Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
schöpferwirken 1
schöpferwirkens 1
schöpft 9
schöpfung 146
schöpfungen 2
schöpfungs- 1
schöpfungsaktes 1
Frequenz    [«  »]
147 sendung
146 jeder
146 maria
146 schöpfung
145 ausdruck
144 herrlichkeit
143 eph
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
schöpfung
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 1, 30 | selbst ein Teilchen deiner Schöpfung ist, der Mensch, der seine 2 1, 1, 1, 30 | selbst ein Teilchen deiner Schöpfung ist. Du treibst uns an, 3 1, 1, 1, 31 | Wege" zu Gott haben die Schöpfung - die materielle Welt und 4 1, 1, 1, 32 | Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, 5 1, 2, 1, 198 | Himmels und der Erde, denn die Schöpfung ist der Anfang und die Grundlage 6 1, 2, 1, 216 | die die ganze Ordnung der~Schöpfung und den Lauf der Welt bestimmt [ 7 1, 2, 1, 243 | Dieser war schon bei der Schöpfung tätig [Vgl. Gen 1,2.]und 8 1, 2, 1, 258 | nicht drei Ursprünge der Schöpfung, sondern ein Ursprung" ( 9 1, 2, 1, 270 | Herrscher über die ganze Schöpfung": 2 Kor 6,18); er zeigt 10 1, 2, 1, 279 | Schöpfer, dann über die Schöpfung und schließlich über den 11 1, 2, 1, 280 | 280 Die Schöpfung ist ,,der Beginn der Heilsökonomie", ,, 12 1, 2, 1, 281 | dem gleichen Weg von der Schöpfung zur Neuschöpfung [Vgl. Egeria, 13 1, 2, 1, 281 | I Die Katechese über die Schöpfung~ ~ 14 1, 2, 1, 282 | 282 Die Katechese über die Schöpfung ist entscheidend wichtig. 15 1, 2, 1, 287 | 287 Die Wahrheit von der Schöpfung ist für das ganze menschliche 16 1, 2, 1, 287 | und nach das Mysterium der Schöpfung geoffenbart. Er, der die 17 1, 2, 1, 288 | sich die Offenbarung der Schöpfung nicht trennen von der Offenbarung 18 1, 2, 1, 288 | Volk geschlossen hat. Die Schöpfung wird geoffenbart als der 19 1, 2, 1, 288 | Die Wahrheit von der Schöpfung kommt auch in der Botschaft 20 1, 2, 1, 289 | Heiligen Schrift über die Schöpfung nehmen die drei ersten Kapitel 21 1, 2, 1, 289 | so die Wahrheit über die Schöpfung, deren Ursprung und Ziel 22 1, 2, 1, 289 | Mysterien des ,,Anfangs": Schöpfung, Sündenfall, Heilsverheißung.~ ~ ~ 23 1, 2, 1, 289 | Heilsverheißung.~ ~ ~II Die Schöpfung -Werk der heiligsten Dreifaltigkeit~ ~ 24 1, 2, 1, 291 | geschaffen. Er ist vor aller Schöpfung, in ihm hat alles Bestand" ( 25 1, 2, 1, 292 | sind (ebd., 4,20,1). Die Schöpfung ist das gemeinsame Werk 26 1, 2, 1, 294 | Offenbarung Gottes durch die Schöpfung allen, die auf Erden leben, 27 1, 2, 1, 294 | 7). Das letzte Ziel der Schöpfung ist es, daß Gott ,,der Schöpfer 28 1, 2, 1, 294 | IV Das Mysterium der Schöpfung~ ~Gott erschafft in Weisheit 29 1, 2, 1, 296 | Vatikanisches K.: DS 3022.]. Die Schöpfung ist auch nicht zwangsläufig 30 1, 2, 1, 297 | 297 Der Glaube an die Schöpfung ,,aus nichts" wird in der 31 1, 2, 1, 299 | Weisheit erschafft, ist die Schöpfung geordnet: ,,Du aber hast 32 1, 2, 1, 299 | Gottes" (Kol 1,15), ist die Schöpfung erschaffen. Für den Menschen, 33 1, 2, 1, 299 | Was uns Gott durch seine Schöpfung sagt [Vgl. Ps 19,2-5.], 34 1, 2, 1, 299 | Vgl. Ijob 42,3.]