Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
heiratet 2
heiße 1
heißen 4
heißt 141
heiterkeit 1
heldenhaft 1
helfe 1
Frequenz    [«  »]
143 eph
143 zwischen
141 denen
141 heißt
141 opfer
140 dienst
140 gerechtigkeit
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
heißt
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 Prolog, 0, 2, 6| Erstverkündigung des Evangeliums, das heißt die missionarische Predigt 2 1, 1, 2, 56 | gegenüber den ,,Völkern", das heißt gegenüber den Menschen, 3 1, 1, 2, 59 | um ihn zu Abraham, das heißt zum ,,Stammvater einer Menge 4 1, 1, 2, 74 | gelangen" (1 Tim 2,4), das heißt zur Erkenntnis Jesu Christi [ 5 1, 1, 2, 85 | Lehramt der Kirche" - das heißt den Bischöfen in Gemeinschaft 6 1, 1, 2, 88 | es Dogmen definiert, das heißt wenn es in einer das christliche 7 1, 1, 3, 144 | Glauben gehorchen [ob-audire] heißt, sich dem gehörten Wort 8 1, 1, 3, 158 | Offenbarungsinhalte, das heißt der Gesamtheit des Ratschlusses 9 1, 2, 0, 197 | Gläubig das Credo beten heißt, mit Gott dem Vater, dem 10 1, 2, 0, 197 | in Verbindung treten; es heißt aber auch, mit der Gesamtkirche 11 1, 2, 1, 203 | Seinen Namen preisgeben heißt sich den anderen zu erkennen 12 1, 2, 1, 203 | anderen zu erkennen geben; es heißt gewissermaßen sich selbst 13 1, 2, 1, 242 | consubstantialis] mit dem Vater", das heißt mit ihm ein einziger Gott 14 1, 2, 1, 253 | ist jene Wirklichkeit, das heißt göttliche Substanz, Wesenheit 15 1, 2, 1, 257 | Christus" (Eph 1,5), das heißt ,,an Wesen und Gestalt seines 16 1, 2, 1, 262 | Wesen mit dem Vater ist, das heißt, daß er in ihm und mit ihm 17 1, 2, 1, 292 | der durch sich selbst, das heißt durch sein Wort und seine 18 1, 2, 1, 318 | Wortes zu „erschaffen", das heißt etwas, das überhaupt nicht 19 1, 2, 1, 339 | jedem Werk der ,,sechs Tage" heißt es: ,,Und Gott sah, daß 20 1, 2, 1, 348 | Mitte. Die Gebote halten heißt der Weisheit und dem Willen 21 1, 2, 1, 365 | zu betrachten hat, das heißt die Geistseele bewirkt, 22 1, 2, 1, 369 | Frau sind erschaffen, das heißt gottgewollt in vollkommener 23 1, 2, 1, 402 | wurden ,,die vielen (das heißt alle Menschen] zu Sündern" ( 24 1, 2, 1, 407 | des Todes innehatte, das heißt des Teufels‘ (Hebr 2,14)" ( 25 1, 2, 1, 418 | Sünde geneigt. Diese Neigung heißtKonkupiszenz".~ ~ 26 1, 2, 2, 426 | uns lebt ... Katechisieren heißt ... in der Person Christi 27 1, 2, 2, 441 | Chr 17,13; Ps 2,7.], so heißt das dem wörtlichen Sinn 28 1, 2, 2, 455 | Herrn bekennen oder anrufen heißt an seine Gottheit glauben. „ 29 1, 2, 2, 486 | wird, ist ,,Christus", das heißt gesalbt durch den Heiligen 30 1, 2, 2, 515 | als das ,,Sakrament", das heißt als Zeichen und Werkzeug 31 1, 2, 2, 536 | erfüllen" (Mt 3,15), das heißt er unterwirft sich ganz 32 1, 2, 2, 544 | den Armen und Kleinen, das heißt denen, die es demütigen 33 1, 2, 2, 546 | das Reich