Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
gewiß 8
gewisse 32
gewissem 1
gewissen 72
gewissenhaft 2
gewissenhafter 2
gewissenhaftigkeit 1
Frequenz    [«  »]
72 berufung
72 deinen
72 geschichte
72 gewissen
72 jene
72 jünger
72 propheten
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
gewissen
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 2, 67 | berichtigen, wie das bei gewissen nichtchristlichen Religionen 2 1, 1, 2, 67 | Religionen und oft auch bei gewissen neueren Sekten der Fall 3 1, 1, 3, 160 | deshalb durch diesen Ruf im Gewissen verpflichtet, aber nicht 4 1, 1, 3, 162 | gläubig und mit reinem Gewissen. Schon manche haben die 5 1, 2, 1, 285 | Dualismus; Manichäismus). Nach gewissen Auffassungen wäre die Welt ( 6 1, 2, 3, 786 | als dem Herrn ein reines Gewissen zu weihen und ihm auf dem 7 1, 2, 3, 838 | steht dadurch in einer gewissen, wenn auch nicht vollkommenen 8 1, 2, 3, 912 | Angelegenheit vom christlichen Gewissen führen lassen müssen, weil 9 1, 2, 3, 1014| müßtest. Wenn du ein gutes Gewissen hättest, würdest du den 10 2, 1, 2, 1177| oder Troparien), und, in gewissen Horen, die Lesung von Texten 11 2, 2, 1, 1271| steht dadurch in einer gewissen, wenn auch nicht vollkommenen 12 2, 2, 2, 1447| wurde man nur selten, in gewissen Regionen sogar nur einmal 13 2, 2, 2, 1458| für uns eine Hilfe, unser Gewissen zu bilden, gegen unsere 14 2, 2, 2, 1480| des Wortes Gottes, um das Gewissen zu erhellen und Reue hervorzurufen; 15 2, 2, 4, 1667| Zeichen, durch die in einer gewissen Nachahmung der Sakramente 16 2, 2, 4, 1669| 3,9]. Daher können Laien gewissen Segnungen vorstehen [Vgl. 17 3, 1, 1, 1700| versprochenen und durch sein Gewissen bezeugten Guten aus oder 18 3, 1, 1, 1706| Gesetz verpflichtet, das im Gewissen ertönt und in der Liebe 19 3, 1, 1, 1713| Gesetz ertönt in seinem Gewissen.~ ~ 20 3, 1, 1, 1751| Bösen aus, die durch das Gewissen bezeugt wird.~ ~ 21 3, 1, 1 | ARTIKEL 6~DAS GEWISSEN~ ~ 22 3, 1, 1, 1776| seine Würde ist... Und das Gewissen ist der verborgenste Kern 23 3, 1, 1, 1777| Innersten der Person wirkt das Gewissen [Vgl. Röm 2,14-1]. Es gebietet 24 3, 1, 1, 1777| empfängt. Wenn er auf das Gewissen hört, kann der kluge Mensch 25 3, 1, 1, 1778| 1778 Das Gewissen ist ein Urteil der Vernunft, 26 3, 1, 1, 1778| göttlichen Gesetzes.~Das Gewissen ist „ein Gesetz des Geistes" 27 3, 1, 1, 1778| Stellvertreter lehrt und regiert. Das Gewissen ist der ursprüngliche Statthalter 28 3, 1, 1, 1779| Halte Einkehr in dein Gewissen, dieses befrage! ... Haltet 29 3, 1, 1, 1780| enthält und verlangt, daß das Gewissen richtig urteilt. Zum Gewissen 30 3, 1, 1, 1780| Gewissen richtig urteilt. Zum Gewissen gehören: die Wahrnehmung 31 3, 1, 1, 1781| 1781 Das Gewissen ermöglicht es, für die vollbrachten 32 3, 1, 1, 1782| Recht, in Freiheit seinem Gewissen entsprechend zu handeln, 33 3, 1, 1, 1782| gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln. Er darf aber 34 3, 1, 1, 1782| gehindert werden, gemäß seinem Gewissen zu handeln, besonders im 35 3, 1, 1, 1783| 1783 Das Gewissen muß geformt und das sittliche 36 3, 1, 1, 1783| werden. Ein gut gebildetes Gewissen urteilt richtig und wahrhaftig. 