Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
eile 1
ein 974
einäscherung 1
einander 62
einbegreifenden 1
einberufen 1
einbezogen 1
Frequenz    [«  »]
63 jedes
63 werke
62 anvertraut
62 einander
62 heute
62 jetzt
62 salbung
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
einander
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 2, 53 | miteinander verknüpft sind" und einander erhellen (DV 2). In ihm 2 1, 1, 2, 95 | miteinander verknüpft und einander zugesellt sind, daß das 3 1, 1, 2, 140 | vollendet. Beide erhellen einander; beide sind wahres Wort 4 1, 2, 1, 248 | Werden diese berechtigten, einander ergänzenden Sehweisen nicht 5 1, 2, 1, 372 | einerseits als Personen einander gleich sind (,,Bein von 6 1, 2, 1, 372 | ihrem Mannsein und Frausein einander ergänzen. In der Ehe vereint 7 1, 2, 1, 387 | gibt, damit sie ihn und einander lieben können.~ ~ ~Die Erbsünde - 8 1, 2, 2, 459 | neuen Gesetzes: ,,Liebt einander, so wie ich euch geliebt 9 1, 2, 2, 475 | besitzt. Diese widerstreben einander nicht, sondern wirken so 10 1, 2, 3, 801 | in ihrer Verschiedenheit einander ergänzen, sollen so zusammenwirken, 11 2, 1, 2, 1160| Bild und Wort erhellen einander:~„Kurz, wir bewahren alle 12 2, 1, 2, 1160| bringen. Denn die Dinge, die einander gegenseitig erhellen haben 13 2, 1, 2, 1201| lebten, bereicherten sie einander und erstarkten in der Treue 14 2, 2, 1, 1345| beendet haben, grüßen wir einander mit einem Kusse.~Dann wird 15 2, 2, 1, 1391| empfangen, verkünden sie einander die Frohbotschaft, daß die 16 2, 2, 3, 1547| Christi teil" und sind „einander zugeordnet", unterscheiden 17 2, 2, 3, 1620| voneinander trennen; sie fördern einander.~ ~„Die Ehe herabwürdigen, 18 2, 2, 3, 1623| Übermittler der Gnade Christi einander das Ehesakrament spenden, 19 2, 2, 3, 1639| das sich die Brautleute einander schenken und einander annehmen, 20 2, 2, 3, 1639| Brautleute einander schenken und einander annehmen, wird durch Gott 21 2, 2, 3, 1642| nachdem sie gefallen sind, einander zu vergeben, die Last des 22 2, 2, 3, 1642| tragen [Vgl. Gal 6,2], sich einander unterzuordnen „in der gemeinsamen 23 2, 2, 3, 1642| fruchtbarer übernatürlicher Liebe einander zu lieben. In den Freuden 24 2, 2, 3, 1646| der die beiden Gatten sich einander schenken. Liebe will endgültig 25 2, 2, 3, 1661| gibt den Gatten die Gnade einander mit der Liebe zu lieben 26 2, 2, 3, 1662| heißt auf dem Willen sich einander endgültig hinzugeben um 27 3, 1, 1, 1738| ist. Alle Menschen sind einander diese Achtung schuldig. 28 3, 1, 1, 1823| Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt 29 3, 1, 2, 1886| das Beste, was sie haben, einander mitzuteilen und voneinander 30 3, 1, 2, 1937| sie regen die Kulturen an, einander zu bereichern.~ ~„Ich habe 31 3, 1, 3, 1970| Gebot Jesu (Joh 13,34), einander zu lieben, wie er uns geliebt 32 3, 1, 3, 1971| ohne Heuchelei ... Seid einander in brüderlicher Liebe zugetan ... 33 3, 2, 0, 2069| alle anderen; sie bedingen einander. Die beiden Tafeln erhellen 34 3, 2, 0, 2069| Die beiden Tafeln erhellen einander; sie bilden eine Einheit. 35 3, 2, 0, 2073| fünfte Gebot untersagt, einander durch Worte zu verletzen, 36 3, 2, 0, 2074| Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt 37 3, 2, 1, 2178| geworden ist, sondern ermuntert einander" (Hebr 10,25).~ ~Die Überlieferung 38 3, 2, 1, 2182| das Heil. Sie bestärken einander unter der Leitung des Heiligen 39 3, 2, 2 | zu seinen Jüngern: „Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, 40 3, 2, 2 | habe, so sollt auch ihr einander lieben" (Joh 13,34).~ ~ 41 3, 2, 2, 2206| allem, wenn ihre Mitglieder einander achten. Die Familie ist 42 3, 2, 2, 2219| friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe" (Eph 4,2).~ ~ 43 3, 2, 2, 2226| daß die Familienmitglieder einander helfen, durch das Zeugnis 44 3, 2, 2, 2227| Aufmerksamkeit kommt, sollen alle einander großmütig und unermüdlich 45 3, 2, 2, 2350| ansehen, in der sie lernen, einander zu achten und treu zu sein 46 3, 2, 2, 2350| Hoffnung, daß sie von Gott einander geschenkt werden. Sie sollen 47 3, 2, 2, 2350| vorbehalten. Sie sollen einander helfen, in der Keuschheit 48 3, 2, 2, 2361| eigenen und vorbehaltenen Akte einander schenken, keineswegs etwas 49 3, 2, 2, 2361| bis zum Tod vorbehaltlos einander verpflichten" (FC 11).~ ~„ 50 3, 2, 2, 2364| Ehegatten schenken sich einander endgültig und ganz. Sie 51 3, 2, 2, 2377| bei dem sich zwei Personen einander hingeben. Somit vertraut 52 3, 2, 2, 2430| Interessen im Spiel, die einander oft widersprechen. Daraus 53 3, 2, 2, 2469| glaubten, als solche, die einander die Wahrheit offenbaren" ( 54 3, 2, 2, 2538| 2,24.].~ ~„Wir bekämpfen einander, und der Neid bewaffnet 55 3, 2, 2, 2538| und verschlingen dabei einander wie Raubtiere" (Johannes 56 4, 1, 2, 2675| Gebet ausdrücken, wechseln einander für gewöhnlich zwei Bewegungen 57 4, 1, 3, 2745| trage ich euch auf: Liebt einander!" (Joh 15,16-17).~ ~„Unablässig 58 4, 2, 0, 2822| offenbart, lautet: „Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, 59 4, 2, 0, 2822| habe, so sollt auch ihr einander lieben" (Joh 13,34) [Vgl. 60 4, 2, 0, 2842| Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe . . .„ ( 61 4, 2, 0, 2842| Vergebung wird möglich, wenn wir einander verzeihen, „weil auch Gott 62 4, 2, 0, 2845| nur die Liebe schuldet ihr einander immer" (Röm 13, 8). Die


Copyright © Libreria Editrice Vaticana