Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
wilentlichen 1
will 116
wille 34
willen 174
willenlosen 1
willens 27
willensakt 1
Frequenz    [«  »]
175 allem
175 beten
175 neuen
174 willen
172 soll
165 aller
165 diesem
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
willen
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 Prolog, 0, 1, 1| den Menschen aus freiem Willen erschaffen, damit dieser 2 1, 1, 2, 76 | 76 Dem Willen des Herrn entsprechend geschah 3 1, 1, 2, 107 | die Gott um unseres Heiles willen in heiligen Schriften aufgezeichnet 4 1, 1, 3, 143 | seinen Verstand und seinen Willen völlig Gott unter. Er gibt 5 1, 1, 3, 148 | 45). Um dieses Glaubens willen werden alle Geschlechter 6 1, 1, 3, 160 | darf ,,niemand gegen seinen Willen zur Annahme des Glaubens 7 1, 1, 3, 161 | der ihn um unseres Heiles willen gesandt hat, ist notwendig, 8 1, 2, 1, 257 | Heiliger Geist. Aus freiem Willen will Gott die Herrlichkeit 9 1, 2, 1, 269 | Geschehnisse nach seinem Willen [Vgl. Est 4,17 b; Spr 21, 10 1, 2, 1, 271 | auch in seinem gerechten Willen und in seinem weisen Verstande 11 1, 2, 1, 294 | und nach seinem gnädigen Willen zu ihm zu gelangen, zum 12 1, 2, 1, 295 | daß sie aus dem freien Willen Gottes hervorgeht, der die 13 1, 2, 1, 295 | erschaffen hat, durch deinen Willen war sie und wurde sie erschaffen" ( 14 1, 2, 1, 297 | jetzt um seiner Gesetze willen nicht auf euch achtet ... 15 1, 2, 1, 301 | könnte etwas ohne deinen Willen Bestand haben, oder wie 16 1, 2, 1, 330 | Geschöpfe haben sie Verstand und Willen; sie sind personale [Vgl. 17 1, 2, 1, 337 | die Gott um unseres Heiles willen geoffenbart hat [Vgl. DV 18 1, 2, 1, 341 | seinen Verstand und seinen Willen dem Schöpfer unterzuordnen.~ ~ 19 1, 2, 1, 348 | heißt der Weisheit und dem Willen Gottes entsprechen, die 20 1, 2, 1, 356 | das Gott um seiner selbst willen gewollt hat" (GS 24,3); 21 1, 2, 1, 414 | weil sie sich aus freiem Willen weigerten, Gott und seinem 22 1, 2, 2, 462 | Ja, ich komme um deinen Willen, Gott, zu tun" (Hebr 10, 23 1, 2, 2, 467 | unsertwegen und um unseres Heiles willen aus Maria, der Jungfrau [ 24 1, 2, 2, 469 | du dich um unseres Heiles willen gewürdigt, Fleisch anzunehmen 25 1, 2, 2, 470 | mit einem menschlichen Willen gehandelt, mit einem menschlichen 26 1, 2, 2, 475 | göttlichen und allmächtigen Willen unter" (DS 556).~ ~ ~Der 27 1, 2, 2, 478 | Sünden und um unseres Heiles willen durchbohrt wurde [Vgl. Joh 28 1, 2, 2, 482 | Verstand und einen menschlichen Willen. Diese stehen mit seinem 29 1, 2, 2, 482 | Verstand und göttlichen Willen, die er mit dem Vater und 30 1, 2, 2, 488 | 10,5), sollte nach seinem Willen ein Geschöpf in Freiheit 31 1, 2, 2, 496 | Sohn Gottes nach Gottes Willen und Macht [Vgl. Joh 1,13.], 32 1, 2, 2, 505 | dem Blut, nicht aus dem Willen des Fleisches, nicht aus 