Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
ordnen 8
ordnend 1
ordnet 8
ordnung 82
ordnungen 1
ordnungsgemäß 3
ordnungswidrige 1
Frequenz    [«  »]
83 schöpfer
82 kurztexte
82 offenbarung
82 ordnung
82 personen
81 bundes
81 gemacht
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
ordnung
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 3 | die ,,alte", überlieferte Ordnung auf, der schon der Katechismus 2 1, 1, 1, 32 | aus der Kontingenz, der Ordnung und der Schönheit der Welt 3 1, 1, 1, 37 | sind Wahrheiten, die die Ordnung der sinnenhaften Dinge gänzlich 4 1, 1, 2, 57 | gesellschaftliche und religiöse Ordnung der Vielzahl der Völker [ 5 1, 1, 2, 57 | droht diese vorläufige Ordnung immer wieder in die heidnische 6 1, 1, 2, 90 | LG 25.]. Es gibt ,,eine Ordnung oder ,Hierarchie‘ der Wahrheiten 7 1, 2, 1, 216 | Weisheit, die die ganze Ordnung der~Schöpfung und den Lauf 8 1, 2, 1, 248 | denn gemäß der ewigen Ordnung der göttlichen Personen 9 1, 2, 1, 269 | der Herr des Alls, dessen Ordnung er festgesetzt hat und das 10 1, 2, 1, 274 | wunderbar, so sehr es auch alle Ordnung und alles Maß der Dinge 11 1, 2, 1, 284 | durch eine Frage anderer Ordnung, die über das eigentliche 12 1, 2, 1, 289 | und Ziel in Gott, deren Ordnung und Gutsein, über die Berufung 13 1, 2, 1, 337 | Reichtum, ihrer Vielfalt, ihrer Ordnung erschaffen. Die Schrift 14 1, 2, 1, 339 | Gesetzen und [einer eigenen] Ordnung ausgestattet" (GS 36,2). 15 1, 2, 1, 339 | hüten, die Dinge gegen ihre Ordnung zu gebrauchen. Andernfalls 16 1, 2, 1, 341 | Schönheit des Universums: Ordnung und Harmonie der erschaffenen 17 1, 2, 1, 347 | uns so auf die richtige Ordnung der menschlichen Anliegen 18 1, 2, 1, 353 | abhängen und daß sie in einer Ordnung stehen. Er hat alle materiellen 19 1, 2, 1, 401 | zugleich aber auch seine ganze Ordnung gegenüber sich selbst wie 20 1, 2, 2, 533 | wir hier die zuchtvolle Ordnung der Arbeit. O Lehrstuhl 21 1, 2, 2, 643 | das nicht der physischen Ordnung angehört, und sie nicht 22 1, 2, 3, 837 | Geistes Christi, ihre ganze Ordnung und alle in ihr eingerichteten 23 1, 2, 3, 862 | das von der geheiligten Ordnung der Bischöfe immerwährend 24 1, 2, 3, 968 | Deswegen ist sie uns in der Ordnung der Gnade Mutter" (LG 61).~ ~ 25 1, 2, 3, 994 | die jedoch einer anderen Ordnung angehören wird. Von diesem 26 1, 2, 3, 1049| insofern er zu einer besseren Ordnung der menschlichen Gesellschaft 27 2, 0, 0, 1066| einer weise ausgedachten „Ordnung", die vom hl. PaulusÖkonomie 28 2, 1, 1, 1093| vollendet in der sakramentalen Ordnung das im Alten Bund Vorgebildete. 29 2, 2, 1, 1312| Firmsakrament gestärkt wird. Dieser Ordnung folgt auch die lateinische 30 2, 2, 2, 1448| Veränderungen, welchen die Ordnung und die Feier dieses Sakramentes 31 2, 2, 3, 1541| hast du der Kirche ihre Ordnung gegeben. Von Anfang an hast 32 2, 2, 3, 1544| Hohenpriesters nach der Ordnung Melchisedeks" (Hebr 5,10; 33 2, 2, 3, 1580| Jahrhunderten eine andere Ordnung: Während die Bischöfe ausschließlich 34 2, 2, 3, 1586| verteile die Ämter gemäß deiner Ordnung und löse jedes Band kraft 35 2, 2, 3, 1639| entsteht „eine nach göttlicher Ordnung feste Institution, und zwar 36 2, 2, 3, 1641| Lebensstand und in ihrer Ordnung ihre eigene Gabe im Volk 37 3, 1, 1, 1704| die Dinge hineingelegte Ordnung zu verstehen. Durch seinen 38 3, 1, 1, 1738| Gemeinwohls und der öffentlichen Ordnung geschützt werden [Vgl. DH 39 3, 1, 1, 1751| drücken die vernunftgemäße Ordnung des Guten und des Bösen 40 3, 1, 2, 1885| internationaler Ebene eine wahre Ordnung zu schaffen.