Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
geistbeseeltes 1
geiste 19
geister 5
geistes 334
geistesgabe 1
geisteshaltung 1
geisteshaltungen 4
Frequenz    [«  »]
341 gemeinschaft
338 13
334 dieser
334 geistes
333 12
327 15
327 über
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
geistes
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 3 | das Wirken des Heiligen Geistes Mensch geworden im Schoß 2 FidDep, 0, 5 | der Führung des Heiligen Geistes, hienieden und im Himmelreich, 3 Prolog, 0, 1, 2| Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu 4 1, 1, 2, 76 | der Eingebung des Heiligen Geistes gelernt hatten";~- schriftlich ,, 5 1, 1, 2, 76 | Inspiration desselben Heiligen Geistes die Botschaft vom Heil niederschrieben" ( 6 1, 1, 2, 81 | dem Anhauch des Heiligen Geistes schriftlich aufgezeichnet 7 1, 1, 2, 81 | erleuchtenden Führung des Geistes der Wahrheit in ihrer Verkündigung 8 1, 1, 2, 86 | dem Beistand des Heiligen Geistes ehrfürchtig hört, heilig 9 1, 1, 2, 91 | die Salbung des Heiligen Geistes empfangen, der sie unterrichtet [ 10 1, 1, 2, 94 | des Beistands des Heiligen Geistes kann das Verständnis der 11 1, 1, 2, 95 | Tätigsein des einen Heiligen Geistes wirksam zum Heil der Seelen 12 1, 1, 2, 105 | dem Anhauch des Heiligen Geistes aufgezeichnet worden."~ ~,, 13 1, 1, 2, 105 | auf Eingebung des Heiligen Geistes geschrieben, Gott zum Urheber [ 14 1, 1, 2, 124 | dem Walten des Heiligen Geistes [Vgl. DV 20.].~ ~ 15 1, 1, 2, 126 | und durch das Licht des Geistes der Wahrheit belehrt, verfügten".~ 16 1, 1, 2, 137 | nur durch das Wirken des Geistes voll verstanden werden " ( 17 1, 1, 3, 153 | inneren Hilfen des Heiligen Geistes, der das Herz bewegen und 18 1, 1, 3, 154 | inneren Beistand des Heiligen Geistes ist man imstande, zu glauben. 19 1, 1, 3, 156 | inneren Hilfen des Heiligen Geistes äußere Beweise seiner Offenbarung 20 1, 1, 3, 175 | Glaube durch die Wirkung des Geistes Gottes immer verjüngt und 21 1, 1, 3, 179 | inneren Hilfe des Heiligen Geistes.~ ~ 22 1, 2, 0, 189 | Sohnes und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19) gespendet wird, 23 1, 2, 1 | Sohnes und des Heiligen Geistes"~ ~ 24 1, 2, 1, 232 | Sohnes und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19) getauft. Vorher 25 1, 2, 1, 233 | Sohnes und des Heiligen Geistes getauft[Vgl. das Glaubensbekenntnis 26 1, 2, 1, 235 | Sohnes und des Heiligen Geistes seinen ,,gnädigen Ratschluß" 27 1, 2, 1, 237 | der Sendung des Heiligen Geistes auch dem Glauben Israels 28 1, 2, 1, 243 | Beistandes] an: des Heiligen Geistes. Dieser war schon bei der 29 1, 2, 1, 244 | 244 Der ewige Ursprung des Geistes offenbart sich in seiner 30 1, 2, 1, 244 | Die Sendung der Person des Geistes nach der Verherrlichung 31 1, 2, 1, 245 | ewige Ursprung des Heiligen Geistes ist jedoch nicht ohne Zusammenhang 32 1, 2, 1, 248 | Vater der erste Ursprung des Geistes ist. Indem sie den Geist 33 1, 2, 1, 248 | Vater der erste Ursprung des Geistes als ,,Ursprung ohne Ursprung" ( 34 1, 2, 1, 249 | Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch" (2 Kor 13, 35 1, 2, 1, 257 | Sendungen des Sohnes und des Geistes, die in der Sendung der 36 1, 2, 1, 258 | der Spendung des Heiligen Geistes lassen die Eigenarten der 37 1, 2, 1, 263 | Die Sendung des Heiligen Geistes, der vom Vater im Namen 38 1, 2, 1, 265 | Sohnes und des Heiligen Geistes" sind wir dazu berufen, 39 1, 2, 1, 266 | die [Person] des Heiligen Geistes; aber Vater, Sohn und Heiliger 40 1, 2, 1, 267 | und der Gabe des Heiligen Geistes.