Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
ewig 11
ewige 80
ewigem 2
ewigen 96
ewiger 5
ewiges 6
ewigkeit 24
Frequenz    [«  »]
97 wieder
96 bleibt
96 deshalb
96 ewigen
96 guten
96 überlieferung
95 erkennen
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
ewigen
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 2, 64 | Harren auf einen neuen, ewigen Bund, der für alle Menschen 2 1, 1, 2, 71 | Gott schloß mit Noach einen ewigen Bund, einen Bund zwischen 3 1, 1, 2, 101 | geworden, wie einst des ewigen Vaters Wort durch die Annahme 4 1, 1, 2, 117 | und Ereignisse in ihrer ewigen Bedeutung sehen, die uns 5 1, 1, 2, 117 | Bedeutung sehen, die uns zur ewigen Heimat hinaufführt [griechisch: ,, 6 1, 1, 3, 162 | Der Glaube - Beginn des ewigen Lebens~ ~ 7 1, 1, 3, 163 | somit schon der Beginn des ewigen Lebens.~ ~,,Wir erwarten 8 1, 2, 1, 245 | ohne Zusammenhang mit dem ewigen Ursprung des Sohnes: ,,Der 9 1, 2, 1, 248 | DS 1302), denn gemäß der ewigen Ordnung der göttlichen Personen 10 1, 2, 1, 257 | Gnade, die uns schon vor ewigen Zeiten ... geschenkt wurde" ( 11 1, 2, 1, 265 | und jenseits des Todes im ewigen Licht [Vgl. SPF 9.].~ ~ 12 1, 2, 1, 276 | oft an den „allmächtigen, ewigen Gott" [omnipotens sempiterne 13 1, 2, 1, 299 | geordnet" (Weish 11,20). Im ewigen Wort und durch das ewige 14 1, 2, 1, 324 | auf Wegen, die wir erst im ewigen Leben Vollständig erkennen 15 1, 2, 1, 356 | gegeben, die an dir, dem ewigen Gut Freude zu empfinden 16 1, 2, 2, 426 | Person Christi den gesamten ewigen Plan Gottes aufzuzeigen, 17 1, 2, 2, 430 | seinem menschgewordenen ewigen Sohn, ,,sein Volk von seinen 18 1, 2, 2, 474 | Erkenntnis voll und ganz um die ewigen Ratschlüsse, die zu enthüllen 19 1, 2, 2, 478 | der göttliche Erlöser den ewigen Vater und alle Menschen 20 1, 2, 2, 485 | macht", bewirkt, daß sie den ewigen Sohn des Vaters empfängt, 21 1, 2, 2, 509 | Mutter des menschgewordenen ewigen Sohnes Gottes, der selbst 22 1, 2, 2, 525 | Jungfrau bringt heute den Ewigen zur Welt, und die Erde bietet 23 1, 2, 2, 600 | Gegenwart. Wenn er in seinem ewigen Plan etwas „vorherbestimmt", 24 1, 2, 2, 612 | Natur ist die seine ja zum ewigen Leben bestimmt; aber im 25 1, 2, 2, 617 | Christi als des „Urhebers des ewigen Heils" (Hebr 5,9). Und die 26 1, 2, 2, 662 | einzige Priester des neuen und ewigen Bundes, „ist nicht in ein 27 1, 2, 2, 679 | Christus ist der Herr des ewigen Lebens. Als dem Erlöser 28 1, 2, 3, 722 | Sach 2,14]. Als sie den ewigen Sohn in sich trägt, läßt 29 1, 2, 3, 762 | kündigen einen neuen und ewigen Bund an [Vgl. Je,2,2-5; 30 1, 2, 3, 796 | 26), die er durch einen ewigen Bund mit sich verbunden 31 1, 2, 3, 850 | hat seinen Ursprung in der ewigen Liebe der heiligsten Dreifaltigkeit: „ 32 1, 2, 3, 893 | ihnen anvertrauten Herde zum ewigen Leben gelangen" (LG 26).~ ~ ~ 33 1, 2, 3, 969 | fort, uns die Gaben des ewigen Heils zu verschaffen ... 34 1, 2, 3, 992 | wird uns zu einem neuen, ewigen Leben auferwecken, weil 35 1, 2, 3, 996 | offensichtlich sterbliche Leib zum ewigen Leben auferstehen wird?~ ~ ~ 36 1, 2, 3, 1028| und Gott, die Freude des ewigen Heils und Lichts zu genießen ...‚ 37 1, 2, 3, 1030| geläutert ist, ist zwar seines ewigen Heiles sicher, macht aber 38 1, 2, 3, 1035| der Hölle besteht in der ewigen Trennung von Gott, in dem 39 1, 2, 3, 1037| Frieden, rette uns vor dem ewigen Verderben und nimm uns auf 40 1, 2, 3, 1050| wird" (GS 39,3)1. Dann, im ewigen Leben, wird „Gott alles 41 1, 2, 3, 1054| geläutert sind sind zwar ihres ewigen Heils sicher machen aber 42 1, 2, 3, 1056| beklagenswerte Wirklichkeit des ewigen Todes" (DCG 69) aufmerksam, 43 1, 2, 3, 1057| Qual der Hölle besteht im ewigen Getrenntsein von Gott Einzig 44 1, 2, 3, 1060| weiden Gott wird dann im ewigen Leben alles in allen sein ( 45 2, 1, 1, 1089| anruft und durch ihn dem ewigen Vater Verehrung erweist" ( 46 2, 1, 1, 1116| Meisterwerke Gottes" im neuen und ewigen Bund.