eintreten, das heißt Jünger Christi werden, um ,, 34 1, 2, 2, 581 | Menschen" (Mk 7,8) - das heißt die der Pharisäer - bloß, 35 1, 2, 2, 601 | allumfassender Erlösung, das heißt eines Loskaufs, der die 36 1, 2, 2, 622 | für viele" (Mt 20,28), das heißt um den Seinen „seine Liebe 37 1, 2, 2, 624 | auch den Todkoste", das heißt während der Zeit zwischen 38 1, 2, 2, 653 | es schon im zweiten Psalm heißt: ‚Mein Sohn bist du, heute 39 1, 2, 2, 661 | der ersten verbunden, das heißt mit der Herabkunft vom Himmel 40 1, 2, 2, 669 | 11-13]. „Die Kirche, das heißt das im Mysterium schon gegenwärtige 41 1, 2, 2, 675 | der des Antichrist, das heißt eines falschen Messianismus, 42 1, 2, 3, 683 | haben, werden zum Wort, das heißt zum Sohn geführt; der Sohn 43 1, 2, 3, 685 | den Heiligen Geist glauben heißt also bekennen, daß der Heilige 44 1, 2, 3, 690 | mit [Vgl. Joh 17,22], das heißt den Heiligen Geist, der 45 1, 2, 3, 704 | seinen eigenen Händen [das heißt mit dem Sohn und dem Heiligen 46 1, 2, 3, 751 | griechischen Beiwort „kyriaké", das heißt „die dem Herrn gehörende". 47 1, 2, 3, 760 | Wille ein Werk ist und Welt heißt, so ist seine Absicht das 48 1, 2, 3, 760 | der Menschen, und diese heißt Kirche" (Clemens v. Alexandrien, 49 1, 2, 3, 775 | gleichsam das Sakrament, das heißt Zeichen und Werkzeug für 50 1, 2, 3, 782 | Geist" (Joh 3,3-5), das heißt durch den Glauben an Christus 51 1, 2, 3, 795 | also Haupt und Glieder. Was heißt: Haupt und Glieder? Christus 52 1, 2, 3, 797 | 797 „Was unser Geist, das heißt unsere Seele, für unsere 53 1, 2, 3, 797 | Gemeinschaft mit Christus, das heißt der Heilige Geist, das Angeld 54 1, 2, 3, 828 | Gläubige heiligspricht, das heißt feierlich erklärt, daß diese 55 1, 2, 3, 829 | Kirche ist katholisch~ ~Was heißtkatholisch"?~ ~ 56 1, 2, 3, 834 | Kirche übereinstimmen, das heißt die Gläubigen von überall" ( 57 1, 2, 3, 850 | nach missionarisch [das heißt als Gesandte unterwegs], 58 1, 2, 3, 888 | führen und authentische, das heißt mit der Autorität Christi 59 1, 2, 3, 899 | sondern die Kirche sind, das heißt, die Gemeinschaft der Gläubigen 60 1, 2, 3, 932 | gleichsam das Sakrament, das heißt Zeichen und Werkzeug des 61 1, 2, 3, 932 | Selbstentäußerungklarer" bekunden, heißt im Herzen Christi seinen 62 1, 2, 3, 995 | 995 Zeuge Christi sein heißtZeuge seiner Auferstehung 63 1, 2, 3, 997 | 997 Was heißtauferstehen"? Im Tod, bei 64 1, 2, 3, 1021| Leben des Menschen, das heißt der Zeit, in der dieser 65 1, 2, 3, 1025| 1025 Im Himmel leben heißt „mit Christus sein"[Vgl. 66 1, 2, 3, 1025| Vgl. Offb 2,17]:~ ~„Leben heißt mit Christus sein; wo Christus 67 1, 2, 3, 1063| wörtlichGott des Amen", das heißt der Gott, der seinen Verheißungen 68 1, 2, 3, 1064| bekräftigt sie: Glauben heißt, zu den Worten, den Verheißungen, 69 2, 0, 0, 1066| verwirklicht nach einem Plan, das heißt einer weise