~ ~ ~ ~ 41 1, 2, 1, 291 | Schöpferwirken des Heligen Geistes:~Dieser ist der, der ,,lebendig 42 1, 2, 1, 292 | Schöpferwirkens des Sohnes und des Geistes mit dem des Vaters wird 43 1, 2, 1, 309 | Sohnes und die Gabe des Geistes; er tut es durch das Versammeln 44 1, 2, 1, 364 | Leibe Christi zum Tempel des Geistes zu werden [Vgl. 1 Kor 6, 45 1, 2, 2, 424 | Durch die Gnade des Heiligen Geistes bewegt und vom Vater angezogen, 46 1, 2, 2, 471 | Stelle der Seele oder des Geistes getreten. Gegenüber diesem 47 1, 2, 2, 484 | verweist auf die Macht des Geistes: ,,Der Heilige Geist wird 48 1, 2, 2, 485 | Die Sendung des Heiligen Geistes ist stets mit der des Sohnes 49 1, 2, 2, 492 | mit allem Segen seines Geistes gesegnet durch [die] Gemeinschaft 50 1, 2, 2, 494 | durch die Kraft des Heiligen Geistes den ,,Sohn des Höchsten" 51 1, 2, 2, 496 | durch die Kraft des Heiligen Geistes im Schoß der Jungfrau Maria 52 1, 2, 2, 536 | Menschheit der Quell des Geistes sein. Bei seiner Taufe ,, 53 1, 2, 2, 555 | der Gegenwart des Heiligen Geistes: ,,Die ganze Dreifaltigkeit 54 1, 2, 2, 646 | von der Macht des Heiligen Geistes erfüllt; er hat in seinem 55 1, 2, 2, 648 | 16] durch das Wirken des Geistes, der die tote Menschennatur 56 1, 2, 2, 669 | Christus kraft des Heiligen Geistes über die Kirche ausübt [ 57 1, 2, 2, 672 | Wort des Herrn die Zeit des Geistes und des Zeugnisgebens [Vgl. 58 1, 2, 3, 684 | und ließ die Gottheit des Geistes erahnen. Jetzt wohnt der 59 1, 2, 3, 685 | göttlichen Geheimnis des Heiligen Geistes schon in der Trinitäts-,, 60 1, 2, 3, 685 | die Stellung des Heiligen Geistes in der Heils-,,Ökonomie".~ ~ 61 1, 2, 3, 688 | Erkenntnis des Heiligen Geistes:~- in den von ihm inspirierten 62 1, 2, 3 | Sendung des Sohnes und des Geistes~ ~ 63 1, 2, 3 | Sinnbilder des Heiligen Geistes~ ~Der Name des Heiligen 64 1, 2, 3 | Der Name des Heiligen Geistes~ ~ 65 1, 2, 3, 691 | fassende Person des Heiligen Geistes zu bezeichnen, ohne daß 66 1, 2, 3, 691 | Benennungen des Heiligen Geistes~ ~ 67 1, 2, 3, 692 | das Kommen des Heiligen Geistes ankündigt und verheißt, 68 1, 2, 3, 693 | Sinnbilder des Heiligen Geistes~ ~ 69 1, 2, 3, 694 | des Wirkens des Heiligen Geistes, denn nach der Anrufung 70 1, 2, 3, 694 | der Anrufung des Heiligen Geistes wird es zum wirksamen sakramentalen 71 1, 2, 3, 695 | Ein Sinnbild des Heiligen Geistes ist auch die Salbung mit [ 72 1, 2, 3, 696 | Kraft der Taten des Heiligen Geistes. Der Prophet Elija, der „ 73 1, 2, 3, 696 | des Feuers des Heiligen Geistes, der, was er erfaßt, umwandelt. 74 1, 2, 3, 696 | des Wirkens des Heiligen Geistes [Vgl. Johannes vom Kreuz, 75 1, 2, 3, 698 | der Salbung des Heiligen Geistes andeutet, wurde es in einigen 76 1, 2, 3, 699 | Ausgießung des Heiligen Geistes bewahrt.~ ~ 77 1, 2, 3, 701 | jeher Sinnbild des Heiligen Geistes.