. Weil die Schöpfung aus der göttlichen Güte 35 1, 2, 1, 299 | 4.10.12.18.21.31.]. Die Schöpfung ist von Gott gewollt als 36 1, 2, 1, 299 | dafür einstehen, daß die Schöpfung, einschließlich der materiellen 37 1, 2, 1, 299 | 3002.].~ ~Gott ist über die Schöpfung erhaben und in ihr zugegen~ ~ 38 1, 2, 1, 300 | Gott erhält und trägt die Schöpfung~ ~ 39 1, 2, 1, 301 | 301 Nach der Schöpfung überläßt Gott sein Geschöpf 40 1, 2, 1, 302 | 302 Die Schöpfung hat ihre eigene Güte und 41 1, 2, 1, 302 | Fügungen, durch die Gott seine Schöpfung dieser Vollendung entgegenführt, 42 1, 2, 1, 309 | diese Frage: Das Gutsein der Schöpfung, das Drama der Sünde, die 43 1, 2, 1, 310 | in der Natur. Solange die Schöpfung noch nicht zur Vollendung 44 1, 2, 1, 314 | der Sünde hindurch seine Schöpfung zur endgültigen Sabbatruhe [ 45 1, 2, 1, 326 | was existiert: die gesamte Schöpfung. Es gibt auch das Band an, 46 1, 2, 1, 326 | Band an, das innerhalb der Schöpfung Himmel und Erde zugleich 47 1, 2, 1, 337 | Schrift lehrt in bezug auf die Schöpfung Wahrheiten, die Gott um 48 1, 2, 1, 337 | innerste Wesen der ganzen Schöpfung, ihren Wert und ihre Hinordnung 49 1, 2, 1, 341 | hervor. Die Schönheit der Schöpfung widerspiegelt die unendliche 50 1, 2, 1, 346 | 346 In der Schöpfung hat Gott eine Grundlage 51 1, 2, 1, 346 | Gesetze, die Gott in die Schöpfung eingeschrieben hat, achten.~ ~ 52 1, 2, 1, 347 | 347 Die Schöpfung geschah im Hinblick auf 53 1, 2, 1, 349 | Tag vollendet die erste Schöpfung. Am achten Tag beginnt die 54 1, 2, 1, 349 | der Erlösung. Die erste Schöpfung findet ihren Sinn und Höhepunkt 55 1, 2, 1, 353 | und durch ihn die ganze Schöpfung ist zur Verherrlichung Gottes 56 1, 2, 1, 354 | 354 Die in die Schöpfung eingeschriebenen Gesetzte 57 1, 2, 1, 355 | Der Mensch nimmt in der Schöpfung eine einzigartige Stellung 58 1, 2, 1, 358 | lieben und ihm die ganze Schöpfung darzubringen:~ ~,,Welches 59 1, 2, 1, 358 | das Meer und die gesamte Schöpfung da. Auf sein Heil legt Gott 60 1, 2, 1, 374 | und mit der ihn umgebenden Schöpfung versetzt. Nur durch die 61 1, 2, 1, 376 | Menschenpaar und der gesamten Schöpfung bildete den Zustand der 62 1, 2, 1, 378 | Vervollkommnung der sichtbaren Schöpfung.~ ~ 63 1, 2, 1, 396 | untersteht den Gesetzen der Schöpfung und den sittlichen Normen, 64 1, 2, 1, 400 | Auch die Harmonie mit der Schöpfung ist zerbrochen: die sichtbare 65 1, 2, 1, 400 | zerbrochen: die sichtbare Schöpfung ist dem Menschen fremd und 66 1, 2, 1, 400 | Wegen des Menschen ist die Schöpfung der Knechtschaft ,,der Vergänglichkeit 67 1, 2, 2, 504 | 15,45.] ist‘ der die neue Schöpfung eröffnet: ,,Der Erste Mensch 68 1, 2, 2, 536 | ist das Vorspiel der neuen Schöpfung.~ ~ 69 1, 2, 2, 648 | Eingriff Gottes selbst in die Schöpfung und in die Geschichte. Bei 70 1, 2, 2, 668 | des Menschen, ja die ganze Schöpfung erneut unter ein Haupt „ 71 1, 2, 3, 686 | Erstgeborener" und Haupt der neuen Schöpfung, vollzogen hat, durch den 72 1, 2, 3, 702 | Vgl. Lk 22,44].