Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
oe 1
öffentlich 14
öffentliche 26
öffentlichen 31
öffentlicher 1
öffentliches 7
öffnen 7
Frequenz    [«  »]
31 jüngern
31 keinen
31 meinem
31 öffentlichen
31 sabbat
31 sagte
31 schauen
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
öffentlichen
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 2, 2, 447 | Während seines ganzen öffentlichen Lebens zeigen seine Taten, 2 1, 2, 2, 512 | Mysterien des verborgenen und öffentlichen Lebens ist nicht ausdrücklich 3 1, 2, 2, 513 | verborgenen (II) und des öffentlichen (III) Lebens Jesu kurz dargelegt.~ ~ ~ 4 1, 2, 2, 514 | einem großen Teil seines öffentlichen Lebens ist nichts berichtet [ 5 1, 2, 2, 534 | III Die Mysterien des öffentlichen Lebens Jesu~ ~Die Taufe 6 1, 2, 2, 535 | Beginn [Vgl. Lk 3,23.]seines öffentlichen Lebens ließ sich Jesus von 7 1, 2, 2, 551 | Gleich am Anfang seines öffentlichen Lebens wählt Jesus Männer, 8 1, 2, 2, 556 | 556 Am Beginn des öffentlichen Lebens steht die Taufe, 9 1, 2, 2, 565 | 565 Schon zu Beginn seines öffentlichen Lebens, bei seiner Taufe, 10 1, 2, 2, 574 | 574 Schon zu Beginn des öffentlichen Wirkens Jesu kamen Pharisäer 11 1, 2, 2, 574 | Umgang mit Zöllnern und öffentlichen Sündern [Vgl. Mk 2,14-17.]) 12 1, 2, 3, 821 | Verbindung mit dem privaten und öffentlichen Gebet für die Einheit der 13 2, 1, 1, 1115| verborgenen Lebens und seines öffentlichen Wirkens waren bereits heilbringend. 14 2, 1, 2, 1199| vollzieht die Kirche den öffentlichen Kult zur Ehre der heiligsten 15 2, 2, 2, 1443| 1443 Während seines öffentlichen Lebens vergab Jesus nicht 16 2, 2, 2, 1447| Diese verlangt keine langen öffentlichen Bußleistungen, bevor man 17 2, 2, 3, 1613| 1613 Zu Beginn seines öffentlichen Lebens wirkte Jesus - auf 18 2, 2, 3, 1631| angebracht, daß sie in der ~öffentlichen Liturgie der Kirche gefeiert 19 2, 2, 3, 1663| Ehe die Gatten in einen öffentlichen Lebensstand innerhalb der 20 3, 1, 1, 1738| des Gemeinwohls und der öffentlichen Ordnung geschützt werden [ 21 3, 1, 2, 1901| natürlichen Sittengesetz, der öffentlichen Ordnung und den Grundrechten 22 3, 1, 2, 1907| des Gemeinwohls sind die öffentlichen Gewalten verpflichtet, die 23 3, 1, 2, 1915| sollen soweit wie möglich am öffentlichen Leben aktiv teilnehmen. 24 3, 2, 1, 2176| Gott einen sichtbaren, öffentlichen und regelmäßigenäußeren 25 3, 2, 2, 2237| Gemeinwohls gewährt werden. Die öffentlichen Gewalten dürfen sie nicht 26 3, 2, 2, 2241| nicht finden können. Die öffentlichen Autoritäten sollen für die 27 3, 2, 2, 2242| die Staatsbürger von einer öffentlichen Gewalt, die ihre Zuständigkeit 28 3, 2, 2, 2266| Pflicht der gesetzmäßigen öffentlichen Gewalt anerkannt, der Schwere 29 3, 2, 2, 2268| selbst wenn er von der öffentlichen Gewalt angeordnet wäre.~ ~ 30 3, 2, 2, 2292| und zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit beitragen.~ ~ 31 3, 2, 2, 2384| dann in einem dauernden, öffentlichen Ehebruch.~ ~„Wenn der Gatte,


Copyright © Libreria Editrice Vaticana