~ ~ ~ 78 1, 2, 3, 702 | Sendung des Wortes und des Geistes des Vaters verborgen, ist 79 1, 2, 3, 706 | und der Macht des Heiligen Geistes Nachkommenschaft 1. In ihr 80 1, 2, 3, 706 | Ausgießung des Heiligen Geistes die versprengten Kinder 81 1, 2, 3, 707 | in der Wolke des Heiligen Geistes zugleich offenbar und „schattenhaft" 82 1, 2, 3, 709 | jedoch das Werk des Heiligen Geistes sein; es wird den im Geiste 83 1, 2, 3, 710 | Erwartung des Messias und seines Geistes~ ~ 84 1, 2, 3, 711 | Ankündigung eines neuen Geistes. Beide laufen auf den kleinen 85 1, 2, 3, 715 | die Sendung des Heiligen Geistes direkt betreffen, sind Weissagungen, 86 1, 2, 3, 718 | Das Feuer des Heiligen Geistes glüht in ihm und läßt ihn 87 1, 2, 3, 721 | Sendung des Sohnes und des Geistes in der Fülle der Zeit. Weil 88 1, 2, 3, 723 | Gottes. Durch die Kraft des Geistes und des Glaubens wird ihre 89 1, 2, 3, 726 | Ende dieser Sendung des Geistes wird Maria zur „Frau", zur 90 1, 2, 3, 727 | Sohnes und des Heiligen Geistes in der Fülle der Zeit ist 91 1, 2, 3, 727 | Sohnes und des Heiligen Geistes. Hier wird nur das erwähnt, 92 1, 2, 3, 727 | Verheißung des Heiligen Geistes durch Jesus und seine Spendung 93 1, 2, 3, 729 | das Kommen des Heiligen Geistes, denn in seinem Tod und 94 1, 2, 3, 730 | Sendung Christi und des Geistes zur Sendung der Kirche:~„ 95 1, 2, 3, 731 | Ausgießung des Heiligen Geistes. Dieser wird als göttliche 96 1, 2, 3, 734 | Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2 Kor 13,13) gibt in der 97 1, 2, 3, 735 | die Kraft des Heiligen Geistes empfangen" haben (Apg 1, 98 1, 2, 3, 736 | 736 Kraft dieser Macht des Geistes können die Kinder Gottes 99 1, 2, 3, 736 | wird uns „die Frucht des Geistes" tragen lassen: „Liebe, 100 1, 2, 3, 737 | Christi und des Heiligen Geistes vollzieht sich in der Kirche, 101 1, 2, 3, 737 | dem Tempel des Heiligen Geistes. Diese gemeinsame Sendung 102 1, 2, 3, 738 | Christi und des Heiligen Geistes hinzu, sondern ist deren 103 1, 2, 3, 744 | das Wirken des Heiligen Geistes gibt der Vater in Maria 104 1, 2, 3, 759 | durch die Ausgießung des Geistes offenbart" und wird „am 105 1, 2, 3, 776 | einen Tempel des Heiligen Geistes aufgebaut werde" (AG 7) [ 106 1, 2, 3, 778 | Ausgießung des Heiligen Geistes als Heilsmysterium offenbart. 107 1, 2, 3 | CHRISTI, TEMPEL DES HEILIGEN GEISTES~ ~I Die Kirche ist Volk 108 1, 2, 3, 782 | neue" Gesetz des Heiligen Geistes [Vgl. Röm 8,2; Gal 5,25].~ 109 1, 2, 3, 786 | die Salbung des Heiligen Geistes sie zu Priestern weiht. 110 1, 2, 3, 796 | Kirche - Tempel des Heiligen Geistes~ ~ 111 1, 2, 3, 799 | Gnadengaben des Heiligen Geistes, die direkt oder indirekt 112 1, 2, 3, 800 | echten Anregungen dieses Geistes voll entsprechen. Kurz, 113 1, 2, 3, 809 | der Tempel des Heiligen Geistes Der Geist ist gleichsam 114 1, 2, 3, 810 | Sohnes und des Heiligen Geistes her geeinte Volk (Cyprian).~ ~ ~ 115 1, 2, 3, 814 | ermahnen, „die Einheit des Geistes zu wahren durch das Band 116 1, 2, 3, 819 | innere Gaben des Heiligen Geistes und sichtbare Elemente" ( 117 1, 2, 3, 820 | und ein Ruf des Heiligen Geistes [Vgl. UR 1].~ ~ 118 1, 2, 3, 822 | auf die Kraft des Heiligen Geistes" (UR 24).~ ~ ~II Die Kirche 119 1, 2, 3, 823 | mit der Gabe des Heiligen Geistes erfüllt zur Ehre Gottes" ( 120 1, 2, 3, 827 | aus der Gabe des Heiligen Geistes die Gewalt, ihre Söhne und 121 1, 2, 3, 828 | die Kirche die Macht des Geistes der Heiligkeit, der in ihr 122 1, 2, 3, 831 | zusammenzufassen in der Einheit seines Geistes" (LG 13).~ ~ ~Jede Teilkirche 123 1, 2, 3, 837 | eingegliedert, die, im Besitze des Geistes Christi, ihre ganze Ordnung 124 1, 2, 3, 845 | im Sturmwind des Heiligen Geistes" (Ambrosius, virg. 18,118). 