Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
gemeinsames 4
gemeinsamkeit 1
gemeinsamkeiten 1
gemeinschaft 341
gemeinschaften 20
gemeinschaftlich 2
gemeinschaftliche 5
Frequenz    [«  »]
354 11
353 gnade
345 lk
341 gemeinschaft
338 13
334 dieser
334 geistes
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
gemeinschaft
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 4 | im Dienst der kirchlichen Gemeinschaft an, ferner als sichere Norm 2 FidDep, 0, 4 | möchte, die in Frieden und Gemeinschaft mit dem apostolischen Stuhl 3 FidDep, 0, 4 | Katechismus im Geist der Gemeinschaft anzunehmen und ihn sorgfältig 4 Prolog, 0, 1, 3| verkünden, ihn in brüderlicher Gemeinschaft leben und in der Liturgie 5 Prolog, 0, 2, 6| Eingliederung in die kirchliche Gemeinschaft sowie das apostolische und 6 1, 1, 1, 27 | Berufung des Menschen zur Gemeinschaft mit Gott. Zum Dialog mit 7 1, 1, 1, 45 | ist dazu geschaffen, in Gemeinschaft mit Gott zu leben, in dem 8 1, 1, 2, 54 | hat sie zu einer innigen Gemeinschaft mit sich berufen, indem 9 1, 1, 2, 84 | ständig in der Lehre und Gemeinschaft der Apostel, bei Brotbrechen 10 1, 1, 2, 85 | das heißt den Bischöfen in Gemeinschaft mit dem Nachfolger Petri, 11 1, 1, 2, 100 | Kirche, dem Papst und den in Gemeinschaft mit ihm stehenden Bischöfen 12 1, 1, 3, 142 | mit ihnen, um sie in die Gemeinschaft mit sich einzuladen und 13 1, 1, 3, 154 | heiraten) und so mit ihnen in Gemeinschaft zu treten. Folglich verstößt 14 1, 1, 3, 154 | DS 3008) und so in enge Gemeinschaft mit ihm zu treten.~ ~ 15 1, 1, 3, 161 | gefallen‘ (Hebr 11,6) und zur Gemeinschaft seiner Söhne zu gelangen, 16 1, 1, 3, 170 | und weiterzugeben, ihn in Gemeinschaft zu feiern, ihn uns anzueignen 17 1, 1, 3 | heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung 18 1, 2, 0, 185 | das, was wir glauben". Die Gemeinschaft im Glauben bedarf einer 19 1, 2, 0, 197 | überliefert und in deren Gemeinschaft wir glauben.~ ~,,Dieses 20 1, 2, 1, 248 | allem die wesensgleiche Gemeinschaft zwischen dem Vater und dem 21 1, 2, 1, 248 | in ihrer wesensgleichen Gemeinschaft ist der Vater der erste 22 1, 2, 1, 249 | die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei 23 1, 2, 1, 259 | ganze christliche Leben in Gemeinschaft mit jeder der göttlichen 24 1, 2, 1, 336 | Glauben an der glückseligen Gemeinschaft der in Gott vereinten Engel 25 1, 2, 1, 357 | Freiheit hinzugeben und in Gemeinschaft mit anderen Personen zu 26 1, 2, 1, 367 | seine Seele aus Gnade zur Gemeinschaft mit Gott erhoben werden 27 1, 2, 1, 371 | zuführt, läßt diesen, über die Gemeinschaft mit ihr beglückt, voll Bewunderung 28 1, 2, 1, 372 | sie zu einer personalen Gemeinschaft geschaffen, in der die beiden 29 1, 2, 1, 383 | Verbindung die erste Form von Gemeinschaft unter Personen bewirkt" ( 30 1, 2, 2, 425 | ein, in die Freude ihrer Gemeinschaft mit Christus einzutreten:~ ~,, 31 1, 2, 2, 425 | auch euch, damit auch ihr Gemeinschaft mit uns habt. Wir aber haben 32 1, 2, 2, 425 | uns habt. Wir aber haben Gemeinschaft mit dem Vater und mit seinem 33 1, 2, 2, 428 | seiner Auferstehung und die Gemeinschaft mit seinen Leiden", von 34 1, 2, 2, 492 | Geistes gesegnet durch [die] Gemeinschaft mit Christus im Himmel" ( 35 1, 2, 2, 518 | Altersstufe, um für alle die Gemeinschaft mit Gott wiederherzustellen" ( 36 1, 2, 2, 533 | alltäglichsten Dingen in Gemeinschaft mit Jesus zu sein:~ ~,,Das 37 1, 2, 2, 533 | eine Familie ist, an ihre Gemeinschaft in Liebe, an ihre Würde, 38 1, 2, 2, 606 | Ausdruck seiner liebenden Gemeinschaft mit dem Vater: „Deshalb 39 1, 2, 2, 613 | den Menschen wieder in die Gemeinschaft mit Gott versetzt [Vgl. 40 1, 2, 2, 641 | sein Zeugnis hin ruft die Gemeinschaft aus: „Der Herr ist wirkich 41 1, 2, 3, 686 | annehmen als die Kirche, die Gemeinschaft der Heiligen, die Vergebung 42 1, 2, 3, 725 | Vgl. Lk 1,78] gilt, in Gemeinschaft mit Christus zu bringen. 