Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
empfängnisverhütung 2
empfängt 38
empfang 27
empfangen 148
empfangenden 1
empfangendes 1
empfangene 5
Frequenz    [«  »]
149 sinn
149 sollen
148 darum
148 empfangen
147 27
147 bis
147 dessen
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
empfangen
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 2, 72 | Menschheit bestimmte Heil zu empfangen.~ ~ 2 1, 1, 2, 76 | ihm und durch seine Werke empfangen oder unter der Eingebung 3 1, 1, 2, 91 | Salbung des Heiligen Geistes empfangen, der sie unterrichtet [Vgl. 4 1, 1, 2, 94 | Gnadengabe der Wahrheit empfangen haben" (DV 8).~ 5 1, 1, 3, 166 | den Glauben von anderen empfangen; er muß ihn anderen weitergeben. 6 1, 1, 3, 168 | glauben". Durch die Kirche empfangen wir in der Taufe den Glauben 7 1, 1, 3, 169 | Glaubens durch die Kirche empfangen, ist sie unsere Mutter: ,, 8 1, 1, 3, 173 | ihren Schülern den Glauben empfangen ... und bewahrt [diese Botschaft 9 1, 1, 3, 173 | diesen Glauben], wie sie sie empfangen hat, als ob sie in einem 10 1, 1, 3, 175 | den wir von der Kirche empfangen haben, behüten wir sorgfältig. 11 1, 1, 3 | eingeborenen Sohn, unsern Herrn,~ ~empfangen durch den Heiligen Geist, 12 1, 2, 1, 224 | Was hast du, das du nicht empfangen hättest?" (1 Kor 4,7). ,, 13 1, 2, 2, 423 | seiner Fülle haben wir alle empfangen, Gnade um Gnade" (Joh 1, 14 1, 2, 2, 437 | heilig" [Vgl. Lk l,35.]empfangen wurde. Josef wird von Gott 15 1, 2, 2 | ARTIKEL 3~,,JESUS CHRISTUS IST EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, 16 1, 2, 2 | Absatz 2 „...EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, 17 1, 2, 2 | DER JUNGFRAU MARIA"~ ~I Empfangen durch den Heiligen Geist ...~ ~ ~ 18 1, 2, 2, 484 | Maria ist berufen, den zu empfangen, in dem ,,die ganze Fülle 19 1, 2, 2, 486 | Jungfrau Maria als Mensch empfangen wird, ist ,,Christus", das 20 1, 2, 2, 489 | Vertrauen von ihm erhoffen und empfangen. Mit ihr als der erhabenen 21 1, 2, 2, 495 | Heiligen Geist als Menschen empfangen hat und der dem Fleische 22 1, 2, 2, 496 | Schoß der Jungfrau Maria empfangen wurde. Auch der leibliche 23 1, 2, 2, 496 | Samen aus Heiligem Geist empfangen" (Syn. im Lateran 649: DS 24 1, 2, 2, 497 | die Jungfrau wird ein Kind empfangen, einen Sohn wird sie gebären" ( 25 1, 2, 2, 504 | durch den Heiligen Geist empfangen‘ weil er der neue Adam [ 26 1, 2, 2, 504 | 1,18.]- ,,haben wir alle empfangen, Gnade über Gnade" (Joh 27 1, 2, 2, 505 | Leben wird jungfräulich empfangen, denn es wird dem Menschen 28 1, 2, 2, 506 | Seliger ist Maria im Empfangen des Glaubens an Christus 29 1, 2, 2, 507 | die vom Heiligen Geist empfangen und aus Gott geboren sind, 30 1, 2, 2, 528 | Heilsereignis der Menschwerdung empfangen. Daß die Weisen nach Jerusalem 31 1, 2, 2, 528 | messianische Verheißung empfangen, wie sie im Alten Testament 32 1, 2, 2, 570 | Menschen in seiner Stadt empfangen, wird es durch das Pascha 33 1, 2, 2, 601 | dem er sagt, er habe es „empfangen" (1 Kor 15,3), bekennt der 34 1, 2, 2, 639 | überliefert, was auch ich empfangen habe: Christus ist für unsere 35 1, 2, 3, 687 | warum ihn „die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht 36 1, 2, 3, 717 | durch den Heiligen Geist empfangen hatte. Im „Besuch" Marias 37 1, 2, 3, 722 | entgegenzunehmen, ohne Sünde empfangen. Mit Recht grüßt sie der 38 1, 2, 3, 732 | Gottes wird schon als Erbe empfangen, ist aber noch nicht vollendet.