Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
fehlurteile 3
fehlurteilen 1
fehrtritt 1
feier 107
feierlich 5
feierliche 3
feierlichen 11
Frequenz    [«  »]
110 sollst
108 ps
108 worden
107 feier
106 31
106 sei
106 ziel
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
feier
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 3 | angemessenen Platz in der Feier des Gottesdienstes. Die 2 Prolog, 0, 2, 6| christlichen Lebens; die Feier der Sakramente; die Eingliederung 3 1, 2, 1, 281 | Lesungen der Osternacht, der Feier der Neuschöpfung in Christus, 4 1, 2, 2, 524 | 524 In der alljährlichen Feier der Ädventsliturgie läßt 5 1, 2, 2, 524 | Offb 22,17.] Durch die Feier der Geburt und des Martyriums 6 1, 2, 2, 560 | Auferstehung herbeiführt. Mit der Feier dieses Einzugs am Palmsonntag 7 1, 2, 3, 815 | Glaubens;~- die gemeinsame Feier des Gottesdienstes, vor 8 1, 2, 3, 838 | die zu einer gemeinsamen Feier der Eucharistie des Herrn 9 1, 2, 3, 901 | Jesus Christus, die bei der Feier der Eucharistie zusammen 10 2 | ZWEITER TEIL~DIE FEIER DES CHRISTLICHEN MYSTERIUMS~ ~ ~ 11 2, 0, 0, 1070| Liturgie" nicht nur die Feier des Gottesdienstes [Vgl. 12 2, 0, 0, 1070| Infolgedessen ist jede liturgische Feier als Werk Christi, des Priesters, 13 2, 0, 0, 1075| Liturgie als Mysterium und als Feier (Erster Abschnitt) und dann 14 2, 1, 0, 1076| Pascha-Mysteriums Christi in der Feier der „sakramentalen" Liturgie 15 2, 1, 1, 1097| Handlung, besonders die Feier der Eucharistie und der 16 2, 1, 1, 1098| werden können und damit diese Feier Früchte neuen Lebens hervorbringen 17 2, 1, 1, 1099| Sakramenten, ist die Liturgie Feier des Gedenkens an das Heilsmysterium. 18 2, 1, 1, 1100| Von größtem Gewicht in der Feier der Liturgie ist die Heilige 19 2, 1, 1, 1101| Bedeutung dessen, was sie in der Feier vernehmen, betrachten und 20 2, 1, 1, 1106| Herzstück jeder sakramentalen Feier, insbesondere der Eucharistie.~ ~„ 21 2, 1, 1, 1113| Gemeinsamkeiten hinsichtlich ihrer Feier werden im zweiten Kapitel 22 2, 1, 2 | KAPITEL~DIE SAKRAMENTALE FEIER DES PASCHA-MYSTERIUMS~ ~ 23 2, 1, 2, 1135| wird die Neuartigkeit ihrer Feier offenbar. In diesem Kapitel 24 2, 1, 2, 1135| Kapitel geht es daher um die Feier der Sakramente der Kirche. 25 2, 1, 2, 1140| Eigenart eine gemeinschaftliche Feier mit Beteiligung und tätiger 26 2, 1, 2, 1140| einzelnen und gleichsam privaten Feier dieser [Riten] vorzuziehen 27 2, 1, 2, 1144| 1144 So ist bei der Feier der Sakramente die ganze 28 2, 1, 2, 1145| die Fäden, aus denen die Feier eines Sakramentes gewoben 29 2, 1, 2, 1153| 1153 Die Feier eines Sakramentes ist eine 30 2, 1, 2, 1157| festlichen Charakter der Feier. So dienen Gesang und Musik 31 2, 1, 2, 1161| allem in der sakramentalen Feier, vereint sind. Durch ihre 32 2, 1, 2, 1169| das Fest der Feste", „die Feier der Feiern", so wie die 33 2, 1, 2, 1172| 1172 „Bei der Feier dieses Jahreskreises der 34 2, 1, 2, 1174| eines jeden Tages durch die Feier des Stundengebetes, „des 35 2, 1, 2, 1174| 17; Eph 6,18.], ist diese Feier „so aufgebaut, daß der gesamte 36 2, 1, 2, 1177| Weise in der liturgischen Feier verwurzelt.