ausgedachten „ 70 2, 1, 1, 1128| vollzogenen Handlung"] wirken. Das heißt, sie wirken kraft des ein 71 2, 1, 2, 1209| apostolischen Überlieferung das heißt zur Gemeinschaft im Glauben 72 2, 2, 1, 1241| ein Christ geworden, das heißt ein durch den Heiligen Geist „ 73 2, 2, 1, 1274| Siegel bewahrt" hat, das heißt den mit seiner Taufe gegebenen 74 2, 2, 1, 1294| haben die Christen - das heißt die Gesalbten - vermehrt 75 2, 2, 1, 1342| der Kirche von Jerusalem heißt es: „Sie hielten an der 76 2, 2, 1, 1343| am ersten Wochentag", das heißt am Sonntag, dem Tag der 77 2, 2, 1, 1349| Schriften der Propheten", das heißt aus dem Alten Testament, 78 2, 2, 1, 1382| ausgerichtet. Kommunizieren heißt, Christus selbst empfangen, 79 2, 2, 1, 1409| Gedachtnisfeier des Pascha Christi das heißt des Heilswerkes das durch 80 2, 2, 2, 1433| Sünde" (Joh 16,8-9), das heißt er deckt auf, daß die Welt 81 2, 2, 2, 1467| keine Ausnahmen zuläßt, heißt „das sakramentale Siegel", 82 2, 2, 2, 1472| unfähig. Diese Beraubung heißt „die ewige Sündenstrafe". 83 2, 2, 2, 1486| Sakrament gewahrt dieses heißt das Sakrament der Umkehr 84 2, 2, 3, 1554| Akt, „Weihe" genannt, das heißt durch das Sakrament der 85 2, 2, 3, 1570| gleich, der zum „Diakon", das heißt zum Diener aller geworden 86 2, 2, 3, 1576| Die gültig geweihten, das heißt die in der apostolischen 87 2, 2, 3, 1605| Fleisch" [Vgl. Gn 2,23], das heißt: sie ist sein Gegenüber, 88 2, 2, 3, 1620| Die Ehe herabwürdigen, heißt gleichzeitig die Ehre der 89 2, 2, 3, 1620| schmälern; sie lobpreisen, heißt die der Jungfräulichkeit 90 2, 2, 3, 1625| freiwillig äußern. „Frei sein" heißt:~- unter keinem Zwang stehen;~- 91 2, 2, 3, 1629| für ungültig erklären, das heißt erklären, daß die Ehe nie 92 2, 2, 3, 1662| der Vertragspartner das heißt auf dem Willen sich einander 93 3, 1, 1, 1749| eigentlich menschlichen, das heißt aufgrund eines Gewissensurteils 94 3, 1, 1, 1755| Fehlgriff des Willens liegt, das heißt etwas sittlich Schlechtes.~ ~ 95 3, 1, 1, 1761| Ungeordnetheit des Willens das heißt etwas sittlich Schlechtes. 96 3, 1, 1, 1766| 1766 „Lieben heißt jemandem Gutes wollen" ( 97 3, 1, 1, 1803| ansprechend ist, was Tugend heißt und lobenswert ist, darauf 98 3, 1, 1, 1861| heiligmachenden Gnade, das heißt des Standes der Gnade, nach 99 3, 1, 1, 1874| Wer sich absichtlich das heißt mit Wissen und Willen zu 100 3, 1, 2, 1902| von der Vernunft abweicht, heißt es ungerechtes Gesetz; und 101 3, 1, 2, 1909| schließlich der Friede, das heißt die Dauerhaftigkeit und 102 3, 1, 3, 1972| läßt als aus Furcht. Es heißt auch Gesetz der Gnade, denn 103 3, 1, 3, 1987| uns zu rechtfertigen, das heißt von unseren Sünden reinzuwaschen 104 3, 1, 3, 2000| sogenannte habituelle Gnade, das heißt eine bleibende Neigung, 105 3, 1, 3, 2000| sogenannten helfenden Gnaden, das heißt dem göttlichen Eingreifen 106 3, 