 2, 2, 1522 | des Gottesvolkes" bei (LG 11). Bei der Feier der Krankensalbung 252 2, 2, 3, 1535 | Gnade Gottes zu weiden" (LG 11). Auch die christlichen 253 2, 2, 3, 1537 | Schrift [Vgl. Hebr 5,6;7,11; Ps 110,4.] - von alters 254 2, 2, 3, 1541 | siebzig „Ältesten" [Vgl. Num 11,24-25] Vorzeichen des geweihten 255 2, 2, 3, 1548 | Vgl. LG 10; 28; SC 33; CD 11; P02; 6]" (Pius XII., Enz. „ 256 2, 2, 3, 1564 | Vgl. Hebr 5,1-10; 7,24; 9,11-28], zum Verkündigen des 257 2, 2, 3, 1575 | das Hirtenamt [Vgl. Eph 4,11]. Er handelt weiterhin durch 258 2, 2, 3, 1613 | erstes Zeichen [Vgl. Joh 2,1-11]. Die Kirche mißt der Teilnahme 259 2, 2, 3, 1615 | Last aufgebürdet [Vgl. Mt 11,29-30], die noch drückender 260 2, 2, 3, 1615 | Eheerfassen" [Vgl. Mt 19,11.] und ihn mit Hilfe Christi 261 2, 2, 3, 1641 | Gabe im Volk Gottes" (LG 11). Diese eigene Gnade des 262 2, 2, 3, 1641 | Nachkommenschaft zur Heiligung" (LG 11) [Vgl. LG 41].~ ~ 263 2, 2, 3, 1650 | anderen heiratet" (Mk 10,11-12). Die Kirche hält deshalb 264 2, 2, 3, 1655 | erlange [Vgl. Apg 16,31 und 11,14]. Diese gläubig gewordenen 265 2, 2, 3, 1656 | domestica" [Hauskirche] (LG 11) [Vgl. FC 21]. Im Schoß 266 2, 2, 3, 1656 | besonderer Sorgfalt" (LG 11).~ ~ 267 2, 2, 3, 1658 | schwere Lasten tragen‘ (Mt 11,28)" (FC 85).~ ~ ~ ~ 268 3, 0, 0, 1694 | Christus Jesus" (Röm 6, 11), weil sie durch die Taufe 269 3, 0, 0, 1695 | unseres Gottes" (1 Kor 6, 11), „Geheiligte in Christus 270 3, 1, 1, 1720 | Ruhe Gottes [Vgl. Hebr 4,7-11].~ ~„Da werden wir feiern 271 3, 1, 1, 1831 | Sohn Davids, zu [Vgl. Jes 11, 1-2]. Sie vervollständigen 272 3, 1, 1, 1847 | Augustinus, serm. 169,11,13). Um sein Erbarmen zu 273 3, 1, 1, 1870 | aller zu erbarmen" (Röm 11,32).~ ~ 274 3, 1, 2 | ARTIKEL 11~DIE SOZIALE GERECHTIGKEIT~ ~ 275 3, 1, 2, 1936 | Vgl. Mt 25,14-30; Lk 19,11-27].~ ~ 276 3, 1, 3, 1987 | Christus Jesus" (Röm 6,8-11).~ ~ 277 3, 1, 3, 2039 | auszuüben [Vgl. Röm 12,8.11]. Wer im Dienst der Kirche 278 3, 2, 0, 2069 | ganze Gesetz [Vgl. Jak 2,10-11]. Man kann den Mitmenschen 279 3, 2, 0, 2079 | gesamte Gesetz [Vgl. Jak 2,10-11.].~ ~ 280 3, 2, 1, 2083 | Israel [Vgl. Jak 2, 10-11]! Der Herr, unser Gott, 281 3, 2, 1, 2085 | und Jakobs" (Justin, dial. 11,1).~ ~ 282 3, 2, 1 | mißbrauchen" (Ex 20,7; Dtn 5,11).~„Zu den Alten ist gesagt 283 3, 2, 1, 2169 | für heilig erklärt" (Ex 20,11).~ ~ 284 3, 2, 1, 2175 | Christi voraus [Vgl. 1 Kor 10,11.]. ~ ~„Wenn nun die, die 285 3, 2, 1, 2178 | Vgl. Apg 2,42-46; 1 Kor 11,17.]