Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
gott 1603
gottähnlichkeit 2
gottbezogene 1
gottes 1150
gottes- 1
gottesbeweise 1
gottesbild 4
Frequenz    [«  »]
1295 nicht
1201 an
1176 es
1150 gottes
1135 wird
1119 hat
1087 für
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
gottes
1-500 | 501-1000 | 1001-1150

     Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
501 1, 2, 3, 1019 | Unterwerfung unter den Willen Gottes seines Vaters. Durch seinen 502 1, 2, 3, 1020 | Schwester) in Christus, im Namen Gottes, des allmächtigen Vaters, 503 1, 2, 3, 1020 | des Sohnes des lebendigen Gottes, der für dich gelitten hat; 504 1, 2, 3, 1020 | allen Engeln und Heiligen Gottes ... Kehre heim zu deinem 505 1, 2, 3, 1023 | der Gnade und Freundschaft Gottes sterben und völlig geläutert 506 1, 2, 3, 1023 | nach allgemeiner Anordnung Gottes die Seelen aller Heiligen ... 507 1, 2, 3, 1028 | dazu befähigt. Diese Schau Gottes in seiner himmlischen Herrlichkeit 508 1, 2, 3, 1028 | den Gerechten und Freunden Gottes im Himmelreich dich der 509 1, 2, 3, 1029 | weiterhin mit Freude den Willen Gottes. Sie tun dies auch in bezug 510 1, 2, 3, 1030 | der Gnade und Freundschaft Gottes stirbt, aber noch nicht 511 1, 2, 3, 1033 | ohne die barmherzige Liebe Gottes anzunehmen, bedeutet, durch 512 1, 2, 3, 1034 | die andere verführt und Gottes Gesetz übertreten haben, 513 1, 2, 3, 1037 | die Kirche das Erbarmen Gottes, der „nicht will, daß jemand 514 1, 2, 3, 1038 | diel Stimme [des Sohnes Gottes] hören und herauskommen 515 1, 2, 3, 1040 | Wege begreifen, auf denen Gottes Vorsehung alles zum letzten 516 1, 2, 3, 1040 | zeigen, daß die Gerechtigkeit Gottes über alle Ungerechtigkeiten, 517 1, 2, 3, 1041 | Gerechtigkeit des Reiches Gottes. Sie kündigt die „selige 518 1, 2, 3, 1042 | der Zeiten wird das Reich Gottes vollendet sein. Nach dem 519 1, 2, 3, 1043 | Offb 21,1]. Der Ratschluß Gottes, „das All in Christus wieder 520 1, 2, 3, 1045 | heilige Stadt" (Offb 21,2) Gottes, „die Frau des Lammes" ( 521 1, 2, 3, 1046 | Offenbarwerden der Söhne Gottes ... Zugleich gab [Gott] 522 1, 2, 3, 1049 | Bedeutung für das Reich Gottes, insofern er zu einer besseren 523 1, 2, 3, 1052 | Christi sterben das Volk Gottes bilden nach dem Tod der 524 1, 2, 3, 1054 | der Gnade und Freundschaft Gottes sterben, aber noch nicht 525 1, 2, 3, 1054 | notwendig ist um in die Freude Gottes einzutreten.~ ~ 526 1, 2, 3, 1055 | Verstorbenen der Barmherzigkeit Gottes an und bringt für sie Fürbitten 527 1, 2, 3, 1060 | der Zeiten wird das Reich Gottes zu seiner Vollendung gelangen 528 1, 2, 3, 1062 | man, daß das Amen Treue Gottes zu uns und unser Vertrauen 529 1, 2, 3, 1063 | seine auf der Wahrheit Gottes gründende Autorität zu betonen.~ ~ 530 1, 2, 3, 1064 | Verheißungen, den Geboten GottesAmen" sagen, sich ganz 531 1, 2, 3, 1065 | Darum rufen wir durch ihn zu Gottes Lobpreis auch das Amen" ( 532 2, 0, 0, 1067 | vollkommenen Verherrlichung Gottes, dessen Vorspiel die göttlichen 533 2, 0, 0, 1069 | bedeutet es, daß das Volk Gottes teilnimmt am „Werk Gottes" [ 534 2, 0, 0, 1069 | Gottes teilnimmt am „Werk Gottes" [Vgl. Joh 17,4]. Durch 535 2, 0, 0, 1073 | 16-17.]. Diese „große Tat Gottes" wird dadurch, daß man ‚ 536 2, 1, 1, 1079 | Zeiten ist das ganze Werk Gottes Segen. Vom liturgischen 537 2, 1, 1, 1081 | Erwählung Davids, der Gegenwart Gottes im Tempel, im läuternden 538 2, 1, 1, 1082 | der Kirche wird der Segen Gottes vollkommen geoffenbart und 539 2, 1, 1, 1085 | hat, nimmt an der Ewigkeit Gottes teil, steht somit über allen 540 2, 1, 1, 1086 | zu bringen, daß der Sohn Gottes uns durch seinen Tod und 541 2, 1, 1, 1090 | wo Christus zur Rechten Gottes sitzt, der Diener des Heiligtums 542 2, 1, 1, 1091 | vollbringt die „Meisterwerke Gottes", die Sakramente des Neuen 543 2, 1, 1, 1096 | Verkündigung des Wortes Gottes, die Antwort auf dieses 544 2, 1, 1, 1097 | Geistes", der die Kinder Gottes im einzigen Leib Christi 545 2, 1, 1, 1100 | 1100 Das Wort Gottes. Der Heilige Geist erinnert 546 2, 1, 1, 1100 | Heilsereignisses, indem er dem Wort Gottes Leben gibt, damit es aufgenommen 547 2, 1, 1, 1101 | geistliche Verständnis des Wortes Gottes. Durch die Worte, Handlungen 548 2, 1, 1, 1102 | Verkündigung des Wortes Gottes beschränkt sich nicht auf 549 2, 1, 1, 1103 | heilbringenden Eingriffe Gottes in die Geschichte. „Das 550 2, 1, 1, 1103 | ausführlichen Anamnese der Großtaten Gottes. Der Heilige Geist, der 551 2, 1, 1, 1107 | auf das Kommen des Reiches Gottes und die Vollendung des Heilsmysteriums 552 2, 1, 1, 1108 | das die verstreuten Kinder Gottes zur Einheit sammelt. Die 553 2, 1, 1, 1109 | Christi, des Herrn, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des 554 2, 1, 1, 1116 | Sakramente die „Meisterwerke Gottes" im neuen und ewigen Bund.~ ~ ~ 555 2, 1, 1, 1117 | Verwalterin der Mysterien Gottes [Vgl. ML 13,52; 1 Kor 4, 556 2, 1, 1, 1119 | durch das Wort und die Gnade Gottes zu weiden" (LG 11).~ ~ 557 2, 1, 1, 1122 | vorbereitet durch das Wort Gottes und durch den Glauben, der 558 2, 1, 1, 1122 | Wort zustimmt.