Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
hoffart 1
hoffe 3
hoffen 9
hoffnung 131
hoffnungen 1
hoffnungsvolle 2
hoffnungsvollen 1
Frequenz    [«  »]
134 herz
134 mehr
133 recht
131 hoffnung
131 mysterium
131 reich
127 ehe
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
hoffnung
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 1 | moralischen Kraft, der Freude und Hoffnung, wie sie Ziel des Konzils 2 FidDep, 0, 4 | uns nach dem Grund unserer Hoffnung fragt (vgl. 1 Petr 3,15) 3 1, 1, 2, 55 | Verheißung der Erlösung zur Hoffnung auf das Heil [wieder]aufgerichtet 4 1, 1, 2, 64 | Gott sein Volk heran in der Hoffnung auf das Heil, im Harren 5 1, 1, 2, 64 | werden zu Trägern dieser Hoffnung. Heilige Frauen wie Sara, 6 1, 1, 3, 162 | Jak 2,14-26.], von der Hoffnung getragen [Vgl. Röm 15,13.] 7 1, 1, 3, 165 | Abraham, der ,,gegen alle Hoffnung voll Hoffnung" glaubte ( 8 1, 1, 3, 165 | gegen alle Hoffnung voll Hoffnung" glaubte (Röm 4,18); der 9 1, 2, 1, 274 | unseren Glauben und unsere Hoffnung so zu bestärken als wenn 10 1, 2, 1, 289 | Drama der Sünde und über die Hoffnung auf Heil zum Ausdruck. Im 11 1, 2, 2, 436 | und König die messianische Hoffnung Israels erfüllt.~ ~ 12 1, 2, 2, 439 | einzelne Heiden, die ihre Hoffnung teilten, erkannten in Jesus 13 1, 2, 2, 453 | kommen soll" (Lk 7,19), die „Hoffnung Israels" (Apg 28,20).~ ~ 14 1, 2, 2, 568 | Sakramenten ausstrahlt: „die Hoffnung auf Herrlichkeit" (KoI 1, 15 1, 2, 2, 617 | uns gegrüßt, du einzige Hoffnung dieser Welt" (LH, Hymnus „ 16 1, 2, 2, 627 | mein Leib wird in sicherer Hoffnung ruhen, denn du gibst mich 17 1, 2, 2, 661 | Gliedern seines Leibes die Hoffnung, ihm dorthin zu folgen, 18 1, 2, 2, 666 | Glieder seines Leibes in der Hoffnung leben, eines Tages für immer 19 1, 2, 2, 672 | glorreiche Kommen Christi als Hoffnung für Israel~ ~ 20 1, 2, 2, 676 | Geschichte die messianisehe Hoffnung zu erfüllen, die nur nachgeschichtlich 21 1, 2, 3, 706 | Entgegen aller menschlichen Hoffnung, verheißt Gott dem Abraham 22 1, 2, 3, 711 | Vgl. Zef 2,3], das voll Hoffnung den „Trost Israels" und 23 1, 2, 3, 771 | Gemeinschaft des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, hier auf 24 1, 2, 3, 772 | ist unter euch, er ist die Hoffnung auf Herrlichkeit" (Kol 1, 25 1, 2, 3, 782 | Keimzelle der Einheit, der Hoffnung und des Heils".~„Es hat 26 1, 2, 3, 819 | Leben der Gnade, Glaube, Hoffnung und Liebe und andere innere 27 1, 2, 3, 822 | Darum setzen wir unsere Hoffnunggänzlich auf das Gebet 28 1, 2, 3, 828 | ihr ist. Sie stärkt die Hoffnung der Gläubigen, indem sie 29 1, 2, 3, 866 | beseelt auf eine einzige Hoffnung hin [Vgl. Eph 4,3-5] ist 30 1, 2, 3, 968 | Weise in Gehorsam, Glaube, Hoffnung und brennender Liebe mitgewirkt, 31 1, 2, 3, 972 | als Zeichen der sicheren Hoffnung und des Trostes voran" ( 32 1, 2, 3, 982 | daß ihm nicht die sichere Hoffnung auf Vergebung in Aussicht 33 1, 2, 3, 983 | Sündenvergebung, so bestünde keine Hoffnung auf ein ewiges Leben und 34 1, 2, 3, 992 | Schritt geoffenbart. Die Hoffnung auf die leibliche Auferstehung 35 1, 2, 3, 992 | 7,9). „Gott hat uns die Hoffnung gegeben, daß er uns wieder 36 1, 2, 3, 993 | Vgl. Joh 11,24] hatten die Hoffnung auf die Auferstehung. Jesus 37 1, 2, 3, 1000| Verweslichkeit an, sondern haben die Hoffnung auf Auferstehung" (Irenäus, 38 1, 2, 3, 1041| Sie kündigt die „selige Hoffnung" (Tit 2,13) auf die Wiederkunft 39 1, 2, 3 | VI Die Hoffnung auf den neuen Himmel und 40 1, 2, 3, 1046| Zugleich gab [Gott] ihr Hoffnung: auch die Schöpfung soll 41 2, 1, 1, 1130| während wir auf die selige Hoffnung und das Erscheinen der Herrlichkeit 42 2, 1, 2, 1167| wiedergeboren hat zu lebendiger Hoffnung durch die Auferstehung Jesu 43 2, 1, 2, 1194| zur Erwartung der seligen Hoffnung und der Ankunft des Herrn" ( 44 2, 2, 1, 1249| Leben des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe" (AG ‘14). „ 45 2, 2, 1, 1261| berechtigen uns zu der Hoffnung, daß es für die ohne Taufe 46 2, 2, 1, 1274| des Glaubens - und in der Hoffnung auf die Auferstehung.