. Der Hebräerbrief ermahnt: „ 286 3, 2, 2, 2204 | werden" (FC 21) [Vgl. LG 11]. Sie ist eine Gemeinschaft 287 3, 2, 2, 2225 | ersten Glaubensboten" (LG 11) ihre Kinder möglichst früh 288 3, 2, 2, 2226 | entdecken zu lassen [Vgl. LG 11. ]. Die Pfarrei ist für 289 3, 2, 2, 2259 | Bruders aufzunehmen" (Gen 4,10-11).~ ~ 290 3, 2, 2, 2270 | Vgl. Ijob 10,812; Ps 22,10-11.].~„Als ich geformt wurde 291 3, 2, 2, 2331 | und Gemeinschaft ein" (FC 11).~„Gott schuf also den Menschen 292 3, 2, 2, 2349 | Erkl. „Persona humana" 11). Verheiratete sind berufen, 293 3, 2, 2, 2361 | einander verpflichten" (FC 11).~ ~„Als Tobias und Sara 294 3, 2, 2, 2364 | Mt 19, 1-12; 1 Kor 7. 10-11].~ ~ 295 3, 2, 2, 2366 | ausgerichtet bleiben muß" (HV 11). „Diese vom kirchlichen 296 3, 2, 2, 2380 | Vgl. Mt 5,32; 19,6; Mk 10,11; 1 Kor 6,9-10]. Die Propheten 297 3, 2, 2, 2392 | Berufung jedes Menschen (FC 11).~ ~ 298 3, 2, 2, 2427 | Thess 3, 10) [Vgl. 1 Thess 4,11]. Die Arbeit ehrt die Gaben 299 3, 2, 2, 2430 | es kennzeichnen [Vgl. LE 11]. Man soll sich bemühen, 300 3, 2, 2, 2443 | Evangelium verkündet" wird (Mt 11,5)6, ist dies ein Zeichen 301 3, 2, 2, 2447 | der handle ebenso" (Lk 3,11). „Gebt lieber, was in den 302 3, 2, 2, 2447 | für euch alles rein" (Lk 11,41). „Wenn ein Bruder oder 303 3, 2, 2, 2449 | deine Hand öffnen" (Dtn 15,11). Jesus hat sich dieses 304 3, 2, 2, 2472 | hat ... offenbaren" (AG 11).~ ~ 305 3, 2, 2, 2494 | des Gemeinwohls [Vgl. IM 11]. Die Gesellschaft hat das 306 3, 2, 2, 2515 | ersten Sünde [Vgl. Gen 3,11]. Auch wenn die Begierde 307 3, 2, 2, 2520 | hätte" (Augustinus, conf. 6,11,20).~ ~ 308 4, 1, 1, 2572 | Verheißungen empfangen hatte" (Hebr 11, 17), verlangt, den Sohn 309 4, 1, 1, 2572 | Leben zu erwecken" (Hebr 11,19). So ist der Vater der 310 4, 1, 1, 2576 | miteinander reden" (Ex 33, 11). Das Gebet des Mose ist 311 4, 1, 1, 2584 | Vgl. Am 7,2.5; Jes 6.5.8.11; Jer 1,6; 15,15-18; 20,7- 312 4, 1, 1, 2585 | Vgl. Esra 9,6-15; Neh 1,4-11; Jona 2,3-10: Tob 3,11-16: 313 4, 1, 1, 2585 | 4-11; Jona 2,3-10: Tob 3,11-16: Jdt 9,2-14]. Die Psalmen [ 314 4, 1, 1, 2601 | lehre uns beten !" (Lk 11, 1). Wünscht der Jünger 315 4, 1, 1, 2603 | Im ersten Gebet [Vgl. Mt 11,25-27; Lk 10, 21-23] bekennt 316 4, 1, 1, 2604 | Lazarus überliefert [Vgl. Joh 11,4142]. Dem Geschehen geht 317 4, 1, 1, 2610 | schon erhalten habt" (Mk 11,24). Dies macht die Kraft 318 4, 1, 1, 2613 | aufdringlichen Freund [Vgl. Lk 11,5-13] und fordert zu inständigem 319 4, 1, 1, 2632 | Gottes [Vgl. Mt 6,10.33; Lk 11,2.13]. Dabei gibt es eine 320 4, 1, 1, 2632 | 1; Eph 1,16-23; Phil 1,9-11; Kol 