~ ~ 37 2, 1, 2, 1185| muß eine Stätte für die Feier der Taufe [Baptisterium] 38 2, 1, 2, 1189| 1189 Die liturgische Feier umfaßt Zeichen und Symbole 39 2, 1, 2, 1190| antwortet bringen den Sinn der Feier zum Aus druck.~ ~ 40 2, 1, 2, 1191| mutig beteiligt sein und die Feier soll einen sakralen Charakter 41 2, 1, 2, 1200| eines; nur die Formen seiner Feier sind unterschiedlich.~ ~ 42 2, 1, 2, 1204| 1204 Die Feier der Liturgie soll dem Geist 43 2, 1, 2, 1207| ist richtig daß sich die Feier der Liturgie mit Hilfe der 44 2, 2, 1, 1230| führten schließlich zur Feier der Sakramente der christlichen 45 2, 2, 1, 1231| geworden war, wurde diese Feier zu einer einzigen Handlung, 46 2, 2, 1, 1233| Katechumenat, um in einer einzigen Feier der drei Sakramente der 47 2, 2, 1, 1233| Die Mystagogie der Feier~ ~ ~ ~ 48 2, 2, 1, 1234| treten in den Riten der Feier klar zutage. Indem die Gläubigen 49 2, 2, 1, 1234| Handlungen und Worten dieser Feier aufmerksam folgen, werden 50 2, 2, 1, 1235| Kreuzzeichen zu Beginn der Feier bringt zum Ausdruck, daß 51 2, 2, 1, 1290| mit der Taufe eine einzige Feier, ein „Doppelsakrament", 52 2, 2, 1, 1296| 9,4; Ez 9,4-6.].~ ~ ~Die Feier der Firmung~ ~ 53 2, 2, 1, 1297| wichtige Handlung, die zwar der Feier der Firmung vorausgeht, 54 2, 2, 1, 1312| darauf in ein und derselben Feier auch die Firmung. Er tut 55 2, 2, 1, 1313| Grund der Zeitpunkt der Feier der Firmung von dem der 56 2, 2, 1, 1318| erreicht ist man behalf die Feier für gewöhnlich dem Bischof 57 2, 2, 1, 1330| Liturgie der Kirche hat in der Feier dieses Sakramentes ihren 58 2, 2, 1, 1330| Sinn nennt man sie auch Feier der heiligen Mysterien. 59 2, 2, 1, 1343| in unsere Tage wird die Feier der Eucharistie gleichbleibend 60 2, 2, 1, 1344| 1344 Von Feier zu Feier verkündet das pilgernde 61 2, 2, 1, 1344| 1344 Von Feier zu Feier verkündet das pilgernde 62 2, 2, 1 | IV Die liturgische Feier der Eucharistie~ ~Die Messe 63 2, 2, 1, 1347| 35].~ ~ ~ ~Der Ablauf der Feier~ ~ 64 2, 2, 1, 1348| Hochgebet. Alle sind an der Feier aktiv beteiligt, jeder auf 65 2, 2, 1, 1352| Herzen und Höhepunkt der Feier.