Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
vetus 1
vexilla 2
vg 2
vgl 2214
vi 26
viae 1
vianney 2
Frequenz    [«  »]
3237 ist
3020 zu
2966 den
2214 vgl
2156 sie
1869 dem
1716 er
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
vgl
1-500 | 501-1000 | 1001-1500 | 1501-2000 | 2001-2214

     Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 1 | alle Erkenntnis übersteigt (vgl. Eph 3,19), hinzuführen.~ 2 FidDep, 0, 3 | wird daher Neues und Altes (vgl. Mt 13,52) beinhalten, weil 3 FidDep, 0, 3 | Werken zeigt, ist er tot (vgl. Jak 2,14-16) und kann keine 4 FidDep, 0, 4 | stärken und zu bekräftigen (vgl. Lk 22,32), und die Bande 5 FidDep, 0, 4 | Heiles vertiefen möchten (vgl. Joh 8,32). Er möchte ferner 6 FidDep, 0, 4 | unserer Hoffnung fragt (vgl. 1 Petr 3,15) und kennenlernen 7 FidDep, 0, 5 | würdigen Freiheit hinführen (vgl. Joh 8,32): zu derjenigen 8 FidDep, 0, 5 | Angesicht zu Angesicht (vgl. 1 Kor 13, 12; 2 Kor 5,6- 9 Prolog, 0, 1, 3 | Liturgie und im Gebet feiern [Vgl. Apg 2,42.].~ ~ ~ 10 Prolog, 0, 2, 4 | Leib Christi aufzubauen [Vgl. CT 1; 2.]. Alle diese Bemühungen 11 Prolog, 0, 2, 6 | missionarische Zeugnis [Vgl. CT 18.].~ ~ 12 Prolog, 0, 4, 14| vor den Menschen bekennen [Vgl. Mt 10,32; Röm 10,9.]. Darum 13 Prolog, 0, 6, 23| im Zeugnis ausgerichtet [Vgl. CT 20-22; 25.].~ ~ 14 1, 1, 1, 29 | verschiedenste Ursachen haben [Vgl. GS 19-21.]:~Auflehnung 15 1, 1, 1, 29 | irdische Sorgen und Reichtum[Vgl. Mt 13,22.], schlechtes 16 1, 1, 1, 29 | Angst vor Gott zu verbergen [Vgl. Gen 3,8-10.]und vor dem 17 1, 1, 1, 29 | Ruf des Herrn zu fliehen [Vgl. Jona 1,3].~ ~ 18 1, 1, 1, 32 | Gottheit" (Röm 1,19-20)[Vgl. Apg 14,15.17; 17,27-28; 19 1, 1, 1, 33 | zurückführen läßt", (GS 18,1) [Vgl. GS 14,2.], kann seine Seele 20 1, 1, 1, 36 | Vatikanisches K.: DS 3004) [Vgl. DS 3026; DV 6.]. Ohne diese 21 1, 1, 1, 36 | Gottes" erschaffen ist [Vgl. Gen 1,26.].~ ~ 22 1, 1, 1, 38 | werden kann" (ebd.:DS 3876) [Vgl. 1. Vatikanisches K.: DS 23 1, 1, 1, 47 | Gewißheit erkennen läßt. [Vgl. 1. Vatikanisches K.: DS 24 1, 1, 2, 50 | göttlichen Offenbarung [Vgl. 1. Vatikanisches K.: DS 25 1, 1, 2, 52 | Sohn als Söhne anzunehmen [Vgl. Eph 1,4-5.]. Indem Gott 26 1, 1, 2, 53 | des Vaters" (hær. 3,20,2) [Vgl. z.B. hær. 3,17,1; 4,12, 27 1, 1, 2, 56 | Sintflut mit Noach schloß [Vgl. Gen 9,9.], äußert sich 28 1, 1, 2, 56 | geordnet sind (Gen 10, 5). [Vgl. Gen 10,20-31.].~ ~ ~ 29 1, 1, 2, 57 | der Vielzahl der Völker [Vgl. Apg 17,26-27], die von 30 1, 1, 2, 57 | Engel anvertraut wurde [Vgl. Din 4,19; 32,8 LXX.] soll 31 1, 1, 2, 57 | einmütiger Schlechtigkeit [Vgl. Weish 10,5] sich selbst 32 1, 1, 2, 57 | Einheit in der Art von Babel [Vgl. Gen 11,4-6.] machen möchte. 33 1, 1, 2, 57 | Doch infolge der Sünde [Vgl. Röm 1,18-25.]droht diese 34 1, 1, 2, 58 | Zeit der Völker dauert [Vgl. Lk 2l,24.], bis zur Verkündigung 35 1, 1, 2, 58 | Priesterkönig Melchisedek [Vgl. Gen 14,18.] als ein Abbild 36 1, 1, 2, 58 | als ein Abbild Christi [Vgl. Hebr 7,3.], die gerechten ,, 37 1, 1, 2, 59 | und aus seinem Vaterhaus [Vgl. Gen 12,1.], um ihn zu Abraham, 38 1, 1, 2, 59 | Erde" (Gen 12,3 LXX). [ 10 Vgl. Gal 3,8.]~ ~ 39 1, 1, 2, 60 | zum auserwählten Volk [Vgl. Röm 11,28.], das dazu berufen 40 1, 1, 2, 60 | der Einheit der Kirche [Vgl. Joh 11,52; 10,16.] vorzubereiten. 41 1, 1, 2, 60 | Heiden eingepfropft werden [Vgl. Röm 11,17-18.24.].~ ~ 42 1, 1, 2, 62 | verheißenen Erlöser erwarte [Vgl. DV 3].~ ~ 43 1, 1, 2, 63 | priesterliche Volk Gottes [Vgl. Ex 19,6.], über dem ,,der 44 1, 1, 2, 64 | alle Menschen bestimmt ist [Vgl. Jes 2,2-4.] und in die 45 1, 1, 2, 64 | Herzen geschrieben wird [Vgl. Jer 31,31-34; Hebr 10,16.]. 46 1, 1, 2, 64 | von allen seinen Vergehen [Vgl. Ez 36], ein Heil, das alle 47 1, 1, 2, 64 | alle Völker umfassen wird [Vgl. Jes 49,5-6; 53,11.]. Vor 48 1, 1, 2, 64 | und Demütigen des Herrn [Vgl. Zef 2,3.]werden zu Trägern 49 1, 1, 2, 64 | reinste Gestalt ist Maria. [Vgl. Lk l,38.]~ ~ ~ ~ 50 1, 1, 2, 70 | verhieß er ihnen das Heil [Vgl. Gen 3,15. - 2 Vgl. Gen 51 1, 1, 2, 70 | Heil [Vgl. Gen 3,15. - 2 Vgl. Gen 9,16.- Vgl. Joh 14, 52 1, 1, 2, 70 | 15. - 2 Vgl. Gen 9,16.- Vgl. Joh 14,6.] und bot ihnen 53 1, 1, 2, 71 | und allen lebenden Wesen [Vgl. Gen 9,16.]. Solange die 54 1, 1, 2, 74 | Erkenntnis Jesu Christi [Vgl. Joh 14,6.]. Deshalb muß 55 1, 1, 2, 84 | enthaltene ,,heilige Erbe" [Vgl. Tim 6,20; 2Timl‘12-14.] 56 1, 1, 2, 87 | der hört mich" (Lk 10,16) [Vgl. LG 20.] und nehmen die 57 1, 1, 2, 89 | Glaubensdogmen aufzunehmen [Vgl. Joh 8,31-32.].~ ~ 58 1, 1, 2, 90 | Christi als ganze zu finden [Vgl. 1. Vatikanisches K.: ,, 59 1, 1, 2, 91 | empfangen, der sie unterrichtet [Vgl. 1 Joh 2,20. 27. ]und in 60 1, 1, 2, 91 | die ganze Wahrheit führt [Vgl. Joh 16,13.].