Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
zeugungsakt 1
ziehen 13
zieht 29
ziel 106
ziele 3
zielen 4
zieles 1
Frequenz    [«  »]
107 feier
106 31
106 sei
106 ziel
104 alten
104 dir
104 jedoch
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
ziel
    Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 1 | Freude und Hoffnung, wie sie Ziel des Konzils waren"[ Paul 2 FidDep, 0, 1 | Konzilsabschlusses einberufen. Ziel dieser Versammlung war es, 3 Prolog, 0, 4, 16| Katechismus zeigt das letzte Ziel des nach dem Bilde Gottes 4 Prolog, 0, 6, 25| entspringen und auf kein anderes Ziel gerichtet werden können 5 1, 1, 1, 32 | man Gott als Ursprung und Ziel des Universums erkennen.~ ~ 6 1, 1, 1, 34 | Ursache noch ihr letztes Ziel in sich selbst haben, sondern 7 1, 1, 1, 36 | Gott, der Ursprung und das Ziel aller Dinge, mit dem natürlichen 8 1, 1, 1, 46 | daß Gott als Ursache und Ziel von allem existiert.~ ~ 9 1, 1, 2, 68 | Fragen nach dem Sinn und Ziel des Lebens, die sich der 10 1, 1, 2, 80 | zusammen und streben demselben Ziel zu" (DV 9). Beide machen 11 1, 1, 3, 163 | Gottesschau genießen, die das Ziel unseres irdischen Weges 12 1, 2, 1, 229 | Ursprung und unserem letzten Ziel und nichts ihm vorzuziehen 13 1, 2, 1, 260 | 260 Das letzte Ziel der ganzen göttlichen Ökonomie 14 1, 2, 1, 280 | Schöpfungsmysteriums; es enthüllt das Ziel, auf das hin Gott ,,im Anfang ... 15 1, 2, 1, 282 | Ursprung und die nach dem Ziel, lassen sich nicht voneinander 16 1, 2, 1, 289 | Schöpfung, deren Ursprung und Ziel in Gott, deren Ordnung und 17 1, 2, 1, 294 | hær. 4,20,7). Das letzte Ziel der Schöpfung ist es, daß 18 1, 2, 1, 301 | wirken und bringt es an sein Ziel. Diese völlige Abhängigkeit 19 1, 2, 1, 308 | Hilfe der Gnade sein letztes Ziel nicht erreichen [Vgl. Mt 20 1, 2, 1, 313 | nichts außer mit diesem Ziel" (dial. 4,138).~ ~Der hl. 21 1, 2, 1, 321 | und Liebe ihrem letzten Ziel entgegenführt.~ ~ 22 1, 2, 1, 356 | teilzuhaben. Auf dieses Ziel hin ist er geschaffen worden, 23 1, 2, 1, 360 | Einheit der Mittel, um dieses Ziel zu erreichen; ... in der 24 1, 2, 1, 367 | auf sein übernatürliches Ziel hingeordnet ist [Vgl. 1. 25 1, 2, 1, 401 | Ausrichtung auf sein letztes Ziel, zugleich aber auch seine 26 1, 2, 1, 415 | gegen Gott erhob und sein Ziel außerhalb Gottes erreichen 27 1, 2, 2, 426 | zu verstehen" (CT 5). ,,Ziel der Katechese" ist es, die 28 1, 2, 2, 450 | der Mittelpunkt und das Ziel der ganzen Menschheitsgeschichte 29 1, 2, 2, 676 | eschatologische Gericht zu ihrem Ziel gelangen kann. Die Kirche 30 1, 2, 3, 760 | Kirche. Die Kirche ist das Ziel aller Dinge [Vgl. Epiphanius, 31 1, 2, 3, 772 | innerstes Mysterium als Ziel des Ratschlusses Gottes, „ 32 1, 2, 3, 773 | aufhört" (1 Kor 13,8), ist das Ziel, das all das bestimmt, was 33 1, 2, 3, 775 | Menschengeschlechts" (LG 1). Das erste Ziel der Kirche ist, das Sakrament 34 1, 2, 3, 778 | Kirche ist zugleich Weg und Ziel des Ratschlusses Gottes. 