43 1, 2, 3, 732 | Glauben schon Anteil an der Gemeinschaft der heiligsten Dreifaltigkeit. 44 1, 2, 3, 734 | Vergebung unserer Sünden. Die „Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2 45 1, 2, 3, 737 | nimmt die Glaubenden in die Gemeinschaft Christi mit seinem Vater 46 1, 2, 3, 738 | gesandt, das Mysterium der Gemeinschaft der heiligsten Dreifaltigkeit 47 1, 2, 3, 747 | Diese ist das Sakrament der Gemeinschaft zwischen der heiligsten 48 1, 2, 3, 752 | 16,1] oder die gesamte Gemeinschaft der Gläubigen [Vgl. 1 Kor 49 1, 2, 3, 761 | Augenblick, als die Sünde die Gemeinschaft der Menschen mit Gott und 50 1, 2, 3, 765 | Der Herr Jesus gab seiner Gemeinschaft eine Struktur, die bis zur 51 1, 2, 3, 771 | seine heilige Kirche, die Gemeinschaft des Glaubens, der Hoffnung 52 1, 2, 3, 771 | Versammlung und die geistliche Gemeinschaft,~- die irdische Kirche und 53 1, 2, 3, 773 | 773 Die Gemeinschaft der Menschen mit Gott durch „ 54 1, 2, 3, 775 | mit Gott zu sein. Weil die Gemeinschaft unter den Menschen in der 55 1, 2, 3, 780 | Zeichen und Werkzeug der Gemeinschaft mit Gott und mit den Menschen.~ ~ ~ ~ 56 1, 2, 3, 786 | Christi~ ~Die Kirche ist Gemeinschaft mit Jesus~ ~ 57 1, 2, 3, 787 | geheimnisvolle, wirkliche Gemeinschaft zwischen seinem und unserem 58 1, 2, 3, 788 | gewissem Sinne wurde die Gemeinschaft mit Jesus dadurch noch vertieft: „ 59 1, 2, 3, 790 | Herrn [erhalten] und ... zur Gemeinschaft mit ihm und miteinander 60 1, 2, 3, 797 | ihr ist niedergelegt die Gemeinschaft mit Christus, das heißt 61 1, 2, 3, 805 | auferstandene Christus die Gemeinschaft der Gläubigen zu seinem 62 1, 2, 3, 813 | schafft diese wunderbare Gemeinschaft der Gläubigen und verbindet 63 1, 2, 3, 814 | Lebensweisen; „in der kirchlichen Gemeinschaft gibt es zu Recht Teilkirchen, 64 1, 2, 3, 815 | folgende sichtbare Bande der Gemeinschaft gesichert:~- das Bekenntnis 65 1, 2, 3, 816 | und von den Bischöfen in Gemeinschaft mit ihm geleitet wird" ( 66 1, 2, 3, 817 | Gemeinschaften von der vollen Gemeinschaft der katholischen Kirche, 67 1, 2, 3, 833 | Eparchie) - versteht man eine Gemeinschaft von Christen, die mit ihrem 68 1, 2, 3, 834 | Vollsinn katholisch durch die Gemeinschaft mit einer von ihnen: mit 69 1, 2, 3, 837 | 837 „Jene werden der Gemeinschaft der Kirche voll eingegliedert, 70 1, 2, 3, 837 | kirchlichen Leitung und Gemeinschaft. Nicht gerettet wird jedoch, 71 1, 2, 3, 838 | bekennen oder die Einheit der Gemeinschaft unter dem Nachfolger des 72 1, 2, 3, 838 | auch nicht vollkommenen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche" ( 73 1, 2, 3, 838 | katholischen Kirche" (UR 3). Die Gemeinschaft mit den orthodoxen Kirchen 74 1, 2, 3, 842 | Völker sind nämlich eine Gemeinschaft und haben einen Ursprung, 75 1, 2, 3, 850 | es, die Menschen an der Gemeinschaft teilhaben zu lassen, die 76 1, 2, 3, 855 | aber von ihrer völligen Gemeinschaft getrennt sind. Ja, es wird 77 1, 2, 3, 870 | und von den Bischöfen in Gemeinschaft mit ihm geleitet wird auch 78 1, 2, 3, 875 | keine Einzelperson und keine Gemeinschaft, kann sich selbst das Evangelium 79 1, 2, 3, 877 | Dienst der brüderlichen Gemeinschaft aller Gläubigen; sie soll 80 1, 2, 3, 877 | Widerschein und ein Zeugnis der Gemeinschaft der göttlichen Personen 81 1, 2, 3, 877 | Bischofskollegium aus in Gemeinschaft mit dem Bischof von Rom, 82 1, 2, 3, 892 | Nachfolgern der Apostel, die in Gemeinschaft mit dem Nachfolger des Petrus 83 1, 2, 3, 895 | Allerdings ist ihre Autorität