~ ~ 61 1, 1, 2, 94 | Wahrheit bemühen" (GS 62,7)[Vgl. Gs 44,2; DV 23; 24; UR 62 1, 1, 2, 102 | sich selbst ganz aussagt [Vgl. Hebr 1,1-3. ]:~ ~,,Das 63 1, 1, 2, 103 | Leibes Christi empfängt.[Vgl. DV 21.]~ ~ 64 1, 1, 2, 104 | Nahrung und ihre Kraft [Vgl. DV 24.], denn in ihr empfängt 65 1, 1, 2, 104 | wirklich ist: das Wort Gottes [Vgl. l Thess 2,13.]. ,,In den 66 1, 1, 2, 109 | Worte uns offenbaren wollte [Vgl. DV 12,1.].~ ~ 67 1, 1, 2, 111 | Konzil drei Kriterien an [Vgl. DV 12,3.]:~ ~ 68 1, 1, 2, 112 | ist dieses Herz geöffnet [Vgl. Lk 24,25-27.44-46]:~ ~,, 69 1, 1, 2, 112 | 44-46]:~ ~,,Unter ,Herz [Vgl. Ps 22,15.]Christi‘ ist 70 1, 1, 2, 114 | Analogie des Glaubens" achten [Vgl. Röm 12,6.]. Unter ,,Analogie 71 1, 1, 2, 117 | Christi und damit der Taufe [Vgl. 1 Kor 10,2.].~2. Der moralische 72 1, 1, 2, 117 | aufgeschrieben" (1 Kor 10,11) [Vgl. Hebr 3,1- 4,11.].~3. Der 73 1, 1, 2, 117 | des himmlischen Jerusalem [Vgl. Offb 21,1-22,5.].~ ~ 74 1, 1, 2, 120 | aufgenommen werden sollten [Vgl. DV 8,3.]. Diese vollständige 75 1, 1, 2, 120 | Testament aus 27 Schriften [Vgl. DS 179; 1334-1336; 1501- 76 1, 1, 2, 121 | behalten einen dauernden Wert [Vgl. DV 14.], denn der Alte 77 1, 1, 2, 124 | Walten des Heiligen Geistes [Vgl. DV 20.].~ ~ 78 1, 1, 2, 128 | Schon zur Zeit der Apostel [Vgl. 1 Kor 10,6.11; Hebr 10, 79 1, 1, 2, 129 | selbst ihm zuerkannt hat [Vgl. Mk 12,29-31.]. Im übrigen 80 1, 1, 2, 129 | dieses zurückgegriffen [Vgl. 1 Kor 5,6-8; 10,1-11.]. 81 1, 1, 2, 129 | Augustinus, Hept. 2,73) [Vgl. DV 16.].~ ~ 82 1, 1, 2, 136 | Heilswarheit irrtumsfrei lehren [Vgl. DV 11.].~ 83 1, 1, 2, 141 | meine Pfade" (Ps 119, 105) [Vgl. Jes 50,4.].~ ~ 84 1, 1, 3, 143 | Wesen seine Zustimmung [Vgl. DV 5.]. Die Heilige Schrift 85 1, 1, 3, 143 | Gott ,,Glaubensgehorsam" [Vgl. Röm 1,5; 16,26.].~ ~  86 1, 1, 3, 145 | kommen würde" (Hebr 11, 8) [Vgl. Gen 12,1-4.]. Aufgrund 87 1, 1, 3, 145 | Pilger im verheißenen Land [Vgl. Gen 23,4.] auf. Aufgrund 88 1, 1, 3, 145 | einzigen Sohn als Opfer dar [Vgl. Hebr 11,7.].~ ~ ~ 89 1, 1, 3, 146 | angerechnet" (Röm 4,3) [Vgl. Gen 15,6.]. Weil er ,,stark 90 1, 1, 3, 146 | glauben", geworden (Röm 4,11) [Vgl. Röm 4,18; Gen 15,5.].~ ~ 91 1, 1, 3, 147 | verschaffte (Hebr 11,2) [Vgl. Hebr 11,39.]. Doch Gott 92 1, 1, 3, 148 | unmöglich" ist (Lk 1,37) [Vgl. Gen 18,14.], nahm sie die 93 1, 1, 3, 148 | Geschlechter sie seligpreisen [Vgl. Lk 1,48.].~ ~ 94 1, 1, 3, 149 | in ihrer letzten Prüfung [Vgl. Lk 2,35.], als Jesus, ihr 95 1, 1, 3, 150 | solchen Glauben zu schenken [Vgl. Jer 17,5-6.].~ ~An Jesus 96 1, 1, 3, 151 | den er uns zu hören hieß [Vgl. Mk 9,7.]. Der Herr selbst 97 1, 1, 3, 151 | und ihn offenbaren kann [Vgl. Mt 11,27.].~ ~An den Heiligen 98 1, 1, 3, 153 | im Himmel" (Mt 16, 17) [Vgl. Gal 1,15; Mt 11,25.]. Der 99 1, 1, 3, 155 | v. A., s. th. 2-2,2,9) [Vgl. Vatikanisches K.: DS 3010.].~ ~ ~ 100 1, 1, 3, 156 | Christi und der Heiligen [Vgl. Mk 16,20; Hebr 2,4.], die 101 1, 1, 3, 156 | Beweggründe der Glaubwürdigkeit [Vgl. DS 3013.], die zeigen, 102 1, 1, 3, 160 | nach freiwillig" (DH 10) [Vgl. CIC. can. 748, § 2.]. ,, 103 1, 1, 3, 161 | um zum Heil zu gelangen [Vgl. z. B. Mk 16,16; Joh 3,36; 104 1, 1, 3, 161 | Vatikanisches K.: DS 3012) [Vgl. K. v. Trient: DS 1532.].~ ~ ~ 105 1, 1, 3, 162 | anflehen, ihn zu mehren [Vgl. Mk 9,24; Lk 17,5; 22,32.]. 106 1, 1, 3, 162 | Liebe wirksam" (Gal 5, 6)[Vgl. Jak 2,14-26.], von der 107 1, 1, 3, 162 | von der Hoffnung getragen [Vgl. Röm 15,13.]und im Glauben 108 1, 1, 3, 163 | Basilius, Spir. 15,36) [Vgl. Thomas v. A., s. th. 2- 109 1, 1, 3, 164 | rätselhaft und unvollkommen [Vgl. 1 Kor 13,12.]. Der Glaube 110 1, 1, 3, 172 | einen Gott und Vater haben [Vgl. Eph 4,4-6.]. Der hl. Irenäus 111 1, 2, 0, 186 | ausgedrückt und weitergegeben [Vgl. etwa Röm 10,9; 1 Kor 15, 112 1, 2, 0, 191 | schon vom hl. Ambrosius [Vgl. symb. .8.] bezeugten Tradition 113 1, 2, 0, 192 | apostolischen Kirchen [Vgl. DS 1-64.]das sogenannte 114 1, 2, 0, 192 | Athanasianische Symbolum ,,Quicumque" [Vgl. DS 75-76.] , die Glaubensbekenntnisse 115 1, 2, 0, 192 | bestimmter Konzilien und Synoden [Vgl. 11. 5. v. Toledo: DS 525- 116 1, 2, 0, 192 | B. die ,,fides Damasi" [Vgl. DS 71-72.] und das ,,Credo 117 1, 2, 1, 201 | Schutz" (Jes 45,22-24) [Vgl. Phil 2,10-11.].~ ~ 118 1, 2, 1, 202 | aller Kraft lieben soll [Vgl. Mk 12,29-30.]. Gleichzeitig 119 1, 2, 1, 202 | selbst ,,der Herr" ist [Vgl. Mk 12,35-37.]. Zwar ist 120 1, 2, 1, 206 | Name ist unaussprechlich [Vgl. Ri 13,18.]; und er ist 121 1, 2, 1, 208 | Herrlichkeit sein Gesicht [Vgl. Ex 3,5-6]. Angesichts der 122 1, 2, 1, 210 | goldene Kalb anzubeten [Vgl. Ex 32.], hört Gott auf 123 1, 2, 1, 210 | So zeigt er seine Liebe [Vgl. Ex 33,12-17.]. Als Mose 124 1, 2, 1, 210 | ein verzeihender Gott ist [Vgl. Ex 34,9.].~ ~ 125 1, 2, 1, 212 | ihm gibt es keinen Gott [Vgl. Jes 44,6.]