~„Das Volk Gottes wird an erster Stelle geeint 559 2, 1, 1, 1122 | das Wort des lebendigen Gottes ... Die Verwaltung der Sakramente 560 2, 1, 1, 1128 | sondern durch die Kraft Gottes vollzogen" (Thomas v. A., 561 2, 1, 1, 1129 | empfangen, indem er sie dem Sohn Gottes gleichgestaltet. Die Frucht 562 2, 1, 1, 1130 | Erfüllung findet im Reich Gottes" (Lk 22,15-16). In den Sakramenten 563 2, 1, 1, 1130 | Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Christus Jesus 564 2, 1, 1, 1133 | tut dies durch das Wort Gottes und durch den Glauben der 565 2, 1, 2, 1137 | Lebens ... er geht vom Thron Gottes und des Lammes aus" (Offb 566 2, 1, 2, 1138 | Am Dienst des Lobpreises Gottes und an der Verwirklichung 567 2, 1, 2, 1138 | Ältesten), das neue Volk Gottes (die Hundertvierundvierzigtausend [ 568 2, 1, 2, 1138 | insbesondere die für das Wort Gottes hingeschlachteten Blutzeugen [ 569 2, 1, 2, 1148 | Wirklichkeiten Ausdruck des Wirkens Gottes werden, der die Menschen 570 2, 1, 2, 1148 | der heiligenden Gegenwart Gottes und der Dankbarkeit des 571 2, 1, 2, 1150 | und Symbole der Großtaten Gottes für sein Volk. Zu diesen 572 2, 1, 2, 1151 | die Mysterien des Reiches Gottes zu veranschaulichen‘. Er 573 2, 1, 2, 1153 | eine Begegnung der Kinder Gottes mit ihrem Vater in Christus 574 2, 1, 2, 1153 | eine Sprache, aber das Wort Gottes und die Antwort des Glaubens 575 2, 1, 2, 1153 | Same, das Wort vom Reich Gottes, auf gutem Erdreich Frucht 576 2, 1, 2, 1153 | zeichenhaft an, was das Wort Gottes ausdrückt: das Angebot der 577 2, 1, 2, 1153 | ausdrückt: das Angebot der Gnade Gottes und zugleich die Glaubensantwort 578 2, 1, 2, 1154 | die Zeichen, die das Wort Gottes begleiten, verdeutlicht: 579 2, 1, 2, 1155 | zum Verständnis des Wortes Gottes, indem er den Glauben weckt, 580 2, 1, 2, 1155 | Sakramente auch die Großtaten Gottes, die das Wort Gottes verkündet. 581 2, 1, 2, 1155 | Großtaten Gottes, die das Wort Gottes verkündet. Er läßt das Werk, 582 2, 1, 2, 1157 | Handlungen: der Verherrlichung Gottes und der Heiligung der Gläubigen [ 583 2, 1, 2, 1158 | Reichtum des feiernden Volkes Gottes entfaltet [Vgl. SC 119]. 584 2, 1, 2, 1159 | Die Inkarnation des Sohnes Gottes hat eine neue Bilder-,,Ökonomie" 585 2, 1, 2, 1160 | Menschwerdung des Wortes Gottes zu bestärken und uns großen 586 2, 1, 2, 1161 | Glaube den „nach dem Bilde Gottes" geschaffenen, endlich zur 587 2, 1, 2, 1161 | in den heiligen Kirchen Gottes, auf den heiligen Geräten 588 2, 1, 2, 1161 | das Bild unseres Herrn und Gottes und Erlösers Jesus Christus, 589 2, 1, 2, 1162 | Nachsinnen über das Wort Gottes und mit dem Gesang der kirchlichen 590 2, 1, 2, 1164 | 1164 Das Volk Gottes hat seit dem mosaischen 591 2, 1, 2, 1164 | staunenswerten Taten des rettenden Gottes zu gedenken, ihm für sie 592 2, 1, 2, 1164 | seiner Vollendung im Reich Gottes, ist die an bestimmten Festtagen 593 2, 1, 2, 1165 | Dieses „Heute" des lebendigen Gottes, in das der Mensch einzutreten 594 2, 1, 2, 1167 | zusammenkommen, „um das Wort Gottes zu hören, an der Eucharistiefeier 595 2, 1, 2, 1168 | vorweggenommen, und das Reich Gottes tritt in unsere Zeit ein.~ ~ 596 2, 1, 2, 1173 | Verdienste willen die Wohltaten Gottes" (SC 104)[Vgl. SC 108 und 597 2, 1, 2, 1175 | Gebet des ganzen Volkes Gottes werden. In ihr setzt Christus 598 2, 1, 2, 1177 | bringen. Die Lesung des Wortes Gottes, die in jeder Hore stattfindet ( 599 2, 1, 2, 1177 | divina], in der das Wort Gottes gelesen und meditiert wird, 600 2, 1, 2, 1179 | der Tempel des lebendigen Gottes" (2 Kor 6, 16).~ ~ 601 2, 1, 2, 1180 | diesem Ort lebt, die Wohnung Gottes unter den in Christus versöhnten 602 2, 1, 2, 1182 | des Herrn, zu dem das Volk Gottes eingeladen wird [Vgl. IGMR 603 2, 1, 2, 1184 | Ambo: „Die Würde des Wortes Gottes erfordert für seine Verkündigung 604 2, 1, 2, 1186 | Vaterhaus, zu dem das Volk Gottes unterwegs ist und wo der 605 2, 1, 2, 1186 | einladende Haus aller Kinder Gottes.~ ~ ~ ~ 606 2, 1, 2, 1190 | Bestandteil der Liturgie Das Wort Gottes das verkündet wird und die 607 2, 1, 2, 1196 | Nachsinnen über das Wort Gottes durch Gesänge und Segnungen 608 2, 1, 2, 1197 | Christus ist der wahre Tempel Gottes der Ort an dem seine Heimlichkeit 609 2, 1, 2, 1197 | Heimlichkeit wohnt Durch die Gnade Gottes werden auch die Christen 610 2, 1, 2, 1199 | Dreifaltigkeit hört das Wort Gottes und singt sein Lob laßt 611 2, 1, 2, 1200 | Christi feiern die Kirchen Gottes, die dem apostolischen Glauben 612 2, 1, 2, 1204 | haben die vielen Kinder Gottes Zugang zum Vater und verherrlichen 613 2, 2, 1, 1212 | immer tiefer in das Leben Gottes hineingenommen und kommen 614 2, 2, 1, 1213 | Sünde befreit und als Söhne Gottes wiedergeboren; wir werden 615 2, 2, 1, 1215 | die niemand „in das Reich Gottes kommen kann" (Joh 3,5).