~ ~ ~ 47 2, 1, 1 | V Sakramente des ewigen Lebens~ ~ 48 2, 1, 1, 1130| Erbes. Sie hat bereits am ewigen Leben Anteil, „während wir 49 2, 1, 2, 1139| 1139 An dieser ewigen Liturgie lassen uns der 50 2, 2, 1, 1212| Eucharistie mit dem Brot des ewigen Lebens gestärkt. So werden 51 2, 2, 1, 1222| Geschenk erhielt - ein Bild des ewigen Lebens. Die Verheißung dieses 52 2, 2, 1, 1274| Taufe ist das Siegel des ewigen Lebens" (Irenäus, dem. 3). 53 2, 2, 1, 1336| daß er allein „Worte des ewigen Lebens" hat (Joh 6,68) und 54 2, 2, 2, 1426| zur Heiligkeit und zum ewigen Leben umzukehren, zu denen 55 2, 2, 2, 1453| oder aus der Furcht vor der ewigen Verdammnis und weiteren 56 2, 2, 2, 1472| und macht uns dadurch zum ewigen Leben unfähig. Diese Beraubung 57 2, 2, 2, 1473| Gott bringen den Erlaß der ewigen Sündenstrafen mit sich. 58 2, 2, 2, 1496| der Kirche;~der Erlaß der ewigen Strafe der man durch Todsünden 59 2, 2, 2, 1524| Wichtigkeit. Sie ist Same des ewigen Lebens und Kraft zur Auferstehung, 60 2, 2, 3, 1533| Leben, auf dem Pilgerweg zur ewigen Heimat, dem Heiligen Geist 61 2, 2, 3, 1564| Christi, des höchsten und ewigen Priesters [Vgl. Hebr 5,1- 62 2, 2, 3, 1612| Israel hatte den neuen, ewigen Bund vorbereitet. In diesem 63 2, 2, 3, 1661| heiligt sie auf dem Weg zum ewigen Leben [Vgl. K. v. Trient: 64 2, 2, 4, 1687| erwartet auch „Worte des ewigen Lebens". Der Tod eines Mitglieds 65 3, 0, 0, 1697| Christi, der einzige Pfad zum ewigen Glück, nach dem das Herz 66 3, 1, 1, 1709| Herrlichkeit des Himmels zum ewigen Leben.~ ~ ~ 67 3, 1, 1, 1711| Gott hingeordnet und zur ewigen Seligkeit bestimmt weil 68 3, 1, 1, 1721| Natur" (2 Petr 1,4) und am ewigen Leben [Vgl. Joh 17,3]. Mit 69 3, 1, 1, 1817| dem Himmelreich und dem ewigen Leben als unserem Glück 70 3, 1, 1, 1818| weit in der Erwartung der ewigen Seligkeit. Der Schwung, 71 3, 1, 1, 1832| die Erstlingsfrüchte der ewigen Herrlichkeit hervorbringt. 72 3, 1, 1, 1848| durch Gerechtigkeit zum ewigen Leben durch Jesus Christus, 73 3, 1, 1, 1849| Begehren im Widerspruch zum ewigen Gesetz" (Augustinus, Faust. 74 3, 1, 1, 1861| dem Reiche Christi und den ewigen Tod in der Hölle, da es 75 3, 1, 1, 1864| Unbußfertigkeit bis zum Tod und zum ewigen Verderben führen.~ ~ 76 3, 1, 1, 1871| Begehren im Widerspruch zum ewigen Gesetz (Augustinus Faust 77 3, 1, 1, 1874| bereut wird zieht sie den ewigen Tod nach sich.~ ~ 78 3, 1, 2, 1902| leitet es sich offenbar vom ewigen Gesetz her. Aber insofern 79 3, 1, 3, 1951| ist. Jedes Gesetz hat im ewigen Gesetz seine erste und letzte 80 3, 1, 3, 1992| Christi sowie die Gabe des ewigen Lebens zum Ziel [Vgl. K. 81 3, 1, 3, 1996| Vgl. 2 Petr 1,3-4.] und am ewigen Leben [Vgl. Joh 17,3.].~ ~ 82 3, 1, 3, 1998| 1998 Diese Berufung zum ewigen Leben ist übernatürlich. 83 3, 1, 3, 2002| kann. Die Verheißungen des „ewigen Lebens" entsprechen über 84 3, 1, 3, 2002| geschenkt hast, am Sabbat des ewigen Lebens in dir ruhen werden" ( 85 3, 1, 3, 2010| Liebe sowie zum Erlangen des ewigen Lebens beitragen. Der Weisheit 86 3, 1, 3, 2011| und von deiner Liebe den ewigen Besitz deiner selbst erlangen" ( 87 3, 1, 3, 2020| Christi und das Geschenk des ewigen Lebens zum Ziel. Sie ist 88 3, 1, 3, 2027| Gnaden verdienen die uns zum ewigen Leben verhelfen wie auch 89 3, 2, 2, 2371| immer eine Beziehung zu der ewigen Bestimmung des Menschen" ( 90 3, 2, 2, 2474| verherrliche ich dich durch den ewigen himmlischen Hohenpriester 91 3, 2, 2, 2500| ist der Widerschein des ewigen Lichts, der ungetrübte Spiegel 92 3, 2, 2, 2557| wird durch das Wasser des ewigen Lebens gestillt [Vgl. Joh 93 4, 1, 1, 2606| gehorchen, der Urheber des ewigen Heils geworden" (Hebr 5, 94 4, 2, 0, 2787| angekündigt haben, im neuen und ewigen Bund in Christus in Erfüllung 95 4, 2, 0, 2809| unzugängliche Brennpunkt seines ewigen Mysteriums. Was in der Schöpfung 96 4, 2, 0, 2820| Berufung des Menschen zum ewigen Leben befreit ihn nicht


Copyright © Libreria Editrice Vaticana