. Er ist über 126 1, 2, 1, 214 | Huld und Treue" (Ps 138,2) [Vgl. Ps 85,11.]. Er ist die 127 1, 2, 1, 215 | Verheißungen immer in Erfüllung [Vgl. Dtn 7,9.]. Gott ist die 128 1, 2, 1, 216 | Lauf der Welt bestimmt [Vgl. Weish 13,1-9]. Gott, der 129 1, 2, 1, 216 | und Erde erschaffen hat [Vgl. Ps 115,15.], ist auch der 130 1, 2, 1, 216 | Bezug zu ihm schenken kann [Vgl. Weish 7, 17-21.].~ ~ 131 1, 2, 1, 217 | erkennen" (1 Joh 5,20) [Vgl. Joh 17,3.].~ ~Gott ist 132 1, 2, 1, 218 | gehöre: seine gnädige Liebe [Vgl. Dtn 4,37; 7,8; 10,15.]. 133 1, 2, 1, 218 | Liebe immer wieder rettet [Vgl. Jes 43,1-7.] und ihm seine 134 1, 2, 1, 218 | und seine Sünden verzeiht [Vgl. Hos 2.].~ ~ 135 1, 2, 1, 219 | seinem Sohn verglichen [Vgl. Hos 11,1.]. Diese Liebe 136 1, 2, 1, 219 | Mutter zu ihren Kindern [Vgl. Jes 49,14-15.]. Gott liebt 137 1, 2, 1, 219 | ein Bräutigam seine Braut [Vgl. Jes 62,4-5.]. Diese Liebe 138 1, 2, 1, 219 | Treulosigkeiten siegen [Vgl. Ez 16; Hos 11.]sie wird 139 1, 2, 1, 221 | sein innerstes Geheimnis [Vgl.1 Kor 2,7-16; Eph 3,9-12.]: 140 1, 2, 1, 225 | ihm ähnlich erschaffen [Vgl. Gen 1,26].~ ~ 141 1, 2, 1, 226 | es uns von ihm entfernt [Vgl. Mt 5,29-30; 16,24; 19,23- 142 1, 2, 1, 233 | Heiligen Geistes getauft[Vgl. das Glaubensbekenntnis 143 1, 2, 1, 238 | als Erschaffer der Welt [Vgl. Dtn 32,6; Mal 2,10.]. Gott 144 1, 2, 1, 238 | Königs von Israel genannt [Vgl. 2 Sam 7,14.]. Ganz besonders 145 1, 2, 1, 238 | der Waisen und Witwen [Vgl. Ps 68,6.], die unter seinem 146 1, 2, 1, 239 | Mutterschaft zum Ausdruck bringen [Vgl. Jes 66,13; Ps 131,2.], 147 1, 2, 1, 239 | und Mutterschaft hinaus [Vgl. Ps 27,10.], obwohl er deren 148 1, 2, 1, 239 | deren Ursprung und Maß ist [Vgl. Eph 3,14; Jes 49,15.]: 149 1, 2, 1, 241 | bei Gott war und Gott ist [Vgl. Joh 1,1.], als ,,das Ebenbild 150 1, 2, 1, 243 | bei der Schöpfung tätig [Vgl. Gen 1,2.]und hatte ,,gesprochen 151 1, 2, 1, 243 | Jüngern und in ihnen sein [Vgl. Joh 14,17.], sie lehren [ 152 1, 2, 1, 243 | Joh 14,17.], sie lehren [Vgl. Joh 14,26.]und ,,in die 153 1, 2, 1, 244 | Vater zurückgekehrt ist [Vgl. Joh 14,26; 15,26; 16,14.]. 154 1, 2, 1, 244 | der Verherrlichung Jesu [Vgl. Joh 7,39.]offenbart das 155 1, 2, 1, 247 | 447 dogmatisch bekannt [Vgl. DS 284.], noch bevor Rom 156 1, 2, 1, 248 | aus dem Vater hervorgeht [Vgl. AG 2.]. Die westliche Tradition 157 1, 2, 1, 249 | mit euch" (2 Kor 13,13) [Vgl. 1 Kor 12, 4 - 6; Eph 4, 158 1, 2, 1, 257 | der ,,gnädige Ratschluß" [Vgl. Eph 1,9.], den er in seinem 159 1, 2, 1, 257 | Kirche weitergeführt werden. [Vgl. AG 2-9.]~ ~ 160 1, 2, 1, 258 | ein und dasselbe Wirken [Vgl. 2. K. v. Konstantinopel 161 1, 2, 1, 258 | Anschluß an das Neue Testament [Vgl. 1 Kor 8,6.]bekennt die 162 1, 2, 1, 259 | weil der Vater ihn zieht [Vgl. Joh 6,44.]und der Geist 163 1, 2, 1, 259 | und der Geist ihn bewegt [Vgl. Röm 8,14.].~ ~ 164 1, 2, 1, 260 | der glückseligen Trinität [Vgl. Joh 17, 21-23.]. Aber schon 165 1, 2, 1, 263 | Vater im Namen des Sohnes [Vgl. Joh 14,26.] und vom Sohn „ 166 1, 2, 1, 265 | des Todes im ewigen Licht [Vgl. SPF 9.].~ ~ 167 1, 2, 1, 268 | der alles erschaffen hat [Vgl. Gen 1,1; Job 1,3.], lenkt 168 1, 2, 1, 268 | denn Gott ist unser Vater [Vgl. Mt 6,9.]ferner, daß sie 169 1, 2, 1, 268 | Schwachheit" erweist (2 Kor 12,9) [Vgl. 1 Kor 1,18.].~ ~,,Alles, 170 1, 2, 1, 269 | ihn den ,,Starken Jakobs" [Vgl. Jes 1,24.], den ,,Herrn 171 1, 2, 1, 269 | darum ,,nichts unmöglich" [Vgl. Jer 32,17; Lk 1,37.], und 172 1, 2, 1, 269 | Werk nach seinem Ermessen [Vgl. Jer 27,5.]. Er ist der 173 1, 2, 1, 269 | Geschehnisse nach seinem Willen [Vgl. Est 4,17 b; Spr 21,1; Tob 174 1, 2, 1, 270 | dadurch, daß er für uns sorgt [Vgl. Mt 6,32.], daß er uns als 175 1, 2, 1, 273 | Kraft Christi auf sich [Vgl. 2 Kor 12,9; Phil 4,13.]. 176 1, 2, 1, 276 | Gott nichts unmöglich ist [Vgl. Gen 18, 14; Lk 1,37; Mt 177 1, 2, 1, 280 | Neuschöpfung in Christus vor Augen [Vgl. Röm 8,18-23.].~ ~ 178 1, 2, 1, 281 | Schöpfung zur Neuschöpfung [Vgl. Egeria, pereg. 46; Augustinus, 179 1, 2, 1, 286 | mit Gewißheit erkennen [Vgl. DS 3026.], wenn auch diese 180 1, 2, 1, 287 | Erkenntnis des Schöpfers [Vgl. Apg 17,24-29; Röm 1,19- 181 1, 2, 1, 287 | geschaffen und geformt hat [Vgl. Jes 43,1.], offenbart sich 182 1, 2, 1, 288 | allmächtigen Liebe Gottes [Vgl. Gen 15,5; Jer 33,19-26.]. 183 1, 2, 1, 288 | Botschaft der Propheten [Vgl. Jes 44,24.], im Gebet der 184 1, 2, 1, 288 | im Gebet der Psalmen [Vgl. Ps 104.] und der Liturgie 185 1, 2, 1, 288 | in den Weisheitssprüchen [Vgl. Spr 8, 22-31.] des auserwählten 186 1, 2, 1, 292 | Alten Testament angedeutet [Vgl. Ps 33,6; 104,30; Gen 1, 187 1, 2, 1, 295 | Weisheit erschaffen hat [Vgl. Weish 9,9.]