125 1, 2, 3, 849 | Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu 126 1, 2, 3, 850 | der Sendung des Heiligen Geistes herleitet gemäß dem Plan 127 1, 2, 3, 851 | Wahrheit. Wer dem Antrieb des Geistes der Wahrheit gehorcht, ist 128 1, 2, 3, 852 | muß sie unter Führung des Geistes Christi denselben Weg gehen, 129 1, 2, 3, 857 | Beistand des in ihr wohnenden Geistes die Lehre [Vgl. Apg 2,42], 130 1, 2, 3, 864 | vielfältigen Gaben des Heiligen Geistes nimmt das Apostolat die 131 1, 2, 3, 901 | immer reichere Früchte des Geistes in ihnen hervorgebracht 132 1, 2, 3, 918 | dem Antrieb des Heiligen Geistes ein Einsiedlerleben, andere 133 1, 2, 3, 922 | Herzens, des Leibes und des Geistes ungeteilt an ihn zu binden [ 134 1, 2, 3, 947 | symb. 10). „Die Einheit des Geistes, durch den [die Kirche] 135 1, 2, 3, 948 | koinonia] des Heiligen Geistes zu wachsen und sie der Welt 136 1, 2, 3, 951 | wird die Offenbarung des Geistes geschenkt, damit sie anderen 137 1, 2, 3, 954 | wachsen im Besitz seines Geistes zu der einen Kirche zusammen 138 1, 2, 3, 963 | Christi und des Heiligen Geistes war bereits die Rede. Nun 139 1, 2, 3, 965 | ihren Gebeten die Gabe des Geistes erflehen, der sie schon 140 1, 2, 3, 967 | jeder Anregung des Heiligen Geistes voll und ganz zustimmte, 141 1, 2, 3, 981 | das Wirken des Heiligen Geistes die Sündenvergebung geschehe. 142 1, 2, 3, 1020| hat; im Namen des Heiligen Geistes, der über dich ausgegossen 143 1, 2, 3, 1065| der Einheit des Heiligen Geistes alle Herrlichkeit und Ehre 144 2, 1, 0, 1076| Ausgießung des Heiligen Geistes wurde am Pfingsttag die 145 2, 1, 0, 1076| Ausgießung des Heiligen Geistes läßt in der „Vermittlung 146 2, 1, 1, 1077| uns mit allem Segen seines Geistes gesegnet durch unsere Gemeinschaft 147 2, 1, 1, 1083| und durch die Macht des Geistes diese göttlichen Segnungen „ 148 2, 1, 1, 1084| des Waltens des Heiligen Geistes bewirken sie die Gnade, 149 2, 1, 1, 1087| Kraft desselben Heiligen Geistes vertrauen sie diese Heiligungsvollmacht 150 2, 1, 1, 1091| Wunsch und das Werk des Geistes im Herzen der Kirche, daß 151 2, 1, 1, 1091| gemeinsamen Werk des Heiligen Geistes und der Kirche.~ ~ 152 2, 1, 1, 1097| Gemeinschaft des Heiligen Geistes", der die Kinder Gottes 153 2, 1, 1, 1098| gemeinsame Werk des Heiligen Geistes und der Gemeinde, insbesondere 154 2, 1, 1, 1098| Die Gnade des Heiligen Geistes sucht den Glauben, die Bekehrung 155 2, 1, 1, 1104| Ausgießung des Heiligen Geistes, der das einmalige Mysterium 156 2, 1, 1, 1107| verwandelnde Kraft des Heiligen Geistes in der Liturgie wirkt auf 157 2, 1, 1, 1107| Gemeinschaft des Heiligen Geistes~ ~ 158 2, 1, 1, 1108| Die Sendung des Heiligen Geistes zielt in jeder liturgischen 159 2, 1, 1, 1108| sammelt. Die Frucht des Geistes in der Liturgie ist zugleich 160 2, 1, 1, 1109| Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2 Kor 13, 13) müssen stets 161 2, 1, 1, 1111| durch die Macht des Heiligen Geistes sein Heilsmysterium gegenwärtig 162 2, 1, 1, 1112| Die Sendung des Heiligen Geistes in der Liturgie besteht 163 2, 1, 1, 1116| und als Taten des Heiligen Geistes, der im Leib Christi, der 164 2, 1, 1, 1118| der Sendung des Heiligen Geistes in ihr am Werk ist. Und 165 2, 1, 1, 1122| Sohnes und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19). Die Sendung 166 2, 