Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
geböte 1
geboren 35
geborgen 1
gebot 115
gebote 74
geboten 33
gebotene 2
Frequenz    [«  »]
116 priester
116 will
116 würde
115 gebot
110 sollst
108 ps
108 worden
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
gebot
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 2, 1, 199 | Gebote des Dekalogs das erste Gebot entfalten. Die folgenden 2 1, 2, 1, 397 | Freiheit und gehorchte dem Gebot Gottes nicht. Darin bestand 3 1, 2, 2, 532 | erfüllte Jesus das vierte Gebot voll und ganz. Sie war das 4 1, 2, 2, 578 | erfüllen, ohne das geringste Gebot zu verletzen [Vgl. Job 7, 5 1, 2, 2, 578 | und nur gegen ein einziges Gebot verstößt, der hat sich gegen 6 1, 2, 2, 625 | Körpers in sich Einhalt gebot, andererseits das Prinzip 7 1, 2, 3, 782 | hat als Gesetz das neue Gebot, zu lieben, wie Christus 8 1, 2, 3, 896 | Diakone aber achtet wie Gottes Gebot! Keiner soll ohne Bischof 9 1, 2, 3, 1050| des Herrn und gemäß seinem Gebot auf Erden gemehrt haben, 10 2, 2, 1, 1337| die Füße und gab ihnen das Gebot der Liebe [Vgl. Joh 13,1- 11 2, 2, 3, 1586| habe er die Gewalt, deinem Gebot gemäß die Sünden nachzulassen. 12 3, 1, 1, 1823| macht die Liebe zum neuen Gebot [Vgl. Job 13,34]. Da er 13 3, 1, 1, 1823| Und auch: „Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie 14 3, 1, 2, 1889| ist das größte soziale~ ~Gebot. Sie achtet den anderen 15 3, 1, 2, 1933| verzeihen. Sie dehnt das Gebot der Liebe, das Gebot des 16 3, 1, 2, 1933| das Gebot der Liebe, das Gebot des neuen Gesetzes, auf 17 3, 1, 3, 1970| Evangeliums besteht im neuen Gebot Jesu (Joh 13,34), einander 18 3, 1, 3, 2042| 2042 Das erste Gebot (,‚Du sollst an Sonn- und 19 3, 1, 3, 2042| 881,1.2.4].~ ~Das zweite Gebot (,‚Du sollst deine Sünden 20 3, 1, 3, 2042| can. 719]~ ~Das dritte Gebot (,‚Du sollst wenigstens 21 3, 1, 3, 2043| 2043 Das vierte Gebot (,‚Du sollst die gebotenen 22 3, 1, 3, 2043| 4; 880,3].~ ~Das fünfte Gebot (,‚Du sollst die gebotenen 23 3, 1, 3 | mich lieben und auf meine Gebot achten, erweise ich Tausenden 24 3, 2, 0, 2055| die Frage stellt: „Welches Gebot im Gesetz ist das wichtigste?" ( 25 3, 2, 0, 2055| das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das 26 3, 2, 0, 2057| zeigt sich zum Beispiel im Gebot der Sabbatruhe, das auch 27 3, 2, 0, 2069| bilden eine Einheit. Wer ein Gebot übertritt, verstößt gegen 28 3, 2, 0, 2073| wird z. B. durch das fünfte Gebot untersagt, einander durch 29 3, 2, 0, 2074| Handelns. „Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie 30 3, 2, 0, 2079| Einheit jedes Wort oder Gebot verweist auf das Ganze Wer 31 3, 2, 0, 2079| verweist auf das Ganze Wer ein Gebot übertritt, verstoßt gegen 32 3, 2, 1, 2083| deinen Gedanken"]. Dieses Gebot ist der unmittelbare Widerhall 33 3, 2, 1 | ARTIKEL 1~DAS ERSTE GEBOT~ ~„Ich bin der Herr, dein 34 3, 2, 1, 2084| erste Wort enthält das erste Gebot des Gesetzes: „Den Herrn, 35 3, 2, 1, 2086| Im