. Sie ist nicht 188 1, 2, 1, 296 | keinerlei Hilfe benötigt [Vgl. 1. Vatikanisches K.: DS 189 1, 2, 1, 296 | göttlichen Substanz ausgeflossen [Vgl. 1. Vatikanisches K.: OS 190 1, 2, 1, 298 | ein reines Herz erschafft [Vgl. Ps 51,12.], und den Verstorbenen 191 1, 2, 1, 298 | Licht erstrahlen zu lassen [Vgl. Gen 1,3.], kann er auch 192 1, 2, 1, 298 | Licht des Glaubens schenken [Vgl. 2 Kor 4,6.].~ ~Gott erschafft 193 1, 2, 1, 299 | der nach Gottes Bild ist [Vgl. Gen 1,26.], ist sie bestimmt; 194 1, 2, 1, 299 | durch seine Schöpfung sagt [Vgl. Ps 19,2-5.], kann unser 195 1, 2, 1, 299 | Schöpfer und seinem Werk [Vgl. Ijob 42,3.]. Weil die Schöpfung 196 1, 2, 1, 299 | materiellen Welt, gut ist [Vgl. DS 286; 455-463; 800; 1333; 197 1, 2, 1, 300 | größer als all seine Werke [Vgl. Sir 43,28.]. ,,Über den 198 1, 2, 1, 304 | und die Welt zu erinnern [Vgl. Jes 10,5-15; 45,5-7; Dtn 199 1, 2, 1, 304 | Schule dieses Vertrauens [Vgl. z. B. Ps 22; 32; 35; 103; 200 1, 2, 1, 305 | dazugegeben" (Mt 6,31-33) [Vgl. Mt 10, 29-31.].~ ~ ~Die 201 1, 2, 1, 307 | und über sie zu herrschen [Vgl. Gen 1,26-28]. Gott ermöglicht 202 1, 2, 1, 307 | auch durch ihre Leiden [Vgl. Kol 1,24]. Dadurch werden 203 1, 2, 1, 307 | 3,2) und seines Reiches [Vgl. Kol 4,11.].~ ~ 204 1, 2, 1, 308 | Wohlgefallen" (Phil 2, 13) [Vgl. 1 Kor 12,6.]. Diese Wahrheit 205 1, 2, 1, 308 | letztes Ziel nicht erreichen [Vgl. Mt 19,26; Joh 15,5; Phil 206 1, 2, 1, 310 | etwas Besseres schaffen [Vgl. Thomas v. A., s. th. 1, 207 1, 2, 1, 310 | auch das physische Übel [Vgl. Thomas v. A., s. gent. 208 1, 2, 1, 311 | Ursache des moralischen Übels [Vgl. Augustinus, lib. 1,1,1; 209 1, 2, 1, 312 | erhalten" (Gen 45,8; 50,20) [Vgl. Tob 2, 12-18 Vg.]. Aus 210 1, 2, 1, 312 | im Übermaß seiner Gnade [Vgl. Röm 5,20.]das größte aller 211 1, 2, 1, 314 | endgültigen Sabbatruhe [Vgl. Gen 2,2.] führt, auf die 212 1, 2, 1, 318 | nihilo] ins Dasein zu rufen …[Vgl. DS 3624.].~ ~ 213 1, 2, 1, 322 | himmlischen Vaters zu verlassen [Vgl. Mt 6,26 -34.] und der Apostel 214 1, 2, 1, 322 | und euch" (1 Petr 5,7) [Vgl. Ps 55,23.].~ ~ 215 1, 2, 1, 326 | ist die Welt der Menschen [Vgl. Ps 115,16.],,der Himmel" 216 1, 2, 1, 326 | das Firmament bezeichnen [Vgl. Ps 19,2.], aber auch den 217 1, 2, 1, 326 | Vater im Himmel" (Mt 5, 16) [Vgl. Ps 115,16.] - und folglich 218 1, 2, 1, 327 | Körper besteht" (DS 800) [Vgl. DS 3002; SPE 8.].~ ~ ~I 219 1, 2, 1, 330 | Willen; sie sind personale [Vgl. Pius XII.: DS 3891]und 220 1, 2, 1, 330 | DS 3891]und unsterbliche [Vgl. Lk 20,36.] Wesen. Sie überragen 221 1, 2, 1, 330 | Herrlichkeit zeugt davon [Vgl. Dtn 10,9-12.].~ ~Christus ,, 222 1, 2, 1, 332 | seit der Welterschaffung [Vgl. Ijob 38,7, wo die Engel ,, 223 1, 2, 1, 332 | das irdische Paradies ab [Vgl. Gen 3,24.], beschützen 224 1, 2, 1, 332 | 3,24.], beschützen Lot [Vgl. Gen 19.], retten Hagar 225 1, 2, 1, 332 | retten Hagar und ihr Kind [Vgl. Gen 21,17.], gebieten der 226 1, 2, 1, 332 | der Hand Abrahams Einhalt [Vgl. Gen 22,11.], teilen dem 227 1, 2, 1, 332 | dem Volk das Gesetz mit [Vgl. Apg 7,53.], führen das 228 1, 2, 1, 332 | führen das Gottesvolk [Vgl. Ex 23,20-23.], kündigen 229 1, 2, 1, 332 | 23.], kündigen Geburten [Vgl. Ri 13.]und Berufungen an [ 230 1, 2, 1, 332 | Ri 13.]und Berufungen an [Vgl. Ri 6,11-24; Jes 6,6.], 231 1, 2, 1, 332 | stehen den Propheten bei [Vgl. 1 Kön 19,5.], um nur einige 232 1, 2, 1, 332 | Jesu selbst anzukündigen [Vgl. Lk 1,11.26.].~ ~ 233 1, 2, 1, 333 | beschützen Jesus im Kindesalter [Vgl. Mt 1,20; 2,13.19.], dienen 234 1, 2, 1, 333 | dienen ihm in der Wüste [Vgl. Mk,12; Mt 4,11.], stärken 235 1, 2, 1, 333 | stärken ihn in der Todesangst [Vgl. Lk 22,43.], und sie hätten 236 1, 2, 1, 333 | auch - wie einst Israel [Vgl. 2 Makk 10,29-30; 11,8.] - 237 1, 2, 1, 333 | der Feinde retten können [Vgl. Mt 26,53.]. Die Engel sind 238 1, 2, 1, 333 | Botschaft der Menschwerdung [Vgl. Lk 2,8-14.]und der Auferstehung [ 239 1, 2, 1, 333 | 14.]und der Auferstehung [Vgl. Mk 16,5-7.]Christi verkünden. 240 1, 2, 1, 333 | Christi, die sie ankündigen [Vgl. Apg 1,10-11.], werden sie 241 1, 2, 1, 333 | bei seinem Gericht dienen [Vgl. Mt 13,41; 25,31; Lk 12, 242 1, 2, 1, 334 | Leben der Kirche zugute [Vgl. Apg 5, 18-20; 8,26-29; 243 1, 2, 1, 335 | heiligen Gott anzubeten [Vgl. MR, ,,Sanctus".]; sie bittet 244 1, 2, 1, 336 | 336 Von der Kindheit an [Vgl. Mt 18,10.]bis zum Tod [ 245 1, 2, 1, 336 | Mt 18,10.]bis zum Tod [Vgl. Lk 16,22.]umgeben die Engel 246 1, 2, 1, 336 | die Engel mit ihrer Hut [Vgl. Ps 34,8; 91,10-13.] und 247 1, 2, 1, 336 | das Leben des Menschen [Vgl. Ijob 33,23-24; Sach 1,12; 248 1, 2, 1, 337 | siebten Tages abschließen [Vgl. Gen 1,1-2,4.]. Die Heilige 249 1, 2, 1, 337 | willen geoffenbart hat [Vgl. DV 11.] und die ,,das innerste 250 1, 2, 1, 338 | und hat die Zeit begonnen [Vgl. Augustinus, Gen. Man. 1, 251 1, 2, 1, 342 | liebt alle seine Geschöpfe [Vgl. Ps 145,9.], nimmt sich 252 1, 2, 1, 343 | Geschöpfe deutlich abhebt [Vgl. Gen 1,26.].