33 1, 2, 2, 505 | Fleisches, nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus 34 1, 2, 2, 506 | ungeteilten Hingabe an den Willen Gottes [Vgl. 1 Kor 7,34- 35 1, 2, 2, 516 | Mensch geworden war, um den Willen des Vaters zu erfüllen [ 36 1, 2, 2, 536 | unterwirft sich ganz dem Willen seines Vaters: er nimmt 37 1, 2, 2, 539 | der Gottesknecht, der dem Willen Gottes gänzlich gehorsam 38 1, 2, 2, 541 | Mk 1,14-15). ,,Um den Willen des Vaters zu erfüllen, 39 1, 2, 2, 606 | herabgekommen" ist, um seinen „Willen zu tun, sondern den Willen" 40 1, 2, 2, 606 | Willen zu tun, sondern den Willen" des Vaters, der ihngesandt 41 1, 2, 2, 606 | Ja, ich komme, um deinen Willen, Gott, zu tun‘ ... Aufgrund 42 1, 2, 2, 606 | Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich 43 1, 2, 2, 609 | sondern ich gebe es aus freiem Willen hin" (Job 10,18). Darum 44 1, 2, 2, 612 | Mit seinem menschlichen Willen stimmt er zu, daß der Wille 45 1, 2, 2, 614 | Gottessohnes, der aus freiem Willen und aus Liebe [Vgl. Job 46 1, 2, 3, 763 | verheißen war" (LG 5). Um den Willen des Vaters zu erfüllen, 47 1, 2, 3, 847 | des Gewissens erkannten Willen unter dem Einfluß der Gnade 48 1, 2, 3, 873 | Unterschiede, die nach dem Willen des Herrn zwischen den Gliedern 49 1, 2, 3, 886 | auf die um des Glaubens willen Verfolgten sowie auf die 50 1, 2, 3, 915 | Ehelosigkeit um des Reiches Gottes willen, und in Armut und Gehorsam 51 1, 2, 3, 922 | gefaßt, „um des Himmelreiches willen" (Mt 19,12) im Stand der 52 1, 2, 3, 957 | nicht nur um des Beispiels willen pflegen wir das Gedächtnis 53 1, 2, 3, 967 | 967 Weil sie dem Willen des Vaters, dem Erlösungswerk 54 1, 2, 3, 978 | wir etwas durch eigenen Willen unterlassen oder getan haben 55 1, 2, 3, 986 | 986 Nach dem Willen Christi besitzt die Kirche 56 1, 2, 3, 1009| freier Unterwerfung unter den Willen seines Vaters auf sich. 57 1, 2, 3, 1014| er in deinem heiligsten Willen findet! Denn sie versehrt 58 1, 2, 3, 1019| freien Unterwerfung unter den Willen Gottes seines Vaters. Durch 59 1, 2, 3, 1026| geglaubt haben und seinem Willen treu geblieben sind, an 60 1, 2, 3, 1029| weiterhin mit Freude den Willen Gottes. Sie tun dies auch 61 2, 1, 1, 1077| und nach seinem gnädigen Willen zu ihm zu gelangen, zum 62 2, 1, 1, 1098| Herzens und die Zustimmung zum Willen des Vaters zu wecken. Diese 63 2, 1, 2, 1173| erfleht um ihrer Verdienste willen die Wohltaten Gottes" (SC 64 2, 2, 1, 1260| der Wahrheit sucht und den Willen Gottes tut, soweit er ihn 65 2, 2, 1, 1277| Leben in Christus Nach dem Willen des Herrn ist sie heilsnotwendig 66 2, 2, 1, 1281| 1281 Wer um des Glaubens willen stirbt sowie die Katechumenen 67 2, 2, 1, 1281| und danach streben seinen Willen zu erfüllen gelangen auch 68 2, 2, 1, 1288| den Neugetauften gemäß dem Willen Christi durch Auflegung 69 2, 2, 1, 1332| in ihrem Alltagsieben den Willen Gottes erfüllen.