in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche unter 84 1, 2, 3, 899 | Kirche sind, das heißt, die Gemeinschaft der Gläubigen auf Erden 85 1, 2, 3, 900 | Pflicht, einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen daran zu arbeiten, 86 1, 2, 3, 910 | im Dienst der kirchlichen Gemeinschaft, für ihr Wachstum und ihr 87 1, 2, 3, 929 | eigenen Weltcharakter" die Gemeinschaft und Brüderlichkeit (CIC, 88 1, 2, 3, 930 | ein brüderliches Leben in Gemeinschaft führen und gemäß der eigenen 89 1, 2, 3, 942 | inmitten der menschlichen Gemeinschaft Christi Zeugen zu sein ( 90 1, 2, 3 | Absatz 5 DIE GEMEINSCHAFT DER HEILIGEN~ ~ 91 1, 2, 3, 946 | folgt im Symbolum: „die Gemeinschaft der Heiligen". Dieser Glaubensartikel 92 1, 2, 3, 946 | Niketas, symb. 10). Diese Gemeinschaft der Heiligen ist die Kirche.~ ~ 93 1, 2, 3, 948 | 948 Der AusdruckGemeinschaft der Heiligen" hat somit 94 1, 2, 3, 948 | miteinander zusammenhängen: „Gemeinschaft an den heiligen Dingen" [ 95 1, 2, 3, 948 | heiligen Dingen" [sancta] und „Gemeinschaft zwischen den heiligen Personen" [ 96 1, 2, 3, 948 | sancta] genährt, um in der Gemeinschaft [koinonia] des Heiligen 97 1, 2, 3, 948 | zu vermitteln.~ ~ ~I Die Gemeinschaft an den geistigen Gütern~ ~ 98 1, 2, 3, 949 | der Apostel ... und an der Gemeinschaft, am Brechen des Brotes und 99 1, 2, 3, 949 | Gebeten" (Apg 2,42).~ ~Die Gemeinschaft im Glauben. Der Glaube der 100 1, 2, 3, 950 | 950 Die Gemeinschaft an den Sakramenten. „Die 101 1, 2, 3, 950 | eintreten. Unter dieser ‚Gemeinschaft der Heiligen‘ ist die Gemeinschaft 102 1, 2, 3, 950 | Gemeinschaft der Heiligen‘ ist die Gemeinschaft an den Sakramenten zu verstehen ... 103 1, 2, 3, 950 | Obschon dieser Name [,‚Gemeinschaft"] allen Sakramenten zukommt, 104 1, 2, 3, 950 | zu eigen, weil sie diese Gemeinschaft bewirkt" (Catech. R. 1,10, 105 1, 2, 3, 951 | 951 Die Gemeinschaft an den Charismen. In der 106 1, 2, 3, 951 | an den Charismen. In der Gemeinschaft der Kirche verteilt der 107 1, 2, 3, 953 | 953 Die Gemeinschaft in der Liebe. „Keiner von 108 1, 2, 3, 953 | selber" (Röm 14,7) in der Gemeinschaft der Heiligen. „Wenn darum 109 1, 2, 3, 953 | toten Menschen, die auf der Gemeinschaft der Heiligen gründet. Jede 110 1, 2, 3, 953 | Jede Sünde schadet dieser Gemeinschaft.~ ~ ~II Die Gemeinschaft 111 1, 2, 3, 953 | Gemeinschaft.~ ~ ~II Die Gemeinschaft der Kirche des Himmels und 112 1, 2, 3, 954 | verschiedener Abstufung und Art, Gemeinschaft in derselben Liebe Gottes 113 1, 2, 3, 957 | 957 Die Gemeinschaft mit den Heiligen. „Jedoch 114 1, 2, 3, 957 | Denn wie die christliche Gemeinschaft der [Erden]pilger uns näher 115 1, 2, 3, 957 | hinführt, so verbindet uns die Gemeinschaft mit den Heiligen mit Christus, 116 1, 2, 3, 958 | 958 Die Gemeinschaft mit den Verstorbenen. „In 117 1, 2, 3, 958 | besonderer Anerkennung dieser Gemeinschaft des ganzen mystischen Leibes 118 1, 2, 3, 959 | Dreifaltigkeit miteinander Gemeinschaft haben, der innersten Berufung 119 1, 2, 3, 960 | 960 Die Kirche ist Gemeinschaft der Heiligen Dieser Ausdruck 120 1, 2, 3, 960 | bezeichnet zunächst die Gemeinschaft an den heiligen Dingen [ 121 1, 2, 3, 961 | Ausdruck bezeichnet auch die Gemeinschaft der „heiligen Personen [ 122 1, 2, 3, 962 | 962 Wir glauben an die Gemeinschaft aller Christgläubigen derer 123 1, 2, 3, 962 | desgleichen daß in dieser Gemeinschaft die barmherzige Liebe Gottes 124 1, 2, 3, 972 | ungeteilten Dreifaltigkeit", „in Gemeinschaft mit allen Heiligen" (LG 125 1, 2, 3, 976 | Bekenntnis zur Kirche und zur Gemeinschaft der Heiligen. Als Christus 126 1, 2, 3, 1023| Paradies mit Christus in der Gemeinschaft der heiligen Engel versammelt 127 1, 2, 3, 1026| Der Himmel ist die selige Gemeinschaft all derer, die völlig in 128 1, 2, 3, 1027| Dieses Mysterium der seligen Gemeinschaft mit Gott und all denen, 129 1, 2, 3, 1033| Selbstausschließung aus der Gemeinschaft mit Gott und den Seligen 130 1, 2, 3, 1045| Christus Vereinten werden die Gemeinschaft der Erlö sten bilden, „die 131 1, 2, 3, 1045| Eigenliebe, die irdische Gemeinschaft der Menschen zerstören oder 132 1, 2, 3, 1045| Quelle von Glück, Frieden und Gemeinschaft sein.