~ ~ 253 1, 2, 1, 346 | gelegt, die bestehen bleiben [Vgl. Hebr 4,3-4.]. Der Glaubende 254 1, 2, 1, 346 | an seinem Bund festhält [Vgl. Jer 31,35-37; 33,19-26.]. 255 1, 2, 1, 347 | Schöpfungsordnung eingeschrieben [Vgl. Gen 1,14.]. ,,Dem Gottesdienst 256 1, 2, 1, 349 | erste an Glanz übertrifft [Vgl. MR, Osternacht 24: Gebet 257 1, 2, 1, 355 | Gottes Bild" geschaffen [Vgl. GS 12,1; 24‘2; 39,1.]; 258 1, 2, 1, 360 | erschaffen" (Apg 17,26) [Vgl. Tob 8,6.].~ ~,,Wunderbare 259 1, 2, 1, 360 | Summi Pontificatus") [Vgl. NA 1.].~ ~ 260 1, 2, 1, 363 | das Leben des~Menschen [Vgl. Mt 16,25-26- Job 15,13.] 261 1, 2, 1, 363 | ganze menschliche Person [Vgl. Apg 2,41.]. Er bezeichnet 262 1, 2, 1, 363 | das Innerste im Menschen [Vgl. Mt 26,38; Job 12,27.], 263 1, 2, 1, 363 | das Wertvollste an ihm [Vgl. Mt 10,28; 2 Makk 6,30.], 264 1, 2, 1, 364 | Tempel des Geistes zu werden [Vgl. 1 Kor 6,19-20; 15,44-45.].~ ~,, 265 1, 2, 1, 365 | die ,,Form" des Leibes [Vgl. K. v. Vienne 1312: DS 902.] 266 1, 2, 1, 366 | von Gott geschaffen ist [Vgl. Pius XII., Enz. ,,Humani 267 1, 2, 1, 366 | daß sie unsterblich ist [Vgl. 5. K. im Lateran 1513: 268 1, 2, 1, 367 | die Seele nicht zweiteilt [Vgl. 4. K. v. Konstantinopel 269 1, 2, 1, 367 | übernatürliches Ziel hingeordnet ist [Vgl. 1. Vatikanisches K.: DS 270 1, 2, 1, 367 | Gott erhoben werden kann [Vgl. Pius XII., Enz. ,,Humani 271 1, 2, 1, 368 | gegen Gott entscheidet [Vgl. Dtn 6,5; 29,3; Jes 29,13; 272 1, 2, 1, 369 | ihrem Schöpfer zukommt [Vgl. Gen 2,7.22.]. Beide, der 273 1, 2, 1, 370 | die Züge einer Mutter [Vgl. Jes 49,14-15; 66,13; Ps 274 1, 2, 1, 370 | eines Vaters und Gatten [Vgl. Hos 11,1-4; Jer 3,4-19.].~ ~ ~,, 275 1, 2, 1, 372 | Werk des Schöpfers mit [Vgl. GS 50,1.].~ ~ 276 1, 2, 1, 376 | mußte er weder sterben [Vgl. Gen 2,17; 3,19.]noch leiden [ 277 1, 2, 1, 376 | 2,17; 3,19.]noch leiden [Vgl. Gen 3,16]. Die innere Harmonie 278 1, 2, 1, 376 | zwischen Mann und Frau [Vgl. Gen 2,25.]und die Harmonie 279 1, 2, 1, 377 | dreifachen Begierlichkeit [Vgl. 1 Joh 2,16.], die ihn zum 280 1, 2, 1, 378 | in den ,,Garten" setzt [Vgl. Gen 2,8.]. Er lebt darin, ,, 281 1, 2, 1, 378 | Mann und Frau nicht Fron [Vgl. Gen 3,17-19.], sondern 282 1, 2, 1, 381 | Brüdern und Schwestern sei [Vgl. Eph 1,3-6; Röm 8,29.].~ ~ 283 1, 2, 1, 385 | die Übergröße der Gnade [Vgl. Röm 5,20.]. Wenn wir uns 284 1, 2, 1, 385 | allein dessen Besieger ist [Vgl. Lk 11,21-11; Joh 16,11; 285 1, 2, 1, 388 | Auferstehung Jesu Christi zutage [Vgl. Röm 5, 12-21.]. Man muß 286 1, 2, 1, 389 | die den ,,Sinn Christi" [Vgl. 1 Kor 2,16.] hat, ist sich 287 1, 2, 1, 390 | Menschen stattgefunden hat [Vgl. GS 13,1.]. Die Offenbarung 288 1, 2, 1, 390 | freiwillig begangen haben [Vgl. K. v. Trient: DS 1513; 289 1, 2, 1, 391 | verführerische widergöttliche Stimme [Vgl. Gen 3,1-5.], die sie aus 290 1, 2, 1, 391 | in den Tod fallen läßt [Vgl. weish 2,24]. Die Schrift 291 1, 2, 1, 391 | oder Teufel genannt wird [Vgl. Joh 8,44; Offb 12,9.]. 292 1, 2, 1, 392 | Sünde der gefallenen Engel [Vgl. 2 Petr 2,4.]. Ihr ,,Sündenfall" 293 1, 2, 1, 394 | erhaltenen Sendung abzubringen [Vgl. Mt 4,1-11.]. ,,Der Sohn 294 1, 2, 1, 397 | seinem Schöpfer sterben [Vgl. Gen 3,1.], mißbrauchte 295 1, 2, 1, 397 | erste Sünde des Menschen [Vgl. Röm 5,19.]. Danach wird 296 1, 2, 1, 398 | wollte er ,,wie Gott sein" [Vgl. Gen 3,5.], aber ,,ohne 297 1, 2, 1, 399 | ursprünglichen Heiligkeit [Vgl. Röm 3,23]. Sie fürchten 298 1, 2, 1, 399 | fürchten sich vor Gott [Vgl. Gen 3,9-10], von dem sie 299 1, 2, 1, 399 | eifersüchtig bedacht ist [Vgl. Gen 3,5.].~ ~ 300 1, 2, 1, 400 | den Körper ist gebrochen [Vgl. Gen 3,7.]die Einheit zwischen 301 1, 2, 1, 400 | Spannungen unterworfen [Vgl. Gen 3,11-13.]ihre Beziehungen 302 1, 2, 1, 400 | und feindlich geworden [Vgl. Gen 3,17.19.]. Wegen des 303 1, 2, 1, 400 | die Menschheitsgeschichte [Vgl. Röm 5,12.].~ ~ 304 1, 2, 1, 401 | ermordet seinen Bruder Abel [Vgl. Gen 4,3-15.]; infolge der 305 1, 2, 1, 401 | ganz allgemein verdorben [Vgl. Gen 6,5.12; Röm 1,18-32.] 306 1, 2, 1, 401 | Christen auf vielerlei Weisen [Vgl. 1 Kor 1-6; Offb 2-3.]. 307 1, 2, 1, 403 | der Tod der Seele" ist [Vgl. K. v. Trient: DS 1512.]. 308 1, 2, 1, 403 | persönliche Sünde begangen haben [Vgl. K. v. Trient: DS 1514].~ ~ 309 1, 2, 1, 404 | gefallenen Zustand weitergeben [Vgl. K. v. Trient: DS 1511-1512.]. 310 1, 2, 1, 405 | Obwohl ,,einem jeden eigen" [Vgl. K. v. Trient: DS 1513.], 311 1, 2, 1, 406 | zweiten Synode von Orange [Vgl. DS 371-372.]und 1546 auf 312 1, 2, 1, 406 | auf dem Konzil von Trient [Vgl. DS 1510-1516.] über den 313 1, 2, 1, 407 | gesellschaftlichen Handelns [Vgl. CA 25.] und der Sittlichkeit.