~ ~ 616 2, 2, 1, 1216 | und herrlichste der Gaben Gottes ... Wir nennen sie Gabe, 617 2, 2, 1, 1216 | das Zeichen der Herrschaft Gottes" (Gregor von Nazianz, or. 618 2, 2, 1, 1218 | wird es durch den Geist Gottes gleichsambedeckt" [Vgl. 619 2, 2, 1, 1222 | Jordan, durch die das Volk Gottes das Land, das den Nachkommen 620 2, 2, 1, 1225 | werden, um in das Reich Gottes zu kommen (Joh 3,5):~„Sieh, 621 2, 2, 1, 1228 | unvergängliche Same" des Wortes Gottes seine belebende Wirkung 622 2, 2, 1, 1236 | Verkündigung des Wortes Gottes erleuchtet die Täuflinge 623 2, 2, 1, 1240 | Priester spricht: „Der Diener Gottes N. wird getauft im Namen 624 2, 2, 1, 1243 | eingeborenen Sohn, Kind Gottes. Er darf das Gebet der Kinder 625 2, 2, 1, 1243 | darf das Gebet der Kinder Gottes beten: das Vaterunser.~ ~ 626 2, 2, 1, 1244 | eucharistische Kommunion. Kind Gottes geworden, mit dem hochzeitlichen 627 2, 2, 1, 1247 | der Eucharistie die Gabe Gottes in sich aufzunehmen.~ ~ 628 2, 2, 1, 1250 | der Freiheit der Kinder Gottes versetzt zu werden [Vgl. 629 2, 2, 1, 1250 | Gnade vorenthalten, Kind Gottes zu werden, wenn sie ihm 630 2, 2, 1, 1253 | erbittest du von der Kirche Gottes?" Und er antwortet: „Den 631 2, 2, 1, 1256 | allumfassenden Heilswillen Gottes [Vgl. 1 Tim 2,4] und in 632 2, 2, 1, 1260 | Wahrheit sucht und den Willen Gottes tut, soweit er ihn kennt, 633 2, 2, 1, 1261 | sie nur der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen, wie sie dies 634 2, 2, 1, 1261 | tut. Das große Erbarmen Gottes, der will, daß alle Menschen 635 2, 2, 1, 1263 | am Eintritt in das Reich Gottes hindern würde, weder die 636 2, 2, 1, 1265 | 17), zu einem Adoptivsohn Gottes [Vgl. Gal 4,5-7]; er hat „ 637 2, 2, 1, 1267 | wird das einzigartige Volk Gottes des Neuen Bundes geboren, 638 2, 2, 1, 1269 | empfangen, durch das Wort Gottes gestärkt und durch die weiteren 639 2, 2, 1, 1270 | wiedergeboren zu Kindern Gottes [und] gehalten, den Glauben, 640 2, 2, 1, 1282 | sie ist ein Gnadengeschenk Gottes das keine menschlichen Verdienste 641 2, 2, 1, 1286 | ist der Messias, der Sohn Gottes [Vgl. Mt 3,13-17; Joh 1, 642 2, 2, 1, 1287 | erfüllt, beginnen die ApostelGottes große Taten zu verkünden" ( 643 2, 2, 1, 1300 | besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist" (Paul 644 2, 2, 1, 1315 | horten daß Samarien das Wort Gottes angenommen hatte schickten 645 2, 2, 1, 1320 | besiegelt durch die Gabe Gottes den Heiligen Geist im byzantinischen 646 2, 2, 1, 1325 | und die Einheit des Volkes Gottes machen die Kirche zur Kirche; 647 2, 2, 1, 1328 | allem beim Mahl - die Werke Gottes rühmen: die Schöpfung, die 648 2, 2, 1, 1332 | Alltagsieben den Willen Gottes erfüllen.~ ~ ~ 649 2, 2, 1, 1334 | daß es vom Brot des Wortes Gottes lebt [Vgl. Dtn 8,3]. Und 650 2, 2, 1, 1339 | Erfüllung findet im Reich Gottes ... Und er nahm Brot, sprach 651 2, 2, 1, 1344 | verkündet das pilgernde Volk Gottes das Pascha-Mysterium Jesu, „ 652 2, 2, 1, 1344 | alle Erwählten im Reich Gottes zu Tisch sitzen werden.~ ~ ~ 653 2, 2, 1, 1346 | zugleich der Tisch des Wortes Gottes und des Leibes des Herrn [ 654 2, 2, 1, 1349 | was es wirklich ist: Wort Gottes [Vgl. 1 Thess 2,13], und 655 2, 2, 1, 1373 | worden ist, sitzt zur Rechten Gottes und tritt für uns ein" ( 656 2, 2, 1, 1376 | deshalb hat in der Kirche Gottes stets die Überzeugung geherrscht, 657 2, 2, 1, 1386 | mich heute teilhaben, Sohn Gottes. Nicht werde ich das Geheimnis 658 2, 2, 1, 1403 | Vollendung des Pascha im Reiche Gottes: „Ich sage euch: Von jetzt 659 2, 2, 1, 1408 | Verkündigung des Wortes Gottes die Danksagung an Gott den 660 2, 2, 2, 1420 | das neue Leben als Kind Gottes geschwächt und durch die 661 2, 2, 2, 1424 | Lobpreises der Heiligkeit Gottes und seines Erbarmens gegenüber 662 2, 2, 2, 1424 | Sünder die versöhnende Liebe Gottes: „Laßt euch mit Gott versöhnen !" ( 663 2, 2, 2, 1424 | aus der barmherzigen Liebe Gottes lebt, ist bereit, dem Ruf 664 2, 2, 2, 1425 | Herrn, und im Geist unseres Gottes" (1 Kor 6,11). Man muß sich 665 2, 2, 2, 1425 | sein, wie groß die Gabe Gottes ist, die uns in den Sakramenten 666 2, 2, 2, 1427 | Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um, und 667 2, 2, 2, 1428 | der barmherzigen Liebe Gottes, der uns zuerst geliebt 668 2, 2, 2, 1432 | zunächst Werk der Gnade Gottes, der unsere Herzen zu sich 669 2, 2, 2, 1432 | Herz die Größe und Liebe Gottes entdeckt, wird es von Abscheu 670 2, 2, 2, 1440 | ist vor allem Beleidigung Gottes und Bruch der Gemeinschaft 671 2, 2, 2, 1440 | Bekehrung zugleich die Vergebung Gottes und die Versöhnung mit der 672 2, 2, 2, 1441 | 7]. Weil Jesus der Sohn Gottes ist, sagt er von sich, „ 673 2, 2, 2, 1443 | in den Schoß des Volkes Gottes [Vgl. Lk 19,9.]zum Ausdruck 674 2, 2, 2, 1448 | andererseits das Handeln Gottes durch den Dienst der Kirche. 675 2, 2, 2, 1453 | ist ebenfalls ein Geschenk Gottes, ein Anstoß des Heiligen 676 2, 2, 2, 1454 | Gewissenserforschung im Licht des Wortes Gottes auf den Empfang des Bußsakramentes 677 2, 2, 2, 1458 | Geschenk der Barmherzigkeit Gottes empfangen, wird es uns drängen, 678 2, 2, 2, 1465 | Werkzeug der barmherzigen Liebe Gottes zum Sünder.