Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
schreiten 1
schreitet 3
schrieb 2
schrift 147
schriftautoren 1
schriftdeutung 1
schrifte 1
Frequenz    [«  »]
147 27
147 bis
147 dessen
147 schrift
147 sendung
146 jeder
146 maria
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
schrift
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 3 | organisch die Lehre der Heiligen Schrift, der lebendigen Überlieferung 2 FidDep, 0, 4 | wie sie von der Heiligen Schrift, der apostolischen Überlieferung 3 Prolog, 0, 3, 11| Hauptquellen sind die Heilige Schrift, die Kirchenväter, die Liturgie 4 Prolog, 0, 5, 19| 19 Oft wird die Heilige Schrift nicht wörtlich zitiert, 5 1, 1, 2, 58 | Ez 14,14). So bringt die Schrift zum Ausdruck, zu welch hoher 6 1, 1, 2, 78 | wird - als von der Heiligen Schrift verschieden, aber doch eng 7 1, 1, 2 | Überlieferung und der Heiligen Schrift~ ~Eine gemeinsame Quelle....~ ~ ~ 8 1, 1, 2, 80 | Überlieferung und die Heilige Schrift sind eng miteinander verbunden 9 1, 1, 2, 81 | 81 ,,Die Heilige Schrift ist Gottes Rede, insofern 10 1, 1, 2, 82 | Geoffenbarte nicht aus der Heiligen Schrift allein schöpft. Daher sind 11 1, 1, 2, 84 | Überlieferung und in der Heiligen Schrift enthaltene ,,heilige Erbe" [ 12 1, 1, 2, 95 | Überlieferung, die Heilige Schrift und das Lehramt der Kirche 13 1, 1, 2, 97 | Überlieferung und die Heilige Schrift bilden die eine der Kirche 14 1, 1, 2 | ARTIKEL 3~DIE HEILIGE SCHRIFT~ ~ 15 1, 1, 2 | einzige Wort der Heiligen Schrift~ ~ 16 1, 1, 2, 102 | alle Worte der Heiligen Schrift sagt Gott nur ein Wort: 17 1, 1, 2, 104 | 104 In der Heiligen Schrift findet die Kirche ständig 18 1, 1, 2, 104 | sondern was die Heilige Schrift wirklich ist: das Wort Gottes [ 19 1, 1, 2 | und Wahrheit der Heiligen Schrift~ ~ 20 1, 1, 2, 105 | Urheber [Autor] der Heiligen Schrift. ,,Das von Gott Geoffenbarte, 21 1, 1, 2, 105 | Geoffenbarte, das in der Heiligen Schrift schriftlich enthalten ist 22 1, 1, 2, 106 | Verfasser [Autoren] der Heiligen Schrift inspiriert. ,,Zur Abfassung 23 1, 1, 2, 107 | ist von den Büchern der Schrift zu bekennen, daß sie sicher, 24 1, 1, 2, 108 | für das Verständnis der Schrift" öffnen (Lk 24,45), damit 25 1, 1, 2 | Geist ist der Ausleger der Schrift~ ~ ~ 26 1, 1, 2, 109 | 109 In der Heiligen Schrift spricht Gott zum Menschen 27 1, 1, 2, 109 | nach Menschenweise. Um die Schrift gut auszulegen, ist somit 28 1, 1, 2, 111 | 111 Da aber die Heilige Schrift inspiriert ist, gibt es 29 1, 1, 2, 111 | Auslegung, ohne das die Schrift toter Buchstabe bliebe: ,, 30 1, 1, 2, 111 | Buchstabe bliebe: ,,Die Heilige Schrift ist in demselben Geist, 31 1, 1, 2, 111 | Für eine Auslegung der Schrift gemäß dem Geist, der sie 32 1, 1, 2, 112 | und die Einheit der ganzen Schrift" achten. Wie unterschiedlich 33 1, 1, 2, 112 | zusammensetzt, bildet die Schrift doch eine Einheit aufgrund 34 1, 1, 2, 112 | Christi‘ ist die Heilige Schrift zu verstehen, die das