Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
hervorzubringen 1
hervorzuheben 2
hervorzurufen 3
herz 134
herzen 123
herzens 70
herzensgebet 1
Frequenz    [«  »]
135 kommt
135 seele
134 christen
134 herz
134 mehr
133 recht
131 hoffnung
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
herz
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 1, 27 | Gott ist dem Menschen ins Herz geschrieben, denn der Mensch 2 1, 1, 1, 30 | Willens, ,,ein auf richtiges Herz", und auch das Zeugnis anderer, 3 1, 1, 1, 30 | geschaffen, und ruhelos ist unser Herz, bis es ruhet in dir" (Augustinus, 4 1, 1, 2, 89 | unser Verstand und unser Herz geöffnet, um das Licht der 5 1, 1, 2, 112 | Gottes, dessen Zentrum und Herz Jesus Christus ist. Seit 6 1, 1, 2, 112 | Seit Ostern ist dieses Herz geöffnet [Vgl. Lk 24,25- 7 1, 1, 2, 112 | 25-27.44-46]:~ ~,,Unter ,Herz [Vgl. Ps 22,15.]Christi‘ 8 1, 1, 2, 112 | Schrift zu verstehen, die das Herz Christi kundtut. Dieses 9 1, 1, 2, 112 | Christi kundtut. Dieses Herz war vor der Passion verschlossen, 10 1, 1, 2, 113 | Heilige Schrift eher ins Herz der Kirche als auf Pergament 11 1, 1, 3, 153 | Heiligen Geistes, der das Herz bewegen und zu Gott umkehren, 12 1, 1, 3, 173 | sie nur eine Seele und ein Herz hätte, und verkündet und 13 1, 2, 1, 208 | Johannes: ,,Wir werden unser Herz in seiner Gegenwart beruhigen. 14 1, 2, 1, 208 | beruhigen. Denn wenn das Herz uns auch verurteilt - Gott 15 1, 2, 1, 208 | Gott ist größer als unser Herz, und er weiß alles" (1 Joh 16 1, 2, 1, 298 | indem er in ihnen ein reines Herz erschafft [Vgl. Ps 51,12.], 17 1, 2, 1, 303 | Viele Pläne faßt das Herz des Menschen, doch nur der 18 1, 2, 1, 368 | Kirche legt auch Wert auf das Herz im biblischen Sinn des ,, 19 1, 2, 1, 401 | erfährt sich, wenn er in sein Herz schaut, auch zum Bösen geneigt 20 1, 2, 2, 435 | 435 Der Name Jesu ist das Herz des christlichen Betens. 21 1, 2, 2, 477 | v. Nizäa: DS 601).~ ~Das Herz des menschgewordenen Wortes~ ~ 22 1, 2, 2, 478 | Grund wird das heiligste Herz Jesu, das durch unsere Sünden 23 1, 2, 2, 571 | Auferstehung Christi ist das Herz der Frohbotschaft, welche 24 1, 2, 2, 580 | geritzt, sondern in das „Herz" (Jer 31,33) des Gottesknechtes 25 1, 2, 2, 609 | Menschen in sein menschliches Herz aufnahm, „erwies er ihnen 26 1, 2, 3, 683 | Geist seines Sohnes in unser Herz, den Geist, der ruft: ‚Abba, 27 1, 2, 3, 701 | senkt sich in das gereinigte Herz der Getauften und ruht darin. 28 1, 2, 3, 709 | Bundes hätte das Gesetz das Herz und die Einrichtungen des 29 1, 2, 3, 716 | geläutertes und erhelltes Herz äußert sich in den Psalmen. 30 1, 2, 3, 742 | Geist seines Sohnes in unser Herz, den Geist, der ruft: „Abba, 31 1, 2, 3, 826 | ich begriff, daß sie ein Herz haben muß, das von Liebe 32 1, 2, 3, 861 | festigen, wobei sie ihnen ans Herz legten, auf die gesamte 33 2, 1, 1, 1082| den Heiligen Geist, ins Herz.~ ~ 34 2, 1, 2, 1157| ließen die Wahrheit in mein Herz träufeln; fromme Empfindungen 35 2, 1, 2, 1162| Bild der Landschaft mein Herz anregt, Gott zu preisen" ( 36 2, 2, 1, 1296| Heil] den Geist in unser Herz gegeben hat" (2 Kor 1,22) [ 37 2, 2, 1, 1303| Pfand des Geistes in dein Herz gegeben" (Ambrosius, myst. 38 2, 2, 1, 1323| dem Christus genossen, das Herz mit Gnade erfüllt und uns 39 2, 2, 1, 1419| heiligen Opfer macht unser Herz seinem Herzen gleich, unterstützt 40 2, 2, 2, 1432| 1432 Das Herz des Menschen ist schwerfällig 41 2, 2, 2, 1432| muß dem Menschen ein neues Herz geben [Vgl. Ez 36,26-27]. 