Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
unser 217
unsere 199
unserem 84
unseren 74
unserer 90
unsererseits 2
unseres 100
Frequenz    [«  »]
74 gebote
74 hatte
74 kein
74 unseren
73 einzige
73 gebetes
73 lehrt
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
unseren
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 Prolog, 0, 4, 14| Jesus Christus, seinen Sohn, unseren Herrn und Erlöser; und der 2 1, 1, 0, 26 | 26 Wenn wir unseren Glauben bekennen, sagen 3 1, 1, 1, 42 | Chrysostomus, Hochgebet) mit unseren menschlichen Vorstellungen 4 1, 1, 2, 50 | er seinen geliebten Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, und 5 1, 1, 2, 70 | hinaus hat sich Gott selbst unseren Stammeltern kundgetan. Er 6 1, 1, 2, 108 | durch den heiligen Geist unseren Geist ,,für das Verständnis 7 1, 1, 3, 164 | wir ,,als Glaubende ... unseren Weg, nicht als Schauende" ( 8 1, 2, 1, 274 | 274 ,,Nichts vermag daher unseren Glauben und unsere Hoffnung 9 1, 2, 1, 274 | bestärken als wenn wir es in unseren Herzen verankert tragen, 10 1, 2, 1, 277 | Allmacht darin, daß er uns von unseren Sünden bekehrt und durch 11 1, 2, 1, 350 | Geschöpfe dienen:„Bei allen unseren guten Werken wirken die 12 1, 2, 1, 392 | dem, was der Versucher zu unseren Stammeltern sagte: ,,Ihr 13 1, 2, 2, 425 | gehört haben, was wir mit unseren Augen gesehen, was wir geschaut 14 1, 2, 2 | SEINEN EINGEBORENEN SOHN, UNSEREN HERRN"~ ~ 15 1, 2, 2, 435 | Christus, [deinen Sohn,] unseren Herrn .. .,, Das ,,Ave Maria" 16 1, 2, 2, 451 | durch Jesus Christus, ... unseren Herrn" oder auch an den 17 1, 2, 2, 467 | wir alle übereinstimmend, unseren Herrn Jesus Christus als 18 1, 2, 2, 517 | seinen Gehorsam [Vgl. Lk 2,51]unseren Ungehorsam sühnt; in seinem 19 1, 2, 2, 556 | Christi in Herrlichkeit, ,,der unseren armseligen Leib verwandeln 20 1, 2, 2, 612 | aber im Unterschied zu der unseren ist sie völlig frei von 21 1, 2, 2, 614 | seinem Vater darbringt, um unseren Ungehorsam zu sühnen.~ ~ 22 1, 2, 2, 658 | dereinst dadurch, daß er unseren Leib lebendig machen wird [ 23 1, 2, 3, 713 | zu eigen macht. Weil er unseren Tod auf sich nimmt, kann 24 1, 2, 3, 962 | und seiner Heiligen stets unseren Gebeten Gehör schenkt"(SPF 25 1, 2, 3, 1004 | anzugehören". Deswegen sollen wir unseren Leib in Ehren halten, aber 26 1, 2, 3, 1033 | wir uns gegen ihn, gegen unseren Nächsten oder gegen uns 27 2, 0, 0, 1067 | hat er durch sein Sterben unseren Tod vernichtet und durch 28 2, 1, 1, 1090 | erwarten wir den Erlöser, unseren Herrn Jesus Christus, bis 29 2, 1, 2, 1192 | 1192 Die heiligen Bilder in unseren Kirchen und Hausern sind 30 2, 1, 2, 1192 | Hausern sind dazu bestimmt unseren Glauben an das Mysterium 31 2, 2, 1, 1299 | Gottesfurcht. Durch Christus, unseren Herrn" (OCf 9).~ ~ 32 2, 2, 1, 1378 | bringen in der Meßliturgie unseren Glauben, daß Christus unter 33 2, 2, 1, 1404 | trocknen. Wir werden dich, unseren Gott, schauen, wie du bist, 34 2, 2, 1, 1404 | Darum bitten wir dich, durch unseren Herrn Jesus Christus" (MR, 35 2, 2, 1, 1418 | Erfüllung der Pflicht Christus unseren Herrn anzubeten" (MF).~ ~ 36 2, 2, 2, 1425 | der Vergebung, die Gott unseren Sünden gewähren wird.