~ ~ ~ 70 2, 2, 1, 1351| Wer die Mittel und guten Willen hat, gibt nach seinem Ermessen, 71 2, 2, 2, 1432| denn um unseres Heiles willen vergossen, brachte es der 72 2, 2, 2, 1435| Verfolgung um der Gerechtigkeit willen. Jeden Tag sein Kreuz auf 73 2, 2, 2, 1520| des Leibes, wenn das im Willen Gottes liegt [Vgl. K. v. 74 2, 2, 3, 1579| zölibatär leben und den Willen haben, den Zölibat „um des 75 2, 2, 3, 1579| Zölibat „um des Hirnmeireiches willen" (Mt 19,12) beizubehalten. 76 2, 2, 3, 1580| ihn um des Gottesreiches willen freiwillig gewählt. Im Osten 77 2, 2, 3, 1599| und die öffentlich ihren Willen bekunden an ihm festzuhalten 78 2, 2, 3, 1617| Jungfräulichkeit um des Himmeireiches willen~ ~ 79 2, 2, 3, 1618| um des Himmel reiches willen. Wer das erfassen kann, 80 2, 2, 3, 1619| Jungfräulichkeit um des Himmel reiches willen ist eine Entfaltung der 81 2, 2, 3, 1620| Jungfräulichkeit um des Gottesreiches willen, kommen vom Herrn selbst. 82 2, 2, 3, 1620| zu leben, wie es seinem Willen entspricht [Vgl. Mt 19.3- 83 2, 2, 3, 1620| Jungfräulichkeit um des Himmel reiches willen [Vgl. LG 42; PC 12; OT 10] 84 2, 2, 3, 1643| Verlangen von Geist und Willen; sie ist auf eine zutiefst 85 2, 2, 3, 1662| Vertragspartner das heißt auf dem Willen sich einander endgültig 86 2, 2, 4, 1678| um seiner Werke und Gaben willen und Bitte der Kirche für 87 3, 1, 1, 1703| das Gott um seiner selbst willen gewollt hat" (GS 24,3). 88 3, 1, 1, 1704| verstehen. Durch seinen Willen ist er imstande, auf sein 89 3, 1, 1, 1711| geistigen Seele mit Vernunft und Willen begabt ist. Er erstrebt 90 3, 1, 1, 1716| die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen 91 3, 1, 1, 1731| ist die in Verstand und Willen verwurzelte Fähigkeit, zu 92 3, 1, 1, 1731| setzen. Durch den freien Willen kann jeder über sich selbst 93 3, 1, 1, 1742| wir freien Herzens deinen Willen tun" (MR, Tagesgebet vom 94 3, 1, 1, 1767| sie der Vernunft und dem Willen unterstehen. Leidenschaften 95 3, 1, 1, 1767| bezeichnet, „weil sie vom Willen angeregt oder vom Willen 96 3, 1, 1, 1767| Willen angeregt oder vom Willen nicht verhindert werden" ( 97 3, 1, 1, 1770| Mensch nicht nur durch seinen Willen zum Guten bewogen wird, 98 3, 1, 1, 1773| jedoch der Vernunft und dem Willen unterstehen oder nicht, 99 3, 1, 1, 1775| nicht allein durch seinen Willen sondern auch durch sein 100 3, 1, 1, 1787| und Guten suchen und den Willen Gottes, der im göttlichen 101 3, 1, 1, 1814| gläubige Mensch bestrebt, den Willen Gottes zu erkennen und zu 102 3, 1, 1, 1821| Röm 8,28-30] und seinen Willen tun [Vgl. Mt 7,21]. In jeder 103 3, 1, 1, 1822| wir Gott um seiner selbst willen über alles lieben und aus 104 3, 1, 1, 1828| gehorchen um des Guten selbst willen und aus Liebe zu dem, der 105 3, 1, 1, 1836| besteht im beständigen festen Willen Gott und dem Nächsten das 106 3, 1, 1, 1840| erhofft und um seiner selbst willen geliebt wird.