~ ~ 133 1, 2, 3, 1050| menschlichen Würde, brüderlichen Gemeinschaft und Freiheit - dies alles [ 134 1, 2, 3, 1055| 1055 Kraft der Gemeinschaft der Heiligen empfiehlt die 135 2, 0, 0, 1071| als sichtbares Zeichen der Gemeinschaft zwischen Gott und den Menschen 136 2, 0, 0, 1071| Gläubigen in das neue Leben der Gemeinschaft hinein. Sie setzt voraus, 137 2, 1, 1, 1077| Geistes gesegnet durch unsere Gemeinschaft mit Christus im Himmel. 138 2, 1, 1, 1083| herabzusenden, damit durch die Gemeinschaft mit dem Tod und der Auferstehung 139 2, 1, 1, 1090| erhoffen eine Teilhabe und Gemeinschaft mit ihnen; [in ihr] erwarten 140 2, 1, 1, 1092| aktualisiert es. Als Geist der Gemeinschaft vereint er die Kirche mit 141 2, 1, 1, 1097| eine Einheit kraft der „Gemeinschaft des Heiligen Geistes", der 142 2, 1, 1, 1102| Versammlung ist also zunächst Gemeinschaft im Glauben.~ ~ 143 2, 1, 1, 1107| läßt er uns die vollkommene Gemeinschaft mit der heiligsten Dreifaltigkeit 144 2, 1, 1, 1107| 1,14; 2 Kor 1,22].~ ~Die Gemeinschaft des Heiligen Geistes~ ~ 145 2, 1, 1, 1108| zusammen. Er, der Geist der Gemeinschaft, bleibt unaufhörlich in 146 2, 1, 1, 1108| das große Sakrament der Gemeinschaft mit Gott, das die verstreuten 147 2, 1, 1, 1108| der Liturgie ist zugleich Gemeinschaft mit der heiligsten Dreifaltigkeit 148 2, 1, 1, 1108| Dreifaltigkeit und brüderliche Gemeinschaft [Vgl. 1 Job 1.3-7].~ ~ 149 2, 1, 1, 1109| die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2 150 2, 1, 1, 1112| vergegenwärtigen und die Gabe der Gemeinschaft in der Kirche Frucht bringen 151 2, 1, 1, 1118| Eucharistie, das Mysterium der Gemeinschaft mit dem Gott, der die Liebe 152 2, 1, 1, 1119| verfaßte" „priesterliche Gemeinschaft" (LG 11). Durch die Taufe 153 2, 1, 1, 1126| 1126 Da die Sakramente die Gemeinschaft im Glauben in der Kirche 154 2, 1, 1, 1132| Sakramente als priesterliche Gemeinschaft die gegliedert ist durch 155 2, 1, 2, 1136| schon auf vollkommene Weise Gemeinschaft und Fest.~ ~Wer feiert die 156 2, 1, 2, 1141| Gemeinde, die feiert, ist die Gemeinschaft der Getauften, die „durch 157 2, 1, 2, 1142| vorzüglichen Ausdruck und, in Gemeinschaft mit ihm, das Amt der Priester 158 2, 1, 2, 1166| denn da begegnet die ganze Gemeinschaft der Gläubigen dem auferstandenen 159 2, 1, 2, 1201| liturgischen Traditionen in der Gemeinschaft im Glauben und in den Sakramenten 160 2, 1, 2, 1202| Aufbau der brüderlichen Gemeinschaft, im theologischen Verständnis 161 2, 1, 2, 1206| und an der hierarchischen Gemeinschaft. Die Anpassung an die Kulturen 162 2, 1, 2, 1209| Überlieferung das heißt zur Gemeinschaft im Glauben und in den Sakramenten 163 2, 1, 2, 1209| Aposteln empfangen hat Diese Gemeinschaft kommt in der apostolischen 164 2, 2, 0, 1211| Sakramente, die im Dienst der Gemeinschaft und der Sendung der Gläubigen 165 2, 2, 1, 1229| Zugang zur eucharistischen Gemeinschaft.