1, 1, 1127| an die Macht des Heiligen Geistes zum Ausdruck bringt. Wie 167 2, 1, 1, 1128| Macht Christi und seines Geistes, unabhängig von der persönlichen 168 2, 1, 1, 1129| gespendete Gnade des Heiligen Geistes. Dieser heut und verwandelt 169 2, 1, 1, 1130| Liturgie durch das Seufzen des Geistes in der Kirche zu ihrem Ziel 170 2, 1, 2, 1144| aber in der „Einheit des Geistes", der in allen handelt. „ 171 2, 1, 2, 1165| und zum Ruf des Heiligen Geistes [Vgl. Hebr 3,7-4,11; Ps 172 2, 1, 2, 1183| durch die Gabe des Heiligen Geistes - wird altem Brauch entsprechend 173 2, 1, 2, 1189| von dem Kraft des Heiligen Geistes ergriffen, werden diese 174 2, 1, 2, 1196| Welt die Gabe des Heiligen Geistes herabfieht.~ ~ 175 2, 1, 2, 1197| zum Tempel des Heiligen Geistes, zu lebendigen Steinen aus 176 2, 2, 1, 1223| Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu 177 2, 2, 1, 1226| ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen" (Apg 2,38). Die 178 2, 2, 1, 1227| 27). Kraft des Heiligen Geistes ist die Taufe ein Bad, das 179 2, 2, 1, 1229| die Spendung des Heiligen Geistes und den Zugang zur eucharistischen 180 2, 2, 1, 1238| Sohn die Kraft des Heiligen Geistes in dieses Wasser herabsteige, 181 2, 2, 1, 1240| Sohnes und des Heiligen Geistes". Im ostkirchlichen Ritus 182 2, 2, 1, 1240| Sohnes und des Heiligen Geistes". Und jedesmal, wenn er 183 2, 2, 1, 1265| ein Tempel des Heiligen Geistes [Vgl. 1 Kor 6,19].~ ~ 184 2, 2, 1, 1266| durch die Gaben des Heiligen Geistes ermöglicht, unter dem Ansporn 185 2, 2, 1, 1266| dem Ansporn des Heiligen Geistes zu leben und zu handeln;~- 186 2, 2, 1, 1276| Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles zu befolgen 187 2, 2, 1, 1278| Sohnes und des Heiligen Geistes.~ ~ 188 2, 2, 1, 1279| und Tempel des Heiligen Geistes wird Der Getaufte wird der 189 2, 2, 1, 1284| Sohnes und des Heiligen Geistes~ ~  190 2, 2, 1, 1285| besonderen Kraft des Heiligen Geistes ausgestattet; so sind sie 191 2, 2, 1, 1287| 1287 Diese Fülle des Geistes sollte jedoch nicht einzig 192 2, 2, 1, 1287| wiederholt die Ausgießung des Geistes [Vgl. Lk 12,12; Joh 3,5- 193 2, 2, 1, 1287| daß diese Ausgießung des Geistes Zeichen der messianischen 194 2, 2, 1, 1287| erhielt die Gabe des Heiligen Geistes [Vgl. Apg 2,38].~ ~ 195 2, 2, 1, 1288| Auflegung der Hände die Gabe des Geistes zur Vollendung der Taufgnad [ 196 2, 2, 1, 1289| Um die Gabe des Heiligen Geistes noch besser zu bezeichnen, 197 2, 2, 1, 1289| sind Früchte des Heiligen Geistes.~ ~Zwei Traditionen: der 198 2, 2, 1, 1294| an der Fülle des Heiligen Geistes Anteil, damit ihr ganzes 199 2, 2, 1, 1295| das Siegel des Heiligen Geistes. Das Siegel ist Sinnbild 200 2, 2, 1, 1296| Dieses Siegel des Heiligen Geistes bedeutet, daß man gänzlich 201 2, 2, 1, 1299| Bischof die Ausgießung des Geistes:~ ~„Allmächtiger Gott, Vater 202 2, 2, 1, 1300| Siegel der Gabe des Heiligen Geistes".~ ~ 203 2, 2, 1, 1302| Ausgießung des Heiligen Geistes in Fülle bewirkt, wie sie 204 2, 2, 1, 1303| uns die Gaben des Heiligen Geistes;~-sie verbindet uns vollkommener 205 2, 2, 1, 1303| besondere Kraft des Heiligen Geistes, um in Wort und Tat als 206 2, 2, 1, 1303| gestärkt und das Pfand des Geistes in dein Herz gegeben" (Ambrosius, 207 2, 2, 1, 1304| Christen mit dem Siegel seines Geistes gekennzeichnet und ihm die 208 2, 2, 1, 1308| empfangenen Kraft des Heiligen Geistes tapfer bis aufs Blut für 209 2, 2, 1, 1310| Empfang der Gabe des Heiligen Geistes geläutert zu sein. Außerdem 210 2, 2, 1, 1310| die Gnaden des Heiligen Geistes mit innerer Bereitschaft 211 2, 2, 1, 1320| Siegel der Gabe des Heiligen Geistes".