35 1, 2, 3, 782 | Es hat schließlich als Ziel das Reich Gottes, das von 36 1, 2, 3, 824 | Werke der Kirche als auf ihr Ziel hinstreben" (SC 10). In 37 1, 2, 3, 826 | Heiligung und führt sie zum Ziel" (LG 42).~ ~„Ich begriff, 38 1, 2, 3, 842 | gemeinsamen Ursprung und Ziel des Menschengeschlechts:~ ~„ 39 1, 2, 3, 842 | auch haben sie ein letztes Ziel, Gott, dessen Vorsehung, 40 1, 2, 3, 850 | 850 Ursprung und Ziel der Mission. Der Missionsauftrag 41 1, 2, 3, 850 | Vaters" (AG 2). Das letzte Ziel der Mission ist es, die 42 1, 2, 3, 930 | Gesellschaft eigene apostolische Ziel verfolgen, ein brüderliches 43 1, 2, 3, 1024 | Der Himmel ist das letzte Ziel und die Erfüllung der tiefsten 44 1, 2, 3, 1040 | Vorsehung alles zum letzten Ziel geführt hat. Das Letzte 45 1, 2, 3, 1042 | ist und durch ihn auf ihr Ziel zugeht, vollkommen in Christus 46 2, 1, 1 | Der Vater ist Ursprung und Ziel der Liturgie~ ~ 47 2, 1, 1, 1082 | Vater wird als Ursprung und Ziel allen Segens der Schöpfung 48 2, 1, 1, 1130 | Geistes in der Kirche zu ihrem Ziel hingezogen: „Marána tha!" ( 49 2, 1, 2, 1157 | dienen Gesang und Musik dem Ziel der liturgischen Worte und 50 2, 2, 0, 1211 | sind auf sie als auf ihr Ziel hingeordnet" (Thomas v. 51 2, 2, 1, 1374 | geistigen Lebens und das Ziel aller Sakramente" ist (Thomas 52 2, 2, 2, 1468 | vereint" (Catech. R. 2,5, 18). Ziel und Wirkung dieses Sakramentes 53 2, 2, 3, 1602 | ihrem Ursprung und ihrem Ziel, von ihrer unterschiedlichen 54 2, 2, 4, 1670 | gibt, der nicht auf das Ziel ausgerichtet werden kann, 55 2, 2, 4, 1680 | haben das letzte Pascha zum Ziel, das das Kind Gottes durch 56 3, 1, 1, 1719 | menschlichen Daseins, das letzte Ziel des menschlichen Handelns: 57 3, 1, 1, 1720 | endlos sein. Denn was für ein Ziel haben wir, wenn nicht das, 58 3, 1, 1, 1726 | Seligpreisungen weisen uns das letzte Ziel zu dem Gott uns beruft: 59 3, 1, 1, 1740 | sich selbst genügt und als Ziel die Befriedigung seines 60 3, 1, 1, 1750 | Objekt;~- vom angestrebten Ziel oder von der Absicht;~- 61 3, 1, 1, 1752 | und die Handlung auf ihr Ziel festlegt, ist sie ein Element, 62 3, 1, 1, 1752 | wesentlich bestimmt. Das Ziel ist das, worauf sich die 63 3, 1, 1, 1752 | Absicht ist eine auf das Ziel gerichtete Willensbewegung; 64 3, 1, 1, 1752 | Handlungen auf ein und dasselbe Ziel hinordnen; sie kann das 65 3, 1, 1, 1752 | ganze Leben auf das letzte Ziel ausrichten. Zum Beispiel 66 3, 1, 1, 1752 | Dienst, den man erweist, das Ziel, dem Mitmenschen zu helfen; 67 3, 1, 1, 1752 | zu Gott als dem letzten Ziel all unserer Handlungen beseelt 68 3, 1, 1, 1760 | zugleich das Objekt das Ziel und die Umstände gut sein.~ ~ 69 3, 1, 1, 1803 | konkreten Handlungen dafür.~„Das Ziel eines tugendhaften Lebens 70 3, 1, 1, 1827 | untereinander; sie ist Ursprung und Ziel des christlichen Tugendlebens. 