Herz 35 1, 1, 2, 112 | Passion verschlossen, denn die Schrift war dunkel. Nach der Passion 36 1, 1, 2, 112 | der Passion aber ist die Schrift geöffnet, damit diejenigen, 37 1, 1, 2, 113 | 113 2. Die Schrift ,,in der lebendigen Überlieferung 38 1, 1, 2, 113 | zufolge ist ,,die Heilige Schrift eher ins Herz der Kirche 39 1, 1, 2, 113 | geistliche Auslegung der Schrift,,,... nach dem geistlichen 40 1, 1, 2, 115 | Überlieferung ist der Sinn der Schrift ein doppelter: der wörtliche 41 1, 1, 2, 115 | der lebendigen Lesung der Schrift in der Kirche ihren ganzen 42 1, 1, 2, 116 | der durch die Worte der Schrift bezeichnete und durch die 43 1, 1, 2, 116 | Jeder Sinn [der Heiligen Schrift] gründet auf dem wörtlichen" ( 44 1, 1, 2, 117 | Geschehnisse, von denen in der Schrift die Rede ist, sollen uns 45 1, 1, 2, 119 | des Sinnes der Heiligen Schrift hinzuarbeiten, damit so 46 1, 1, 2, 121 | unaufgebbarer Teil der Heiligen Schrift. Seine Bücher sind von Gott 47 1, 1, 2 | V Die Heilige Schrift im Leben der Kirche~ ~ 48 1, 1, 2, 131 | Der Zugang zur Heiligen Schrift muß für die Christ-gläubigen 49 1, 1, 2, 132 | Das Studium der Heiligen Schrift sei gleichsam die Seele 50 1, 1, 2, 132 | holt aus demselben Wort der Schrift gesunde Nahrung und heilige 51 1, 1, 2, 134 | 134 „Die ganze Heilige Schrift ist ein einziges Buch, und 52 1, 1, 2, 134 | denn die ganze göttliche Schrift spricht von Christus, und 53 1, 1, 2, 134 | und die ganze göttliche Schrift geht in Christus in Erfüllung" ( 54 1, 1, 2, 136 | Urheber [Autor] der Heiligen Schrift: er hat ihre menschlichen 55 1, 1, 3, 143 | Vgl. DV 5.]. Die Heilige Schrift nennt diese Antwort des 56 1, 1, 3, 144 | Gehorsams stellt die Heilige Schrift uns Abraham vor Augen. Die 57 1, 1, 3 | Tage auferstanden nach der Schrift~und aufgefahren in den Himmel. 58 1, 2, 0, 186 | wichtigsten Lehren der ganzen Schrift sind in ihr zusammengestellt 59 1, 2, 1, 209 | der Lesung der Heiligen Schrift wird der geoffenbarte Name 60 1, 2, 1, 276 | 276 Treu dem Zeugnis der Schrift richtet die Kirche ihr Gebet 61 1, 2, 1, 279 | Worten beginnt die Heilige Schrift. Das Glaubensbekenntnis 62 1, 2, 1, 289 | allen Aussagen der Heiligen Schrift über die Schöpfung nehmen 63 1, 2, 1, 289 | haben sie an den Anfang der Schrift gestellt. In ihrer feierlichen 64 1, 2, 1, 289 | der Einheit der Heiligen Schrift und in der lebendigen Überlieferung 65 1, 2, 1, 290 | diesen ersten Worten der Schrift ausgesagt: Der ewige Gott 66 1, 2, 1, 293 | 293 Die Schrift und die Überlieferung lehren 67 1, 2, 1, 297 | aus nichts" wird in der Schrift als eine verheißungs - und 68 1, 2, 1, 303 | 303 Das Zeugnis der Schrift lautet einstimmig: Die Fürsorge 69 1, 2, 1, 304 | Hauptautor der Heiligen Schrift, Taten oft Gott zu, ohne 70 1, 2, 1, 326 | 326 In der Heiligen Schrift bezeichnet das Wortpaar ,, 71 1, 2, 1, 328 | gibt, die von der Heiligen Schrift für gewöhnlich ,,Engel" 72 1, 2, 1, 328 | Glaubenswahrheit. Das bezeugt die Schrift ebenso klar wie die Einmütigkeit 73 1, 2, 1, 337 | Ordnung erschaffen. Die Schrift stellt das Schöpfungswerk 74 1, 2, 1, 337 | Gen 1,1-2,4.]