~ ~ ~In der Schöpfung~ ~ 73 1, 2, 3, 703 | es zu, zu herrschen, die Schöpfung zu heiligen und zu beseelen, 74 1, 2, 3, 703 | Gott ist, bewahrt er die Schöpfung durch den Sohn im Vater" ( 75 1, 2, 3, 715 | versöhnen; er wird die erste Schöpfung umgestalten, und Gott wird 76 1, 2, 3, 748 | erleuchten, indem sie der ganzen Schöpfung das Evangelium verkündet." 77 1, 2, 3, 778 | Ratschlusses Gottes. In der Schöpfung vorausgebildet im Alten 78 1, 2, 3, 792 | 18). Er ist Ursprung der Schöpfung und der Erlösung. In die 79 1, 2, 3, 844 | Gottes in Lüge, indem sie der Schöpfung mehr dienten als dem Schöpfer, 80 1, 2, 3, 1015| Fleisches, in der sich die Schöpfung und die Erlösung des Fleisches 81 1, 2, 3, 1029| Menschen und die gesamte Schöpfung, indem sie mit Christus 82 1, 2, 3, 1046| Schicksalsgemeinschaft:~ ~„Die ganze Schöpfung wartet sehnsüchtig auf das 83 1, 2, 3, 1046| ihr Hoffnung: auch die Schöpfung soll von der Sklaverei und 84 1, 2, 3, 1046| wissen, daß die gesamte Schöpfung bis zum heutigen Tag seufzt 85 2, 0, 0, 1066| Ratschluß" für die ganze Schöpfung: Der Vater erfüllt das „ 86 2, 1, 1, 1079| liturgischen Gedicht der ersten Schöpfung bis zu den Lobgesängen im 87 2, 1, 1, 1082| und Ziel allen Segens der Schöpfung und des Heiles anerkannt 88 2, 1, 1, 1086| nicht nur, um der ganzen Schöpfung das Evangelium zu verkünden 89 2, 1, 2, 1138| 5: Jes 6.2-3], die ganze Schöpfung (in der Offenbarung dargestellt 90 2, 1, 2, 1147| Menschen durch die sichtbare Schöpfung. Der materielle Kosmos bietet 91 2, 1, 2, 1149| und heiligt Elemente der Schöpfung und der menschlichen Kultur, 92 2, 1, 2, 1151| Herr, oft Zeichen aus der Schöpfung, um die Mysterien des Reiches 93 2, 1, 2, 1167| ihm geschah der Beginn der Schöpfung ...‚ das Heil der Welt die 94 2, 1, 2, 1189| Symbole die sich auf die Schöpfung (Licht Wasser Feuer) auf 95 2, 2, 1, 1214| Kol 2,12]als eine „neue Schöpfung" hervorgeht (2 Kor 5,17; 96 2, 2, 1, 1218| Schon im Anfang der Schöpfung schwebte dein Geist über 97 2, 2, 1, 1224| über den Wassern der ersten Schöpfung schwebte, läßt sich dabei 98 2, 2, 1, 1264| DS 1515).~ ~„Eine neue Schöpfung"~ ~ 99 2, 2, 1, 1265| zugleich zu einer „neuen Schöpfung" (2 Kor 5,17), zu einem 100 2, 2, 1, 1328| Werke Gottes rühmen: die Schöpfung, die Erlösung und die Heiligung.~ ~ 101 2, 2, 1, 1333| Zeichen für die Güte der Schöpfung. Darum danken wir bei der 102 2, 2, 1, 1350| Opfer dar, das aus seiner Schöpfung kommt" (Irenäus, hær. 4, 103 2, 2, 1, 1352| all seine Werke, für die Schöpfung, die Erlösung und die Heiligung. 104 2, 2, 1, 1357| gegeben hat: die Gaben seiner Schöpfung, Brot und Wein, die durch 105 2, 2, 1, 1359| Danksagung für das Werk der Schöpfung. Im eucharistischen Opfer 106 2, 2, 1, 1359| ganze von Gott geliebte Schöpfung durch den Tod und die Auferstehung 107 2, 2, 1, 1359| für alles, was Gott in der Schöpfung und in der Menschheit an 108 2, 2, 1, 1360| für alles, was er in der Schöpfung, Erlösung und Heiligung 109 2, 2, 1, 1361| Kirche im Namen der ganzen Schöpfung Gott verherrlicht. Dieses 110 2, 2, 2, 1469| der Kirche und der ganzen Schöpfung" (RP 31).