Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
chrisams 1
chrisamsalbung 1
chrismation 4
christ 44
christ-gläubigen 1
christen 134
christengemeinden 1
Frequenz    [«  »]
44 44
44 absicht
44 beziehung
44 christ
44 findet
44 gekommen
44 glaubensbekenntnis
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
christ
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 2, 2, 454 | selbst [Vgl. Joh 1,1.]. Um Christ zu sein, muß man glauben, 2 1, 2, 2, 537 | Durch die Taufe wird der Christ sakramental Jesus gleichgestaltet, 3 1, 2, 2, 537 | Auferstehung vorwegnimmt. Der Christ muß in dieses Mysterium 4 1, 2, 3, 952 | Nichts besitzt der wahre Christ, was er nicht mit für ein 5 1, 2, 3, 952 | Catech. R. 1,10,27). Der Christ ist ein Verwalter der Güter 6 1, 2, 3, 1010| Durch die Taufe ist der Christ sakramental schon „mit Christus 7 1, 2, 3, 1011| sich. Darum kann sich der Christ ähnlich wie Paulus nach 8 1, 2, 3, 1020| 1020 Der Christ, der sein Sterben mit dem 9 2, 1, 1, 1121| Siegel", durch das der Christ am Priestertum Christi teilhat 10 2, 2, 1, 1229| 1229 Christ wird man - schon zur Zeit 11 2, 2, 1, 1241| geschenkt wird. Er ist ja ein Christ geworden, das heißt ein 12 2, 2, 1, 1289| veranschaulicht den NamenChrist", der „Gesalbter" bedeutet 13 2, 2, 1, 1296| Vgl. Joh 6,27]. Auch der Christ ist durch ein Siegel gekennzeichnet: 14 2, 2, 1, 1314| 1314 Falls ein Christ in Todesgefahr ist, darf 15 2, 2, 2, 1466| zuverlässig wissen, wie ein Christ zu leben hat, in menschlichen 16 2, 2, 2, 1473| Sündenstrafen verbleiben jedoch. Der Christ soll sich bemühen, diese 17 2, 2, 2, 1474| 1474 Der Christ, der sich mit der Gnade 18 2, 2, 2, 1487| lebendiger Baustein jeder Christ sein soll.~ ~ 19 2, 2, 2, 1529| 1529 Ein Christ darf die heilige Salbung 20 2, 2, 4, 1681| einzige Hoffnung beruht. Der Christ, der in Christus Jesus stirbt, 21 3 | DAS LEBEN IN CHRISTUS~ ~ ~Christ, erkenne deine Würde~ ~ 22 3, 0, 0, 1691| 1691Christ, erkenne deine Würde! Du 23 3, 1, 3, 1997| Durch die Taufe hat der Christ Anteil an der Gnade Christi, 24 3, 2, 0, 2053| Vgl. Mt 5,17], sondern der Christ wird aufgefordert, es in 25 3, 2, 1, 2101| mehreren Anlässen wird der Christ aufgerufen, Gott Versprechen 26 3, 2, 1, 2101| persönlicher Frömmigkeit kann der Christ Gott auch eine Tat, ein 27 3, 2, 1, 2102| Hingabe, durch den sich der Christ Gott weiht oder ihm ein 28 3, 2, 1, 2156| Herrn den Menschen, und der Christ erhält seinen Namen in der 29 3, 2, 1, 2157| 2157 Der Christ beginnt seinen Tag, sein 30 3, 2, 1, 2165| Bei der Taufe er halt der Christ seinen Namen in der Kirche. 31 3, 2, 1, 2166| 2166 Der Christ beginnt sein Gebet und seine 32 3, 2, 1, 2187| gemeinsame Anstrengung. Ein Christ soll sich hüten, einen anderen 33 3, 2, 1, 2195| 2195 Jeder Christ soll sich hüten, ohne Notwendigkeit 34 3, 2, 2, 2253| Kindern beibringen daß jeder Christ in erster Linie dazu berufen 35 3, 2, 2, 2348| Keuschheit berufen. Der Christ hat „Christus [als Gewand] 36 3, 2, 2, 2348| Taufe verpflichtet sich der Christ, in seinem Gefühlsleben 37 3, 2, 2, 2387| 19) [Vgl. GS 47,2]. Ein Christ, der einst mehrere Frauen 38 3, 2, 2, 2401| Privateigentum zu achten. Der Christ ist in seinem Leben bestrebt, 39 3, 2, 2, 2471| ablege" (Joh 18,37). Der Christ braucht sich nicht „des 40 3, 2, 2, 2471| Glaubenszeugnis verlangen, muß der Christ, wie der hl. Paulus vor 41 3, 2, 2, 2478| beurteilen.~„Jeder gute Christ muß mehr dazu bereit sein, 42 3, 2, 2, 2506| 2506 Der Christ hat sich des Zeugnisses 43 4, 1, 3, 2707| geistlichen Lehrer. Ein Christ soll regelmäßig meditieren. 44 4, 2, 0, 2864| von dem Bösen betet der Christ mit der Kirche zu Gott er


Copyright © Libreria Editrice Vaticana