Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
bringen 83
bringenden 2
bringt 94
brot 74
brotbrechen 1
brotbrechung 1
brote 3
Frequenz    [«  »]
75 vernunft
75 wo
75 zusammen
74 brot
74 dv
74 gal
74 gebote
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
brot
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 2, 103 | Gläubigen ohne Unterlaß das Brot des Lebens, das sie vom 2 1, 2, 2, 556 | sich töten zu lassen; das Brot steigt hinab, um zu hungern; 3 1, 2, 3, 1000| das von der Erde stammende Brot, wenn es die Anrufung Gottes 4 1, 2, 3, 1000| nicht mehr gewöhnliches Brot ist, sondern die Eucharistie, 5 2, 1, 1, 1094| Eucharistie, das „wahre Brot vom Himmel" (Joh 6,32) hin.~ ~ 6 2, 1, 1, 1106| Eucharistie.~ ~„Du fragst, wie das Brot Leib Christi und der Wein ... 7 2, 1, 2, 1189| Leben (waschen salben das Brot brechen) und auf die Heilsgeschichte ( 8 2, 2, 1, 1212| der Eucharistie mit dem Brot des ewigen Lebens gestärkt. 9 2, 2, 1, 1329| der Tischgemeinschaft das Brot segnete und austeilte [Vgl. 10 2, 2, 1, 1329| von dem einen gebrochenen Brot, von Christus, essen, in 11 2, 2, 1, 1331| ist. Andere Namen sind: Brot der Engel, Hirnmelsbrot, „ 12 2, 2, 1 | Heilsökonomie~ ~Die Zeichen von Brot und Wein~ ~ 13 2, 2, 1, 1333| Eucharistiefeier werden Brot und Wein durch die Worte 14 2, 2, 1, 1333| getan hat: „Er nahm das Brot ...",,‚er nahm den Kelch 15 2, 2, 1, 1333| den Kelch mit Wein .. .„. Brot und Wein werden geheimnisvoll 16 2, 2, 1, 1333| Gabenbereitung dem Schöpfer für das Brot und den Wein [Vgl. Ps 104, 17 2, 2, 1, 1333| Königs und Priesters, der „Brot und Wein" herbeibrachte ( 18 2, 2, 1, 1334| Im Alten Bund werden das Brot und der Wein unter den Erstlingsfrüchten 19 2, 2, 1, 1334| in Erinnerung, daß es vom Brot des Wortes Gottes lebt [ 20 2, 2, 1, 1334| 3]. Und das alltägliche Brot ist die Frucht des verheißenen 21 2, 2, 1, 1338| vom Himmel herabgekommene Brot des Lebens [Vgl. Joh 6].~ ~ 22 2, 2, 1, 1339| Reich Gottes ... Und er nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach 23 2, 2, 1, 1339| das Dankgebet, brach das Brot und reichte es ihnen mit 24 2, 2, 1, 1342| brachen in ihren Häusern das Brot und hielten miteinander 25 2, 2, 1, 1343| Auferstehung Jesu, „um das Brot zu brechen" (Apg 20,7). 26 2, 2, 1, 1345| dem Vorsteher der Brüder Brot gebracht und ein Becher 27 2, 2, 1, 1345| dankgesegneten [eucharistiertenl Brot und vom mit Wasser vermischten 28 2, 2, 1, 1346| mit der Darbringung von Brot und Wein, deren Konsekration 29 2, 2, 1, 1347| ihnen zu Tisch, „nahm das Brot, sprach den Lobpreis, brach 30 2, 2, 1, 1347| den Lobpreis, brach das Brot und gab es ihnen" (Lk 24, 31 2, 2, 1, 1350| manchmal in einer Prozession, Brot und Wein zum Altar, die 32 2, 2, 1, 1350| beim Letzten AbendmahlBrot und den Kelch nahm". „Allein 33 2, 2, 1, 1351| bringen die Christen neben Brot und Wein für die Eucharistie 34 2, 2, 1, 1353| Römisches Hochgebet 90.]) auf Brot und Wein zu senden, damit 35 2, 2, 1, 1353| unter den Gestalten von Brot und Wein gegenwärtig.