Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
hirnmelsbrot 1
hirt 10
hirte 4
hirten 48
hirtenamt 5
hirtenamtes 1
hirtenleben 1
Frequenz    [«  »]
48 antwort
48 geschöpfe
48 heiligsten
48 hirten
48 je
48 tempel
48 tim
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
hirten
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 1 | ganze Kirche zu erarbeiten. Hirten und Gläubige finden da Weisungen 2 FidDep, 0, 4 | festigen.~Ich bitte daher die Hirten der Kirche und die Gläubigen, 3 Prolog, 0, 3, 12| Lehrer des Glaubens und Hirten der Kirche. Er wird ihnen 4 1, 1, 2, 84 | heilige Volk, mit seinen Hirten vereint, ständig in der 5 1, 1, 2, 87 | Weisungen, die ihnen ihre Hirten in verschiedenen Formen 6 1, 2, 2, 437 | Der Engel verkündete den Hirten die Geburt Jesu, des für 7 1, 2, 2, 486 | kundgetan wird: zuerst den Hirten [Vgl. Lk 2,8-20.], dann 8 1, 2, 2, 525 | Vgl. Lk 2,6-7.]schlichte Hirten sind die ersten Zeugen des 9 1, 2, 2, 525 | Höhle. Die Engel und die Hirten preisen ihn~und die Weisen 10 1, 2, 2, 559 | zurufen, wie ihn die Engel den Hirten verkündet haben [Vgl. Lk 11 1, 2, 3, 725 | die ihn aufnehmen:~die Hirten, die Weisen, Simeon und 12 1, 2, 3, 754 | Herde, als deren künftigen Hirten sich Gott selbst angekündigt 13 1, 2, 3, 754 | Schafe von menschlichen Hirten geleitet werden, so werden 14 1, 2, 3, 754 | genährt werden, dem guten Hirten und dem Ersten der Hirten [ 15 1, 2, 3, 754 | Hirten und dem Ersten der Hirten [Vgl. Joh 10,11; 1 PeIr 16 1, 2, 3, 801 | enthebt der Pflicht, die Hirten der Kirche zu ehren und 17 1, 2, 3, 822 | der Gläubigen wie auch der Hirten" (UR 5). Man muß sich aber 18 1, 2, 3, 832 | der Verbindung mit ihren Hirten auch selbst im Neuen Testament 19 1, 2, 3, 857 | des Petrus, dem obersten Hirten der Kirche" (AG 5).~„Du 20 1, 2, 3, 857 | hast sie der Kirche als Hirten gegeben, damit sie ihr vorstehen 21 1, 2, 3, 862 | nachgerückt sind, gleichsam als Hirten der Kirche; wer sie hört, 22 1, 2, 3, 881 | Kirche übergeben‘ und ihn zum Hirten der ganzen Herde bestellt [ 23 1, 2, 3, 882 | Stellvertreters Christi und des Hirten der ganzen Kirche, die volle, 24 1, 2, 3, 890 | Dienstes hat Christus den Hirten das Charisma der Unfehlbarkeit 25 1, 2, 3, 892 | dem Bischof von Rom, dem Hirten der ganzen Kirche, auch 26 1, 2, 3, 907 | angeht, den geistlichen Hirten mitzuteilen und sie unter 27 1, 2, 3, 907 | Ehrfurcht gegenüber den Hirten und unter Beachtung des 28 1, 2, 3, 910 | zur Mitarbeit mit ihren Hirten im Dienst der kirchlichen 29 1, 2, 3, 939 | und ihre Kirchen als wahre Hirten zu leiten Sie werden dabei 30 2, 2, 1, 1354 | in Gemeinschaft mit den Hirten der Kirche, dem Papst, dem 31 2, 2, 2, 1465 | er den Dienst des Guten Hirten, der nach dem verlorenen 32 2, 2, 3, 1551 | Amt aber, das der Herr den Hirten seines Volkes anvertraute, 33 2, 2, 3, 1558 | Christi selbst, des Lehrers, Hirten und Priesters, übernehmen 34 2, 2, 3, 1558 | des Glaubens, Priester und Hirten geworden" (CD 2).~ ~ 35 2, 2, 3, 1560 | besonders anvertraut ist, Hirten im eigentlichen Sinn sind, 36 2, 2, 3, 1561 | sichtbar Christus, den Guten Hirten und das Haupt seiner Kirche 37 2, 2, 3, 1575 | und leitet sie durch die Hirten, die heute sein Wirken fortsetzen [ 38 2, 2, 3, 1585 | dem Priester, Lehrer und Hirten angeglichen, als dessen 39 3, 1, 3, 2033 | 2033 Das Lehramt der Hirten der Kirche auf dem Gebiet 40 3, 1, 3, 2033 | Leitung und Aufsicht der Hirten ist das „Vermächtnis" der 41 3, 1, 3, 2041 | Charakter dieser von den Hirten der Kirche erlassenen positiven 42 3, 1, 3, 2049 | 2049 Die Hirten der Kirche üben ihr Lehramt 43 3, 1, 3, 2051 | Unfehlbarkeit des Lehramtes der Hirten erstreckt sich auf all jene 44 3, 2, 1, 2179 | Pfarrer als ihrem eigenen Hirten anvertraut wird" (CIC, can. 45 3, 2, 2, 2298 | ohne Mißbilligung durch die Hirten der Kirche, die in ihren 46 3, 2, 2, 2442 | 2442 Es ist nicht Sache der Hirten der Kirche, in die politischen 47 4, 1, 1, 2594 | unter der Führung seiner Hirten insbesondere des Königs 48 4, 1, 2, 2686 | verantwortlich. Als Diener des guten Hirten sind sie geweiht, um das


Copyright © Libreria Editrice Vaticana