~ ~ 37 3, 0, 0, 1695 | der Sünde und „erneuert" unserenGeist und Sinn" (Eph 4, 38 3, 1, 1, 1817 | ausgegossen durch Jesus Christus, unseren Retter, damit wir durch 39 3, 1, 1, 1822 | lieben und aus Liebe zu Gott unseren Nächsten lieben wie uns 40 3, 1, 1, 1844 | alles und aus Liebe zu ihm unseren Nächsten wie uns selbst. 41 3, 1, 3, 1987 | rechtfertigen, das heißt von unseren Sünden reinzuwaschen und 42 3, 2, 0, 2074 | Vater und seine Brüder, unseren Vater und unsere Brüder. 43 3, 2, 1, 2088 | Gebot verlangt von uns, unseren Glauben zu nähren, ihn umsichtig 44 3, 2, 1, 2123 | 2123 „Viele von unseren Zeitgenossen erkennen ... [ 45 3, 2, 1, 2142 | und bestimmt insbesondere unseren Wortgebrauch in heiligen 46 3, 2, 1, 2178 | ermahnt: „Laßt uns nicht unseren Zusammenkünften fernbleiben, 47 3, 2, 2, 2212 | innerhalb der Gesellschaft. In unseren Geschwistern sehen wir Kinder 48 3, 2, 2, 2212 | Kinder unserer Eltern; in unseren Vettern und Basen Nachkommen 49 3, 2, 2, 2212 | Nachkommen unserer Ahnen; in unseren Mitbürgern Söhne und Töchter 50 3, 2, 2, 2212 | erhalten unsere Beziehungen zu unseren Mitmenschen einen persönlichen 51 3, 2, 2, 2285 | gefährdet werden. Dies hat unseren Herrn zum Wehruf veranlaßt: „ 52 3, 2, 2, 2449 | dürfen nicht müde werden, unseren Nächsten zu helfen, denn 53 3, 2, 2, 2471 | nicht „des Zeugnisses für unseren Herrn" (2 Tim 1,8) zu schämen. 54 3, 2, 2, 2506 | sich des Zeugnisses für unseren Herrn in Wort und Tat nicht 55 3, 2, 2, 2519 | uns den menschlichen Leib, unseren eigenen wie den des Nächsten, 56 4, 1, 2, 2669 | Liebe zu den Menschen von unseren Sünden durchbohren ließ. 57 4, 1, 2, 2671 | des Vaters durch Christus, unseren Herrn, uns den Tröstergeist 58 4, 1, 3, 2714 | Christus durch den Glauben in unseren Herzen wohne und wir „in 59 4, 2, 0, 2801 | 2801 Wenn wir Gott unseren Vater nennen berufen wir 60 4, 2, 0, 2803 | Bitten, sieben Preisungen aus unseren Herzen emporsteigen. Die 61 4, 2, 0, 2805 | betreffen den Kampf des Gebetes: unseren Kampf um den Sieg des Lebens.~ ~ 62 4, 2, 0, 2814 | bitten deshalb darum, in unseren Seelen ebensoviel Heiligkeit 63 4, 2, 0, 2825 | angenommen wurden! Wir bitten unseren Vater, unseren Willen mit 64 4, 2, 0, 2825 | Wir bitten unseren Vater, unseren Willen mit dem seines Sohnes 65 4, 2, 0, 2825 | Geistes können wir dem Vater unseren Willen übergeben und uns 66 4, 2, 0, 2828 | Bitte; sie verherrlicht unseren Vater, denn sie anerkennt, 67 4, 2, 0, 2840 | eindringen kann, bevor wir nicht unseren Schuldigern vergeben haben. 68 4, 2, 0, 2846 | zur Versuchung. Wir bitten unseren Vater, uns nicht in Versuchung 69 4, 2, 0, 2850 | Auch die letzte Bitte an unseren Vater wird vom Gebet Jesu 70 4, 2, 0, 2854 | Bösen und gib Frieden in unseren Tagen. Komm uns zu Hilfe 71 4, 2, 0, 2855 | die drei ersten Bitten an unseren Vater wieder auf: die Verherrlichung 72 4, 2, 0, 2860 | zu unserem Vater er möge unseren Willen mit dem seines Sohnes 73 4, 2, 0, 2861 | wir in Gemeinschaft mit unseren Brüdern unser kindliches 74 4, 2, 0, 2862 | Christi und mit seiner Hilfe unseren Feinden vergeben haben. ~ ~


Copyright © Libreria Editrice Vaticana