~ ~ 107 3, 1, 1, 1850| Auflehnung gegen Gott durch den Willen, „wie Gott" zu werden und 108 3, 1, 1, 1853| Menschen, in seinem freien Willen: „Aus dem Herzen kommen 109 3, 1, 1, 1874| das heißt mit Wissen und Willen zu etwas entscheidet das 110 3, 1, 2, 1900| ist; du, Herr, lenke ihren Willen nach dem, was gut und wohlgefällig 111 3, 1, 2, 1901| der Regierenden dem freien Willen der Staatsbürger überlassen" 112 3, 1, 3, 1967| Herzens und die um Christi willen Verfolgten. So bahnt es 113 3, 1, 3, 1991| wird uns geschenkt, dem Willen Gottes zu gehorchen.~ ~ 114 3, 1, 3, 1993| sich doch nicht aus freiem Willen heraus ohne die Gnade Gottes 115 3, 1, 3, 2013| anwenden, um, ... indem sie dem Willen des Vaters in allem gehorchen, 116 3, 2, 0, 2059| selbst und seinen heiligen Willen. Indem er seinen Willen 117 3, 2, 0, 2059| Willen. Indem er seinen Willen kundtut, offenbart sich 118 3, 2, 0, 2063| angesprochen. Während Gott seinen Willen dem ganzen Volk kundtut, 119 3, 2, 1, 2103| einem Menschen um Gottes willen hinsichtlich der Vollkommenheit 120 3, 2, 1, 2155| nicht um belangloser Dinge willen benutzt. Man darf auch keinen 121 3, 2, 2, 2222| sie selbst gegenüber dem Willen des Vaters im Himmel gehorsam 122 3, 2, 2, 2233| zu leben wie er: „Wer den Willen meines himmlischen Vaters 123 3, 2, 2, 2233| Jungfräulichkeit um des Himmel-reiches willen, im gottgeweihten Leben 124 3, 2, 2, 2238| Unterwerft euch um des Herrn willen jeder menschlichen Ordnung ... 125 3, 2, 2, 2294| wie das dem Plan und dem Willen Gottes entspricht.~ ~ 126 3, 2, 2, 2313| Handlungen, die mit Wissen und Willen gegen das Völkerrecht und 127 3, 2, 2, 2319| Person ist um ihrer selbst willen gewollt und nach dem Bild 128 3, 2, 2, 2326| Unterlassung andere mit Wissen und Willen zum Sündigen verleitet.~ ~ 129 3, 2, 2, 2351| wenn sie um ihrer selbst willen angestrebt und dabei von 130 3, 2, 2, 2352| widerspricht". Der um ihrer selbst willen gesuchten geschlechtlichen 131 3, 2, 2, 2358| berufen, in ihrem Leben den Willen Gottes zu erfüllen und, 132 3, 2, 2, 2368| möglich ohne aufrichtigen Willen zur Übung der Tugend ehelicher 133 3, 2, 2, 2375| Wohls gemäß dem Plan und dem Willen Gottes" (DnV intr. 2).~ ~ 134 3, 2, 2, 2408| Gut gegen den vernünftigen Willen des Besitzers widerrechtlich 135 3, 2, 2, 2424| des Produktionsprozesses willen grundlegende Rechte der 136 3, 2, 2, 2453| Gut gegen den vernünftigen Willen des Eigentumers widerrechtlich 137 3, 2, 2, 2518| ihren Verstand und ihren Willen mit den Forderungen der 138 3, 2, 2, 2520| arglosem Auge in allem den Willen Gottes zu erkennen und zu 139 3, 2, 2, 2541| sie belehrt es über den Willen des Heiligen Geistes, der 140 3, 2, 2, 2544| seinetwillen und um des Evangeliums willen [Vgl. Mk 8,35] auf ihren „ 141 3, 2, 2, 2555| und halten sich an seinen Willen.