42 2, 2, 2, 1432| einem Neubeginn. Wenn unser Herz die Größe und Liebe Gottes 43 2, 2, 2, 1439| Kirche, heimkehrt. Einzig das Herz Christi, das die Tiefen 44 2, 2, 3, 1586| seine Milde und sein reines Herz, indem er dir einen angenehmen 45 2, 2, 3, 1643| hinaus dazu hinführt, ein Herz und eine Seele zu werden; 46 3, 0, 0, 1697| ewigen Glück, nach dem das Herz des Menschen sich sehnt.~ 47 3, 0, 0, 1698| ist, ist auch dein: Geist, Herz, Leib, Seele und alle Fähigkeiten. 48 3, 1, 1, 1716| finden.~Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott 49 3, 1, 1, 1718| zurück. Er hat es in das Herz des Menschen gelegt, um 50 3, 1, 1, 1720| Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott 51 3, 1, 1, 1722| Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott 52 3, 1, 1, 1723| Sie lädt uns ein, unser Herz von bösen Trieben zu läutern 53 3, 1, 1, 1725| nach Gluck das Gott in das Herz des Menschen gelegt hat.~ ~ 54 3, 1, 1, 1728| Gutei Sie läutern unser Herz und lehren uns Gott über 55 3, 1, 1, 1742| entspricht, den Gott in das Herz des Menschen gelegt hat. 56 3, 1, 1, 1764| Unser Herr bezeichnet das Herz des Menschen als die Quelle, 57 3, 1, 1, 1770| gemäß dem Psalmwort: „Mein Herz und mein Leib jauchzen ihm 58 3, 1, 1, 1775| sondern auch durch sein Herz zum Guten bewogen wird.~  59 3, 1, 1, 1781| pflegen.~„Wir werden unser Herz in seiner Gegenwart beruhigen. 60 3, 1, 1, 1781| beruhigen. Denn wenn das Herz uns auch verurteilt - Gott 61 3, 1, 1, 1781| Gott ist größer als unser Herz, und er weiß alles" (1 Joh 62 3, 1, 1, 1818| nach Glück, das Gott in das Herz jedes Menschen gelegt hat. 63 3, 1, 1, 1818| Verlassenheit; sie macht das Herz weit in der Erwartung der 64 3, 1, 1, 1848| Sünde aufdecken, um unser Herz zu bekehren und uns „durch 65 3, 1, 3, 1955| verzeichnet. Von da geht es in das Herz des Menschen über, der der 66 3, 1, 3, 1965| schreibe sie ihnen in ihr Herz. Ich werde ihr Gott sein, 67 3, 1, 3, 1968| hinzu, sondern erneuert das Herz, die Wurzel der Handlungen; 68 3, 1, 3, 1990| widerspricht, und reinigt sein Herz. Die Rechtfertigung erfolgt 69 3, 1, 3, 1993| des Heiligen Geistes das Herz des Menschen berührt, bleibt 70 3, 1, 3, 2002| eintreten. Gott berührt das Herz des Menschen unmittelbar 71 3, 2, 0, 2072| hat die zehn Gebote in das Herz des Menschen geschrieben.~ ~ 72 3, 2, 2, 2226| Eucharistiegemeinschaft und Herz des liturgischen Lebens. 73 3, 2, 2, 2445| Schlachttag habt ihr euer Herz gemästet. Ihr habt den Gerechten 74 3, 2, 2, 2517| 2517 Das Herz ist der Sitz der sittlichen 75 3, 2, 2, 2518| Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott 76 3, 2, 2, 2518| schauen" (Mt 5,8). Ein „reines Herz" haben jene, die ihren Verstand 77 3, 2, 2, 2518| sittlich gut Lebende ihr Herz läutern, und als ihr Herz 78 3, 2, 2, 2518| Herz läutern, und als ihr Herz Läuternde das, was sie glauben, 79 3, 2, 2, 2519| 1 Joh 3,2]. Ein reines Herz ist Voraussetzung der Gottesschau. 80 3, 2, 2 | Schatz ist, da ist auch dein Herz" (Mt 6,21).~ ~ 81 3, 2, 2, 2541| und der Gnade wendet das Herz der Menschen von Habsucht 82 3, 2, 2, 2551| Schatz ist, da ist auch dein Herz" (Mt 6, 21).~ ~ 83 4, 1, 0, 2562| tausendmal - vom Herzen. Das Herz betet. Ist dieses fern von 84 4, 1, 0, 2563| 2563 Das Herz ist das Zuhause, in dem 85 4, 1, 0, 2563| unseres Strebens ist das Herz Ort der Entscheidung. Es 86 4, 1, 0, 2563| in Beziehung leben. Das Herz ist der Ort des Bundes.~ ~ 87 4, 1, 1, 2567| Worte und Handlungen das Herz miteinbezieht. Es enthüllt 88 4, 1, 1, 2569| rechtschaffenes und untadeliges Herz hat; auch er „ging seinen 89 4, 1, 1, 2570| hatte" (Gen 12,4). Sein Herz ist „dem Wort ganz gefügig"; 90 4, 1, 1, 2571| eingeweiht hat, stimmt dessen Herz in das Mitleid des Herrn 91 4, 1, 1, 2580| einzige Gott ist und daß das Herz seines Volkes ihm ganz gehört.