~ ~ 679 2, 2, 2, 1466 | sondern Diener der Vergebung Gottes. Der Diener dieses~Sakramentes 680 2, 2, 2, 1466 | und ihn der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen.~ ~ 681 2, 2, 2, 1468 | besteht darin, daß sie uns Gottes Gnade wieder verleiht und 682 2, 2, 2, 1468 | Güter des Lebens der Kinder Gottes, deren kostbarstes die Freundschaft 683 2, 2, 2, 1470 | dem barmherzigen Urteil Gottes unterwirft, nimmt er gewissermaßen 684 2, 2, 2, 1474 | der sich mit der Gnade Gottes von seiner Sünde zu läutern 685 2, 2, 2, 1474 | Leben jedes einzelnen Kindes Gottes ist in Christus und durch 686 2, 2, 2, 1480 | Priesters; Lesung des Wortes Gottes, um das Gewissen zu erhellen 687 2, 2, 2, 1487 | verletzt die Ehre und Liebe Gottes seine eigene Wurde als Mensch 688 2, 2, 2, 1487 | Mensch der berufen ist Kind Gottes zu sein und das geistliche 689 2, 2, 2, 1489 | verloren war geht aus der Gnade Gottes hervor der voll Erbarmen 690 2, 2, 2, 1503 | 7,16) und daß das Reich Gottes ganz nahe ist. Jesus hat 691 2, 2, 2, 1520 | Leibes, wenn das im Willen Gottes liegt [Vgl. K. v. Florenz: 692 2, 2, 3, 1534 | dienen dem Aufbau des Volkes Gottes.~ ~ 693 2, 2, 3, 1535 | durch das Wort und die Gnade Gottes zu weiden" (LG 11). Auch 694 2, 2, 3, 1540 | eingesetzt wurde, um das Wort Gottes zu verkünden [Vgl. Mal 2, 695 2, 2, 3, 1544 | Priester des Höchsten Gottes" (Gen 14,18), wird von der 696 2, 2, 3, 1554 | wie eine Ratsversammlung Gottes und wie eine Vereinigung 697 2, 2, 3, 1567 | Werkzeug, zum Dienst am Volk Gottes gerufen, zusammen mit ihrem 698 2, 2, 3, 1579 | kündigt er strahlend das Reich Gottes an [Vgl. P0 16].~ ~ 699 2, 2, 3, 1588 | Gnade die Kraft, „dem Volk Gottes in der Diakonie der Liturgie, 700 2, 2, 3, 1589 | Ich kenne die Erhabenheit Gottes und die Schwäche des Menschen, 701 2, 2, 3, 1589 | stellt [in ihr] das Bild [Gottes] wieder her, schafft sie 702 2, 2, 3, 1590 | Timotheus Entfache die Gnade Gottes wieder die dir durch die 703 2, 2, 3, 1592 | ihren Dienst für das Volk Gottes aus durch Lehrtätigkeit [ 704 2, 2, 3, 1599 | festzuhalten aus Liebe zum Reich Gottes und um den Menschen zu dienen.~ ~ 705 2, 2, 3 | I Die Ehe im Plane Gottes~ ~ 706 2, 2, 3, 1602 | der Frau nach dem Bilde Gottes [Vgl. Gen 1,26-27] und schließt 707 2, 2, 3, 1604 | Mensch ist ja nach dem Bild Gottes erschaffen [Vgl. Gen 1,27], 708 2, 2, 3, 1605 | was „am Anfang" der Plan Gottes war: „Sie sind also nicht 709 2, 2, 3, 1611 | Propheten sahen den Bund Gottes mit Israel unter dem Bild 710 2, 2, 3, 1611 | reinen Widerscheins der Liebe Gottes, einer Liebe, die „stark 711 2, 2, 3, 1612 | diesem Bund hat sich der Sohn Gottes in seiner Menschwerdung 712 2, 2, 3, 1615 | neuen Gesinnung des Reiches Gottes zu leben. Wenn die Gatten 713 2, 2, 3, 1617 | der Eintritt in das Volk Gottes, ist ein bräutliches Mysterium; 714 2, 2, 3, 1632 | Gemeinde als eine „Familie Gottes" spielen bei der Weitergabe 715 2, 2, 3, 1639 | Gatten wird in den Bund Gottes mit den Menschen eingegliedert: „ 716 2, 2, 3, 1640 | stellt einen durch die Treue Gottes gewährleisteten Bund her. 717 2, 2, 3, 1641 | ihre eigene Gabe im Volk Gottes" (LG 11). Diese eigene Gnade 718 2, 2, 3, 1647 | Grund liegt in der Treue Gottes zu seinem Bund und in der 719 2, 2, 3, 1648 | Zeugen der treuen Liebe Gottes sein können. Die Gatten, 720 2, 2, 3, 1648 | Gatten, die mit der Hilfe Gottes in oft sehr schwierigen 721 2, 2, 3, 1650 | Situation, die dem Gesetze Gottes objektiv widerspricht. Darum 722 2, 2, 3, 1651 | ermahnt werden, das Wort Gottes zu hören, am heiligen Meßopfer 723 2, 2, 3, 1651 | von Tag zu Tag die Gnade Gottes auf sich herabzurufen" ( 724 2, 2, 3, 1655 | anderes als die „Familie Gottes". Von Anfang an wurde der 725 2, 2, 3, 1657 | und vor allem den Dienst Gottes in Gebet und Hingabe des 726 2, 2, 3, 1665 | den Plan und das Gesetz Gottes, wie Christus es gelehrt 727 2, 2, 4, 1671 | Segnung ist ein Lobpreis Gottes und ein Gebet um seine Gaben. 728 2, 2, 4, 1676 | Würde jeder Person als Kind Gottes bejaht, eine grundsätzliche 729 2, 2, 4, 1678 | sind zugleich Lobpreisungen Gottes um seiner Werke und Gaben 730 2, 2, 4, 1678 | damit diese von den Gaben Gottes im Geist des Evangeliums 731 2, 2, 4, 1680 | Pascha zum Ziel, das das Kind Gottes durch den Tod in das Leben 732 3, 0, 0, 1691 | das Licht und das Reich Gottes aufgenommen bist" (Leo d. 733 3, 0, 0, 1692 | sind die ChristenKinder Gottes" geworden (Joh 1,12; 1 Joh 734 3, 0, 0, 1695 | Herrn, und im Geist unseres Gottes" (1 Kor 6, 11), „Geheiligte 735 3, 1, 1, 1700 | seiner Erschaffung nach Gottes Bild und Ähnlichkeit (Artikel 736 3, 1, 1, 1700 | seiner Berufung zur Seligkeit Gottes zur Vollendung (Artikel 737 3, 1, 1 | ARTIKEL 1~DER MENSCH: GOTTES EBENBILD~ ~ 738 3, 1, 1, 1701 | Ebenbild des unsichtbaren Gottes" (Kol 1,15) [Vgl. 2 Kor 739 3, 1, 1, 1701 | wiederhergestellt und durch die Gnade Gottes veredelt [Vgl. GS 22,2].~ ~ 740 3, 1, 1, 1702 | 1702 Das Bild Gottes ist in jedem Menschen gegenwärtig. 