1, 3, 2003| sakramentalen Gnaden, das heißt Gaben, die den verschiedenen 107 3, 1, 3, 2034| sind „authentische, das heißt mit der Autorität Christi 108 3, 2, 1, 2096| die Anbetung. Gott anbeten heißt, ihn als Gott, als den Schöpfer 109 3, 2, 1, 2097| 2097 Gott anbeten heißt, in Ehrfurcht und absoluter 110 3, 2, 1, 2097| Dasein verdankt. Gott anbeten heißt, wie Maria im Magnificat 111 3, 2, 1, 2103| Eigenwillen verzichten, das heißt, sie unterwerfen sich einem 112 3, 2, 1, 2108| bürgerliche Freiheit, das heißt darauf, daß im religiösen 113 3, 2, 1, 2144| haben. Sie nicht haben, heißt, sich nicht bewußt sein, 114 3, 2, 1, 2146| Mißbrauch des Namens Gottes, das heißt jeden unziemlichen Gebrauch 115 3, 2, 1, 2150| Schwören oder einen Eid ablegen heißt Gott zum Zeugen anrufen 116 3, 2, 1, 2150| das, was man aussagt. Es heißt die göttliche Wahrhaftigkeit 117 3, 2, 1, 2156| eines Heiligen sein, das heißt eines Jüngers Christi, der 118 3, 2, 2, 2233| 2233 Jünger Jesu werden heißt die Einladung annehmen, 119 3, 2, 2, 2271| unveränderlich. Eine direkte, das heißt eine als Ziel oder Mittel 120 3, 2, 2, 2322| auf Leben. Die direkte das heißt als ein Ziel oder ein Mittel 121 3, 2, 2, 2339| freier Wahl handelt, das heißt personal, von innen her 122 3, 2, 2, 2364| wird durch den Ehebund, das heißt durch ein unwiderrufliches 123 3, 2, 2, 2380| 2380 Ehebruch, das heißt eheliche Untreue. Wenn zwei 124 3, 2, 2, 2446| Gütern teilhaben lassen, heißt sie bestehlen und ihnen 125 3, 2, 2, 2466| 17,17]. Jesus nachfolgen heißt aus dem „Geist der Wahrheit" ( 126 3, 2, 2, 2468| und aufrichtigen Sprechens heißt Wahrhafligkeit, Aufrichtigkeit 127 3, 2, 2, 2470| Wahrheit zu leben", das heißt in der Einfachheit eines 128 3, 2, 2, 2483| gegen die Wahrheit. Lügen heißt gegen die Wahrheit reden 129 3, 2, 2, 2494| ethisch einwandfrei sein, das heißt beim Sammeln und Verbreiten 130 3, 2, 2, 2524| Schamhaftigkeit erziehen heißt, Achtung vor der menschlichen 131 3, 2, 2, 2546| 6,20].~ ~„Das Wort [das heißt Christus] bezeichnet als ‚ 132 4, 1, 2, 2666| Erlösung. „Jesus" beten heißt, ihn anrufen, ihn in uns 133 4, 1, 2, 2690| geistlichen Leitung, das heißt eines Wirkens in Hinblick 134 4, 1, 3, 2706| Über Gelesenes nachsinnen heißt, diesem begegnen und es 135 4, 2, 0, 2764| Herrn unser Verlangen, das heißt unsere inneren Regungen. 136 4, 2, 0, 2779| verwirft. Zum Vater beten heißt in sein Mysterium eintreten, 137 4, 2, 0, 2835| 4,4) [Vgl. Dtn 8,3], das heißt vom Wort und vom Hauch Gottes. 138 4, 2, 0, 2836| gezeugt‘ (Ps 2,7). Heute, das heißt dann, wenn Christus aufersteht" ( 139 4, 2, 0, 2843| über die Vergebung, das heißt über diese Liebe, die bis 140 4, 2, 0, 2852| Er ist es, „der Satan heißt und die ganze Welt verführt" ( 141 4, 2, 0, 2856| das Wörtchen ‚Amen‘, das heißt ‚Es geschehe!‘, besiegelst


Copyright © Libreria Editrice Vaticana