Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
ursprüngliche 9
ursprünglichen 13
ursprünglicher 1
ursprung 73
ursprungs 3
ursprungsbeziehungen 1
ursprungslosen 1
Frequenz    [«  »]
73 lehrt
73 liturgischen
73 sowie
73 ursprung
73 werde
73 zeiten
72 aufgabe
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
ursprung
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 1, 27 | Mensch schon von seinem Ursprung her eingeladen: er existiert 2 1, 1, 1, 32 | der Welt kann man Gott als Ursprung und Ziel des Universums 3 1, 1, 1, 33 | kann seine Seele ihren Ursprung nur in Gott haben.~ ~ 4 1, 1, 1, 36 | und lehrt, daß Gott, der Ursprung und das Ziel aller Dinge, 5 1, 2, 1, 213 | jeglicher Vollkommenheit, ohne Ursprung und ohne Ende. Während alle 6 1, 2, 1, 229 | zuzuwenden als unserem ersten Ursprung und unserem letzten Ziel 7 1, 2, 1, 239 | zwei Aspekte hin: daß Gott Ursprung von allem und erhabene Autorität 8 1, 2, 1, 239 | 27,10.], obwohl er deren Ursprung und Maß ist [Vgl. Eph 3, 9 1, 2, 1, 244 | 244 Der ewige Ursprung des Geistes offenbart sich 10 1, 2, 1, 245 | Vater als den ,,Quell und Ursprung der ganzen Gottheit" (6. 11 1, 2, 1, 245 | 638: DS 490). Der ewige Ursprung des Heiligen Geistes ist 12 1, 2, 1, 245 | Zusammenhang mit dem ewigen Ursprung des Sohnes: ,,Der Heilige 13 1, 2, 1, 248 | daß der Vater der erste Ursprung des Geistes ist. Indem sie 14 1, 2, 1, 248 | ist der Vater der erste Ursprung des Geistes als ,,Ursprung 15 1, 2, 1, 248 | Ursprung des Geistes als ,,Ursprung ohne Ursprung" (DS 1331), 16 1, 2, 1, 248 | Geistes als ,,Ursprung ohne Ursprung" (DS 1331), aber auch als 17 1, 2, 1, 258 | der Schöpfung, sondern ein Ursprung" (K. v. Florenz 1442: DS 18 1, 2, 1, 264 | vom Vater als dem ersten Ursprung aus und da dieser es ohne 19 1, 2, 1, 282 | beiden Fragen, die nach dem Ursprung und die nach dem Ziel, lassen 20 1, 2, 1, 285 | anerkennen keinen höheren Ursprung der Welt, sondern erblicken 21 1, 2, 1, 289 | über die Schöpfung, deren Ursprung und Ziel in Gott, deren 22 1, 2, 1, 306 | zu handeln, Ursache und Ursprung voneinander zu sein und 23 1, 2, 1, 308 | nichts, wenn es von seinem Ursprung abgeschnitten ist, denn ,, 24 1, 2, 1, 385 | Böse? ,,Ich fragte nach dem Ursprung des Bösen, doch es fand 25 1, 2, 1, 385 | wir uns der Frage nach dem Ursprung des Bösen stellen, müssen 26 1, 2, 1, 401 | er sich, Gott als seinen Ursprung anzuerkennen; er durchbricht 27 1, 2, 3, 757 | Eph 5,29)" (LG 6).~ ~ ~II Ursprung, Gründung und Sendung der 28 1, 2, 3, 758 | wir zunächst über ihren Ursprung im Ratschluß der heiligsten 29 1, 2, 3, 759 | nämlich „schon seit dem Ursprung der Welt vorausgestaltet, 30 1, 2, 3, 759 | Kirche - schon seit dem Ursprung der Welt vorausgestaltet~ ~ 31 1, 2, 3, 792 | Kirche" (Kol 1,18). Er ist Ursprung der Schöpfung und der Erlösung. 