~ ~ 212 2, 2, 1, 1333| die Anrufung des Heiligen Geistes zu Leib und Blut Christi 213 2, 2, 1, 1345| Sohnes und des Heiligen Geistes Lob und Preis zum Vater 214 2, 2, 1, 1353| und die Macht des Heiligen Geistes den Leib und das Blut Christi, 215 2, 2, 1, 1357| durch die Kraft des Heiligen Geistes Leib und Blut Christi geworden 216 2, 2, 1, 1358| seines Wortes und seines Geistes.~ ~ ~Die Danksagung und 217 2, 2, 1, 1372| und die Kraft des Heiligen Geistes~ ~ 218 2, 2, 1, 1375| das Walten des Heiligen Geistes so wirkkräftig sind, daß 219 2, 2, 1, 1394| das Kommen des Heiligen Geistes uns die Liebe gewährt werde. 220 2, 2, 1, 1394| wir die Gnade des Heiligen Geistes empfangen, die Welt als 221 2, 2, 1, 1412| wird der Segen des Heiligen Geistes herabgefleht und der Priester 222 2, 2, 2, 1421| in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk 223 2, 2, 2, 1426| Taufe, die Gabe des Heiligen Geistes, der Empfang des Leibes 224 2, 2, 2, 1448| dem Walten des Heiligen Geistes bekehrt, nämlich Reue, Bekenntnis 225 2, 2, 2, 1449| Sohnes und der Gabe seines Geistes durch das Gebet und den 226 2, 2, 2, 1449| Sohnes und des Heiligen Geistes."~ ~ ~ 227 2, 2, 2, 1453| ein Anstoß des Heiligen Geistes. Sie erwächst aus der Betrachtung 228 2, 2, 2, 1461| Sohnes und des Heiligen Geistes" alle Sünden zu vergeben.~ ~ 229 2, 2, 2, 1468| mit starker Tröstung des Geistes" folgen (K. v. Trient: DS 230 2, 2, 2, 1513| mit der Kraft des Heiligen Geistes: Der Herr, der dich von 231 2, 2, 2, 1518| vom Herrn die Kraft seines Geistes erbittet.~ ~ 232 2, 2, 2, 1520| besondere Gabe des Heiligen Geistes. Die erste Gnade des Sakramentes 233 2, 2, 2, 1520| ist eine Gabe des Heiligen Geistes, der das Vertrauen auf Gott 234 2, 2, 2, 1520| Herrn durch die Kraft seines Geistes will den Kranken zur Heilung 235 2, 2, 3, 1538| verleiht eine Gabe des Heiligen Geistes, die eine „heilige Gewalt" [ 236 2, 2, 3, 1550| Die Kraft des Heiligen Geistes bürgt nicht für alle Taten 237 2, 2, 3, 1553| der Einheit des Heiligen Geistes Gott dem Vater dar. Der 238 2, 2, 3, 1556| Ausgießung des Heiligen Geistes, der über [sie] kam, von 239 2, 2, 3, 1558| Weihe die Gnade des Heiligen Geistes so übertragen und die heilige 240 2, 2, 3, 1563| die Salbung des Heiligen Geistes mit einem besonderen Prägemal 241 2, 2, 3, 1573| Ausgießung des Heiligen Geistes und der besonderen Gnadengaben 242 2, 2, 3, 1581| besondere Gnade des Heiligen Geistes gleicht dieses Sakrament 243 2, 2, 3, 1584| Die Gnade des Heiligen Geistes~ ~ 244 2, 2, 3, 1585| Durch die Gnade des Heiligen Geistes, die diesem Sakrament innewohnt, 245 2, 2, 3, 1586| heiligen Kirche dar. Kraft des Geistes des erhabenen Priestertums 246 2, 2, 3, 1587| mit der Gabe des Heiligen Geistes, damit er würdig sei, untadelig 247 2, 2, 3, 1597| Weihekandidaten die Gaben des Heiligen Geistes die für seinen Dienst erforderlich 248 2, 2, 4, 1670| verleihen die Gnade des Heiligen Geistes nicht nach Art der Sakramente, 249 2, 2, 4, 1671| mit allem Segen seines Geistes gesegnet" (Eph 1,3). Darum 250 3, 0, 0, 1692| Christi und die Gaben seines Geistes, die sie durch die Sakramente 251 3, 0, 0, 1695| ChristenTempel des Heiligen Geistes" geworden [Vgl. 1 Kor 6, 252 3, 0, 0, 1695| tätige Liebe „die Früchte des Geistes" (Gal 5,22) hervorbringen. 