ersten Wort „ist das Gebot des Glaubens, der Hoffnung 36 3, 2, 1, 2088| 2088 Das erste Gebot verlangt von uns, unseren 37 3, 2, 1, 2091| 2091 Das erste Gebot betrifft auch die Sünden 38 3, 2, 1, 2093| aufrichtig zu erwidern. Das erste Gebot befiehlt uns, Gott über 39 3, 2, 1, 2098| der Liebe, die das erste Gebot befiehlt, vollenden sich 40 3, 2, 1, 2110| 2110 Das erste Gebot verbietet, neben dem einen 41 3, 2, 1, 2112| 2112 Das erste Gebot verurteilt die Vielgötterei. 42 3, 2, 1, 2114| Leben zu einer Einheit. Das Gebot, den einen Herrn allein 43 3, 2, 1, 2118| 2118 Das erste Gebot Gottes verwirft die Sünden 44 3, 2, 1, 2132| widerspricht nicht dem ersten Gebot, das Götzenbilder verbietet. 45 3, 2, 1, 2134| 2134 Das erste Gebot fordert den Menschen auf 46 3, 2, 1, 2139| Simonie sind durch das erste Gebot verbotene Sünden gegen die 47 3, 2, 1, 2140| eine Sünde gegen das erste Gebot.~ ~ 48 3, 2, 1, 2141| widerspricht dem ersten Gebot nicht.~ ~ ~  49 3, 2, 1 | ARTIKEL 2~DAS ZWEITE GEBOT~ ~„Du sollst den Namen des 50 3, 2, 1, 2142| 2142 Das zweite Gebot schreibt vor, den Namen 51 3, 2, 1, 2142| zu achten. Wie das erste Gebot gehört es zur Tugend der 52 3, 2, 1, 2146| 2146 Das zweite Gebot verbietet den Mißbrauch 53 3, 2, 1, 2148| Verstoß gegen das zweite Gebot. Sie besteht darin, daß 54 3, 2, 1, 2149| vor dem Herrn. Das zweite Gebot untersagt auch den magischen 55 3, 2, 1, 2150| 2150 Das zweite Gebot verbietet den Meineid. Schwören 56 3, 2, 1, 2153| 2153 Jesus hat das zweite Gebot in der Bergpredigt dargelegt: „ 57 3, 2, 1, 2161| 2161 Das zweite Gebot schreibt vor den Namen des 58 3, 2, 1, 2162| 2162 Das zweite Gebot verbietet jede ungeziemende 59 3, 2, 1 | ARTIKEL 3~DAS DRITTE GEBOT~ ~„Gedenke des Sabbat: Halte 60 3, 2, 1, 2168| 2168 Das dritte Gebot des Dekalogs betont die 61 3, 2, 1, 2176| Alten Testament geltende Gebot, dessen Rhythmus und Sinn 62 3, 2, 1, 2180| CIC, can. 1247). „Dem Gebot zur Teilnahme an der Meßfeier 63 3, 2, 1, 2185| entschuldigen rechtmäßig davon, das Gebot der Sonntagsruhe einzuhalten. 64 3, 2, 2, 2196| Frage, welches das erste Gebot sei, antwortete Jesus: „ 65 3, 2, 2, 2196| dich selbst. Kein anderes Gebot ist größer als diese beiden" ( 66 3, 2, 2 | ARTIKEL 4~DAS VIERTE GEBOT~ ~„Ehre deinen Vater und 67 3, 2, 2, 2197| 2197 Mit dem vierten Gebot beginnt die zweite Tafel 68 3, 2, 2, 2198| 2198 Dieses Gebot ist positiv formuliert; 69 3, 2, 2, 2199| 2199 Das vierte Gebot wendet sich ausdrücklich 70 3, 2, 2, 2199| weiteren Sinn schließt dieses Gebot auch die Pflichten von Eltern, 71 3, 2, 2, 2212| 2212 Das vierte Gebot erhellt auch die anderen 72 3, 2, 2, 2214| miteinander vereint. Sie wird vom Gebot Gottes gefordert [Vgl. Ex 73 3, 2, 2, 2216| Achte, mein Sohn, auf das Gebot deines Vaters, mißachte 74 3, 2, 2, 2218| 2218 Das vierte Gebot ruft den erwachsenen Kindern 75 3, 2, 2, 2234| 2234 Das vierte Gebot Gottes befiehlt uns auch, 76 3, 2, 2, 2248| 2248 Gemäß dem vierten