Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
gemahnt 1
gemaß 1
gemehrt 1
gemeinde 50
gemeinden 8
gemeingut 3
gemeinsam 27
Frequenz    [«  »]
50 erfüllung
50 erkenntnis
50 finden
50 gemeinde
50 geschenkt
50 gesetzes
50 güte
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
gemeinde
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 2, 2, 643 | eine mystisch hingerissene Gemeinde, sondern Jünger, die niedergeschlagen (,‚ 2 1, 2, 3, 875 | Christi; er spricht zu der Gemeinde nicht als eines ihrer Glieder, 3 1, 2, 3, 894 | sie jedoch zum Aufbau der Gemeinde im Geist des Dienens ausüben, 4 1, 2, 3, 1037| Diener und deiner ganzen Gemeinde; ordne unsere Tage in deinem 5 2, 1, 1, 1092| Christus dem Glauben der Gemeinde in Erinnerung und bekundet 6 2, 1, 1, 1098| 1098 Die Gemeinde muß sich auf die Begegnung 7 2, 1, 1, 1098| Heiligen Geistes und der Gemeinde, insbesondere ihrer Amtsträger. 8 2, 1, 1, 1102| der Glaube, durch den die Gemeinde der Gläubigen sich bildet 9 2, 1, 1, 1102| diesen stärkt und in der Gemeinde zum Wachsen bringt. Die 10 2, 1, 1, 1103| erinnert der Heilige Geist die Gemeinde an all das, was Christus 11 2, 1, 1, 1109| daß die Vereinigung der Gemeinde mit dem Mysterium Christi 12 2, 1, 1, 1112| Liturgie besteht darin die Gemeinde auf die Begegnung mit Christus 13 2, 1, 1, 1125| des Amtsträgers oder der Gemeinde abgeändert oder manipuliert 14 2, 1, 2, 1140| 1140 Die ganze Gemeinde, der mit Christus, dem Haupt, 15 2, 1, 2, 1141| 1141 Die Gemeinde, die feiert, ist die Gemeinschaft 16 2, 1, 2, 1142| besonderen Dienst an der Gemeinde berufen. Diese Diener werden 17 2, 1, 2, 1157| einmütige Beteiligung der Gemeinde zu den vorgesehenen Zeiten 18 2, 1, 2, 1184| Dienst als Vorsteher der Gemeinde und dessen Aufgabe, das 19 2, 1, 2, 1188| Liturgiefeier ist die ganze Gemeinde Liturge ein jeder gemaß 20 2, 1, 2, 1191| zum Ausdruck kommen die Gemeinde soll ein mutig beteiligt 21 2, 1, 2, 1198| Kirche Orte in denen sich die Gemeinde versammeln kann unsere sichtbaren 22 2, 1, 2, 1200| 1200 Von der ersten Gemeinde von Jerusalem an bis zur 23 2, 2, 1, 1236| erleuchtet die Täuflinge und die Gemeinde durch die geoffenbarte Wahrheit 24 2, 2, 1, 1322| Eucharistie mit der ganzen Gemeinde am Opfer des Herrn teil.~ ~ 25 2, 2, 1, 1351| Fremdlingen, die in der Gemeinde anwesend sind; kurz, er 26 2, 2, 1, 1352| die Heiligung. Die ganze Gemeinde schließt sich dann dem unablässigen 27 2, 2, 1, 1369| die Teilkirche führt. Die Gemeinde tritt auch für alle zum 28 2, 2, 1, 1372| Die gesamte erlöste Gemeinde, das ist die Vereinigung 29 2, 2, 2, 1518| Glauben des Kranken und der Gemeinde, der vom Herrn die Kraft 30 2, 2, 3, 1591| des Hauptes inmitten der Gemeinde zu dienen.~ ~ 31 2, 2, 3, 1632| Seelsorger und die christliche Gemeinde als eine „Familie Gottes" 32 2, 2, 3, 1649| Lösung. Die christliche Gemeinde soll diesen Menschen behilflich 33 2, 2, 3, 1651| die Priester und die ganze Gemeinde aufmerksame Zuwendung schenken, 34 2, 2, 3, 1651| regelmäßig zu beten, die Gemeinde in ihren Werken der Nächstenliebe 35 2, 2, 3, 1663| den Trauzeugen und der Gemeinde der Gläubigen.~ ~ 36 2, 2, 4, 1684| zur Bestattung versammelte Gemeinde an dieser Feier teilnehmen 37 2, 2, 4, 1687| 1687 Die Begrüßung der Gemeinde. Ein gläubiger Gruß eröffnet 38 2, 2, 4, 1687| sich versammelnde betende Gemeinde erwartet auch „Worte des 39 2, 2, 4, 1687| Tod eines Mitglieds der Gemeinde (oder der Jahrestag des 40 2, 2, 4, 1689| gefeierte Eucharistie lernt die Gemeinde der Gläubigen, besonders 41 2, 2, 4, 1690| Abschiedsgruß der christlichen Gemeinde an eines ihrer Glieder, 42 4, 1, 1, 2584| Die Psalmen, Gebet der Gemeinde~ ~ 43 4, 1, 1, 2589| Für den Gottesdienst der Gemeinde zusammengestellt, lassen 44 4, 1, 1, 2624| Die Gläubigen der ersten Gemeinde von Jerusalemhielten an 45 4, 1, 1, 2632| Betens der apostolischen Gemeinde [Vgl. Apg 6.6: 13,3]. Das 46 4, 1, 1, 2640| so etwa die Bildung der Gemeinde von Jerusalem [Vgl. Apg 47 4, 1, 2, 2667| Hymnus aus dem Brief an die Gemeinde in Philippi [Vgl. Mk 10, 48 4, 2, 0, 2760| folgt die Akklamation der Gemeinde, in der die Doxologie der 49 4, 2, 0, 2777| wird die eucharistische Gemeinde eingeladen, das Vaterunser 50 4, 2, 0, 2790| dieser Gemeinschaft: „Die Gemeinde der Gläubigen war ein Herz


Copyright © Libreria Editrice Vaticana