~ ~ ~DAS LEBEN 41 3, 1, 2, 1886| erreicht wird, ist die richtige Ordnung der Werte zu beachten, welche „ 42 3, 1, 2, 1886| Einrichtungen, Entwicklung und Ordnung des Staates und schließlich 43 3, 1, 2, 1895| sich von einer richtigen Ordnung der Werte leiten lassen.~ ~ 44 3, 1, 2, 1897| rechtmäßiger Autorität die Ordnung aufrecht erhält und mit 45 3, 1, 2, 1899| 1899 Die von der sittlichen Ordnung geforderte Autorität geht 46 3, 1, 2, 1899| widersetzt, stellt sich gegen die Ordnung Gottes, und wer sich ihm 47 3, 1, 2, 1901| eine von Gott vorgebildete Ordnung verweist, muß „die Bestimmung 48 3, 1, 2, 1901| Sittengesetz, der öffentlichen Ordnung und den Grundrechten der 49 3, 1, 2, 1903| erlassen oder der sittlichen Ordnung widersprechende Maßnahmen 50 3, 1, 2, 1909| Sicherheit einer gerechten Ordnung. Es setzt somit voraus, 51 3, 1, 2, 1912| ausgerichtet, „denn die Ordnung der Dinge ist der Ordnung 52 3, 1, 2, 1912| Ordnung der Dinge ist der Ordnung der Personen zu unterwerfen 53 3, 1, 2, 1912| umgekehrt" (GS 26,3). Diese Ordnung gründet in der Wahrheit, 54 3, 1, 2, 1920| der von Gott vorgebildeten Ordnung (GS 74 3).~ ~ 55 3, 1, 2, 1923| der Grenzen der sittlichen Ordnung entfalten und die Voraussetzungen 56 3, 1, 2, 1941| Forderung der sittlichen Ordnung. Der Weltfriede hängt teilweise 57 3, 1, 3, 1951| setzt die vernunftgemäße Ordnung unter den Geschöpfen voraus, 58 3, 1, 3, 1974| gibt ihnen allen Rang und Ordnung, Zeit und Wert" (Franz v. 59 3, 1, 3, 2010| 2010 Da in der Ordnung der Gnade das erste Handeln 60 3, 1, 3, 2032| Grundsätze auch über die soziale Ordnung zu verkündigen wie auch 61 3, 2, 1, 2106| Wahrheit, die die zeitliche Ordnung übersteigt, freiwillig zustimmt. 62 3, 2, 1, 2109| verstandeneöffentliche Ordnung" [Vgl. Pius IX., Enz. „Quanta 63 3, 2, 1, 2109| der objektiven sittlichen Ordnung entsprechen", zu bestätigen ( 64 3, 2, 2, 2197| Dekalogs. Es weist auf die Ordnung der Liebe hin. Gott hat 65 3, 2, 2, 2238| willen jeder menschlichen Ordnung ... Handelt als Freie, aber 66 3, 2, 2, 2239| Dankespflichten und entsprechen der Ordnung der Liebe. Gehorsam gegenüber 67 3, 2, 2, 2242| Forderungen der sittlichen Ordnung, den Grundrechten des Menschen 68 3, 2, 2, 2256| Forderungen der sittlichen Ordnung widersprechen. Man muß Gott 69 3, 2, 2, 2266| Wirkung, die öffentliche Ordnung und die Sicherheit der Personen 70 3, 2, 2, 2267| verteidigen und die öffentliche Ordnung und die Sicherheit der Menschen 71 3, 2, 2, 2298| angewendet, um Gesetz und Ordnung aufrechtzuerhalten - oft 72 3, 2, 2, 2298| weder für die öffentliche Ordnung notwendig sind noch den 73 3, 2, 2, 2304| besteht in der „Ruhe der Ordnung" (Augustinus, civ. 19, 13). 74 3, 2, 2, 2352| die von der sittlichen Ordnung geforderte geschlechtliche 75 3, 2, 2, 2357| Handlungen in sich nicht in Ordnung sind" (CDF, Erkl. „Persona 76 3, 2, 2, 2426| im Rahmen der sittlichen Ordnung und der sozialen Gerechtigkeit 77 3, 2, 2, 2500| seiner Weisheit, in der Ordnung und Harmonie des Kosmos, 78 3, 2, 2, 2501| selbst, sondern empfängt ihre Ordnung vom letzten Ziel des Menschen 79 3, 2, 2, 2515| ist, stört sie doch die Ordnung der sittlichen Kräfte des 80 3, 2, 2, 2541| 2541 Die Ordnung des Gesetzes und der Gnade 81 3, 2, 2, 2546| Seligpreisungen offenbaren eine Ordnung der Freude und der Gnade, 82 4, 1, 2, 2666| den Menschen und die ganze Ordnung der Schöpfung und Erlösung. „


Copyright © Libreria Editrice Vaticana