~ ~ 166 2, 2, 1, 1248| Einheit mit einer kirchlichen Gemeinschaft ihre Bekehrung und ihren 167 2, 2, 1, 1248| Liturgie und der liebenden Gemeinschaft des Gottesvolkes einführen" ( 168 2, 2, 1, 1253| Der Glaube bedarf der Gemeinschaft der Gläubigen. Jeder Gläubige 169 2, 2, 1, 1255| 67]. Die ganze kirchliche Gemeinschaft ist für die Entfaltung und 170 2, 2, 1, 1269| Darum soll er sich in der Gemeinschaft der Kirche den anderen unterordnen [ 171 2, 2, 1, 1271| bildet die Grundlage der Gemeinschaft aller Christen, auch mit 172 2, 2, 1, 1271| die noch nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 173 2, 2, 1, 1271| auch nicht vollkommenen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche ... 174 2, 2, 1, 1286| seine Sendung in völliger Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist, 175 2, 2, 1, 1292| Kirche veranschaulicht die Gemeinschaft des neuen Christen mit seinem 176 2, 2, 1, 1301| und bezeugt die kirchliche Gemeinschaft mit dem Bischof und mit 177 2, 2, 1, 1312| einer anderen christlichen Gemeinschaft Getaufter, der das Sakrament 178 2, 2, 1, 1312| empfangen hat, in die volle Gemeinschaft mit der Kirche aufgenommen 179 2, 2, 1, 1319| sein in der kirchlichen Gemeinschaft und in der Welt seine Aufgabe 180 2, 2, 1, 1329| von Christus, essen, in Gemeinschaft mit ihm treten und in ihm 181 2, 2, 1, 1331| entspricht dem ersten Sinn der „Gemeinschaft der Heiligen", von der im 182 2, 2, 1, 1342| Apostel fest und an der Gemeinschaft, am Brechen des Brotes und 183 2, 2, 1, 1354| daß die Eucharistie in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche im 184 2, 2, 1, 1354| Toten, gefeiert wird und in Gemeinschaft mit den Hirten der Kirche, 185 2, 2, 1, 1354| und seinen Diakonen und in Gemeinschaft mit allen Bischöfen der 186 2, 2, 1, 1370| eucharistische Opfer in Gemeinschaft mit der heiligen Jungfrau 187 2, 2, 1, 1372| ist die Vereinigung und Gemeinschaft der Heiligen, wird als ein 188 2, 2, 1, 1395| derer, die in der vollen Gemeinschaft der Kirche stehen.~ ~ 189 2, 2, 1, 1399| katholischen Kirche nicht in voller Gemeinschaft stehen, feiern die Eucharistie 190 2, 2, 1, 1399| wodurch sie in ganz enger Gemeinschaft bis heute mit uns verbunden 191 2, 2, 1, 1399| Gottesdienstgemeinschaft" - eine Gemeinschaft „in sacris", also in der 192 2, 2, 1, 1400| daß hier die lebendige Gemeinschaft mit Christus bezeichnet 193 2, 2, 1, 1401| übrigen nicht in der vollen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 194 2, 2, 2, 1440| Beleidigung Gottes und Bruch der Gemeinschaft mit ihm. Gleichzeitig beeinträchtigt 195 2, 2, 2, 1440| Gleichzeitig beeinträchtigt sie die Gemeinschaft mit der Kirche. Darum führt 196 2, 2, 2, 1443| verziehen hatte, wieder in die Gemeinschaft des Gottesvolkes ein, aus 197 2, 2, 2, 1445| besagen: Wen ihr aus eurer Gemeinschaft ausschließen werdet, wird 198 2, 2, 2, 1445| wird Gott auch aus der Gemeinschaft mit sich ausschließen; wen 199 2, 2, 2, 1445| wen ihr von neuem in eure Gemeinschaft aufnehmen werdet, wird auch 200 2, 2, 2, 1445| auch Gott wieder in die Gemeinschaft mit sich aufnehmen. Die 201 2, 2, 2, 1446| verloren und die kirchliche Gemeinschaft verletzt haben. Ihnen bietet 202 2, 2, 2, 1448| wieder in die kirchliche Gemeinschaft aufgenommen.~ ~ 203 2, 2, 2, 1455| sich dadurch Gott und der Gemeinschaft der Kirche von neuem, um 204 2, 2, 2, 1469| oder bricht die brüderliche Gemeinschaft. Das Bußsakrament erneuert 205 2, 2, 2, 1469| wieder in die kirchliche Gemeinschaft aufgenommen wird, und übt 206 2, 2, 2, 1469| Sünder wird wieder in die Gemeinschaft der Heiligen aufgenommen 207 2, 2, 2, 1472| schwere Sünde beraubt uns der Gemeinschaft mit Gott und macht uns dadurch 208 2, 2, 2, 1473| die Wiederherstellung der Gemeinschaft mit Gott bringen den Erlaß 209 2, 2, 2, 1473| Vgl. Eph 4,24].