741 3, 1, 1, 1706 | vernimmt der Mensch die Stimme Gottes, die ihn drängt, „das Gute 742 3, 1, 1, 1709 | Christus glaubt, wird Kind Gottes. Diese Annahme an Kindes 743 3, 1, 1, 1716 | stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.~Selig, die 744 3, 1, 1, 1720 | das Kommen des Reiches Gottes [Vgl. Mt 4,17]; die Schau 745 3, 1, 1, 1720 | Vgl. Mt 4,17]; die Schau Gottes: „Selig, die ein reines 746 3, 1, 1, 1720 | das Eintreten in die Ruhe Gottes [Vgl. Hebr 4,7-11].~ ~„Da 747 3, 1, 1, 1722 | Sie wird durch die Gnade Gottes geschenkt. Darum nennt man 748 3, 1, 1, 1722 | den Eintritt in die Freude Gottes vorbereitet. „Selig, die 749 3, 1, 1, 1724 | allmählich Früchte zur Ehre Gottes [Vgl. das Gleichnis vom 750 3, 1, 1, 1726 | das Himmelreich die Schau Gottes die Teilhabe an der göttlichen 751 3, 1, 1, 1727 | ist ein Geschenk der Gnade Gottes; sie ist übernatürlich wie 752 3, 1, 1, 1729 | Maßstäbe für einen dem Gesetz Gottes entsprechenden Gebrauch 753 3, 1, 1, 1730 | und dadurch das Ebenbild Gottes, geschaffen in Freiheit 754 3, 1, 1, 1738 | weil er nach dem Bilde Gottes geschaffen ist. Alle Menschen 755 3, 1, 1, 1739 | er den liebevollen Plan Gottes zurückwies, täuschte er 756 3, 1, 1, 1741 | Herrlichkeit der Kinder Gottes" (Röm 8,21).~ ~ 757 3, 1, 1, 1777 | kluge Mensch die Stimme Gottes vernehmen, die darin spricht.~ ~ 758 3, 1, 1, 1781 | und mit Hilfe der Gnade Gottes die Tugend unablässig zu 759 3, 1, 1, 1785 | Gewissensbildung ist das Wort Gottes Licht auf unserem Weg. Wir 760 3, 1, 1, 1787 | Guten suchen und den Willen Gottes, der im göttlichen Gesetz 761 3, 1, 1, 1802 | 1802 Das Wort Gottes ist ein Licht das unsere 762 3, 1, 1, 1810 | und erhoben. Mit der Hilfe Gottes schmieden sie den Charakter 763 3, 1, 1, 1814 | Mensch bestrebt, den Willen Gottes zu erkennen und zu tun. „ 764 3, 1, 1, 1819 | Erfüllung der Verheißungen Gottes in Isaak überreich beschenkt 765 3, 1, 1, 1821 | wir hoffen, mit der Gnade Gottes „bis zum Ende auszuharren" [ 766 3, 1, 1, 1824 | hält die Liebe die Gebote Gottes und Christi. „Bleibt in 767 3, 1, 1, 1828 | die Freiheit der Kinder Gottes. Er verhält sich vor Gott 768 3, 1, 1, 1831 | Alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen, sind Söhne 769 3, 1, 1, 1831 | leiten lassen, sind Söhne Gottes ... Sind wir aber Kinder, 770 3, 1, 1, 1831 | auch Erben; wir sind Erben Gottes und sind Miterben Christi" ( 771 3, 1, 1, 1850 | Sünde ist eine Beleidigung Gottes: „Gegen dich allein habe 772 3, 1, 1, 1850 | lehnt sich gegen die Liebe Gottes zu uns auf und wendet unsere 773 3, 1, 1, 1850 | die bis zur Verachtung Gottes gesteigerte Selbstliebe" ( 774 3, 1, 1, 1852 | etwas tut, wird das Reich Gottes nicht erben" (Gal 5, 19_ 775 3, 1, 1, 1855 | Verstoß gegen das Gesetz Gottes. In ihr wendet sich der 776 3, 1, 1, 1856 | Einsatz der Barmherzigkeit Gottes und eine Bekehrung des Herzens, 777 3, 1, 1, 1859 | ihren Gegensatz zum Gesetz Gottes, voraus. Die Todsünde schließt 778 3, 1, 1, 1861 | Gerechtigkeit und der Barmherzigkeit Gottes überlassen.~ ~ 779 3, 1, 1, 1863 | nicht zu Gegnern des Willens Gottes und seiner Freundschaft; 780 3, 1, 1, 1863 | läßt sich mit der Gnade Gottes menschlich wiedergutmachen. 781 3, 1, 1, 1864 | 10]. Die Barmherzigkeit Gottes ist grenzenlos; wer sich 782 3, 1, 1, 1864 | durch Reue das Erbarmen Gottes anzunehmen, weist die Vergebung 783 3, 1, 1, 1869 | Institutionen, die zur Güte Gottes im Gegensatz stehen. „Sündige 784 3, 1, 1, 1871 | Sie ist eine Beleidigung Gottes Sie lehnt sich gegen Gott 785 3, 1, 2, 1877 | dazu berufen, das Ebenbild Gottes offenbar zu machen und nach 786 3, 1, 2, 1884 | nachgeahmt werden. Das Verhalten Gottes bei der Weltregierung, das 787 3, 1, 2, 1896 | aufzurufen und an die Gnade Gottes zu appellieren Die Liebe 788 3, 1, 2, 1899 | stellt sich gegen die Ordnung Gottes, und wer sich ihm entgegenstellt, 789 3, 1, 2, 1934 | nach dem Bilde des einzigen Gottes geschaffen und mit der gleichen 790 3, 1, 2, 1935 | werden, da sie dem Plan Gottes widerspricht" (GS 29,2).~ ~ 791 3, 1, 2, 1937 | Unterschiede entsprechen dem Plane Gottes. Gott will, daß jeder Mensch 792 3, 1, 2, 1942 | Euch aber muß es zuerst um [Gottes] Reich und um seine Gerechtigkeit 793 3, 1, 2, 1946 | Menschen gehören zum Plane Gottes der will daß wir aufeinander 794 3, 1, 3 | DRITTES KAPITEL~DAS HEIL GOTTES: DAS GESETZ UND DIE GNADE~ ~ 795 3, 1, 3, 1949 | bedarf der Mensch des Heiles Gottes. Die göttliche Hilfe wird 796 3, 1, 3, 1950 | Unterweisung, eine Pädagogik Gottes bezeichnen. Es schreibt 797 3, 1, 3, 1951 | Vorsehung des lebendigen Gottes, des Schöpfers und Erlösers 798 3, 1, 3, 1953 | schenkt die Gerechtigkeit Gottes: „Christus ist das Ende 799 3, 1, 3, 1962 | Menschen, der nach dem Bilde Gottes geschaffen ist. Sie untersagen, 800 3, 1, 3, 1962 | auf den Ruf und die Wege Gottes hinzuweisen und ihn vor 801 3, 1, 3, 1963 | Lehre, die - wie das Wort Gottes - für immer besteht.~ ~ 802 3, 1, 3, 1967 | überraschenden Wege des Reiches Gottes.