~ ~ 314 1, 2, 1, 408 | auf die Menschen ausüben [Vgl. RP 16].~ ~ 315 1, 2, 1, 409 | Bösen" steht (1 Joh 5,19) [Vgl. 1 Petr 5,8.], macht das 316 1, 2, 1, 410 | Gegenteil, Gott ruft ihn [Vgl. Gen 3,9.]und kündigt ihm 317 1, 2, 1, 411 | Ankündigung des ,,neuen Adam" [Vgl.1 Kor 15,21-22.45.], der 318 1, 2, 1, 411 | als nur wiedergutmacht [Vgl. Röm 5,19-20.]. Übrigens 319 1, 2, 1, 411 | Erbsünde unversehrt bewahrt [Vgl. Pius IX.: DS 2803.] und 320 1, 2, 1, 411 | Erdenlebens keinerlei Sünde [Vgl. K. v. Trient: DS 1573.].~ ~ 321 1, 2, 2, 422 | Gott hat sein Volk besucht [Vgl. Lk 1,68.]; er hat die Verheißungen 322 1, 2, 2, 422 | Nachkommen gegeben hatte [Vgl. Lk 1,55.]er hat weit mehr 323 1, 2, 2, 424 | Christus seine Kirche gebaut [Vgl. Mt 16,18; Leo d. Gr., serm. 324 1, 2, 2, 430 | zugleich, wozu er gesandt ist [Vgl. Lk 1,31.]. Weil niemand ,, 325 1, 2, 2, 431 | Beleidigung Gottes ist [Vgl. Ps 51,6.], kann allein 326 1, 2, 2, 431 | er von ihr lossprechen [Vgl. Ps 51,12.]. Darum wird 327 1, 2, 2, 431 | des Erlösergottes anruft [Vgl. Ps 79,9.].~ ~ 328 1, 2, 2, 432 | seines Sohnes zugegen ist [Vgl. Apg 5,41; 3 Job 7.]. Er 329 1, 2, 2, 432 | der allein Heil bringt [Vgl. Job 3,18; Apg 2,21.]. Er 330 1, 2, 2, 432 | Menschen sosehr vereint hat [Vgl. Röm 10,6-13.], daß ,,uns 331 1, 2, 2, 432 | werden sollen" (Apg 4, 12) [Vgl. Apg 9,14; Jak 2,7.].~ ~ ~ 332 1, 2, 2, 433 | Opfertieres besprengte [Vgl. Lev 16,15 -16; Sir 50,20; 333 1, 2, 2, 433 | Stätte der Gegenwart Gottes [Vgl. Ex 25,22; Lev 16,2; Num 334 1, 2, 2, 434 | Namen des Rettergottes [Vgl. Job 12,28], denn von nun 335 1, 2, 2, 434 | vor seinem Namen Angst [Vgl. Apg 16,16], und die Jünger 336 1, 2, 2, 434 | in seinem Namen Wunder [Vgl. Mk 16,17.], denn alles, 337 1, 2, 2, 434 | wird er ihnen gewähren. [Vgl. Job 15,16.]~ ~ 338 1, 2, 2, 436 | bei den Königen der Fall [Vgl. 1 Sam 9,16;10,1; 16,1.12- 339 1, 2, 2, 436 | 39.], bei den Priestern [Vgl. Ex 29,7; Lev 8,12.]und 340 1, 2, 2, 436 | Fällen bei den Propheten [Vgl. 1 Kön 19,16.]. Vor allem 341 1, 2, 2, 436 | endgültig zu errichten [Vgl. Ps 2,2; Apg 4,26-27.]. 342 1, 2, 2, 436 | durch den Geist des Herrn [Vgl. Jes 11,2.] zugleich zum 343 1, 2, 2, 436 | König und zum Priester [Vgl. Sach 4,14; 6,13.], aber 344 1, 2, 2, 436 | aber auch zum Propheten [Vgl. Jes 61,1; Lk 4,16 - 21.] 345 1, 2, 2, 437 | Schoß Marias als ,,heilig" [Vgl. Lk l,35.]empfangen wurde. 346 1, 2, 2, 437 | geboren werde (Mt 1, 16) [Vgl. Röm l,3; 2 Tim 2,8;Offb 347 1, 2, 2, 439 | Israel verheißen hatte [Vgl. Mt 2,2; 9,27; 12,23; 15, 348 1, 2, 2, 439 | auf den er Anspruch hatte [Vgl. Job 4,25-26; 11,27.], gelten 349 1, 2, 2, 439 | Zeitgenossen allzumenschlich [Vgl. Mt 22,41-46.], im Grunde 350 1, 2, 2, 439 | im Grunde politisch [Vgl. Job 6,15; Lk 24,21.]aufgefaßt.~ ~ 351 1, 2, 2, 440 | bevorstehende Leiden an [Vgl. Mt 16, 16-23.]. Er offenbarte, 352 1, 2, 2, 440 | herabgestiegen ist" (Joh 3, 13) [Vgl. Job 6,62; Dan 7,13.], als 353 1, 2, 2, 440 | Lösegeld für viele" (Mt 20,28) [Vgl. Jes 53,10 -12.]. Darum 354 1, 2, 2, 440 | vom Kreuz herab kundgetan [Vgl. Job 19,19-22; Lk 23,39- 355 1, 2, 2, 441 | den Engeln gegeben wird [Vgl. Dtn 32,8 LXX; Ijob 1,6.], 356 1, 2, 2, 441 | dem auserwählten Volk [Vgl. Ex 4,22; Hos 11,1; Jer 357 1, 2, 2, 441 | den Kindern Israels [Vgl. Dtn 14,1; los 2,1.]und 358 1, 2, 2, 441 | 2,1.]und seinen Königen [Vgl. 2 Sam 7,14; Ps 82,6.]. 359 1, 2, 2, 441 | Sohn Gottes" genannt wird [Vgl. 1 Chr 17,13; Ps 2,7.], 360 1, 2, 2, 441 | als den Messias Israels [Vgl. Mt 27,54.]so bezeichneten, 361 1, 2, 2, 441 | damit nicht mehr sagen [Vgl. Lk 23,47.- 18.].~ ~ 362 1, 2, 2, 442 | Bekenntnis war von Anfang an [Vgl. 1 Thess 1,10.]das Zentrum 363 1, 2, 2, 442 | apostolischen Glaubens [Vgl. Job 20,31.]. Als erster 364 1, 2, 2, 442 | Fundament der Kirche bekannt [Vgl. Mt 16,18.].~ ~ 365 1, 2, 2, 443 | ich bin es" (Lk 22,70) [Vgl. Mt 26,64; Mk 14,61.]. Schon 366 1, 2, 2, 443 | bezeichnet, der den Vater kennt [Vgl. Mt 11,27; 21,37-38.]und 367 1, 2, 2, 443 | seinem Volk geschickt hatte [Vgl. Mt 21,34-36.], und der 368 1, 2, 2, 443 | höher steht als die Engel [Vgl. Mt 24,36.]. Er unterschied 369 1, 2, 2, 443 | nie ,,unser Vater" sagte [Vgl. Mt 5,48; 6,8; 7,21; Lkl 370 1, 2, 2, 444 | geliebten Sohn" bezeichnete [Vgl. Mt 3,17; 17,5.]. Jesus 371 1, 2, 2, 444 | seine ewige Präexistenz [Vgl. Joh 10,36.]. Er verlangt, ,, 372 1, 2, 2, 445 | von den Toten" (Röm 1,4) [Vgl. Apg 13,33.]. Die Apostel 373 1, 2, 2, 446 | sich Gott offenbart hat [Vgl. Ex 3,14.], mit ,,Kyrios" [ 374 1, 2, 2, 446 | Gott selbst anerkannt wird [Vgl. 1 Kor 2,8.].~ ~ 375 1, 2, 2, 447 | Psalmes 110 diskutiert [Vgl. Mt 22,41-46 sowie Apg 2, 376 1, 2, 2, 447 | Gespräch mit den Jüngern [Vgl. Joh 13,13.]