~ ~ ~In der Gemeinschaft der Heiligen~ ~ 210 2, 2, 2, 1475| 1475 In der Gemeinschaft der Heiligenbesteht unter 211 2, 2, 2, 1475| die Inanspruchnahme der Gemeinschaft der Heiligen dem reuigen 212 2, 2, 2, 1476| Diese geistlichen Güter der Gemeinschaft der Heiligen nennen wir 213 2, 2, 2, 1476| Sünde frei werde und zur Gemeinschaft mit dem Vater gelange. Der 214 2, 2, 2, 1479| ebenfalls Glieder dieser Gemeinschaft der Heiligen sind, können 215 2, 2, 2, 1484| wieder in die brüderliche Gemeinschaft ein. Das persönliche Bekenntnis 216 2, 2, 2, 1489| 1489 Die Rückkehi zur Gemeinschaft mit Gott die durch die Sunde 217 2, 2, 2, 1522| tritt die Kirche in der Gemeinschaft der Heiligen für den Kranken 218 2, 2, 3 | SAKRAMENTE DES DIENSTES FÜR DIE GEMEINSCHAFT~ ~ 219 2, 2, 3, 1538| oder Einsetzung durch die Gemeinschaft hinaus, denn er verleiht 220 2, 2, 3, 1540| durch Opfer und Gebet die Gemeinschaft mit Gott herzustellen, war 221 2, 2, 3, 1546| gemacht (Offb 1,6)1. Die ganze Gemeinschaft der Gläubigen ist als solche 222 2, 2, 3, 1549| der Kirche inmitten der Gemeinschaft der Gläubigen gegenwärtig 223 2, 2, 3, 1551| zugunsten der Menschen und der Gemeinschaft der Kirche eingesetzt. Das 224 2, 2, 3, 1553| Priester die Delegierten der Gemeinschaft seien. Das Gebet und das 225 2, 2, 3, 1559| Weihe und der hierarchischen Gemeinschaft mit Haupt und Gliedern des 226 2, 2, 3, 1559| höchste sichtbare Band der Gemeinschaft der Teilkirchen in der einen 227 2, 2, 3, 1567| Abhängigkeit vom Bischof und in Gemeinschaft mit ihm ausüben. Das Gehorsamsversprechen, 228 2, 2, 3, 1588| Wortes und der Liebe in Gemeinschaft mit dem Bischof und seinem 229 2, 2, 3, 1601| und Frau unter sich die Gemeinschaft des ganzen Lebens begründen, 230 2, 2, 3, 1603| 1603 „Die innige Gemeinschaft des Lebens und der Liebe 231 2, 2, 3, 1607| Bruch der ursprünglichen Gemeinschaft zwischen Mann und Frau nach 232 2, 2, 3, 1611| der treuen, zärtlichen Gemeinschaft zwischen den Gatten. Die 233 2, 2, 3, 1624| Brautleute den Heiligen Geist als Gemeinschaft der Liebe zwischen Christus 234 2, 2, 3, 1634| das, was jeder in seiner Gemeinschaft erhalten hat, zusammenzubringen 235 2, 2, 3, 1644| Unauflöslichkeit ihrer personalen Gemeinschaft, die ihr ganzes Leben umfaßt: „ 236 2, 2, 3, 1644| FC 19). Diese menschliche Gemeinschaft wird durch die im Sakrament 237 2, 2, 3, 1644| Sakrament der Ehe gegebene Gemeinschaft in Jesus Christus bekräftigt, 238 2, 2, 3, 1648| Beistand der kirchlichen Gemeinschaft [Vgl. FC 20].~ ~ 239 2, 2, 4, 1676| und Maria, Geist und Leib, Gemeinschaft und Institution, Person 240 2, 2, 4, 1676| Institution, Person und Gemeinschaft, Glauben und Vaterland, 241 2, 2, 4, 1684| einerseits die wirkkräftige Gemeinschaft mit dem Verstorbenen zum 242 2, 2, 4, 1689| Kirche ihre wirkkräftige Gemeinschaft mit dem Verstorbenen: Sie 243 2, 2, 4, 1689| Familie des Verstorbenen, in Gemeinschaft mit dem zu leben, der „im 244 2, 2, 4, 1690| aber auch, weil es eine Gemeinschaft und eine Wiedervereinigung 245 3, 0, 0, 1693| Er lebte in vollkommener Gemeinschaft mit ihm. Auch seine Jünger 246 3, 0, 0, 1697| geistlichen Güter" in der „Gemeinschaft der Heiligen" kann das christliche 247 3, 1, 1, 1702| gegenwärtig. Es wird in der Gemeinschaft der Menschen, die der Einheit 248 3, 1, 1, 1829| sie ist Freundschaft und Gemeinschaft.~ ~„Die Vollendung all unserer 249 3, 1, 2 | KAPITEL~DIE MENSCHLICHE GEMEINSCHAFT~ ~ 250 3, 1, 2, 1881| 1881 Jede Gemeinschaft ist durch ihr Ziel bestimmt 251 3, 1, 2, 1898| 1898 Jede menschliche Gemeinschaft bedarf einer Autorität, 252 3, 1, 2, 1901| zum rechtmäßigen Wohl der Gemeinschaft, die sie annimmt, beitragen. 