253 3, 0, 0, 1697| Eine Katechese des Heiligen Geistes. Dieser ist der innere Lehrer 254 3, 1, 1, 1704| der Kraft des göttlichen Geistes teil. Durch seine Vernunft 255 3, 1, 1, 1724| durch die Gnade des Heiligen Geistes. Durch das Wirken des Wortes 256 3, 1, 1, 1778| Gewissen ist „ein Gesetz des Geistes" und ist darüber hinaus „ 257 3, 1, 1, 1785| durch die Gaben des Heiligen Geistes und das Zeugnis und die 258 3, 1, 1, 1788| und mit Hilfe des Heiligen Geistes und seiner Gaben richtig 259 3, 1, 1, 1817| Gnadenhilfe des Heiligen Geistes verlassen. „Laßt uns an 260 3, 1, 1, 1824| 1824 Als Frucht des Geistes und Vollendung des Gesetzes 261 3, 1, 1 | und Früchte des Heiligen Geistes~ ~ 262 3, 1, 1, 1830| durch die Gaben des Heiligen Geistes. Diese sind bleibende Anlagen, 263 3, 1, 1, 1830| dem Antrieb des Heiligen Geistes zu folgen.~ ~ 264 3, 1, 1, 1831| sieben Gaben des Heiligen Geistes sind: Weisheit, Einsicht, 265 3, 1, 1, 1832| 1832 Die Früchte des Geistes sind Vollkommenheiten, die 266 3, 1, 1, 1845| sieben Gaben des Heiligen Geistes die den Christen gewahrt 267 3, 1, 1, 1848| Prüfung durch das Wirken des Geistes der Wahrheit im Herzen des 268 3, 1, 1, 1852| setzt dabei der Frucht des Geistes die Werke des Fleisches 269 3, 1, 3, 1960| dem Wirken des Heiligen Geistes angemessen ist.~ ~ ~ 270 3, 1, 3, 1963| die Gnade des Heiligen Geistes, zu seiner Erfüllung. Weil 271 3, 1, 3, 1964| und die Gnade des Heiligen Geistes und erwarteten hauptsächlich 272 3, 1, 3, 1965| auch das Werk des Heiligen Geistes und wird durch ihn zum inneren 273 3, 1, 3, 1966| ist die Gnade des Heiligen Geistes, die den Gläubigen durch 274 3, 1, 3, 1971| die Hauptgabe des Heiligen Geistes, beseelt werden. „Eure Liebe 275 3, 1, 3, 1983| wirksame Gnade des Heiligen Geistes. Es findet vor allem in 276 3, 1, 3, 1987| 1987 Die Gnade des Heiligen Geistes hat die Macht, uns zu rechtfertigen, 277 3, 1, 3, 1988| Durch die Macht des Heiligen Geistes nehmen wir am Leiden und 278 3, 1, 3, 1989| Werk der Gnade des Heiligen Geistes ist die Bekehrung, die die 279 3, 1, 3, 1993| der Anregung des Heiligen Geistes zusammenwirkt, der unserer 280 3, 1, 3, 1993| Erleuchtung des Heiligen Geistes das Herz des Menschen berührt, 281 3, 1, 3, 1997| Er empfängt das Leben des Geistes, der ihm die Liebe einhaucht 282 3, 1, 3, 2003| Linie die Gabe des Heiligen Geistes, der uns rechtfertigt und 283 3, 1, 3, 2008| helfenden Gnaden des Heiligen Geistes hervor.~ ~ 284 3, 1, 3, 2017| 2017 Die Gnade des Heiligen Geistes schenkt uns die Gerechtigkeit 285 3, 1, 3, 2024| Besondere Gaben des Heiligen Geistes die Charismen sind auf die 286 3, 1, 3, 2026| kann die Gnade des Heiligen Geistes uns ein wirkliches Verdienst 287 3, 1, 3, 2027| dem Antrieb des Heiligen Geistes können wir für uns und auch 288 3, 2, 0, 2054| aber auch die Kraft des Geistes geoffenbart, die in ihnen 289 3, 2, 0, 2074| Durch die Gnade des Heiligen Geistes wird seine Person zur lebendigen 290 3, 2, 1, 2156| Sohnes und des Heiligen Geistes" (Mt 28,19). In der Taufe 291 3, 2, 1, 2157| Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen". Als Getaufter weiht 292 3, 2, 1, 2166| Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen ".~ ~ 293 3, 2, 1, 2182| der Leitung des Heiligen Geistes.~ ~ 294 3, 2, 2, 2217| einer der Gaben des Heiligen Geistes.~ ~ 295 3, 2, 2, 2300| als Tempel des Heiligen Geistes.~ ~ 296 3, 2, 2, 2345| eine Gnade, eine Frucht des Geistes 1. Der Heilige Geist schenkt 297 3, 2, 2, 2355| den Tempel des Heiligen Geistes [Vgl. 1 Kor 6,15-20.]. Prostitution 298 3, 2, 2, 2362| Befriedigung des Leibes und des Geistes erleben. Somit begehen die 299 3, 2, 2, 2422| dem Beistand des Heiligen Geistes im Licht der gesamten Offenbarung 300 3, 2, 2, 2472| und die Kraft des Heiligen Geistes, der sie durch die Firmung 301 3, 2, 2, 2516| Spannung; die Neigungen des Geistes und die des Leibes liegen 302 3, 2, 2, 2516| Heilswirken des Heiligen Geistes. Deshalb schreibt der Apostel: ‚ 303 3, 2, 2, 2519| als Tempel des Heiligen Geistes, als Spur der göttlichen 304 3, 2, 2 | Die Absicht des Heiligen Geistes~ ~ 305 3, 2, 2, 2541| den Willen des Heiligen Geistes, der das Menschenherz sättigt. 306 3, 2, 2, 2546| Entsagung eines menschlichen Geistes, und der Apostel stellt 307 4, 1, 1, 2600| das Wirken des Heiligen Geistes und den Sinn des Gebetes 308 4, 1, 1, 2617| Ausgießung des Heiligen Geistes wirkt ihr Gebet einzigartig 309 4, 1, 1, 2627| um die Gnade des Heiligen Geistes, die vom Vater durch Christus 310 4, 1, 1, 2632| Christi und des Heiligen Geistes, die nun die Sendung der 311 4, 1, 1, 2640| letztlich Taten des Heiligen Geistes sind: so etwa die Bildung 312 4, 1, 1, 2641| verfassen in der neuen Kraft des Geistes selbst Hymnen und Lobgesänge. 313 4, 1, 2, 2655| Christi und des Heiligen Geistes, der in der sakramentalen 314 4, 1, 2, 2657| in der Kraft des Heiligen Geistes" (Röm 15,13).~ ~ 315 4, 1, 2, 2672| Gemeinschaft des Heiligen Geistes ist das christliche Beten 316 4, 1, 2, 2675| Marias am Wirken des Heiligen Geistes haben die Kirchen das Gebet 317 4, 1, 2, 2682| am Handeln des Heiligen Geistes betet die Kirche gern in 318 4, 1, 2, 2684| einzige Licht des Heiligen Geistes.~ ~„Der Geist ist wahrhaft 319 4, 1, 2, 2684| wohnen und wird Tempel des Geistes genannt" (Basilius, Spir. 320 4, 1, 3, 2711| dem Antrieb des Heiligen Geistessammeln" wir unser Herz 321 4, 1, 3, 2737| in das Verlangen seines Geistes hineinnehmen und wir werden 322 4, 1, 3, 2739| es sich auf das Beten des Geistes in uns und auf die treue 323 4, 1, 3, 2756| Gebet dem Verlangen des Geistes entspricht. ~ ~ 324 4, 2, 0, 2766| was die Absicht des Geistes ist: Er tritt so, wie Gott 325 4, 2, 0, 2766| Sendung des Sohnes und des Geistes.~ ~ ~ 326 4, 2, 0, 2767| des Herrn und des Heiligen Geistes. Der Heilige Geist gibt 327 4, 2, 0, 2771| Ausgießung des Heiligen Geistes begonnen haben und sich 328 4, 2, 0, 2778| 2778 Diese Macht des Geistes, die uns zum Gebet des Herrn 329 4, 2, 0, 2806| Christi und das Reich seines Geistes vollendet unser Vater seinen 330 4, 2, 0, 2817| MaMna tha", der Ruf des Geistes und der Braut: „Komm, Herr 331 4, 2, 0, 2818| Reiches das Werk des Heiligen Geistes, der das Werk Christi „auf 332 4, 2, 0, 2819| Ausgießung des Heiligen Geistes. Damit hat ein entscheidender 333 4, 2, 0, 2825| der Kraft seines Heiligen Geistes können wir dem Vater unseren 334 4, 2, 0, 2845| Sohnes und des Heiligen Geistes verbunden ist" (Cyprian,


Copyright © Libreria Editrice Vaticana