~ ~ 111 2, 2, 3, 1589| Christi teil, erneuert die Schöpfung, stellt [in ihr] das Bild [ 112 2, 2, 3, 1604| der Verantwortung für die Schöpfung zu verwirklichen: „Gott 113 3, 1, 3, 1955| Gott dem Menschen in der Schöpfung gegeben" (Thomas v. A., 114 3, 1, 3, 1999| ist, dann ist er eine neue Schöpfung: Das Alte ist vergangen, 115 3, 2, 1, 2105| Königsherrschaft Christi über die ganze Schöpfung, insbesondere über die menschlichen 116 3, 2, 1 | der Auferstehung: die neue Schöpfung~ ~ 117 3, 2, 1, 2174| Auferstehung Christi an die erste Schöpfung. Als „achter Tag", der auf 118 3, 2, 1, 2174| Christi angebrochene neue Schöpfung. Er ist für die Christen 119 3, 2, 1, 2190| die Vollendung der ersten Schöpfung ist der Sonntag getreten, 120 3, 2, 1, 2190| getreten, der an die neue Schöpfung erinnert die mit der Auferstehung 121 3, 2, 2, 2293| Herrschaft des Menschen über die Schöpfung deutlich zum Ausdruck. Wissenschaft 122 3, 2, 2, 2336| Jesus ist gekommen, um die Schöpfung in der ursprünglichen Reinheit 123 3, 2, 2, 2402| 1,26-29]. Die Güter der Schöpfung sind für das gesamte Menschengeschlecht 124 3, 2, 2, 2414| Achtung der Unversehrtheit der Schöpfung~ ~ 125 3, 2, 2, 2415| die Unversehrtheit der Schöpfung zu achten. Tiere, Pflanzen 126 3, 2, 2, 2415| vor der Unversehrtheit der Schöpfung [Vgl. CA 37-38].~ ~ 127 3, 2, 2, 2452| 2452 Die Güter der Schöpfung sind für das ganze Menschengeschlecht 128 3, 2, 2, 2500| die allgemeine Sprache der Schöpfung, des Werkes seines Wortes, 129 3, 2, 2, 2501| Tätigkeit Gottes in der Schöpfung auf. Wie jede andere menschliche 130 4, 1, 1, 2566| Suche nach Gott. Durch die Schöpfung ruft Gott jedes Wesen aus 131 4, 1, 1, 2568| Ereignissen der Geschichte.~ ~Die Schöpfung - Quelle des Gebetes~ ~ 132 4, 1, 1, 2569| aus den Wirklichkeiten der Schöpfung. Die ersten neun Kapitel 133 4, 1, 1, 2569| und durch ihn die ganze Schöpfung [Vgl. Gen 8,20-9, 17], weil 134 4, 1, 1, 2586| und umfängt doch die ganze Schöpfung. Die Psalmen erinnern an 135 4, 1, 1, 2589| er mit allem, was in der Schöpfung gut ist, teilt. In den Psalmen 136 4, 1, 1, 2630| Seufzen und meint damit die Schöpfung, die „seufzt und in Geburtswehen 137 4, 1, 1, 2637| durch sein Heilswerk die Schöpfung von Sünde und Tod, um sie 138 4, 1, 2, 2666| und die ganze Ordnung der Schöpfung und Erlösung. „Jesus" beten 139 4, 1, 3, 2705| Schrifttum, das große Buch der Schöpfung und jenes der Geschichte, 140 4, 1, 3, 2746| umfaßt die ganze Ökonomie der Schöpfung und des Heiles wie auch 141 4, 1, 3, 2758| faßt die ganze Ökonomie der Schöpfung und des Heiles zusammen 142 4, 2, 0, 2793| Menschen und um die ganze Schöpfung hat alle großen Beter beseelt; 143 4, 2, 0, 2809| ewigen Mysteriums. Was in der Schöpfung und Geschichte von ihm offenbar 144 4, 2, 0, 2814| seine Heiligkeit die ganze Schöpfung rettet und heiligt ... Das 145 4, 2, 0, 2852| Niederlage wird „die ganze Schöpfung von der Verderbnis der Sünde 146 4, 2, 0, 2854| Herrscher über die ganze Schöpfung" (Offb 1, 8) [Vgl. Offb


Copyright © Libreria Editrice Vaticana