Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
günstig 1
günstige 1
güte 50
güter 66
gütergemeinschaft 1
gütern 9
güterverteilung 1
Frequenz    [«  »]
67 sittlichen
67 weihe
66 dienen
66 güter
66 habe
66 hast
66 wurden
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
güter
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 Prolog, 0, 4, 17| sich ja die Gesamtheit der Güter, die wir erhoffen dürfen 2 1, 1, 3, 163 | uns aus Gnade verheißenen Güter. Wenn wir sie im Glauben 3 1, 2, 1, 293 | zu offenbaren durch die Güter, die er den Geschöpfen gewährt - 4 1, 2, 1, 312 | Röm 5,20.]das größte aller Güter gemacht:~die Verherrlichung 5 1, 2, 1, 360 | auf dem Erdboden, dessen Güter zu nutzen alle Menschen 6 1, 2, 1, 420 | die Sünde hat uns bessere Güter gegeben als die, welche 7 1, 2, 2, 662 | Hoherpriester der künftigen Güter" (Hebr 9,11) ist er Mittelpunkt 8 1, 2, 3, 816 | Herr, so glauben wir, alle Güter des Neuen Bundes anvertraut, 9 1, 2, 3, 819 | anvertraut hat. Alle diese Güter stammen von Christus, führen 10 1, 2, 3, 933 | Ordensstand ... die himmlischen Güter, die schon in dieser Zeit 11 1, 2, 3, 952 | Christ ist ein Verwalter der Güter des Herr [Vgl. Lk 16,1.3].~ ~ 12 1, 2, 3, 955 | die Mitteilung geistlicher Güter gestärkt" (LG 49).~ ~ 13 1, 2, 3, 1050 | 1050 „Wenn wir nämlich die Güter der menschlichen Würde, 14 1, 2, 3, 1050 | Freiheit - dies alles [sind] ja Güter der Natur und Früchte unseres 15 2, 2, 2, 1439 | Nachsinnen über die verlorenen Güter; die Reue und der Entschluß, 16 2, 2, 2, 1468 | in die Würde und in die Güter des Lebens der Kinder Gottes, 17 2, 2, 2, 1469 | den Austausch geistlicher Güter gestärkt. Dieser Austausch 18 2, 2, 2, 1475 | überreicher Austausch aller Güter" (ebd.). In diesem wunderbaren 19 2, 2, 2, 1476 | 1476 Diese geistlichen Güter der Gemeinschaft der Heiligen 20 2, 2, 3, 1620 | besser ist als unbestrittene Güter, ist das hervorragende Gut" ( 21 3, 0, 0, 1697 | Austausch der „geistlichen Güter" in der „Gemeinschaft der 22 3, 1, 1, 1729 | entsprechenden Gebrauch der irdischen Güter.~ ~ ~  23 3, 1, 1, 1740 | Interesses im Genuß der irdischen Güter hat" (CDF, Instr. „Libertatis 24 3, 1, 1, 1780 | Beurteilung der Gründe und der Güter unter den gegebenen Umständen, 25 3, 1, 1, 1809 | im Gebrauch geschaffener Güter das rechte Maß einhalten 26 3, 1, 1, 1849 | Anhänglichkeit an gewisse Güter. Sie verletzt die Natur 27 3, 1, 2, 1886 | angespornt werden, die geistigen Güter zu erstreben, daß sie aus 28 3, 1, 2, 1925 | geistigen und der zeitlichen Güter der Gesellschaft der Friede 29 3, 1, 2, 1942 | nicht nur um materielle Güter. Durch die Verbreitung der 30 3, 1, 2, 1942 | Verbreitung der geistigen Güter des Glaubens begünstigte 31 3, 1, 2, 1942 | die Entwicklung zeitlicher Güter, der sie oft neue Wege bahnte. 32 3, 1, 3, 1964 | Weissagung der zukünftigen Güter" (Irenäus, hæer. 4,15,1). 33 3, 1, 3, 2010 | können selbst zeitliche Güter wie Gesundheit oder Freundschaft 34 3, 1, 3, 2010 | werden. Diese Gnaden und Güter sind Gegenstand des christlichen 35 3, 1, 3, 2027 | die notwendigen zeitlichen Güter.~ ~ 36 3, 2, 1, 2121 | kann sich nicht geistliche Güter aneignen und so tun, als 37 3, 2, 2, 2198 | die Ehe, die irdischen Güter anderer und das menschliche 38 3, 2, 2, 2288 | uns von Gott anvertraute Güter. Wir haben für sie auf vernünftige 39 3, 2, 2, 2304 | dann, wenn die persönlichen Güter gesichert sind, die Menschen 40 3, 2, 2, 2333 | gegenseitige Ergänzung sind auf die Güter der Ehe und auf die Entfaltung 41 3, 2, 2, 2363 | beeinträchtigen und die Güter der Ehe und die Zukunft 42 3, 2, 2, 2401 | Verwaltung der irdischen Güter und der Früchte der menschlichen 43 3, 2, 2, 2401 | allgemeine Bestimmung der Güter und das Recht auf Privateigentum 44 3, 2, 2, 2401 | seinem Leben bestrebt, die Güter dieser Welt auf Gott und 45 3, 2, 2 | Bestimmung der irdischen Güter für alle Menschen und das 46 3, 2, 2, 2402 | hat Gott die Erde und ihre Güter der Menschheit zur gemeinsamen 47 3, 2, 2, 2402 | Vgl. Gen 1,26-29]. Die Güter der Schöpfung sind für das 48 3, 2, 2, 2403 | übergeben worden ist. Daß die Güter für alle bestimmt sind, 49 3, 2, 2, 2404 | Mensch, der sich dieser Güter bedient, die äußeren Dinge, 50 3, 2, 2 | Achtung der Menschen und ihrer Güter~ ~ 51 3, 2, 2, 2407 | die Anhänglichkeit an die Güter dieser Welt zu zügeln; die 52 3, 2, 2, 2408 | oder der Bestimmung der Güter für alle widerspricht. So 53 3, 2, 2, 2409 | durch die man Preise für Güter künstlich steigert oder 54 3, 2, 2, 2441 | vervielfacht die materiellen Güter und stellt sie in den Dienst 55 3, 2, 2, 2446 | Leben nehmen. Nicht unsere Güter haben wir in Besitz, sondern 56 3, 2, 2, 2451 | Verwaltung der irdischen Güter und der Früchte der menschlichen 57 3, 2, 2, 2452 | 2452 Die Güter der Schöpfung sind für das 58 3, 2, 2, 2452 | Tatsache nicht auf daß diese Güter für alle bestimmt sind.~ ~ 59 3, 2, 2, 2547 | weil sie im Überfluß der Güter ihren Trost finden [Vgl. 60 3, 2, 2, 2548 | maßloser Anhänglichkeit an die Güter dieser Welt und findet seine 61 3, 2, 2, 2548 | Wer Gott schaut, hat alle Güter erlangt, die man sich nur 62 3, 2, 2, 2549 | die von Gott versprochenen Güter zu erlangen. Um Gott zu 63 4, 1, 0, 2559 | gerichtete Bitte um die rechten Güter" (Johannes v. Damaskus, 64 4, 1, 3, 2736 | wir Gott um „angemessene Güter"? Unser Vater weiß genau, 65 4, 2, 0, 2830 | materiellen und geistigen Güter gibt. Jesus hebt in der 66 4, 2, 0, 2833 | materiellen und geistigen Güter weiterzugeben und zu teilen,


Copyright © Libreria Editrice Vaticana