~ ~ 803 3, 1, 3, 1973 | Unterscheidung zwischen den Geboten Gottes und den evangelischen Räten 804 3, 1, 3, 1975 | väterliche Unterweisung Gottes die dem Menschen die Wege 805 3, 1, 3, 1977 | gewahrt die Gerechtigkeit Gottes.~ ~ 806 3, 1, 3, 1978 | an der Weisheit und Gute Gottes Es bringt die Wurde der 807 3, 1, 3, 1987 | und uns „die Gerechtigkeit Gottes aus dem Glauben an Jesus 808 3, 1, 3, 1990 | Initiative der Barmherzigkeit Gottes hin, der die Vergebung anbietet. 809 3, 1, 3, 1991 | Christus die Gerechtigkeit Gottes aufnimmt. „Gerechtigkeit" 810 3, 1, 3, 1991 | uns geschenkt, dem Willen Gottes zu gehorchen.~ ~ 811 3, 1, 3, 1992 | läßt uns der Gerechtigkeit Gottes gleichförmig werden, der 812 3, 1, 3, 1992 | Rechtfertigung hat die Verherrlichung Gottes und Christi sowie die Gabe 813 3, 1, 3, 1992 | Gesetz die Gerechtigkeit Gottes offenbart worden, bezeugt 814 3, 1, 3, 1992 | Propheten: die Gerechtigkeit Gottes aus dem Glauben an Jesus 815 3, 1, 3, 1992 | gesündigt und die Herrlichkeit Gottes verloren. Ohne es verdient 816 3, 1, 3, 1993 | Zusammenwirken zwischen der Gnade Gottes und der Freiheit des Menschen. 817 3, 1, 3, 1993 | daß der Mensch dem Wort Gottes, das ihn zur Umkehr auffordert, 818 3, 1, 3, 1993 | Willen heraus ohne die Gnade Gottes zur Gerechtigkeit vor ihm 819 3, 1, 3, 1994 | erhabenste Werk der Liebe Gottes. Sie wird in Jesus Christus 820 3, 1, 3, 1995 | Sünde befreit und zu Sklaven Gottes geworden seid, habt ihr 821 3, 1, 3, 1996 | Rechtfertigung der Gnade Gottes zu verdanken. Die Gnade 822 3, 1, 3, 1996 | Berufung ist es, Kinder Gottes zu werden [Vgl. Joh 1,12- 823 3, 1, 3, 1997 | ist eine Teilhabe am Leben Gottes; sie führt uns in das Innerste 824 3, 1, 3, 1998 | ungeschuldeten Zuvorkommen Gottes zu verdanken, denn er allein 825 3, 1, 3, 2002 | 2002 Das freie Handeln Gottes erfordert die freie Antwort 826 3, 1, 3, 2005 | wenn wir an die Wohltaten Gottes in unserem Leben und im 827 3, 1, 3, 2005 | wisse, daß sie in der Gnade Gottes sei, antwortet sie: „Falls 828 3, 1, 3, 2008 | immer das väterliche Handeln Gottes, das den Anstoß für das 829 3, 1, 3, 2008 | in erster Linie der Gnade Gottes und erst dann dem Glaubenden 830 3, 1, 3, 2009 | ungeschuldeten Gerechtigkeit Gottes entsprechend ein wirkliches 831 3, 1, 3, 2009 | Verdienste sind Geschenke Gottes" (Augustinus, serm. 298, 832 3, 1, 3, 2010 | beitragen. Der Weisheit Gottes gemäß können selbst zeitliche 833 3, 1, 3, 2013 | gehorchen, sich der Ehre Gottes und dem Dienst am Nächsten 834 3, 1, 3, 2017 | schenkt uns die Gerechtigkeit Gottes. Der Geist vereint uns durch 835 3, 1, 3, 2020 | laßt uns der Gerechtigkeit Gottes gleichförmig werden die 836 3, 1, 3, 2020 | gerecht macht Sie hat die Ehre Gottes und Christi und das Geschenk 837 3, 1, 3, 2020 | Werk der Barmherzigkeit Gottes.~ ~ 838 3, 1, 3, 2025 | des freien Ratschlusses Gottes, den Menschen am Wirken 839 3, 1, 3, 2025 | in erster Linie der Gnade Gottes, in zweiter Linie dem Mitwirken 840 3, 1, 3, 2026 | ungeschuldeten Gerechtigkeit Gottes kann die Gnade des Heiligen 841 3, 1, 3, 2030 | Kirche empfängt er das Wort Gottes, das die Weisungen des „ 842 3, 1, 3, 2037 | Kirche anvertraute Gesetz Gottes wird den Gläubigen als Weg 843 3, 1, 3, 2038 | Wirklichkeiten dem Geist Gottes entsprechend zu beurteilen [ 844 3, 1, 3, 2040 | Kirche die Barmherzigkeit Gottes, die über alle unsere Sünden 845 3, 1, 3, 2046 | Christen das Kommen des Reiches Gottes, des Reiches „der Gerechtigkeit, 846 3, 1, 3, 2050 | und die Bischöfe dem Volk Gottes den Glauben an dem festzuhalten 847 3, 1, 3 | Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn 848 3, 1, 3 | haben. Du sollst dir kein Gottes bildnis machen, das irgend 849 3, 1, 3 | Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn 850 3, 1, 3 | glauben. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren. Du sollst 851 3, 2, 0, 2056 | 31,9.24] hat der „Finger Gottes" (Ex 31, 18) [Vgl. Dtn 5, 852 3, 2, 0, 2056 | einem besonderen Sinn Worte Gottes. Überliefert werden sie 853 3, 2, 0, 2057 | stehenden großen Befreiungstat Gottes. Diese „zehn Worte", ob 854 3, 2, 0, 2058 | Worten" wird das Gesetz Gottes zusammengefaßt und verkündet: „ 855 3, 2, 0, 2059 | gehören zur Selbstoffenbarung Gottes und seiner Herrlichkeit. 856 3, 2, 0, 2061 | das erste Wort der Gebote Gottes, die Freiheit: ‚Ich bin 857 3, 2, 0, 2063 | Du..."). In allen Geboten Gottes wird der Adressat mit einem 858 3, 2, 0, 2063 | damit der Mensch gerecht und Gottes würdig wäre, und bereitete 859 3, 2, 0, 2070 | sind Teil der Offenbarung Gottes. Zugleich lehren sie uns 860 3, 2, 0, 2071 | Wir erkennen die Gebote Gottes durch die göttliche Offenbarung, 861 3, 2, 0, 2077 | geschlossen hat. Die Gebote Gottes erhalten ihren wahren Sinn 862 3, 2, 1, 2083 | An diese Liebe des einen Gottes erinnert das erste der „ 863 3, 2, 1, 2084 | und die gerechte Forderung Gottes ist die, daß der Mensch 864 3, 2, 1, 2085 | 18.]