~ ~ ~ 47 2, 2, 1, 1405| dafür, daß sich die große Hoffnung auf einen neuen Himmel und 48 2, 2, 2, 1431| Leben zu ändern, sowie die Hoffnung auf das göttliche Erbarmen 49 2, 2, 2, 1490| Zukunft sie wird von der Hoffnung auf die göttliche Barmherzigkeit 50 2, 2, 3, 1547| Leben des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, im Leben 51 2, 2, 3, 1642| Zwei Gläubige mit einer Hoffnung, mit einem Verlangen, mit 52 2, 2, 4, 1680| Erfüllung, was es in Glauben und Hoffnung bekannte: „Wir erwarten 53 2, 2, 4, 1681| auf dem unsere einzige Hoffnung beruht. Der Christ, der 54 2, 2, 4, 1683| Gnade an und senkt voll Hoffnung den Samen des Leibes, der 55 2, 2, 4, 1687| Kraft des Heiligen in der Hoffnung][Vgl. 1 Thess 4,18]. Die 56 3, 0, 0, 1697| Tugenden des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe - eine Katechese, 57 3, 1, 1, 1717| die in Bedrängnissen die Hoffnung stärken; sie künden die 58 3, 1, 1, 1765| gegenwärtigen Gut und die Hoffnung, es zu erlangen. Diese Regung 59 3, 1, 1, 1781| bleibt ein Unterpfand der Hoffnung und des Erbarmens. Indem 60 3, 1, 1, 1797| Unterpfand der Bekehrung und der Hoffnung.~ ~ 61 3, 1, 1, 1813| Tugenden: den Glauben, die Hoffnung und die Liebe [Vgl. 1 Kor 62 3, 1, 1, 1815| Jak 2,26). Der Glaube ohne Hoffnung und Liebe vereint den Gläubigen 63 3, 1, 1, 1816| verleugnen" (Mt 10, 32-33).~ ~ ~Hoffnung~ ~ 64 3, 1, 1, 1817| 1817 Die Hoffnung ist jene göttliche Tugend, 65 3, 1, 1, 1817| unwandelbaren Bekenntnis der Hoffnung festhalten, denn er, der 66 3, 1, 1, 1818| 1818 Die Tugend der Hoffnung entspricht dem Verlangen 67 3, 1, 1, 1818| Seligkeit. Der Schwung, den die Hoffnung verleiht, bewahrt vor Selbstsucht 68 3, 1, 1, 1819| 1819 Die christliche Hoffnung übernimmt und erfüllt die 69 3, 1, 1, 1819| übernimmt und erfüllt die Hoffnung des auserwählten Volkes, 70 3, 1, 1, 1819| Ursprung und ihr Vorbild in der Hoffnung Abrahams hat. Dieser wird 71 3, 1, 1, 1819| 8; 22,1-18]. „Gegen alle Hoffnung hat er voll Hoffnung geglaubt, 72 3, 1, 1, 1819| alle Hoffnung hat er voll Hoffnung geglaubt, daß er der Vater 73 3, 1, 1, 1820| 1820 Die christliche Hoffnung wird gleich zu Beginn der 74 3, 1, 1, 1820| Seligpreisungen richten unsere Hoffnung auf den Himmel als das neue 75 3, 1, 1, 1820| bewahrt uns Gott in der Hoffnung; „die Hoffnung aber läßt 76 3, 1, 1, 1820| Gott in der Hoffnung; „die Hoffnung aber läßt nicht zugrunde 77 3, 1, 1, 1820| Liebe und mit dem Helm der Hoffnung auf das Heil" (1 Thess 5, 78 3, 1, 1, 1820| Freude: „Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis!" ( 79 3, 1, 1, 1820| Zusammenfassung all dessen, was die Hoffnung uns ersehnen läßt.~ ~ 80 3, 1, 1, 1821| Christi getan wurden. Voller Hoffnung betet die Kirche, daß „alle 81 3, 1, 1, 1826| Tugenden: „Es bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch 82 3, 1, 1, 1841| göttliche Tugenden Glaube Hoffnung und Liebe‘ Sie gestalten 83 3, 1, 1, 1843| 1843 Durch die Hoffnung ersehnen und erwarten wir 84 3, 1, 1, 1863| bilden einen Haufen. Welche Hoffnung haben wir also? Zuerst das 85 3, 1, 2, 1917| des Lebens und Grund zur Hoffnung zu vermitteln" (GS 31,3).