~ ~ 92 4, 1, 1, 2604| Schatz", und bei ihm ist das Herz seines Sohnes. Die Gabe 93 4, 1, 1, 2608| Mt 6,14-15], ein reines Herz haben und das Reich Gottes 94 4, 1, 1, 2609| 2609 Wenn sich das Herz zur Umkehr entschließt, 95 4, 1, 1, 2611| sagt, sondern daß man sein Herz darauf einstellt, den Willen 96 4, 1, 1, 2613| beim Beten ein demütiges Herz. „Gott, sei mir Sünder gnädig!" 97 4, 1, 1, 2626| Segen spendet, kann das Herz des Menschen dafür den lobpreisen, 98 4, 1, 1, 2635| 2635 Jedes Herz, das in die Barmherzigkeit 99 4, 1, 1, 2645| 2645 Weil Gott das Herz des Menschen Segnet kann 100 4, 1, 2, 2655| vergleichen zuweilen das Herz mit einem Altar. Das Gebet 101 4, 1, 2, 2658| liebe, so will ich, daß mein Herz es dir so viele Male wiederholt, 102 4, 1, 2, 2659| Stimme hören! Verhärtet euer Herz nicht!" (Ps 95,7-8).~ ~ 103 4, 1, 2, 2667| Blinden. Durch sie wird das Herz auf das Elend der Menschen 104 4, 1, 2, 2669| Kirche ehrt und verehrt das Herz Jesu, wie es seinen heiligsten 105 4, 1, 2, 2669| menschgewordene Wort und sein Herz an, das sich aus Liebe zu 106 4, 1, 3, 2710| Armut und im Glauben ist das Herz der Ort der Suche und der 107 4, 1, 3, 2711| Geistessammeln" wir unser Herz und unser ganzes Wesen, 108 4, 1, 3, 2711| fallen und wenden unser Herz wieder dem uns liebenden 109 4, 1, 3, 2715| der Blick Jesu reinigt das Herz. Das Licht seines Antlitzes 110 4, 1, 3, 2729| wir ihm entschlossen unser Herz schenken, damit er es reinige. 111 4, 1, 3, 2730| nicht erlöschen darf: „Mein Herz denkt an dein~Wort: Sucht 112 4, 1, 3, 2731| inneren Gebet, wenn das Herz von Gott wie getrennt und 113 4, 1, 3, 2732| da offenbar wird, wem das Herz den Vorzug gibt. Das eine 114 4, 1, 3, 2732| unserem Verbündeten, doch das Herz bleibt überheblich. In allen 115 4, 1, 3, 2732| Mangel an Glauben, daß unser Herz noch nicht demütig genug 116 4, 1, 3, 2740| mit uns. Wie kann sich das Herz der als Kinder Gottes Angenommenen 117 4, 1, 3, 2740| den Geber hängen, wenn das Herz des Sohnes nur das sucht, 118 4, 1, 3, 2744| Leben" sein, wenn unser Herz fern ist von ihm?~„Nichts 119 4, 2, 0, 2766| Geist seines Sohnes in unser Herz, den Geist, der ruft: Abba, 120 4, 2, 0, 2779| machen, sollten wir unser Herz demütig von falschen Bildern „ 121 4, 2, 0, 2784| unmenschliches und grausames Herz behaltet. Denn in diesem 122 4, 2, 0, 2785| demütiges und vertrauendes Herz. Dieses läßt uns wieder „ 123 4, 2, 0, 2790| Gemeinde der Gläubigen war ein Herz und eine Seele" (Apg 4,32).~ ~ 124 4, 2, 0, 2794| Vater unser im Himmel‘ vom Herz der Gerechten verstanden, 125 4, 2, 0, 2800| ähnlich zu werden und unser Herz demütig und vertrauensvoll 126 4, 2, 0, 2812| 17,17-19]. Dieses ist das Herz des hohenpriesterlichen 127 4, 2, 0, 2840| Barmherzigkeit nicht in unser Herz eindringen kann, bevor wir 128 4, 2, 0, 2840| verschließt sich unser Herz und seine Härte wird undurchdringbar 129 4, 2, 0, 2840| Sünde aber öffnet sich unser Herz seiner Gnade.~ ~ 130 4, 2, 0, 2843| so zu vergessen; doch das Herz, das sich dem Heiligen Geist 131 4, 2, 0, 2844| Betens. Deshalb kann nur ein Herz, das mit dem göttlichen 132 4, 2, 0, 2848| Schatz ist, da ist auch dein Herz ... Niemand kann zwei Herrn 133 4, 2, 0, 2849| Gemeinschaft mit ihm unser Herz wachsam zu halten [Vgl. 134 4, 2, 0, 2862| Diese kann nur dann in unser Herz eindringen wenn wir nach


Copyright © Libreria Editrice Vaticana