Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
weist 16
weisung 4
weisungen 11
weit 29
weiten 1
weiter 24
weiterbesteht 1
Frequenz    [«  »]
29 testamentes
29 verhalten
29 vorsehung
29 weit
29 widerspricht
29 zieht
28 43
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
weit
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 FidDep, 0, 2 | ist die Frucht einer sehr weit gespannten Zusammenarbeit: 2 1, 1, 2, 52 | ihn zu erkennen und ihn weit mehr zu lieben, als sie 3 1, 1, 2, 131 | für die Christ-gläubigen weit offenstehen" (DV 22).~ ~ 4 1, 1, 3, 164 | uns versichert, oft sehr weit entfernt. Die Erfahrungen 5 1, 2, 1, 211 | ist, und geht darin so weit, daß er seinen eigenen Sohn 6 1, 2, 1, 219 | 16; Hos 11.]sie wird so weit gehen, daß sie selbst das 7 1, 2, 2, 422 | hatte [Vgl. Lk 1,55.]er hat weit mehr getan, als man je erwarten 8 1, 2, 2, 580 | Erfüllung des Gesetzes so weit, daß er sogar den „Fluch 9 1, 2, 3, 891 | Unfehlbarkeit reicht so weit wie die Hinterlassenschaft 10 1, 2, 3, 1036| enge Tor! Denn das Tor ist weit, das ins Verderben führt, 11 2, 1, 2, 1140| betont werden, daß diese so weit wie möglich einer einzelnen 12 2, 1, 2, 1186| ist die Kirche auch das weit offenstehende einladende 13 2, 2, 1, 1368| betende Frau dargestellt, mit weit ausgebreiteten Armen, in 14 2, 2, 2, 1503| allen Leidenden geht so weit, daß er sich mit ihnen identifiziert: „ 15 2, 2, 4, 1675| sie ihrer Natur nach ja weit über diesen steht" (SC 13).~ ~ 16 3, 0, 0, 1696| des Todes. Sie gehen aber weit auseinander" (Didaché 1, 17 3, 1, 1, 1722| Allmacht aber geht er so weit, daß er denen, die ihn lieben, 18 3, 1, 1, 1818| Verlassenheit; sie macht das Herz weit in der Erwartung der ewigen 19 3, 1, 3, 2035| gewährleistet. Diese reicht so weit wie das Vermächtnis der 20 3, 2, 0, 2054| eine Gerechtigkeit, die „weit größer ist als die der Schriftgelehrten 21 3, 2, 1, 2094| geistige Trägheit kann so weit gehen, daß man die von Gott 22 3, 2, 1, 2126| menschlichen Autonomie, die so weit geht, daß sie jegliche Abhängigkeit 23 3, 2, 2, 2241| Nationen sind verpflichtet, so weit es ihnen irgend möglich 24 3, 2, 2, 2302| ad 3). Falls der Zorn so weit geht, daß man den Mitmenschen 25 3, 2, 2, 2414| als Sklaven, sondern als weit mehr: als geliebten Bruder" 26 3, 2, 2, 2460| 2460 Der vorangige Weit der Arbeit kommt vom Menschen 27 3, 2, 2, 2523| Enthüllung intimer Dinge zu weit zu gehen. Die Schamhaftigkeit 28 4, 1, 1, 2578| erkennen: „Ich weise es weit von mir, mich am Herrn zu 29 4, 2, 0, 2844| christliche Gebet geht so weit, den Feinden zu vergeben [


Copyright © Libreria Editrice Vaticana