253 3, 1, 2, 1903| Gemeinwohl der betreffenden Gemeinschaft anstrebt und sittlich erlaubte 254 3, 1, 2, 1908| und die Entwicklung der Gemeinschaft. Entwicklung ist der Inbegriff 255 3, 1, 2, 1910| 1910 Jede menschliche Gemeinschaft besitzt ein Gemeinwohl, 256 3, 1, 2, 1910| dies in der politischen Gemeinschaft verwirklicht. Es ist Aufgabe 257 3, 1, 2, 1919| 1919 Jede menschliche Gemeinschaft bedarf einer Autorität um 258 3, 1, 2, 1920| 1920 Die politische Gemeinschaft und die öffentliche Autorität 259 3, 1, 2, 1922| sofern sie zum Wohl der Gemeinschaft beitragen.~ ~ 260 3, 1, 3, 1959| Aufbau der menschlichen Gemeinschaft. Es bietet schließlich den 261 3, 1, 3, 1976| dem der die Sorge für die Gemeinschaft innehat (Thomas v A s th 262 3, 1, 3, 2002| kann nur freiwillig in die Gemeinschaft der Liebe eintreten. Gott 263 3, 1, 3, 2006| die Vergeltung, die eine Gemeinschaft oder Gesellschaft für die 264 3, 1, 3, 2016| sie dank seiner Gnade in Gemeinschaft mit Jesus vollbracht haben [ 265 3, 1, 3, 2030| Sendung in der Kirche, der Gemeinschaft aller Getauften. Von der 266 3, 1, 3, 2034| Lehramt des Papstes und der in Gemeinschaft mit ihm stehenden Bischöfe 267 3, 1, 3, 2042| der sich die christliche Gemeinschaft am Gedenktag der Auferstehung 268 3, 2, 1, 2089| unter den Papst oder der Gemeinschaft mit den diesem untergebenen 269 3, 2, 1, 2099| Dankes, des Flehens und der Gemeinschaft mit ihm. „Ein wahres Opfer 270 3, 2, 1, 2099| getan wird, um in heiliger Gemeinschaft Gott anzuhangen" (Augustinus, 271 3, 2, 1, 2105| Gesetz und Strukturen der Gemeinschaft, in der jemand lebt, im 272 3, 2, 1, 2107| einer einzigen religiösen Gemeinschaft in der Rechtsordnung des 273 3, 2, 1, 2113| er schließt also von der Gemeinschaft mit Gott aus [Vgl. Gal 5, 274 3, 2, 1, 2155| der Menschenwürde oder der Gemeinschaft der Kirche widersprechen.~ ~ 275 3, 2, 1, 2179| Pfarrei ist eine bestimmte Gemeinschaft von Gläubigen, die in einer 276 3, 2, 1, 2182| Gläubigen bestätigen damit ihre Gemeinschaft im Glauben und in der Liebe. 277 3, 2, 1, 2188| festlichen Versammlung", an der „Gemeinschaft der Erstgeborenen, die im 278 3, 2, 2, 2199| Menschen oder über eine Gemeinschaft Autorität ausüben.~ ~ 279 3, 2, 2, 2202| Kindern eine Familie. Diese Gemeinschaft geht jeder Anerkennung durch 280 3, 2, 2, 2204| Verwirklichung der kirchlichen Gemeinschaft. Sie kann und muß deshalb 281 3, 2, 2, 2204| Vgl. LG 11]. Sie ist eine Gemeinschaft des Glaubens, der Hoffnung 282 3, 2, 2, 2205| christliche Familie ist eine Gemeinschaft von Personen, ein Zeichen 283 3, 2, 2, 2205| ein Zeichen und Abbild der Gemeinschaft des Vaters und des Sohnes 284 3, 2, 2, 2206| achten. Die Familie ist eine Gemeinschaft mit besonderen Vorzügen: 285 3, 2, 2, 2207| Sie ist die natürliche Gemeinschaft, in der Mann und Frau zur 286 3, 2, 2, 2207| Gesellschaft. Die Familie ist die Gemeinschaft, in der man von Kind auf 287 3, 2, 2, 2211| 2211 Die politische Gemeinschaft hat die Pflicht, die Familie 288 3, 2, 2, 2239| im Leben der staatlichen Gemeinschaft zu erfüllen.~ ~ 289 3, 2, 2, 2242| Dienst an der staatlichen Gemeinschaft. „Gebt dem Kaiser, was dem 290 3, 2, 2, 2245| Zuständigkeit mit der politischen Gemeinschaft keineswegs deckt, ist Zeichen 291 3, 2, 2, 2249| 2249 Die eheliche Gemeinschaft gründet auf dem Bund und 292 3, 2, 2, 2250| menschlichen und christlichen Gemeinschaft ist zuinnerst mit einem 293 3, 2, 2, 2311| bleiben verpflichtet, der Gemeinschaft in anderer Form zu dienen [ 294 3, 2, 2, 2316| und der internationalen Gemeinschaft. Deshalb hat der Staat das 295 3, 2, 2, 2331| Verantwortung zu Liebe und Gemeinschaft ein" (FC 11).~„Gott schuf 296 3, 2, 2, 2332| die Befähigung, Bande der Gemeinschaft mit anderen zu knüpfen.~ ~ 297 3, 2, 2, 2347| alle. Sie führt zu einer Gemeinschaft im Geist.