1,3-6;4,3-4.12]. Durch 321 4, 1, 1, 2636 | sie ein [Vgl. 2 Thess 1,11; Kol 1,3; Phil 1,3-4]. Die 322 4, 1, 1, 2641 | des Vaters [Vgl. Phil 2,6-11; Kol 1.15-20; Eph 5,14; 323 4, 1, 1, 2641 | Tim 3,16: 6,1516; 2Tim 2,11-13]. Aus diesem „Wunder 324 4, 1, 1, 2642 | Liturgie [Vgl. Offb 4,8-11; 5,9-14; 7, 10-12] und von 325 4, 1, 1, 2644 | des Segens des [Vgl. Mal 1,11] Bittens der Fürbitte der 326 4, 1, 2, 2666 | 16; Gal 2,20. - Phil 2,6-11].~ ~ 327 4, 1, 3, 2747 | geweiht" wird [Vgl. Joh 17,11.13.19].~ ~ 328 4, 1, 3, 2749 | erhabenen Freiheit [Vgl. Joh 17,11.13.19.24], die aus der Macht 329 4, 1, 3, 2750 | des Vaters [Vgl. Joh 17,6.11.12.26], die Leidenschaft 330 4, 1, 3, 2750 | Heilsratschlusses [Vgl. Joh 17,2.4.6.9.11.12.24]und die Befreiung 331 4, 1, 3, 2751 | Sohnes [Vgl. Joh 17,2.4.6.9.11.12.24]. Diese Erkenntnis 332 4, 1, 3, 2756 | wir das Gefühl [Vgl. Lk 11,2-4] haben nicht immer erhört 333 4, 2, 0, 2759 | Jünger beten gelehrt hat" (Lk 11,1). Als Antwort auf diese 334 4, 2, 0, 2761 | dann wird euch gegeben‘ (Lk 11,9). Jeder kann also seinen 335 4, 2, 0, 2772 | ausgerichtet, „bis er kommt" (1 Kor 11,26).~ ~ ~ 336 4, 2, 0, 2773 | Herr lehre uns beten (Lk 11 1) vertraut Jesus diesen 337 4, 2, 0, 2776 | Herrn bis er kommt (1 Kor 11 26).~ ~  338 4, 2, 0, 2779 | sind die „Unmündigen" (Mt 11,25-27). Die Reinigung des 339 4, 2, 0, 2784 | verhalten" (Cyprian, Dom. orat. 11).~„Ihr könnt euren Vater 340 4, 2, 0, 2785 | sich den „Unmündigen" (Mt 11,25).~„[Das Vaterunser] ist 341 4, 2, 0, 2793 | wieder zu sammeln" (Joh 11,52). Diese göttliche Sorge 342 4, 2, 0, 2794 | Jerusalem, catech. myst. 5,11).~ ~ 343 4, 2, 0, 2812 | des Vaters [Vgl. Phil 2,9-11].~ ~ 344 4, 2, 0, 2813 | unseres Gottes" (1 Kor 6, 11). Gott hat uns berufen, 345 4, 2, 0, 2815 | mir gegeben hast" (Joh 17,11).~ ~ 346 4, 2, 0, 2823 | Willen beschließt" (Eph 1,9-11). So beten wir inständig, 347 4, 2, 0, 2835 | einem Wort des Herrn" (Am 8,11). Darum bezieht sich der 348 4, 2, 0, 2839 | verlorene Sohn [Vgl. Lk 15,11-32.] zu ihm zurück und bekennen 349 4, 2, 0, 2841 | Mt 6,14-15; 5,23-24; Mk 11,25]. Dem Menschen ist es 350 4, 2, 0, 2845 | sich um Schuld (nach Lk 11,4 „Sünden"; nach Mt 6,12 „ 351 4, 2, 0, 2847 | zum Tod führt [Vgl. Mt 4,1-11]. Wir müssen auch zwischen „ 352 4, 2, 0, 2849 | in deinem Namen" (Joh 17,11). Ohne Unterlaß fordert 353 4, 2, 0, 2853 | Joh 12,31) [Vgl. Offb 12,11.]. Dieser „verfolgt die 354 4, 2, 0, 2855 | Liturgie [Vgl. Offb 1,6; 4,11: 5,13] in Anbetung und Danksagung.


Copyright © Libreria Editrice Vaticana