~ ~„ 39 1, 2, 3, 735 | Kraft des Heiligen Geistes empfangen" haben (Apg 1,8).~ ~ 40 1, 2, 3, 738 | Geist, den Heiligen Geist, empfangen haben, sind miteinander 41 1, 2, 3, 838 | rechten Weise die Taufe empfangen hat, steht dadurch in einer 42 1, 2, 3, 839 | das Evangelium noch nicht empfangen haben, sind auf das Volk 43 1, 2, 3, 875 | bevollmächtigt sind. Von ihm empfangen sie die Sendung und die 44 1, 2, 3, 947 | bewirkt, daß das, was sie empfangen hat, allen gemeinsam ist" ( 45 1, 2, 3, 983 | Priester haben eine Vollmacht empfangen, die Gott weder den Engeln 46 1, 2, 3, 1000| wenn sie die Eucharistie empfangen, nicht mehr der Verweslichkeit 47 1, 2, 3, 1010| Laßt mich reines Licht empfangen! Dort angekommen, werde 48 2, 1, 1, 1100| verrichtet worden, und aus ihr empfangen Handlungen und Zeichen ihre 49 2, 1, 1, 1129| verwandelt alle, die ihn empfangen, indem er sie dem Sohn Gottes 50 2, 1, 1, 1131| erforderlichen inneren Haltung empfangen bringen sie Frucht~ ~ 51 2, 1, 1, 1132| Priestertum das in der Taufe empfangen wird und das der geweihten 52 2, 1, 2, 1143| Dienste. Die damit Betrauten empfangen nicht das Sakrament der 53 2, 1, 2, 1185| auszudrücken und die Vergebung zu empfangen, was einen geeigneten Ort 54 2, 1, 2, 1188| Christi. Einzelne Gläubige empfangen das Sakrament dem Weihe 55 2, 1, 2, 1209| Kirche von den Aposteln empfangen hat Diese Gemeinschaft kommt 56 2, 2, 1, 1226| Gabe des Heiligen Geistes empfangen" (Apg 2,38). Die Apostel 57 2, 2, 1, 1238| alle, die darin die Taufe empfangen, „aus Wasser und Geist geboren" 58 2, 2, 1 | IV Wer kann die Taufe empfangen?~ ~ 59 2, 2, 1, 1258| erleiden, ohne vorher die Taufe empfangen zu haben, durch ihren Tod 60 2, 2, 1, 1259| nicht durch das Sakrament empfangen konnten.~ ~ 61 2, 2, 1, 1269| Recht, die Sakramente zu empfangen, durch das Wort Gottes gestärkt 62 2, 2, 1, 1270| von Gott durch die Kirche empfangen haben, vor den Menschen 63 2, 2, 1, 1271| rechten Weise die Taufe empfangen hat, steht dadurch in einer 64 2, 2, 1, 1286| durch den Heiligen Geist empfangen wurde, verläuft sein ganzes 65 2, 2, 1, 1303| Besiegelung durch den Geist empfangen hast: den Geist der, Weisheit 66 2, 2, 1, 1303| Furcht, und bewahre, was du empfangen hast! Gott Vater hat dich 67 2, 2, 1 | IV Wer kann die Firmung empfangen?~ ~ 68 2, 2, 1, 1306| das Sakrament der Firmung empfangen [Vgl. CIC, can. 889, § 1]. 69 2, 2, 1, 1306| Sakrament rechtzeitig zu empfangen" (CIC, can. 890), denn ohne 70 2, 2, 1, 1307| Zeitpunkt, um die Firmung zu empfangen. In Todesgefahr sind jedoch 71 2, 2, 1, 1310| 1310 Um die Firmung zu empfangen, muß man im Stand der Gnade 72 2, 2, 1, 1310| daher, das Bußsakrament zu empfangen, um zum Empfang der Gabe 73 2, 2, 1, 1312| der Firmung nicht gültig empfangen hat, in die volle Gemeinschaft 74 2, 2, 1, 1315| mochten den Heiligen Geist empfangen Denn er war noch auf keinen 75 2, 2, 1, 1317| dieses Sakrament nur einmal empfangen.