. Mit der Offenbarung Gottes wird auch die Berufung und 865 3, 2, 1, 2085 | Erschaffung „nach dem Bilde Gottes" und seiner Gottähnlichkeit 866 3, 2, 1, 2087 | Pflicht. Im „Verkennen" Gottes sieht er den Grund und die 867 3, 2, 1, 2090 | verbunden, gegen die Liebe Gottes zu verstoßen und sich strafbar 868 3, 2, 1, 2091 | widersetzt sich damit der Güte Gottes, seiner Gerechtigkeit - 869 3, 2, 1, 2092 | Allmacht und dem Erbarmen Gottes Vergebung erlangen, ohne 870 3, 2, 1, 2093 | Im Glauben an die Liebe Gottes liegt die Aufforderung und 871 3, 2, 1, 2094 | weigert sich, an die Liebe Gottes zu denken; sie verkennt 872 3, 2, 1, 2094 | weigert sich, die Liebe Gottes dankbar anzuerkennen und 873 3, 2, 1, 2094 | widersetzt sich der Liebe Gottes, dessen Güte er leugnet 874 3, 2, 1, 2097 | Die Anbetung des einzigen Gottes befreit den Menschen von 875 3, 2, 1, 2098 | Voraussetzung, um die Gebote Gottes halten zu können. Man soll „ 876 3, 2, 1, 2103 | der Freiheit der Kinder Gottes übernehmen und auf den Eigenwillen 877 3, 2, 1, 2103 | unterwerfen sich einem Menschen um Gottes willen hinsichtlich der 878 3, 2, 1, 2113 | wenn der Mensch anstelle Gottes etwas Geschaffenes ehrt 879 3, 2, 1, 2114 | der Anbetung des einzigen Gottes wird das menschliche Leben 880 3, 2, 1, 2118 | 2118 Das erste Gebot Gottes verwirft die Sünden gegen 881 3, 2, 1, 2119 | Jesus hält ihm das Wort Gottes entgegen: „Ihr sollt den 882 3, 2, 1, 2119 | Vorsehung und der Macht Gottes ein [Vgl. 1 Kor 10,9; Ex 883 3, 2, 1, 2121 | wenn du meinst, die Gabe Gottes lasse sich für Geld kaufen" ( 884 3, 2, 1, 2125 | der Atheismus die Existenz Gottes leugnet oder ablehnt, ist 885 3, 2, 1, 2125 | Lebens das wahre Antlitz Gottes und der Religion eher verhüllen 886 3, 2, 1, 2126 | so, „daß die Anerkennung Gottes der Würde des Menschen keineswegs 887 3, 2, 1, 2127 | Agnostiker zur Existenz Gottes gar nicht Stellung, da es 888 3, 2, 1, 2129 | angefertigte Darstellung Gottes. Das Buch Deuteronomium 889 3, 2, 1, 2131 | Menschwerdung hat der Sohn Gottes eine neue Bilder-,,Ökonomie" 890 3, 2, 1, 2140 | der Atheismus die Existenz Gottes leugnet oder ablehnt, ist 891 3, 2, 1, 2141 | der Inkarnation des Wortes Gottes. Sie widerspricht dem ersten 892 3, 2, 1 | Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen" (Ex 893 3, 2, 1, 2143 | nimmt der geoffenbarte Name Gottes eine einzigartige Stellung 894 3, 2, 1, 2144 | Ehrfurcht vor dem Namen Gottes äußert sich die Ehrfurcht, 895 3, 2, 1, 2144 | Ehrfurcht, die man dem Mysterium Gottes selbst und allem Heiligen 896 3, 2, 1, 2146 | den Mißbrauch des Namens Gottes, das heißt jeden unziemlichen 897 3, 2, 1, 2146 | unziemlichen Gebrauch der Namen Gottes, Jesu Christi, aber auch 898 3, 2, 1, 2147 | die man jemandem im Namen Gottes macht, bringen die Ehre, 899 3, 2, 1, 2147 | Wahrhaftigkeit und Autorität Gottes ins Spiel. Sie müssen unbedingt 900 3, 2, 1, 2147 | hält, mißbraucht den Namen Gottes und erklärt Gott gleichsam 901 3, 2, 1, 2148 | fehlen läßt und den Namen Gottes mißbraucht. Der hl. Jakobus 902 3, 2, 1, 2148 | Gotteslästerlich ist es auch, den Namen Gottes zu mißbrauchen, um verbrecherische 903 3, 2, 1, 2148 | Der Mißbrauch des Namens Gottes zum Begehen eines Verbrechens 904 3, 2, 1, 2149 | 2149 Flüche, die den Namen Gottes ohne gotteslästerliche Absicht 905 3, 2, 1, 2149 | magischen Gebrauch des Namens Gottes.~ ~„Der Name Gottes ist 906 3, 2, 1, 2149 | Namens Gottes.~ ~„Der Name Gottes ist da groß, wo man ihn 907 3, 2, 1, 2149 | Majestät gebühren. Der Name Gottes ist da heilig, wo man ihn 908 3, 2, 1 | II. Mißbrauch des Namens Gottes~ ~ 909 3, 2, 1, 2151 | Menschen auf die Wahrheit Gottes bezogen ist. Der Meineid 910 3, 2, 1, 2153 | Gott miteinbezieht und daß Gottes Gegenwart und seine Wahrheit 911 3, 2, 1, 2155 | Die Heiligkeit des Namens Gottes verlangt, daß man ihn nicht 912 3, 2, 1, 2157 | weiht er den Tag der Ehre Gottes und ruft die Gnade des Erlösers 913 3, 2, 1, 2159 | Charakter jeder mit dem Namen Gottes bezeichneten Person in vollem 914 3, 2, 1, 2162 | ungeziemende Verwendung des Namens Gottes. Wer die Namen Gottes Jesu 915 3, 2, 1, 2162 | Namens Gottes. Wer die Namen Gottes Jesu Christi der Jungfrau 916 3, 2, 1, 2171 | da; er ist dem Lobpreis Gottes, seines Schöpfungswerkes 917 3, 2, 1, 2172 | 2172 Das Tun Gottes ist Vorbild für das menschliche 918 3, 2, 1, 2182 | gemeinsam die Heiligkeit Gottes und ihre Hoffnung auf das 919 3, 2, 2 | Geltung dieses „Gebotes Gottes" erinnert [Vgl. Mk 7,8-13]. 920 3, 2, 2 | I Die Familie im Plane Gottes~ ~Natur der Familie~ ~ 921 3, 2, 2, 2205 | und die Lesung des Wortes Gottes stärken in ihr die Liebe. 922 3, 2, 2, 2214 | 2214 Die Vaterschaft Gottes ist die Quelle der menschlichen 923 3, 2, 2, 2214 | vereint. Sie wird vom Gebot Gottes gefordert [Vgl. Ex 20,12.].~ ~ 924 3, 2, 2, 2222 | sollen ihre Kinder als Kinder Gottes ansehen und sie als menschliche 925 3, 2, 2, 2222 | Kinder dazu, das Gesetz Gottes zu erfüllen, indem sie selbst 926 3, 2, 2, 2226 | ihre Berufung als Kinder Gottes entdecken zu lassen [Vgl. 927 3, 2, 2 | IV Familie und Reich Gottes~ ~ 928 3, 2, 2, 2233 | Einladung annehmen, zur Familie Gottes zu gehören und so zu leben 929 3, 2, 2, 2234 | 2234 Das vierte Gebot Gottes befiehlt uns auch, all jene 930 3, 2, 2, 2238 | Vorgesetzten als Diener Gottes ansehen, der diese zur Verwaltung 931 3, 2, 2, 2238 | nehmen, sondern wie Knechte Gottes" (1 Petr 2, 13. 