~ ~ ~ 86 3, 1, 3, 1967| bereit sind, diese neue Hoffnung gläubig anzunehmen: an die 87 3, 1, 3, 1968| bilden sich der Glaube, die Hoffnung und die Liebe und mit ihnen 88 3, 1, 3, 1971| Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, 89 3, 1, 3, 1991| Rechtfertigung werden Glaube, Hoffnung und Liebe in unsere Herzen 90 3, 1, 3, 2002| Lebens" entsprechen über alle Hoffnung hinaus diesem inneren Verlangen.~ ~ ~„ 91 3, 1, 3, 2016| die Gläubigen die „selige Hoffnung" derer, die das göttliche 92 3, 2, 1, 2085| Auch setzen wir unsere Hoffnung auf keinen anderen Gott - 93 3, 2, 1, 2086| Gebot des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe enthalten. 94 3, 2, 1, 2086| der anders als all seine Hoffnung auf ihn setzen? Wenn er 95 3, 2, 1, 2089| Kirche" (CIC, can. 751).~ ~ ~Hoffnung~ ~ 96 3, 2, 1, 2090| entsprechend zu handeln. Die Hoffnung ist die vertrauensvolle 97 3, 2, 1, 2091| auch die Sünden gegen die Hoffnung, nämlich die Verzweiflung 98 3, 2, 1, 2095| Tugenden des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe formen die 99 3, 2, 1, 2098| Die Akte des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, die das erste 100 3, 2, 1, 2124| im Wege, insofern sie die Hoffnung des Menschen auf ein künftiges 101 3, 2, 1, 2175| Bräuchen wandelten, zu neuer Hoffnung gelangten und nicht mehr 102 3, 2, 1, 2182| Heiligkeit Gottes und ihre Hoffnung auf das Heil. Sie bestärken 103 3, 2, 2, 2204| Gemeinschaft des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe; wie im Neuen 104 3, 2, 2, 2283| 2283 Man darf die Hoffnung auf das ewige Heil der Menschen, 105 3, 2, 2, 2300| ist im Glauben und in der Hoffnung auf die Auferstehung ehrfürchtig 106 3, 2, 2, 2325| gegen die Gerechtigkeit die Hoffnung und die Liebe Er wird durch 107 3, 2, 2, 2350| und treu zu sein in der Hoffnung, daß sie von Gott einander 108 4, 1, 1, 2606| die über alle menschliche Hoffnung hinausgeht, durch die Auferweckung 109 4, 1, 1, 2612| des Fleisches und in der Hoffnung auf seine zweite Ankunft 110 4, 1, 1, 2619| Lied der „Armen", deren Hoffnung überreich erfüllt wird, 111 4, 1, 1, 2630| das Gebet der Kirche von Hoffnung getragen, auch wenn wir 112 4, 1, 1, 2630| sind gerettet, doch in der Hoffnung" (Röm 8,23-24). Der hl. 113 4, 1, 1, 2642| hofft der Glaube gegen alle Hoffnung und dankt dem „Vater der 114 4, 1, 2, 2657| er uns zum Gebet in der Hoffnung. Das Gebet der Kirche und 115 4, 1, 2, 2657| Gebet stärken in uns die Hoffnung. Besonders die Psalmen mit 116 4, 1, 2, 2657| Sprache lehren uns, unsere Hoffnung auf Gott zusetzen: „Ich 117 4, 1, 2, 2657| Ps 40,2). „Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller 118 4, 1, 2, 2657| damit ihr reich werdet an Hoffnung in der Kraft des Heiligen 119 4, 1, 2, 2658| 2658 „Die Hoffnung aber läßt nicht zugrunde 120 4, 1, 2, 2662| Tugenden des Glaubens der Hoffnung und der Liebe sind Quellen 121 4, 1, 2, 2665| Licht~Lamm Gottes Unsere Hoffnung~Unser König Unsere Auferstehung~ 122 4, 1, 2, 2679| es ist mit Maria in der Hoffnung vereint [Vgl. LG 68-69].~ ~ ~ 123 4, 2, 0, 2760| ausdrücklichem Warten auf „die selige Hoffnung" (Tit 2,13) und auf das 124 4, 2, 0, 2772| unerschütterlichen Glauben entspringt die Hoffnung, die aus jeder der sieben 125 4, 2, 0, 2776| Eigenart der Bitten in der Hoffnung auf den Herrn bis er kommt ( 126 4, 2, 0, 2785| Zuneigung ... und auch die Hoffnung, zu erlangen, um was wir 127 4, 2, 0, 2788| auch die Sicherheit unserer Hoffnung auf die letzte Verheißung 128 4, 2, 0, 2804| 28], werden sie durch die Hoffnung auf ihre endgültige Erfüllung 129 4, 2, 0, 2806| im Glauben gestärkt, von Hoffnung erfüllt und durch die Liebe 130 4, 2, 0, 2817| und uns beeilen, unsere Hoffnung zu umarmen. Unter dem Altar 131 4, 2, 0, 2839| Barmherzigkeit bekennen. Unsere Hoffnung ist unerschütterlich, denn


Copyright © Libreria Editrice Vaticana