Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
gemeinden 8
gemeingut 3
gemeinsam 27
gemeinsame 28
gemeinsamem 1
gemeinsamen 33
gemeinsamer 5
Frequenz    [«  »]
28 eingeborenen
28 erneuerung
28 geliebten
28 gemeinsame
28 geschöpf
28 geweihten
28 gregor
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
gemeinsame
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 2 | Heiligen Schrift~ ~Eine gemeinsame Quelle....~ ~ ~ 2 1, 2, 0, 194 | Sitz hatte und wohin er die gemeinsame Glaubenslehre gebracht hat" ( 3 1, 2, 1, 258 | göttliche Ökonomie ist das gemeinsame Werk der drei göttlichen 4 1, 2, 1, 258 | jede göttliche Person das gemeinsame Werk gemäß ihrer persönlichen 5 1, 2, 1, 292 | Die Schöpfung ist das gemeinsame Werk der heiligsten Dreifaltigkeit.~ ~ ~ 6 1, 2, 3 | I Die gemeinsame Sendung des Sohnes und des 7 1, 2, 3, 689 | seinen Hauch - es ist eine gemeinsame Sendung, in der der Sohn 8 1, 2, 3, 690 | verherrlicht [Vgl. Joh 16,14]. Die gemeinsame Sendung entfaltet sich von 9 1, 2, 3, 702 | Zeit" (Gal 4,4) bleibt die gemeinsame Sendung des Wortes und des 10 1, 2, 3, 727 | Das ganze Werk Christi ist gemeinsame Sendung des Sohnes und des 11 1, 2, 3, 737 | Heiligen Geistes. Diese gemeinsame Sendung nimmt die Glaubenden 12 1, 2, 3, 815 | überlieferten Glaubens;~- die gemeinsame Feier des Gottesdienstes, 13 2, 1, 0, 1076| des Ostens und des Westens gemeinsame Überlieferung nennt das „ 14 2, 1, 1, 1098| Bereitung der Herzen ist das gemeinsame Werk des Heiligen Geistes 15 2, 1, 2, 1141| darbringen" (LG 10). Dieses „gemeinsame Priestertum" ist das Priestertum 16 2, 2, 1, 1305| in der Taufe empfangene gemeinsame Priestertum der Gläubigen. 17 2, 2, 1, 1398| Spaltungen der Kirche, die die gemeinsame Teilnahme am Tisch des Herrn 18 2, 2, 3, 1547| Bischöfe und Priester und das gemeinsame Priestertum aller Gläubigen 19 2, 2, 3, 1547| Inwiefern? Während das gemeinsame Priestertum der Gläubigen 20 2, 2, 3, 1636| christlichen Gemeinschaften eine gemeinsame Mischehenpastoral organisieren. 21 2, 2, 3, 1644| vertieft sich durch das gemeinsame Glaubensleben und durch 22 3, 1, 3, 1957| unvermeidlichen Unterschiede hinaus gemeinsame Grundsätze auferlegt.~ ~ 23 3, 2, 1, 2187| Feiertage erfordert eine gemeinsame Anstrengung. Ein Christ 24 3, 2, 2, 2206| herzliche Seelengemeinschaft, gemeinsame Beratung der Gatten und 25 3, 2, 2, 2438| Rüstungswettlauf sind durch gemeinsame Anstrengungen zu ersetzen, 26 3, 2, 2, 2501| über das allen Lebewesen gemeinsame Streben nach dem Lebensnotwendigen 27 4, 1, 2, 2690| Wirkens in Hinblick auf dieses gemeinsame Gut des Gebetes. Die Männer 28 4, 1, 2, 2691| solche Gebetsstätte das gemeinsame Beten.~- Klösterliche Gemeinschaften


Copyright © Libreria Editrice Vaticana