~ ~In der Präfation sagt 66 2, 2, 1, 1363| hat‘. In der liturgischen Feier dieser Ereignisse werden 67 2, 2, 1, 1369| Ortsbischof ist stets für die Feier der Eucharistie verantwortlich, 68 2, 2, 1, 1369| der ganzen Kirche bei der Feier der Eucharistie auf unblutige 69 2, 2, 1, 1382| dem Blut des Herrn. Die Feier des eucharistischen Opfers 70 2, 2, 2, 1447| Sünden in einer einzigen Feier vorzunehmen. Das ist in 71 2, 2, 2, 1448| welchen die Ordnung und die Feier dieses Sakramentes im Laufe 72 2, 2, 2 | XI Die Feier des Bußsakramentes~ ~ 73 2, 2, 2, 1480| liturgische Handlung. Die Feier besteht für gewöhnlich in 74 2, 2, 2, 1482| einer gemeinschaftlichen Feier stattfinden, in der man 75 2, 2, 2, 1482| solche gemeinschaftliche Feier bringt den kirchlichen Charakter 76 2, 2, 2, 1483| mit der gemeinschaftlichen Feier der Versöhnung mit allgemeinem 77 2, 2, 2, 1517| liturgische und gemeinschaftliche Feier [Vgl. SC 27], ob sie nun 78 2, 2, 2, 1518| vorausgeht, eröffnet die Feier. Die Worte Christi und das 79 2, 2, 2, 1519| 1519 Die Feier des Sakramentes besteht 80 2, 2, 2 | IV Die Wirkungen der Feier der Krankensalbung~ ~ 81 2, 2, 2, 1522| Gottesvolkes" bei (LG 11). Bei der Feier der Krankensalbung tritt 82 2, 2, 2, 1531| 1531 Die Feier der Krankensalbung besteht 83 2, 2, 3, 1564| Weiden der Gläubigen und zur Feier des Gottesdienstes geweiht 84 2, 2, 3, 1566| meisten in der eucharistischen Feier oder Zusammenkunft aus, 85 2, 2, 3, 1570| und den Priestern bei der Feier der göttlichen Geheimnisse, 86 2, 2, 3 | IV Die Feier des Weihesakramentes~ ~ 87 2, 2, 3, 1572| Teilkirche sollen an der Feier der Weihe eines Bischofs, 88 2, 2, 3, 1574| Sakramenten umgeben Nebenriten die Feier. Sie sind in den verschiedenen 89 2, 2, 3 | II Die Feier der Trauung~ ~ 90 2, 2, 3, 1621| lateinischen Ritus findet die Feier der Trauung von katholischen 91 2, 2, 3, 1622| Heiligens muß die liturgische Feier der Trauung ... gültig, 92 2, 2, 3, 1663| Rahmen einer liturgischen Feier geschieht vor dem Priester ( 93 2, 2, 4, 1673| wird der Exorzismus bei der Feier der Taufe vollzogen. Der 94 2, 2, 4, 1676| Entfaltung bringen. Ihre Feier untersteht der Obhut und 95 2, 2, 4 | II Die Feier des Begräbnisses~ ~ 96 2, 2, 4, 1684| aber doch eine liturgische Feier der Kirche [Vgl. SC 81-82]. 97 2, 2, 4, 1684| versammelte Gemeinde an dieser Feier teilnehmen lassen und ihr 98 2, 2, 4, 1687| gläubiger Gruß eröffnet die Feier. Die Angehörigen des Verstorbenen 99 2, 2, 4, 1688| Der Wortgottesdienst. Die Feier des Wortgottesdienstes bei 100 2, 2, 4, 1689| eucharistische Opfer. Wenn die Feier in der Kirche stattfindet, 101 3, 1, 3, 2031| In der Liturgie und der Feier der Sakramente verbinden 102 3, 1, 3, 2047| der Liturgie und in der Feier der Sakramente.~ ~ 103 3, 2, 1, 2176| 2176 Die Feier des Sonntags hält sich an 104 3, 2, 1, 2177| 2177 Die sonntägliche Feier des Tages des Herrn und 105 3, 2, 1, 2179| versammelt es bei dieser Feier; sie gibt die Heilslehre 106 4, 1, 2, 2655| Liturgie während und nach ihrer Feier in sich auf und eignet sie 107 4, 1, 2, 2665| vom Wort Gottes und der Feier der Liturgie nährt, lehrt


Copyright © Libreria Editrice Vaticana