~ ~ ~Verschiedene 298 3, 2, 2, 2360| Unterpfand der geistigen Gemeinschaft. Das Eheband zwischen Getauften 299 3, 2, 2, 2364| 2364 „Die innige Gemeinschaft des Lebens und der Liebe 300 3, 2, 2, 2387| widerspricht radikal" der ehelichen Gemeinschaft. „Sie leugnet in direkter 301 3, 2, 2, 2411| Bürger gerechterweise der Gemeinschaft schuldet, und von austeilender [ 302 3, 2, 2, 2411| Gerechtigkeit, die regelt, was die Gemeinschaft den Bürgern im Verhältnis 303 3, 2, 2, 2419| seine Berufung zu personaler Gemeinschaft; sie lehrt ihn die Forderungen 304 3, 2, 2, 2426| der gesamten menschlichen Gemeinschaft. Die wirtschaftliche Tätigkeit 305 3, 2, 2, 2428| sich für die menschliche Gemeinschaft nützlich zu erweisen.~ ~ 306 3, 2, 2, 2469| Menschen könnten nicht in Gemeinschaft miteinander leben, wenn 307 3, 2, 2, 2470| Wenn wir sagen, daß wir Gemeinschaft mit ihm haben, und doch 308 3, 2, 2, 2550| 22,17], zur vollkommenen Gemeinschaft mit Gott:~ ~„Dort wird es 309 4, 1, 0, 2564| auf den Vater.~ ~Gebet als Gemeinschaft~ ~ 310 4, 1, 0, 2565| dreimal heiligen Gottes und in Gemeinschaft mit ihm sind. Diese Lebensgemeinschaft 311 4, 1, 0, 2565| christlich, insofern es Gemeinschaft mit Christus ist und sich 312 4, 1, 1, 2612| ist ein Kampf, der in der Gemeinschaft mit dem Meister bestanden 313 4, 1, 1, 2615| ist das christliche Gebet Gemeinschaft in der Liebe mit dem Vater, 314 4, 1, 1, 2624| Apostel fest und an der Gemeinschaft, am Brechen des Brotes und 315 4, 1, 1, 2631| wieder in das Licht der Gemeinschaft mit dem Vater und seinem 316 4, 1, 1, 2631| Christus und damit in die Gemeinschaft unter uns Menschen [Vgl. 317 4, 1, 1, 2635| teil; sie ist Ausdruck der Gemeinschaft der Heiligen. In der Fürsprache 318 4, 1, 1, 2642| Lammes [Vgl. Offb 19,1-8]. In Gemeinschaft mit ihnen singt auch die 319 4, 1, 2, 2655| es Gebet der Kirche und Gemeinschaft mit der heiligsten Dreifaltigkeit [ 320 4, 1, 2, 2664| im Namen Jesu" beten, in Gemeinschaft oder allein, in gesprochener 321 4, 1, 2, 2672| der gleiche Geist. In der Gemeinschaft des Heiligen Geistes ist 322 4, 1, 2, 2672| Gebet in der Kirche.~ ~ ~In Gemeinschaft mit der heiligen Gottesmutter~ ~ 323 4, 1, 2, 2682| betet die Kirche gern in Gemeinschaft mit ihr um mit ihr die großen 324 4, 1, 2, 2684| 2684 In der Gemeinschaft der Heiligen haben sich 325 4, 1, 2, 2689| schöpfen. Das Bemühen um die Gemeinschaft ist ein Zeichen für ein 326 4, 1, 3, 2713| Jer 31,33.]. Es ist eine Gemeinschaft, in der die heiligste Dreifaltigkeit 327 4, 1, 3, 2719| Das innere Gebet ist eine Gemeinschaft der Liebe. Es trägt Leben 328 4, 2, 0, 2781| Vater beten, sind wir in Gemeinschaft mit ihm und mit seinem Sohn 329 4, 2, 0, 2789| denn wir bekennen, daß wir Gemeinschaft mit dem Vater und seinem 330 4, 2, 0, 2790| Die Kirche ist diese neue Gemeinschaft zwischen Gott und den Menschen. 331 4, 2, 0, 2790| geworden ist, steht sie in Gemeinschaft mit einem einzigen, ein 332 4, 2, 0, 2790| betet, betet in dieser Gemeinschaft: „Die Gemeinde der Gläubigen 333 4, 2, 0, 2799| des Herrn fuhrt uns in die Gemeinschaft mit dem Vater und mit seinem 334 4, 2, 0, 2801| in Jesus Christus auf die Gemeinschaft mit der heiligsten Dreifaltigkeit 335 4, 2, 0, 2827| Eucharistie. Diese ist fürbittende Gemeinschaft mit der heiligen Mutter 336 4, 2, 0, 2843| Herrn über die kirchliche Gemeinschaft abschließt [Vgl. Mt 18,23- 337 4, 2, 0, 2845| immer" (Röm 13, 8). Die Gemeinschaft der heiligsten Dreifaltigkeit 338 4, 2, 0, 2849| eindringlich ermahnt, in Gemeinschaft mit ihm unser Herz wachsam 339 4, 2, 0, 2850| immer „wir", die beten: in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche und 340 4, 2, 0, 2850| im Leib Christi in der „Gemeinschaft der Heiligen" [Vgl. RP 16].~ ~ 341 4, 2, 0, 2861| vierten Bitte äußern wir in Gemeinschaft mit unseren Brüdern unser


Copyright © Libreria Editrice Vaticana