. Während seines 377 1, 2, 2, 448 | Hilfe und Heilung erwarten [Vgl. z. B. Mt 8,2;14,30; 15, 378 1, 2, 2, 448 | göttlichen Mysteriums Jesu [Vgl. Lk 1,43; 2,11.]. In der 379 1, 2, 2, 449 | göttlichen Würdetitel "Herr" bei [Vgl. Apg 2,34-36.]. Damit sagen 380 1, 2, 2, 449 | gebühren, auch Jesus zukommen [Vgl. Röm 9,5; Tit 2,13;Offb 381 1, 2, 2, 449 | seine Herrlichkeit erhob [Vgl. Röm 10,9; 1 Kor 12,3; Phil 382 1, 2, 2, 450 | und die Geschichte ist [Vgl. Offb 11,15.], auch, daß 383 1, 2, 2, 450 | Nicht Cäsar ist ,,der Herr" [Vgl. Mk 12,17;Apg 5,29]. ,,Die 384 1, 2, 2, 450 | finden ist" (GS 10,2) [10 Vgl. GS 45,2.].~ ~ 385 1, 2, 2, 454 | eingeborene Sohn des Vaters [Vgl. Joh 1,14. 18; 3, 16. 18.], 386 1, 2, 2, 454 | 16. 18.], ja Gott selbst [Vgl. Joh 1,1.]. Um Christ zu 387 1, 2, 2, 454 | Christus der Sohn Gottes ist [Vgl. Apg 8,37; 1 Joh 2,23.].~ ~ 388 1, 2, 2, 459 | Hört auf ihn!" (Mk 9,7) [Vgl. Dtn 6,4-5.]. Jesus ist 389 1, 2, 2, 459 | sich selbst hinzugeben [Vgl. Mk 8,34.].~ ~ 390 1, 2, 2, 461 | am Kreuz" (Phil 2,5-8) [Vgl. LH, Canticum 1. Sonntagsvesper.].~ ~ 391 1, 2, 2, 465 | im Fleisch gekommen" ist [Vgl. 1 Joh 4,2-3;2 Joh 7.]. 392 1, 2, 2, 468 | sondern auch die Leiden [Vgl. DS 424.]und sogar der Tod, 393 1, 2, 2, 470 | menschlich zum Ausdruck [Vgl. hl. Leo d. Gr., serm. 21, 394 1, 2, 2, 471 | menschliche~Seele angenommen hat [Vgl. Joh 14,9-10. - Vgl. DS 395 1, 2, 2, 471 | hat [Vgl. Joh 14,9-10. - Vgl. DS 149.].~ ~ 396 1, 2, 2, 472 | durch Erfahrung lernen muß [Vgl. z. B. Mk 6,38; 8,27; Joh 397 1, 2, 2, 473 | seiner Person zum Ausdruck [Vgl. Gregor d. Gr.: DS 475.]. ,, 398 1, 2, 2, 473 | Gottessohn von seinem Vater hat [Vgl. z. B. Mk 14,36;Mt 11,27; 399 1, 2, 2, 473 | Gedanken des Menschenherzens [Vgl. z.B. Mk 2,8; Joh 2,25; 400 1, 2, 2, 474 | enthüllen er gekommen war [Vgl. Mk 13,32.], erklärt er 401 1, 2, 2, 474 | beauftragt, es zu enthüllen [Vgl. Apg 1,7.].~ ~ ~Der menschliche 402 1, 2, 2, 475 | Heil beschlossen hatte [Vgl. DS 556-559.]. Der menschliche 403 1, 2, 2, 476 | Christus ,,im Leib begrenzt" [Vgl. Syn. im Lateran 649: DS 404 1, 2, 2, 476 | Konzil (2. K. v. Nizäa 787) [Vgl. DS 600 -603] hat die Kirche 405 1, 2, 2, 478 | willen durchbohrt wurde [Vgl. Joh 19,34.], ,,als vorzügliches 406 1, 2, 2, 478 | Haurietis aquas": DS 3924) [Vgl. DS 3812.].~ ~ ~KURZTEXTE~ ~ 407 1, 2, 2, 485 | und auf sie hingeordnet [Vgl. Joh 16,14-15.]. Der Heilige 408 1, 2, 2, 486 | durch den Heiligen Geist [Vgl. Mt 1,20; Lk 1,35.], von 409 1, 2, 2, 486 | wird: zuerst den Hirten [Vgl. Lk 2,8-20.], dann den Sterndeutern [ 410 1, 2, 2, 486 | dann den Sterndeutern [Vgl. Mt 2,1-12.], Johannes dem 411 1, 2, 2, 486 | Johannes dem Täufer [Vgl. Joh 1,31-34.] und den Jüngern [ 412 1, 2, 2, 486 | 31-34.] und den Jüngern [Vgl. Joh 2,11.]. Das ganze Leben 413 1, 2, 2, 488 | Leben beitrüge" (LG 56) [Vgl. LG 61.].~ ~ 414 1, 2, 2, 489 | der den Bösen besiegen [Vgl. Gen 3,15.]werde, und die 415 1, 2, 2, 489 | Mutter aller Lebendigen sein [Vgl. Gen 3,20.]. Kraft dieser 416 1, 2, 2, 489 | hohen Alters einen Sohn [Vgl. Gen 18,10-14; 21,1-2]. 417 1, 2, 2, 489 | machtlos und schwach gilt [Vgl. 1 Kor 1,27.], um zu zeigen 418 1, 2, 2, 489 | die Mutter Samuels [10 Vgl. 1 Sam 1.], Debora, Rut, 419 1, 2, 2, 492 | untadelig vor ihm lebe [Vgl. Eph 1,4.].~ ~ 420 1, 2, 2, 494 | einen Mann zu erkennen [Vgl. Lk 1,28-37.], antwortete 421 1, 2, 2, 494 | Erlösungsgeheimnis zu dienen [Vgl. LG 56].~ ~,,Der hl. Irenäus 422 1, 2, 2, 495 | genannt (Joh 2,1;19,25) [Vgl. Mt 13,55 u. a.]. Weil der 423 1, 2, 2, 495 | Theotokos, Gottesgebärerin] ist [Vgl. DS 251.].~ ~ ~Die Jungfräulichkeit 424 1, 2, 2, 496 | Formulierungen des Glaubens [Vgl. DS 10-64]hat die Kirche 425 1, 2, 2, 496 | stammt nach dem Fleische [Vgl. Röm 1,3] Sohn Gottes nach 426 1, 2, 2, 496 | Gottes Willen und Macht [Vgl. Joh 1,13.], wirklich geboren 427 1, 2, 2, 497 | Berichte in den Evangelien [Vgl. Mt 1,18-25; Lk 1,26-38.] 428 1, 2, 2, 497 | und Vermögen hinausgeht [Vgl. Lk 1,34.]. Der Engel sagt 429 1, 2, 2, 498 | Unverständnis gestoßen [Vgl. etwa Justin, dial. 99,7; 430 1, 2, 2, 498 | geschahen" (Eph. 19, 1) [Vgl. 1 Kor 2,8.].~ ~ ~Maria - ,, 431 1, 2, 2, 499 | Jungfrau geblieben ist [Vgl. DS 427. ], auch bei der 432 1, 2, 2, 499 | menschgewordenen Gottessohnes [Vgl. DS 291; 294; 442; 503; 433 1, 2, 2, 499 | Jungfräuliche" [Aeiparthenos] [Vgl. LG 52.].~ ~ 434 1, 2, 2, 500 | Schwestern Jesu die Rede [Vgl. Mk 3,31-35; 6,3;1 Kor 9, 435 1, 2, 2, 500 | welche Jüngerin Jesu war [Vgl. Mt 27,56.]und bezeichnenderweise ,, 436 1, 2, 2, 500 | Ausdrucksweise des Alten Testamentes [Vgl. z.B. Gen 13,8; 14,16; 29, 437 1, 2, 2, 501 | Mutterschaft Marias aber [Vgl. Joh 19,26-27; Offb 12,17.] 438 1, 2, 2, 503 | hat nur Gott zum Vater [Vgl. Lk 2,48-49.]. Er war ,, 439 1, 2, 2, 504 | weil er der neue Adam [Vgl. 1 Kor 15,45.] ist‘ der 440 1, 2, 2, 504 | der erlösten Menschheit [Vgl. Kol 1,18.]