. Die Heilige Schrift lehrt in bezug auf die Schöpfung 75 1, 2, 1, 345 | sechs Tage". Die Heilige Schrift sagt:~,,Am siebten Tag vollendete 76 1, 2, 1, 363 | 363 In der Heiligen Schrift bedeutet der Ausdruck Seele 77 1, 2, 1, 371 | verschiedene Stellen der Heiligen Schrift zu verstehen: ,,Es ist nicht 78 1, 2, 1, 391 | läßt [Vgl. weish 2,24]. Die Schrift und die Überlieferung der 79 1, 2, 1, 392 | 392 Die Schrift spricht von einer Sünde 80 1, 2, 1, 394 | 394 Die Schrift bezeugt den unheilvollen 81 1, 2, 1, 399 | 399 Die Schrift zeigt die verhängnisvollen 82 1, 2, 1, 401 | Kor 1-6; Offb 2-3.]. Die Schrift und die Überlieferung der 83 1, 2, 2, 500 | manchmal dagegen ein, in der Schrift sei von Brüdern und Schwestern 84 1, 2, 2, 572 | Auslegung „der gesamten Schrift" treu, die Jesus selbst 85 1, 2, 2, 584 | erinnerten sich an das Wort der Schrift: ‚Der Eifer für dein Haus 86 1, 2, 2, 597 | sich dies aus der Heiligen Schrift" (NA 4).~ ~Alle Sünder sind 87 1, 2, 2, 600 | Sünden gestorben gemäß der Schrift"~ ~ 88 1, 2, 2, 601 | zu schaffen, war in der Schrift im voraus angekündigt worden 89 1, 2, 2, 601 | Sünden gestorben, gemäß der Schrift" (ebd.) [Vgl. Jes 53,7-8 90 1, 2, 2, 633 | 633 Die Schrift nennt den Aufenthaltsort 91 1, 2, 2, 639 | Sünden gestorben, gemäß der Schrift, und ist begraben worden. 92 1, 2, 2, 639 | auferweckt worden, gemäß der Schrift, und erschien dem Kephas, 93 1, 2, 2, 652 | Der Ausdruckgemäß der Schrift" (1 Kor 15,3) [Vgl. das 94 1, 2, 3, 691 | Personen gemeinsam sind. Die Schrift, die Liturgie und die Sprache 95 1, 2, 3, 753 | 753 In der Heiligen Schrift finden wir eine Fülle von 96 1, 2, 3, 846 | Gestützt auf die Heilige Schrift und die Überlieferung lehrt [ 97 1, 2, 3, 993 | euch, ihr kennt weder die Schrift noch die Macht Gottes" ( 98 1, 2, 3, 1008 | der Aussagen der Heiligen Schrift [Vgl. Gen 2,17; 3,3; 3,19; 99 1, 2, 3, 1027 | Vorstellung hinaus. Die Schrift spricht zu uns davon in 100 1, 2, 3, 1032 | von der schon die Heilige Schrift spricht: „Darum veranstaltete [ 101 1, 2, 3, 1036 | Die Aussagen der Heiligen Schrift und die Lehren der Kirche 102 1, 2, 3, 1043 | 1043 Die Schrift bezeichnet diese geheimnisvolle 103 1, 2, 3, 1061 | letzte Buch der Heiligen Schrift [Vgl. Offb 22,21], schließt 104 2, 1, 1, 1096 | Christen ist die Heilige Schrift ein wesentlicher Bestandteil 105 2, 1, 1, 1100 | Liturgie ist die Heilige Schrift. Aus ihr werden nämlich 106 2, 1, 2, 1154 | verdeutlicht: die Heilige Schrift (Lektionar oder Evangeliar), 107 2, 1, 2, 1158 | vornehmlich aus der Heiligen Schrift und den liturgischen Quellen 108 2, 1, 2, 1160 | wieder, die die Heilige Schrift durch das Wort übermittelt. 