37 3, 1, 1, 1784| Kind dazu an, das durch das Gewissen wahrgenommene innere Gesetz 38 3, 1, 1, 1785| umsetzen. Auch sollen wir unser Gewissen im Blick auf das Kreuz des 39 3, 1, 1 | III Nach dem Gewissen entscheiden~ ~ 40 3, 1, 1, 1786| Entscheidung gestellt, kann das Gewissen in Übereinstimmung mit der 41 3, 1, 1, 1789| immer den Nächsten und sein Gewissen:~ ~„Wenn ihr euch ... gegen 42 3, 1, 1, 1789| Brüder versündigt und ihr ... Gewissen verletzt, versündigt ihr 43 3, 1, 1 | IV Das irrende Gewissen~ ~ 44 3, 1, 1, 1790| jedoch vorkommen, daß das Gewissen über Handlungen, die jemand 45 3, 1, 1, 1791| Guten zu suchen, und das Gewissen aufgrund der Gewöhnung an 46 3, 1, 1, 1794| 1794 Das gute und reine Gewissen wird durch den wahren Glauben 47 3, 1, 1, 1794| aus reinem Herzen, gutem Gewissen und ungeheucheltem Glauben" 48 3, 1, 1, 1794| Je mehr also das rechte Gewissen sich durchsetzt, desto mehr 49 3, 1, 1, 1795| 1795 Das Gewissen ist der verborgenste Kern 50 3, 1, 1, 1796| 1796 Das Gewissen ist ein Urteil der Vernunft 51 3, 1, 1, 1798| 1798 Ein gut gebildetes Gewissen ist aufrecht und wahrhaftig 52 3, 1, 1, 1799| Entscheidung gestellt kann das Gewissen entweder ein richtiges Urteil 53 3, 1, 1, 1801| 1801 Das Gewissen kann in Unkenntnis bleiben 54 3, 1, 1, 1802| Auf diese Weise wird das Gewissen gebildet.~ ~ ~  55 3, 1, 1, 1849| Wahrheit und das rechte Gewissen; sie ist eine Verfehlung 56 3, 1, 1, 1860| nicht kennt, die in das Gewissen jedes Menschen eingeschrieben 57 3, 1, 1, 1865| verkehrten Neigungen, die das Gewissen verdunkeln und das konkrete 58 3, 1, 2, 1903| können solche Anordnungen das Gewissen nicht verpflichten; „in 59 3, 1, 3, 1962| Dekalog ist ein Licht für das Gewissen jedes Menschen, um ihn auf 60 3, 1, 3, 2039| angemessen, das persönliche Gewissen und die Vernunft dem moralischen 61 3, 2, 1, 2103| gleichzugestalten" (LG 42).~ ~In gewissen Fällen kann die Kirche aus 62 3, 2, 1, 2106| gezwungen wird, gegen sein Gewissen zu handeln, noch daran gehindert 63 3, 2, 1, 2106| gebührenden Grenzen nach seinem Gewissen zu handeln" (DH 2). Dieses 64 3, 2, 2, 2217| Falls jedoch das Kind im Gewissen überzeugt ist, daß es unsittlich 65 3, 2, 2, 2242| Forderungen dem rechten Gewissen Widersprechen, findet seine 66 3, 2, 2, 2342| bemühen [Vgl. Tit 2,1-6.]. In gewissen Lebensabschnitten, in denen 67 3, 2, 2, 2383| Beibehaltung des Ehebandes kann in gewissen Fällen, die das kanonische 68 3, 2, 2, 2471| Menschen immer ein reines Gewissen zu haben" (Apg 24,16).~ ~ 69 3, 2, 2, 2496| sich ein klares und rechtes Gewissen bilden, um schlechten Einflüssen 70 3, 2, 2, 2516| des Leibes liegen in einem gewissen Widerstreit. Aber dieser 71 3, 2, 2, 2523| menschlichen Körpers in gewissen Reklamen oder gegen die 72 4, 1, 3, 2697| beten, wenn man nicht zu gewissen Zeiten bewußt betet. Diese


Copyright © Libreria Editrice Vaticana