- ,,haben wir 441 1, 2, 2, 505 | das geschehen?" (Lk 1,34) [Vgl. Joh 3,9.]. Die Teilhabe 442 1, 2, 2, 505 | Berufung des Menschen zu Gott [Vgl. 2Kor 11,2.]ist in der jungfräulichen 443 1, 2, 2, 506 | Hingabe an den Willen Gottes [Vgl. 1 Kor 7,34-35.]. Dank ihres 444 1, 2, 2, 507 | Kirche im Vollsinn ist [Vgl. 1 Kor 7,34-35.]: Die Kirche 445 1, 2, 2, 514 | Lebens ist nichts berichtet [Vgl. Joh 20,30.] . Was in den 446 1, 2, 2, 515 | ersten Glaubenden waren [Vgl. Mk 1,1; Joh 21,24.]und 447 1, 2, 2, 515 | Windeln bei seiner Geburt [Vgl. Lk 2,7.] bis zum Essig 448 1, 2, 2, 515 | bis zum Essig bei seinem [Vgl. Mt 27,48.]und zum Grabtuch 449 1, 2, 2, 515 | bei seiner Auferstehung [Vgl. Joh 20,7.]- Zeichen seines 450 1, 2, 2, 516 | des Vaters zu erfüllen [Vgl. Hebr 10,5-7.], offenbaren 451 1, 2, 2, 517 | vergossene Blut zuteil [Vgl. Eph 1,7; Kol 1, 13-14; 452 1, 2, 2, 517 | seine Armut zu bereichern [Vgl. 2 Kor 8,9.]; in seinem 453 1, 2, 2, 517 | das durch seinen Gehorsam [Vgl. Lk 2,51]unseren Ungehorsam 454 1, 2, 2, 517 | das seine Zuhörer läutert [Vgl. Joh 15,3.]; in seinen Heilungen 455 1, 2, 2, 517 | getragen" hat (Mt 8,17) [Vgl. Jes 53,4.]; in seiner Auferstehung, 456 1, 2, 2, 517 | durch die er uns gerecht Vgl. Röm 4,25.].~ ~ 457 1, 2, 2, 518 | wiederherzustellen" (hær. 3,18,7) [Vgl. hær. 2,22,4.].~ ~ ~Unsere 458 1, 2, 2, 520 | Jesus als unser Vorbild [Vgl. Röm 15,5; Phil 2,5.]: Er 459 1, 2, 2, 520 | zur Nachahmung gegeben [Vgl. Joh 13,15.], durch sein 460 1, 2, 2, 520 | regt er uns zum Beten an [Vgl. Lk 11,1.], durch seine 461 1, 2, 2, 520 | bereitwillig auf uns zu nehmen [Vgl. Mt 5,11-12.].~ ~ 462 1, 2, 2, 523 | unmittelbare Vorläufer [Vgl. Apg 13,24.] des Herrn; 463 1, 2, 2, 523 | ihm den Weg zu bereiten [Vgl. Mt 3,3.]. Als ,,Prophet 464 1, 2, 2, 523 | überragt er alle Propheten [Vgl. Lk 7,26.]. Er ist der letzte 465 1, 2, 2, 523 | ist der letzte von ihnen [Vgl. Mt 11,13.]und leitet zum 466 1, 2, 2, 523 | leitet zum Evangelium über [Vgl. Apg 1,22; Lk 16,16.]. Er 467 1, 2, 2, 523 | über das Kommen Christi [Vgl. Lkl,41.]und findet seine 468 1, 2, 2, 523 | schließlich durch sein Martyrium Vgl. Mk 6,17-29.]für ihn Zeugnis 469 1, 2, 2, 524 | seiner zweiten Ankunft [Vgl. Offb 22,17.] Durch die 470 1, 2, 2, 525 | einer unbegüterten Familie [Vgl. Lk 2,6-7.]schlichte Hirten 471 1, 2, 2, 525 | Herrlichkeit des Himmels [Vgl. Lk 2,8-20.]. Die Kirche 472 1, 2, 2, 526 | Gottesreich einzutreten [Vgl. Mt \8,3-4.]. Dazu muß man 473 1, 2, 2, 526 | muß man sich erniedrigen [Vgl. Mt 23,12.], kleinwerden; 474 1, 2, 2, 527 | Tag nach seiner Geburt [Vgl. Lk 2,21.] ist Zeichen dafür, 475 1, 2, 2, 527 | dem Gesetz unterworfen [Vgl. Gal 4,4.]und zum Kult Israels 476 1, 2, 2, 528 | aus dem Osten" (Mt 2, 1) [Vgl. LH, Antiphonen vom Benedictus 477 1, 2, 2, 528 | messianischen Licht des Davidsterns [Vgl. Num 24,17; Offb 22,16.] 478 1, 2, 2, 528 | König der Völker sein wird [Vgl. Num 24, 17-19.]. Ihr Kommen 479 1, 2, 2, 528 | sich an die Juden wenden [Vgl. Joh 4,22.]und von ihnen 480 1, 2, 2, 528 | Testament enthalten ist [Vgl. Mt 2,4-6.]. Die Epiphanie 481 1, 2, 2, 529 | Darstellung Jesu im Tempel [Vgl. Lk 2,22-29.] zeigt ihn 482 1, 2, 2, 529 | Erstgeborenen, der dem Herrn gehört [Vgl. Ex 13,12-13.]. In Simeon 483 1, 2, 2, 530 | der unschuldigen Kinder [Vgl. Mt 2,13-18.] zeigen den 484 1, 2, 2, 530 | Jünger teilen dieses Los [Vgl. Joh 15,20.]. Seine Rückkehr [ 485 1, 2, 2, 530 | 15,20.]. Seine Rückkehr [Vgl. Mt 2,15.]erinnert an den 486 1, 2, 2, 530 | den Auszug aus Ägypten [Vgl. Hos 11,1.] und stellt Jesus 487 1, 2, 2, 531 | Gesetz Gottes unterstand [Vgl. Gal 4,4.], ein Leben in 488 1, 2, 2, 532 | Ungehorsam Adams zerstört hatte [Vgl. Röm 5,19.].~ ~ 489 1, 2, 2, 534 | Wiederfinden Jesu im Tempel [Vgl. Lk 2,41-52.] ist das einzige 490 1, 2, 2, 535 | 535 Zu Beginn [Vgl. Lk 3,23.]seines öffentlichen 491 1, 2, 2, 535 | Johannes im Jordan taufen [Vgl. Apg 1,22.]. Johannes verkündete ,, 492 1, 2, 2, 535 | Sündern: Zöllner und Soldaten [Vgl. Lk 3,10-14.], Pharisäer 493 1, 2, 2, 535 | Pharisäer und Sadduzäer [Vgl. Mt 3,7.] und Dirnen [Vgl. 494 1, 2, 2, 535 | Vgl. Mt 3,7.] und Dirnen [Vgl. Mt 21,32.]ließen sich von 495 1, 2, 2, 535 | ist mein geliebter Sohn" [Vgl. Mt 3, 13-17.]. Es ist die 496 1, 2, 2, 536 | unter die Sünder rechnen [Vgl. Jes 53,12.]. Er ist schon ,, 497 1, 2, 2, 536 | seines blutigen Todes vorweg [Vgl. Mk 10,38; Lk 12,50.]. Er 498 1, 2, 2, 536 | unserer Sünden auf sich [Vgl. Mt 26,39.]. Auf diese Bereitschaft 499 1, 2, 2, 536 | Sohn Gefallen gefunden hat [Vgl. Lk 3,22; Jes 42,1.]. Der 500 1, 2, 2, 536 | ruhen" (Joh 1, 32-33) [Vgl. Jes 11,2.]. Jesus wird


1-500 | 501-1000 | 1001-1500 | 1501-2000 | 2001-2214

Copyright © Libreria Editrice Vaticana