Gebot will Gott daß wir nach ihm 77 3, 2, 2 | ARTIKEL 5~DAS FÜNFTE GEBOT~ ~„Du sollst nicht morden" ( 78 3, 2, 2, 2262| erinnert der Herr an das Gebot: „Du sollst nicht töten" ( 79 3, 2, 2, 2268| 2268 Das fünfte Gebot verwirft den direkten und 80 3, 2, 2, 2269| 2269 Das fünfte Gebot untersagt auch, etwas mit 81 3, 2, 2, 2302| 2302 Wenn Jesus an das Gebot: „Du sollst nicht töten" ( 82 3, 2, 2, 2307| 2307 Das fünfte Gebot verbietet, menschliches 83 3, 2, 2, 2325| Er wird durch das fünfte Gebot untersagt.~ ~ 84 3, 2, 2 | ARTIKEL 6~DAS SECHSTE GEBOT~ ~„Du sollst nicht die Ehe 85 3, 2, 2, 2336| der Kirche hat das sechste Gebot als auf die gesamte menschliche 86 3, 2, 2, 2380| Mt 5,27-28]. Das sechste Gebot und das Neue Testament verbieten 87 3, 2, 2, 2386| nicht gegen das sittliche Gebot. Es besteht ein beträchtlicher 88 3, 2, 2 | ARTIKEL 7~DAS SIEBTE GEBOT~ ~„Du sollst nicht stehlen" ( 89 3, 2, 2, 2401| 2401 Das siebte Gebot verbietet, fremdes Eigentum 90 3, 2, 2, 2408| 2408 Das siebte Gebot untersagt den Diebstahl, 91 3, 2, 2, 2409| Verstoß gegen das siebte Gebot. Das Gleiche gilt vom bewußten 92 3, 2, 2, 2414| 2414 Das siebte Gebot verbietet Handlungen oder 93 3, 2, 2, 2415| 2415 Das siebte Gebot verlangt auch, die Unversehrtheit 94 3, 2, 2, 2451| 2451 Das siebte Gebot gebietet bei der Verwaltung 95 3, 2, 2, 2453| 2453 Das siebte Gebot verbietet den Diebstahl. 96 3, 2, 2, 2454| verstoßt gegen das siebte Gebot. Die begangene Ungerechtigkeit 97 3, 2, 2 | ARTIKEL 8~DAS ACHTE GEBOT~ ~„Du sollst nicht falsch 98 3, 2, 2, 2464| 2464 Das achte Gebot verbietet, in den Beziehungen 99 3, 2, 2, 2488| Das Leben ist nach dem Gebot der Nächstenliebe des Evangeliums 100 3, 2, 2 | ARTIKEL 9~DAS NEUNTE GEBOT~ ~„Du sollst nicht nach 101 3, 2, 2, 2514| Tradition verbietet das neunte Gebot die fleischliche Begierde, 102 3, 2, 2, 2529| 2529 Das neunte Gebot warnt vor der fleischlichen 103 3, 2, 2 | ARTIKEL 10~DAS ZEHNTE GEBOT~ ~„Du sollst nicht ... verlangen ... 104 3, 2, 2, 2534| 2534 Das zehnte Gebot verdoppelt und ergänzt das 105 3, 2, 2, 2534| Betrug hervor, die das siebte Gebot verbietet. Die „Begierde 106 3, 2, 2, 2534| Ungerechtigkeit, die durch das fünfte Gebot verboten sind [Vgl. Mich 107 3, 2, 2, 2534| Weish 14,12]. Das zehnte Gebot betrifft die Absicht des 108 3, 2, 2, 2536| 2536 Das zehnte Gebot verbietet die Gier und das 109 3, 2, 2, 2537| gehören, verletzt dieses Gebot nicht, sofern man sie sich 110 3, 2, 2, 2538| 2538 Das zehnte Gebot verlangt, den Neid aus dem 111 3, 2, 2, 2544| besaß [Vgl. Lk 21,4]. Das Gebot der Loslösung von den Besitztümern 112 3, 2, 2, 2552| 2552 Das zehnte Gebot verbietet die Habgier die 113 4, 2, 0, 2822| 9) [Vgl. Mt 18,14]. Sein Gebot, das alle anderen zusammenfaßt 114 4, 2, 0, 2842| ist" (Lk 6,36). „Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! 115 4, 2, 0, 2842| wäre nicht möglich, das Gebot des Herrn zu befolgen, wenn


Copyright © Libreria Editrice Vaticana