32 1, 2, 3, 812 | Eigenschaften von ihrem göttlichen Ursprung her besitzt. Deren geschichtliche 33 1, 2, 3, 813 | Kirche ist eine von ihrem Ursprung her. „Höchstes Vorbild und 34 1, 2, 3, 828 | Geschichte der Kirche standen am Ursprung der Erneuerung immer Heilige" ( 35 1, 2, 3, 842 | zunächst im gemeinsamen Ursprung und Ziel des Menschengeschlechts:~ ~„ 36 1, 2, 3, 842 | Gemeinschaft und haben einen Ursprung, da Gott das ganze Menschengeschlecht 37 1, 2, 3, 850 | 850 Ursprung und Ziel der Mission. Der 38 1, 2, 3, 850 | Missionsauftrag des Herrn hat seinen Ursprung in der ewigen Liebe der 39 1, 2, 3, 850 | unterwegs], da sie selbst ihren Ursprung aus der Sendung des Sohnes 40 1, 2, 3, 863 | Glaubensgemeinschaft mit ihrem Ursprung bleibt. Die ganze Kirche 41 1, 2, 3, 864 | Vater gesandt, Quell und Ursprung des gesamten Apostolates 42 1, 2, 3, 877 | Israel und zugleich den Ursprung der heiligen Hierarchie" ( 43 1, 2, 3, 933 | ist für alle Geweihten der Ursprung und die Ausrichtung ihres 44 1, 2, 3, 972 | Rede von der Kirche, ihrem Ursprung, ihrer Sendung und Bestimmung 45 2, 1, 1 | I Der Vater ist Ursprung und Ziel der Liturgie~ ~ 46 2, 1, 1, 1078| schenkt und im Vater ihren Ursprung hat. Sein Segen [bene-dictio, 47 2, 1, 1, 1080| wieder zum Leben, zu ihrem Ursprung aufsteigen zu lassen. Durch 48 2, 1, 1, 1082| mitgeteilt: Der Vater wird als Ursprung und Ziel allen Segens der 49 2, 1, 1, 1096| ihm eigenen Form seinen Ursprung im Judentum. Das Stundengebet 50 2, 1, 1, 1110| gepriesen und ange betet als der Ursprung allen Segens der Schopfung 51 2, 1, 1, 1120| mit dem, was Christus, der Ursprung und Urgrund der Sakramente, 52 2, 1, 2, 1166| Überlieferung, die ihren Ursprung auf den Auferstehungstag 53 2, 2, 2, 1449| Vater des Erbarmens ist der Ursprung aller Vergebung. Er wirkt 54 2, 2, 3, 1602| ihr gegeben hat, von ihrem Ursprung und ihrem Ziel, von ihrer 55 3, 1, 1, 1812| einen, dreieinigen Gott zum Ursprung, zum Beweggrund und zum 56 3, 1, 1, 1819| auserwählten Volkes, die ihren Ursprung und ihr Vorbild in der Hoffnung 57 3, 1, 1, 1827| diese untereinander; sie ist Ursprung und Ziel des christlichen 58 3, 1, 1, 1840| leben. Sie haben Gott zum Ursprung zum Beweggrund und zum Gegenstand - 59 3, 1, 1, 1853| wohnt auch die Liebe, die Ursprung der guten und reinen Werke 60 3, 1, 2, 1934| gleiche Natur und den gleichen Ursprung. Da sie durch das Opfer 61 3, 1, 2, 1939| sowohl durch den gemeinsamen Ursprung und durch die nämliche Vernunftnatur 62 3, 1, 3, 1952| ewige Gesetz, der göttliche Ursprung aller Gesetze; das natürliche 63 3, 1, 3, 1984| Erneuerung des Herzens dem Ursprung aller Handlungen.~ ~ 64 3, 1, 3, 1999| haben. Sie ist in uns der Ursprung des „Heiligungswerkes" [ 65 3, 1, 3, 2042| Festen der Osterzeit, dem Ursprung und Zentrum der christlichen 66 3, 2, 2, 2235| gemessen an seinem göttlichen Ursprung, seiner vernünftigen Natur 67 3, 2, 2, 2244| Schöpfer und Erlöser, klar den Ursprung und das Ziel des Menschen 68 3, 2, 2, 2273| Schöpfungsaktes, aus dem sie ihren Ursprung genommen hat. Unter diese 69 3, 2, 2, 2335| Diese Vereinigung ist Ursprung aller Generationen [Vgl. 70 3, 2, 2, 2377| Herrschaft der Technik über Ursprung und Bestimmung der menschlichen 71 4, 1, 1, 2629| darum weder unser eigener Ursprung, noch Herr über unsere Lage 72 4, 2, 0, 2789| ist „ihre Quelle und ihr Ursprung". Vielmehr bekennen wir 73 4, 2, 0, 2845| heiligsten Dreifaltigkeit ist Ursprung und Maßstab der Echtheit


Copyright © Libreria Editrice Vaticana