71 3, 1, 1, 1829 | ist die Liebe. Das ist das Ziel, um dessentwillen wir laufen, 72 3, 1, 1, 1855 | von Gott, seinem letzten Ziel und seiner Seligkeit, ab 73 3, 1, 1, 1856 | der Mensch auf das letzte Ziel hingeordnet wird, in sich 74 3, 1, 1, 1874 | Gesetz und dein letzten Ziel des Menschen schwer widerspricht 75 3, 1, 2, 1878 | Menschen sind zum gleichen Ziel berufen: zu Gott. Zwischen 76 3, 1, 2, 1881 | Gemeinschaft ist durch ihr Ziel bestimmt und gehorcht infolgedessen 77 3, 1, 2, 1881 | aber „Grund, Träger und Ziel aller gesellschaftlichen 78 3, 1, 2, 1886 | des Menschen. Damit dieses Ziel erreicht wird, ist die richtige 79 3, 1, 2, 1892 | 1892 Grund Träger und Ziel aller gesellschaftlichen 80 3, 1, 2, 1929 | Die Person ist das letzte Ziel der Gesellschaft; die Gesellschaft 81 3, 1, 3, 1951 | Wohl und im Blick auf ihr Ziel festgelegt worden ist. Jedes 82 3, 1, 3, 1955 | das Gute zu tun und sein Ziel zu erreichen. Das natürliche 83 3, 1, 3, 1973 | nicht vereinbaren läßt. Ziel der Räte ist es, zu beheben, 84 3, 1, 3, 1992 | Gabe des ewigen Lebens zum Ziel [Vgl. K. v. Trient: DS 1529].~ ~„ 85 3, 1, 3, 2003 | Gemeinwohl der Kirche zum Ziel. Sie stehen im Dienst der 86 3, 1, 3, 2020 | Geschenk des ewigen Lebens zum Ziel. Sie ist das vortrefflichste 87 3, 1, 3, 2024 | Gemeinwohl der Kirche zum Ziel. Gott handelt auch durch 88 3, 2, 1, 2124 | daß der Mensch sich selbst Ziel und alleiniger Gestalter 89 3, 2, 2, 2244 | klar den Ursprung und das Ziel des Menschen erkannt. Die 90 3, 2, 2, 2258 | bleibt, seinem einzigen Ziel. Nur Gott ist der Herr des 91 3, 2, 2, 2271 | direkte, das heißt eine als Ziel oder Mittel gewollte, Abtreibung 92 3, 2, 2, 2275 | individuelles Überleben zum Ziel haben" (DnV 1,3).~„Es ist 93 3, 2, 2, 2279 | falls der Tod weder als Ziel noch als Mittel gewollt, 94 3, 2, 2, 2322 | direkte das heißt als ein Ziel oder ein Mittel gewollte 95 3, 2, 2, 2339 | Leidenschaften befreit und so sein Ziel in freier Wahl des Guten 96 3, 2, 2, 2352 | Geschlechtsorgane, mit dem Ziel, geschlechtliche Lust hervorzurufen. „ 97 3, 2, 2, 2370 | zu verhindern, sei es als Ziel, sei es als Mittel zum Ziel" ( 98 3, 2, 2, 2370 | Ziel, sei es als Mittel zum Ziel" (HV 14).~ ~„Während die 99 3, 2, 2, 2420 | höchste Gut, unser letztes Ziel, hinge ordnet sind. Sie 100 3, 2, 2, 2458 | höchste Gut, unser letztes Ziel hingeordnet sind.~ ~ 101 3, 2, 2, 2501 | die Kunst ihr absolutes Ziel nicht in sich selbst, sondern 102 3, 2, 2, 2501 | ihre Ordnung vom letzten Ziel des Menschen und wird durch 103 3, 2, 2, 2513 | geweiht als ihnen kein anderes Ziel gesetzt ist als durch ihre 104 3, 2, 2, 2520 | lautere Absicht, die das wahre Ziel des Menschen ins Auge faßt, 105 4, 1, 1, 2629 | auch nicht unser letztes Ziel. Als Sünder wissen wir Christen 106 4, 1, 1, 2639 | zu ihrer Quelle und ihrem Ziel: den „einen Gott, den Vater.


Copyright © Libreria Editrice Vaticana