~ ~ 36 2, 2, 1, 1355| empfangen die Gläubigen das „Brot des Himmels" und den „Kelch 37 2, 2, 1, 1355| Joh 6,51).~ ~Weil dieses Brot und dieser Wein - nach einem 38 2, 2, 1, 1357| Gaben seiner Schöpfung, Brot und Wein, die durch die 39 2, 2, 1, 1378| unter den Gestalten von Brot und Wein wirklich zugegen 40 2, 2, 1, 1385| auf: „Wer unwürdig von dem Brot ißt und aus dem Kelch des 41 2, 2, 1, 1385| erst dann soll er von dem Brot essen und aus dem Kelch 42 2, 2, 1, 1392| eucharistische Kommunion, das Brot unserer Pilgerschaft, genährt 43 2, 2, 1, 1396| am Blut Christi? Ist das Brot, das wir brechen, nicht 44 2, 2, 1, 1396| Teilhabe am Leib Christi? Ein Brot ist es. Darum sind wir viele 45 2, 2, 1, 1396| haben teil an dem einen Brot" (Vgl. 1 Kor 10,16-17):~„ 46 2, 2, 1, 1405| 3) und wir brechen „ein Brot ...‚ das Arznei der Unsterblichkeit 47 2, 2, 1, 1406| sagt Ich bin das lebendige Brot das vom Himmel herabgekommen 48 2, 2, 1, 1406| herabgekommen ist Wer von diesem Brot ißt wird in Ewigkeit leben 49 2, 2, 1, 1408| geschenkt hat die Wandlung von Brot und Wein und die Teilnahme 50 2, 2, 1, 1410| unter den Gestalten von Brot und Wein wirklich gegenwärtig.~ ~ 51 2, 2, 1, 1411| Eucharistiefeier vorstehen und Brot und Wein konsekrieren, damit 52 2, 2, 1, 1412| Sakramentes der Eucharistie sind Brot aus Weizen und Wein aus 53 2, 2, 1, 1413| Transsubstantiation] von Brot und Wein in den Leib und 54 2, 2, 1, 1413| konsekrierten Gestalten von Brot und Wein ist Christus selbst 55 2, 2, 2, 1509| durch die Eucharistie, das Brot, welches das ewige Leben 56 3, 2, 2, 2447| ist und ohne das tägliche Brot und einer von euch zu ihnen 57 3, 2, 2, 2463| großen Zahl von Menschen ohne Brot Dach und Bleibe Lazarus 58 4, 2, 0, 2759| auf Erden.~Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib 59 4, 2, 0 | IV „Unser tägliches Brot gib uns heute"~ ~ 60 4, 2, 0, 2830| 2830 Unser Brot: Es ist unmöglich, daß der 61 4, 2, 0, 2831| die hungern, weil sie kein Brot haben. Diese Tatsache offenbart 62 4, 2, 0, 2833| Die Rede ist von „unserem" Brot: „eines" für „viele". Zur 63 4, 2, 0, 2835| Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, 64 4, 2, 0, 2835| nicht den Hunger nach Brot, nicht Durst nach Wasser, 65 4, 2, 0, 2835| dieser Vierten Bitte auf das Brot des Lebens. Es ist das Wort 66 4, 2, 0, 2836| Gottes.~ ~„Wenn du jeden Tag Brot erhältst, ist jeder Tag 67 4, 2, 0, 2837| bezeichnet es unmittelbar das Brot des Lebens, den Leib Christi 68 4, 2, 0, 2837| Eucharistie ist unser tägliches Brot. Dieser göttlichen Speise 69 4, 2, 0, 2837| empfangen ... Dieses tägliche Brot ist auch in den Lesungen, 70 4, 2, 0, 2837| Kinder des Himmels um das Brot des Himmels zu bitten [Vgl. 71 4, 2, 0, 2837| Christus „selbst ist das Brot, das in die Jungfrau gesät, 72 4, 2, 0, 2837| Altären geopfert wird. Dieses Brot teilt er Tag für Tag den 73 4, 2, 0, 2861| unserm Vater im Himmel Unser Brot bezeichnet die irdische 74 4, 2, 0, 2861| Es bezeichnet auch das Brot des Lebens das Wort Gottes


Copyright © Libreria Editrice Vaticana