~ ~ 142 4, 1, 0, 2564| Vereinigung mit dem menschlichen Willen des menschgewordenen Gottessohnes 143 4, 1, 1, 2568| ich komme ... um deinen Willen, Gott, zu tun" (Hebr 10, 144 4, 1, 1, 2575| Menschen aber nicht gegen ihren Willen oder ohne die Hilfe von 145 4, 1, 1, 2575| Zwiesprache richtet Mose seinen Willen am Willen Gottes, des Retters, 146 4, 1, 1, 2575| richtet Mose seinen Willen am Willen Gottes, des Retters, aus. 147 4, 1, 1, 2579| Seine Unterordnung unter den Willen Gottes, sein Gotteslob und 148 4, 1, 1, 2589| gewiß bleibt und sich dessen Willen überläßt. Der Grundzug des 149 4, 1, 1, 2600| vertrauend dem liebenden Willen des Vaters.~ ~ 150 4, 1, 1, 2611| Herz darauf einstellt, den Willen des Vaters zu tun [Vgl. 151 4, 1, 1, 2620| liebenden Zustimmung zum Willen des Vaters bis hin zum Kreuz 152 4, 1, 1, 2639| besingt Gott um seiner selbst willen. Es erweist ihm Ehre, nicht 153 4, 1, 1, 2649| preist ihn um seiner selbst willen es verherrlicht ihn nicht 154 4, 1, 2, 2677| überlassen wir uns mit ihr dem Willen Gottes: „Dein Wille geschehe!"~ ~ 155 4, 1, 3, 2708| Herzens anzuregen und den Willen zur Nachfolge Christi zu 156 4, 1, 3, 2712| Hingabe an den liebenden Willen des Vaters in immer tieferer 157 4, 1, 3, 2728| darüber, nicht unserem eigenen Willen entsprechend erhört worden 158 4, 2, 0, 2800| unserem Vater soll in uns den Willen wecken ihm ähnlich zu werden 159 4, 2, 0, 2804| zu Gott, um seiner selbst willen: dein Name, dein Reich und 160 4, 2, 0, 2822| zusammenfaßt und uns seinen Willen offenbart, lautet: „Liebt 161 4, 2, 0, 2823| verwirklicht, wie er es in seinem Willen beschließt" (Eph 1,9-11). 162 4, 2, 0, 2824| durch seinen menschlichen Willen ein für allemal vollkommen 163 4, 2, 0, 2824| Ja, ich komme ... deinen Willen, Gott, zu tun" (Hebr 10, 164 4, 2, 0, 2824| Todesangst stimmt er diesem~Willen des Vaters ganz zu: „Nicht 165 4, 2, 0, 2824| Sünden hingegeben nach dem Willen unseres Gottes" (Gal 1,4). „ 166 4, 2, 0, 2825| bitten unseren Vater, unseren Willen mit dem seines Sohnes zu 167 4, 2, 0, 2825| vereinen, damit wir seinen Willen, den Ratschluß des Heiles 168 4, 2, 0, 2825| können wir dem Vater unseren Willen übergeben und uns zu dem 169 4, 2, 0, 2825| werden und dadurch seinen Willen erfüllen; so wird dieser 170 4, 2, 0, 2826| eintritt, „sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel 171 4, 2, 0, 2827| Gott fürchtet und seinen Willen tut, den erhört Gott" (Joh 172 4, 2, 0, 2827| weil sie einzig seinen Willen erfüllen wollten.~ ~„Wir 173 4, 2, 0, 2827| wie im Bräutigam, der den Willen des Vaters erfüllt hat‘" ( 174 4, 2, 0, 2860| unserem Vater er möge unseren Willen mit dem seines Sohnes vereinen


Copyright © Libreria Editrice Vaticana