Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
zugewendet 1
zugewiesen 1
zugezählt 2
zugleich 95
zugrunde 12
zugunsten 5
zugute 7
Frequenz    [«  »]
95 erkennen
95 ja
95 leibes
95 zugleich
94 bitten
94 bringt
94 erfüllt
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
zugleich
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 1 | rechte Lehre bieten und zugleich~dem heutigen Leben angepaßt 2 FidDep, 0, 3 | Glaube immer derselbe und zugleich Quelle für immer neues Licht 3 FidDep, 0, 3 | christliche Gebet. Doch zugleich wird der Inhalt oft in ,, 4 FidDep, 0, 4 | Katechismen dient. Er wird zugleich allen Gläubigen angeboten, 5 FidDep, 0, 4 | Kulturen Rechnung tragen, aber zugleich sorgfältig die Einheit des 6 1, 1, 2, 57 | 57 Die zugleich kosmische, gesellschaftliche 7 1, 1, 3, 150 | des Menschen an Gott und zugleich, untrennbar davon, freie 8 1, 2, 1, 206 | ein geoffenbarter Name und zugleich gewissermaßen die Zurückweisung 9 1, 2, 1, 206 | Ri 13,18.]; und er ist zugleich der Gott, der den Menschen 10 1, 2, 1, 207 | seinem Namen offenbart Gott zugleich seine Treue, die von jeher 11 1, 2, 1, 239 | und erhabene Autorität und zugleich Güte und liebende Besorgtheit 12 1, 2, 1, 245 | Geist des Sohnes, sondern zugleich der Geist des Vaters und 13 1, 2, 1, 245 | dem Vater und dem Sohn [zugleich] angebetet und verherrlicht" ( 14 1, 2, 1, 246 | sein in sich ständiges Sein zugleich aus dem Vater und dem Sohne 15 1, 2, 1, 259 | 259 Als zugleich gemeinsames und persönliches 16 1, 2, 1, 293 | Anfang der Zeit an aus nichts zugleich beide Schöpfungen geschaffen, 17 1, 2, 1, 294 | 28) sein wird, indem er zugleich seine Herrlichkeit und unsere 18 1, 2, 1, 326 | Schöpfung Himmel und Erde zugleich vereint und unterscheidet: ,, 19 1, 2, 1, 327 | Anfang der Zeit aus nichts zugleich beide Schöpfungen, die geistige 20 1, 2, 1, 327 | menschliche, die gewissermaßen zugleich aus Geist und Körper besteht" ( 21 1, 2, 1, 362 | menschliche Person ist ein zugleich körperliches und geistiges 22 1, 2, 1, 385 | der göttlichen Liebe zeigt zugleich die Größe der Sünde und 23 1, 2, 1, 395 | Welt kraftvoll und milde zugleich lenkt. Daß Gott das Tun 24 1, 2, 1, 401 | Ausrichtung auf sein letztes Ziel, zugleich aber auch seine ganze Ordnung 25 1, 2, 2, 430 | besagt, wer er ist, und zugleich, wozu er gesandt ist [Vgl. 26 1, 2, 2, 436 | des Herrn [Vgl. Jes 11,2.] zugleich zum König und zum Priester [ 27 1, 2, 2, 446 | für den Vater, aber auch zugleich - und das ist das Neue - 28 1, 2, 2, 507 | ist Jungfrau und Mutter zugleich, weil sie das Inbild der 29 1, 2, 2, 591 | Seine Mitglieder handelten zugleich aus „Unwissenheit" [Vgl. 30 1, 2, 2, 608 | trägt [Vgl. Jes 53,12.], und zugleich das Osterlamm, das Sinnbild 31 1, 2, 2, 613 | Kor 5,7; Job 8,34-36.]. Zugleich ist er das Opfer des Neuen 32 1, 2, 2, 616 | Personen hinausgeht und sie zugleich umfängt, und Christus zum 33 1, 2, 2, 626 | Leib und die Seele hatten zugleich von Anfang an in der Person 34 1, 2, 2, 635 | Schmerzen zu erlösen, er, der zugleich ihr Gott und ihr Sohn ist ... ‚ 35 1, 2, 2, 638 | Testamentes weisen sie nach; zugleich mit dem Kreuz wird sie als 36 1, 2, 2, 645 | wirkliche Leib besitzt jedoch zugleich die neuen Eigenschaften 37 1, 2, 2, 660 | Vaters erhöhten Christus. Das zugleich geschichtliche und transzendente 38 1, 2, 3, 707 | Wolke des Heiligen Geistes zugleich offenbar und „schattenhaft" 39 1, 2, 3, 771 | Eigentümlichkeit [der Kirche] ist es, zugleich menschlich und göttlich 40 1, 2, 3, 776 | Liebe Gottes zum Menschen zugleich offenbart und verwirklicht" ( 41 1, 2, 3, 778 | 778 Die Kirche ist zugleich Weg und Ziel des Ratschlusses 42 1, 2, 3, 779 | 779 Die Kirche ist zugleich sichtbar und geistig hierarchische 43 1, 2, 3, 827 | eigenen Schoß Sünder, ist zugleich heilig und stets reinigungsbedürftig, 44 1, 2, 3, 846 | Taufe betont hat, hat er zugleich die Notwendigkeit der Kirche, 45 1, 2, 3, 848 | Kirche die Notwendigkeit und zugleich das heilige Recht der Verkündigung 46 1, 2, 3, 877 | Keime des neuen Israel und zugleich den Ursprung der heiligen 47 1, 2, 3, 879 | der Kirche ist somit ein zugleich kollegialer und persönlicher 48 1, 2, 3, 913 | anvertraut worden sind, zugleich als Zeuge und als lebendiges 49 1, 2, 3, 926 | anbietet. So kann die Kirche zugleich Christus bezeugen und sich 50 1, 2, 3, 1034| sich zu bekehren, und wohin zugleich Seele und Leib ins Verderben 51 1, 2, 3, 1036| zu gebrauchen. Sie sind zugleich ein eindringlicher Aufr 52 1, 2, 3, 1046| Offenbarwerden der Söhne Gottes ... Zugleich gab [Gott] ihr Hoffnung: 53 2, 0, 0, 1074| der Kirche zustrebt, und zugleich die Quelle, aus der all 54 2, 1, 1, 1078| bene-dictio, eu-logia] ist zugleich Wort und Gabe. Auf den Menschen 55 2, 1, 1, 1108| Geistes in der Liturgie ist zugleich Gemeinschaft mit der heiligsten 56 2, 1, 2, 1137| 4,14-15; 10. 19-21], der zugleichopfert und geopfert wird, 57 2, 1, 2, 1146| Platz ein. Da der Mensch ein zugleich leibliches und geistiges 58 2, 1, 2, 1147| Gott und versinnbildlichen zugleich seine Größe und seine Nähe.~ ~ 59 2, 1, 2, 1153| Angebot der Gnade Gottes und zugleich die Glaubensantwort seines 60 2, 1, 2, 1163| feiert sie diese Auferstehung zugleich mit dem seligen Leiden des 61 2, 1, 2, 1166| Auferstehung des Herrn ist zugleich der „erste Tag der Woche", 62 2, 2, 1, 1265| sondern macht den Neugetauften zugleich zu einer „neuen Schöpfung" ( 63 2, 2, 1, 1285| Christi in Wort und Tat zugleich zu verbreiten und zu verteidigen" ( 64 2, 2, 1, 1346| Eucharistie gedeckt wird, ist zugleich der Tisch des Wortes Gottes 65 2, 2, 1, 1382| 1382 Die Messe ist zugleich und untrennbar das Opfergedächtnis, 66 2, 2, 1, 1383| Versöhnung dargebrachte Opfer und zugleich als himmlische Speise, die 67 2, 2, 1, 1393| Christus vereinen, ohne uns zugleich von den begangenen Sünden 68 2, 2, 2, 1422| Barmherzigkeit Verzeihung und werden zugleich mit der Kirche wieder versöhnt, 69 2, 2, 2, 1428| Schoß Sünder" und ist somitzugleich heilig und stets reinigungsbedürftig 70 2, 2, 2, 1440| Darum führt die Bekehrung zugleich die Vergebung Gottes und 71 2, 2, 2, 1443| die auf ergreifende Weise zugleich die Vergebung durch Gott [ 72 2, 2, 2, 1465| ohne Ansehen der Person ein zugleich gerechtes und barmherziges 73 2, 2, 3, 1595| den Bischöfen vereint und zugleich in der Ausübung ihrer seelsorglichen 74 2, 2, 4, 1667| Sakramente aufzunehmen; zugleich wird durch solche Zeichen 75 2, 2, 4, 1678| wichtigen Platz ein Sie sind zugleich Lobpreisungen Gottes um 76 3, 1, 1, 1760| sittlich gut ist müssen zugleich das Objekt das Ziel und 77 3, 1, 1, 1804| erworben. Sie sind Früchte und zugleich Keime sittlich guter Taten; 78 3, 1, 1, 1848| des Menschen ist, wird es zugleich zum Beginn einer neuen Ausspendung 79 3, 1, 2, 1880| Einzelnen hinausgeht. Als zugleich sichtbare und geistige Vereinigung 80 3, 1, 3, 1950| Liebe wegführen. Es ist zugleich fest in seinen Geboten und 81 3, 1, 3, 1991| Die Rechtfertigung besteht zugleich darin, daß man durch den 82 3, 2, 0, 2055| Licht dieses zweifachen und zugleich einzigen Gebotes der Liebe 83 3, 2, 0, 2070| der Offenbarung Gottes. Zugleich lehren sie uns die wahre 84 3, 2, 1, 2107| so ist es notwendig, daß zugleich das Recht auf Freiheit in 85 3, 2, 2, 2245| keineswegs deckt, ist Zeichen und zugleich Schützerin des transzendenten 86 3, 2, 2, 2337| der Keuschheit wahrt somit zugleich die Unversehrtheit der Person 87 3, 2, 2, 2404| eigen, sondern er muß sie zugleich auch als Gemeingut ansehen 88 3, 2, 2, 2516| aus ihr und bestätigt sie zugleich. Wir erleben ihn im täglichen 89 4, 1, 1, 2586| versammelt. Dieses Gebet ist zugleich persönlich und gemeinschaftlich: 90 4, 1, 1, 2588| des Psalmengebetes nehmen zugleich in der gemeinsamen Liturgie 91 4, 1, 1, 2619| byzantinisch: „Megalinárion"] zugleich das Loblied der Gottesmutter 92 4, 1, 3, 2749| Vater überantwortet hat. Zugleich spricht er mit einer erhabenen 93 4, 2, 0, 2783| Vgl. GS 22,1.], weil uns zugleich der Vater geoffenbart wird. „ 94 4, 2, 0, 2814| 2814 Es hängt zugleich von unserem Leben und von 95 4, 2, 0, 2839| einer „Beichte", in der wir zugleich unser Elend und Gottes Barmherzigkeit


Copyright © Libreria Editrice Vaticana