109 2, 2, 1, 1218 | Fruchtbarkeit. Nach der Heiligen Schrift wird es durch den Geist 110 2, 2, 1, 1347 | gingen, erklärte er ihnen die Schrift und setzte sich dann mit 111 2, 2, 1, 1363 | 1363 Im Sinn der Heiligen Schrift ist das Gedächtnis nicht 112 2, 2, 2, 1434 | Weise Ausdruck finden. Die Schrift und die Väter sprechen hauptsächlich 113 2, 2, 2, 1437 | Die Lesung der Heiligen Schrift, das Beten des Vaterunsers 114 2, 2, 3, 1537 | Anschluß an die Heilige Schrift [Vgl. Hebr 5,6;7,11; Ps 115 2, 2, 3, 1602 | 1602 Die Heilige Schrift beginnt mit der Erschaffung 116 2, 2, 3, 1602 | letzten Seiten spricht die Schrift von der Ehe und ihrem „Mysterium", 117 2, 2, 3, 1605 | 1605 Die Heilige Schrift sagt, daß Mann und Frau 118 3, 1, 1, 1805 | in zahlreichen Texten der Schrift gelobt.~ ~ 119 3, 1, 1, 1807 | von dem in der Heiligen Schrift oft gesprochen wird, zeichnet 120 3, 1, 1, 1852 | Sünden sind vielfältig; die Schrift enthält mehrere Sündenregister. 121 3, 1, 1, 1854 | beurteilen. Die schon in der Schrift erkennbare [Vgl. 1 Joh 6, 122 3, 1, 3, 1975 | 1975 Gemäß der Schrift ist das Gesetz eine väterliche 123 3, 2, 0, 2055 | Dekalog in der Heiligen Schrift~ ~ 124 3, 2, 0, 2061 | innerhalb des Bundes. Der Schrift zufolge findet das moralische 125 3, 2, 0, 2064 | 2064 Getreu der Schrift und in Übereinstimmung mit 126 3, 2, 0, 2078 | 2078 In Treue zur Schrift und nach dem Beispiel Jesu 127 3, 2, 1 | Vgl. Dtn 5,6-9.].~„In der Schrift steht: Vor dem Herrn, deinem 128 3, 2, 1, 2112 | Gottheiten zu verehren. Die Schrift mahnt beständig zur Zurückweisung 129 3, 2, 1, 2169 | 2169 Die Heilige Schrift gedenkt in diesem Zusammenhang 130 3, 2, 1, 2170 | 2170 Die Schrift offenbart im Tag des Herrn 131 3, 2, 2, 2259 | Bruder Kamoffenbart die Schrift, daß im Menschen schon von 132 3, 2, 2, 2261 | 2261 Die Schrift verdeutlicht das Verbot 133 3, 2, 2, 2357 | Gestützt auf die Heilige Schrift, die sie als schlimme Abirrung 134 3, 2, 2, 2373 | 2373 Die Heilige Schrift und die kirchliche Überlieferung 135 3, 2, 2, 2536 | sich nie stillen, wie die Schrift sagt: ‚Der Geizige wird 136 3, 2, 2, 2548 | Seligkeit hinaus ... In der Schrift ist Schauen gleichbedeutend 137 4, 1, 0, 2562 | hervorgeht, spricht die Schrift zuweilen von der Seele oder 138 4, 1, 1, 2625 | die Gebete, die sie in der Schrift hören und lesen. Sie beziehen 139 4, 1, 2, 2650 | nicht, zu wissen, was die Schrift über das Gebet offenbart; 140 4, 1, 2, 2653 | die Lesung der Heiligen Schrift begleiten muß, damit sie 141 4, 1, 2, 2691 | Gebetsecke" mit der Heiligen Schrift und Ikonen sein, um dort, „ 142 4, 1, 3, 2705 | reiche Auswahl: die Heilige Schrift, besonders die Evangelien, 143 4, 1, 3, 2737 | Leben. „Oder meint ihr, die Schrift sage ohne Grund: Eifersüchtig 144 4, 2, 0 | I In der Mitte der Schrift~ ~ 145 4, 2, 0, 2762 | Gebete durch, die sich in der Schrift finden. Meines Erachtens 146 4, 2, 0, 2774 | Mittelpunkt der Heiligen Schrift.~ ~ 147 4, 2, 0, 2809 | offenbar ist, nennt die Schrift die Herrlichkeit, das Erstrahlen


Copyright © Libreria Editrice Vaticana