~ ~ 76 2, 2, 1, 1319| Absicht haben die Firmung zu empfangen und bereit sein in der kirchlichen 77 2, 2, 1, 1355| Brotbrechung vorangehen, empfangen die Gläubigen das „Brot 78 2, 2, 1, 1355| Sünden und zur Wiedergeburt empfangen hat und nach den Weisungen 79 2, 2, 1, 1382| Kommunizieren heißt, Christus selbst empfangen, der sich für uns hingegeben 80 2, 2, 1, 1383| und das Blut deines Sohnes empfangen, erfülle uns mit aller Gnade 81 2, 2, 1, 1384| Sakrament der Eucharistie zu empfangen. „Amen, amen, das sage ich 82 2, 2, 1, 1385| muß das Sakrament der Buße empfangen, bevor er die Kommunion 83 2, 2, 1, 1389| Jahr die Eucharistie zu empfangen, wenn möglich in der österlichen 84 2, 2, 1, 1389| noch öfter, ja täglich zu empfangen.~ ~ 85 2, 2, 1, 1390| Gnadenfrucht der Eucharistie empfangen werden, wenn nur unter der 86 2, 2, 1, 1391| Gläubigen den Leib des Sohnes empfangen, verkünden sie einander 87 2, 2, 1, 1393| den wir in der Kommunion empfangen, ist „für uns hingegeben", 88 2, 2, 1, 1393| bewahren.~ ~„Sooft wir ihn empfangen, verkünden wir den Tod des 89 2, 2, 1, 1393| vergossen wird, muß ich es stets empfangen, damit es stets meine Sünden 90 2, 2, 1, 1394| Gnade des Heiligen Geistes empfangen, die Welt als für uns gekreuzigt 91 2, 2, 1, 1397| hingegeben wurden, in Wahrheit zu empfangen, müssen wir Christus auch 92 2, 2, 1, 1415| eucharistischen Kommunion empfangen will muß im Stande der Gnade 93 2, 2, 1, 1415| er die Eucharistie nicht empfangen ohne vor her im Bußsakrament 94 2, 2, 1, 1415| Bußsakrament die Lossprechung empfangen zu haben.~ ~ 95 2, 2, 1, 1417| die heilige Kommunion zu empfangen sie verpflichtet sie das 96 2, 2, 2, 1457| heilige Kommunion nicht empfangen, bevor er die sakramentale 97 2, 2, 2, 1457| Mal die heilige Kommunion empfangen, zur Beichte gehen [Vgl. 98 2, 2, 2, 1458| der Barmherzigkeit Gottes empfangen, wird es uns drängen, selbst 99 2, 2, 2, 1464| ermutigen, das Bußsakrament zu empfangen, und ihre~Bereitschaft zeigen, 100 2, 2, 2, 1468| Bußsakrament reuevoll und fromm empfangen, könnenFriede und Heiterkeit 101 2, 2, 2, 1509| hat die Kirche vom Herrn empfangen und sucht ihn auszuführen, 102 2, 2, 2, 1515| Kranker, der die Salbung empfangen hat, wieder gesund wird, 103 2, 2, 2, 1515| dieses Sakrament von neuem empfangen. Im Laufe der gleichen Krankheit 104 2, 2, 2, 1515| angebracht, die Krankensalbung zu empfangen, wenn man vor einer schweren 105 2, 2, 2, 1516| um dieses Sakrament zu empfangen. Die Kranken sollen sich 106 2, 2, 2, 1522| Kranken, die dieses Sakrament empfangen, „zum Wohle des Gottesvolkes" 107 2, 2, 2, 1528| man die heilige Salbung empfangen soll ist spätestens dann 108 2, 2, 2, 1529| heilige Salbung jedesmal empfangen wenn er schwer krank wird 109 2, 2, 3, 1535| noch besondere Weihen empfangen. Wer das Weihesakrament 110 2, 2, 3 | kann das Weihesakrament empfangen?~ ~ 111 2, 2, 3, 1578| das Sakrament der Weihe zu empfangen. Keiner maßt sich dieses 112 2, 2, 3, 1578| ein unverdientes Geschenk empfangen werden.~ ~ 113 2, 2, 3, 1580| das Sakrament der Weihe empfangen hat, nicht mehr heiraten.~ ~ ~ 114 2, 2, 3, 1621| wird, und die Eucharistie empfangen, damit sie durch die Vereinigung 115 2, 2, 3, 1624| Epiklese dieses Sakramentes empfangen die Brautleute den Heiligen 116 2, 2, 3, 1650| andauert, nicht die Kommunion empfangen. Aus dem gleichen Grund 117 2, 2, 3, 1665| heilige Kommunion nicht empfangen. Sie können ihr Leben dennoch 118 2, 2, 4, 1670| Kirche vor, die Gnade zu empfangen und mit ihr mitzuwirken. „ 119 3, 1, 1, 1719| derer, welche die Verheißung empfangen haben und im Glauben aus 120 3, 1, 1, 1823| Jesu nach, die sie von ihm empfangen. Darum sagt Jesus: „Wie 121 3, 1, 1, 1831| Tugenden derer, die sie empfangen. Sie machen die Gläubigen 122 3, 1, 1, 1847| 13). Um sein Erbarmen zu empfangen, müssen wir unsere Verfehlungen 123 3, 1, 2, 1886| mitzuteilen und voneinander zu empfangen suchen. Diese Werte berühren 124 3, 1, 3, 1951| von Gott ein Gesetz zu empfangen. Als vernunftbegabtes Lebewesen, 125 3, 1, 3, 2007| von ihm, unserem Schöpfer, empfangen.~ ~ 126 3, 1, 3, 2013| nach Maß der Gabe Christi empfangen haben, anwenden, um, ... 127 3, 1, 3, 2042| Todesgefahr die heilige Kommunion empfangen") gewährleistet ein Mindestmaß 128 3, 2, 0, 2068| bestätigt: „Die Bischöfe empfangen als Nachfolger der Apostel 129 3, 2, 1, 2121| Jesu: „Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben" ( 130 3, 2, 1, 2121| nur als Geschenk von ihm empfangen.~ ~ 131 3, 2, 2, 2443| 5,42). „Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben" ( 132 4, 1, 0, 2559| die Gabe des Gebetes zu empfangen, müssen wir demütig gesinnt 133 4, 1, 1, 2571| geheimnisvollen Gast in seinem Zelt zu empfangen. Diese wunderbare Gastfreundschaft 134 4, 1, 1, 2572| Abraham, „der die Verheißungen empfangen hatte" (Hebr 11, 17), verlangt, 135 4, 1, 1, 2584| 2584 Im Alleinsein mit Gott empfangen die Propheten Licht und 136 4, 1, 1, 2615| Bittet, und ihr werdet empfangen, damit eure Freude vollkommen 137 4, 1, 1, 2631| Vgl. 1 Joh 1,7-2,2]. Dann „empfangen wir von ihm" all das, „was 138 4, 1, 2, 2652| dieser Quelle Christus zu empfangen. Im christlichen Leben gibt 139 4, 1, 2, 2676| Segen Gottes selbst ist, empfangen dürfen: „Jesus, die gebenedeite 140 4, 1, 3, 2712| der er geliebt wird, zu empfangen, und sie durch noch größere 141 4, 1, 3, 2713| die nur in Demut und Armut empfangen werden kann. Das innere 142 4, 1, 3, 2716| Glaubens, ein bedingungsloses Empfangen des Knechtes und liebendes 143 4, 1, 3, 2737| er uns darauf vor, das zu empfangen, was er uns zu geben geneigt 144 4, 1, 3, 2750| uns lehrt, von innen her empfangen. Sein priesterliches Gebet 145 4, 2, 0, 2792| denn die Liebe, die wir empfangen, befreit uns davon. Das „ 146 4, 2, 0, 2835| den wir in der Eucharistie empfangen haben [Vgl. Job 6,26-58].~ ~ 147 4, 2, 0, 2837| wir das werden, was wir empfangen ... Dieses tägliche Brot 148 4, 2, 0, 2861| Festmahls im Reiche Gottes empfangen das in der Eucharistie vorweggenommen


Copyright © Libreria Editrice Vaticana