16). Loyale 932 3, 2, 2, 2242 | Unterscheidung zwischen dem Dienst Gottes und dem Dienst an der staatlichen 933 3, 2, 2, 2258 | Beginn an ‚der Schöpfermacht Gottesbedarf und für immer in 934 3, 2, 2, 2260 | vergossen. Denn: Als Abbild Gottes hat er den Menschen gemacht" ( 935 3, 2, 2, 2294 | dem Plan und dem Willen Gottes entspricht.~ ~ 936 3, 2, 2, 2300 | sie ehrt die Kinder Gottes als Tempel des Heiligen 937 3, 2, 2, 2318 | 2318 „In Gottes Hand ruht die Seele allen 938 3, 2, 2, 2319 | lebendigen und heiligen Gottes, ihm ähnlich geschaffen.~ ~ 939 3, 2, 2, 2330 | stiften denn sie werden Söhne Gottes genannt werden (Mt 5 9).~ ~  940 3, 2, 2, 2334 | Gleichnis des personhaften Gottes erschaffen" (MD 6).~ ~ 941 3, 2, 2, 2335 | und der zärtlichen Liebe Gottes. Die eheliche Vereinigung 942 3, 2, 2, 2336 | Bergpredigt legt er den Plan Gottes entschieden aus: „Ihr habt 943 3, 2, 2, 2340 | Gehorsam gegenüber den Geboten Gottes, Übung der sittlichen Tugenden 944 3, 2, 2, 2345 | Sie ist auch eine Gabe Gottes, eine Gnade, eine Frucht 945 3, 2, 2, 2346 | und der zärtlichen Liebe Gottes werden.~ ~ 946 3, 2, 2, 2358 | in ihrem Leben den Willen Gottes zu erfüllen und, wenn sie 947 3, 2, 2, 2367 | Schöpfer- kraft und Vaterschaft Gottes teil [Vgl. Eph 3,14; Mt 948 3, 2, 2, 2367 | mitwirkend mit der Liebe Gottes des Schöpfers und gleichsam 949 3, 2, 2, 2375 | dem Plan und dem Willen Gottes" (DnV intr. 2).~ ~ 950 3, 2, 2, 2387 | direkter Weise den Plan Gottes, wie er am Anfang offenbart 951 3, 2, 2, 2398 | nehmen sie an der Vaterschaft Gottes teil.~ ~ 952 3, 2, 2, 2416 | 2416 Tiere sind Geschöpfe Gottes und unterstehen seiner für 953 3, 2, 2, 2427 | Werk der nach dem Bilde Gottes geschaffenen Menschen. Diese 954 3, 2, 2, 2427 | gewissermaßen mit dem Sohn Gottes an dessen Erlösungswerk 955 3, 2, 2, 2450 | Räuber werden das Reich Gottes erben (1 Kor 6 10).~ ~ 956 3, 2, 2, 2461 | seiner Berufung also dem Ruf Gottes zu entsprechen [Vgl. CA 957 3, 2, 2, 2464 | heiligen Volkes, Zeuge seines Gottes zu sein, der die Wahrheit 958 3, 2, 2, 2466 | Christus hat sich die Wahrheit Gottes voll und ganz gezeigt. Weil „ 959 3, 2, 2, 2475 | angezogen, „der nach dem Bild Gottes geschaffen ist in wahrer 960 3, 2, 2, 2500 | Seele und das Mysterium Gottes. Bevor sich Gott dem Menschen 961 3, 2, 2, 2500 | ist ein Hauch der Kraft Gottes und reiner Ausfluß der Herrlichkeit 962 3, 2, 2, 2500 | der ungetrübte Spiegel von Gottes Kraft, das Bild seiner Vollkommenheit" ( 963 3, 2, 2, 2501 | der Mensch nach dem Bilde Gottes geschaffen [Vgl. Gen 1,26] 964 3, 2, 2, 2501 | Ähnlichkeit mit der Tätigkeit Gottes in der Schöpfung auf. Wie 965 3, 2, 2, 2502 | transzendente Mysterium Gottes erahnen zu lassen und zu 966 3, 2, 2, 2502 | erschienen ist, der „Abglanz" von GottesHerrlichkeit und ... Abbild 967 3, 2, 2, 2504 | angezogen der nach dem Bild Gottes geschaffen ist in wahrer 968 3, 2, 2, 2513 | die unendliche Schönheit Gottes, die in menschlichen Werken 969 3, 2, 2, 2518 | Forderungen der Heiligkeit Gottes in Einklang gebracht haben, 970 3, 2, 2, 2519 | uns, die Dinge im Lichte Gottes zu sehen und andere als „ 971 3, 2, 2, 2520 | ankämpfen. Mit der Gnade Gottes gelingt ihm das~- durch 972 3, 2, 2, 2520 | Auge in allem den Willen Gottes zu erkennen und zu erfüllen [ 973 3, 2, 2, 2531 | schon jetzt alles im Lichte Gottes sehen.~ ~ 974 3, 2, 2, 2542 | Konflikt zwischen dem Gesetz Gottes, nämlich dem „Gesetz der 975 3, 2, 2, 2543 | Gesetz die Gerechtigkeit Gottes offenbart worden, bezeugt 976 3, 2, 2, 2543 | Propheten: die Gerechtigkeit Gottes aus dem Glauben an Jesus 977 3, 2, 2, 2546 | der Armen, denen das Reich Gottes schon gehört [Vgl. Lk 6, 978 3, 2, 2, 2546 | Apostel stellt uns die Armut Gottes als Beispiel hin, wenn er 979 3, 2, 2, 2548 | Schau und der Seligkeit Gottes. Die Verheißung, Gott zu 980 3, 2, 2, 2549 | und siegen mit der Gnade Gottes über die Verlockungen von 981 3, 2, 2, 2554 | Hingabe an die Vorsehung Gottes.~ ~ 982 4, 1, 0, 2558 | Heiligen Geist zur Ehre Gottes des Vaters Christus gleichgestaltet 983 4, 1, 0, 2558 | 25r).~ ~ ~Gebet als Gabe Gottes~ ~ 984 4, 1, 0, 2560 | wüßtest, worin die Gabe Gottes besteht" (Joh 4,10). Das 985 4, 1, 0, 2560 | Bitte kommt aus der Tiefe Gottes, der nach uns verlangt. 986 4, 1, 0, 2560 | Gebet begegnet der Durst Gottes unserem Durst. Gott dürstet 987 4, 1, 0, 2561 | die Klage des lebendigen Gottes: „Mein Volk hat ... mich ... 988 4, 1, 0, 2563 | können. Einzig der Geist Gottes kann es ergründen und erkennen. 989 4, 1, 0, 2563 | Begegnung, da wir nach dem Bilde Gottes in Beziehung leben. Das 990 4, 1, 0, 2564 | Christus. Es ist Handeln Gottes und Handeln des Menschen. 991 4, 1, 0, 2565 | lebendige Beziehung der Kinder Gottes zu ihrem unendlich guten 992 4, 1, 0, 2565 | Gegenwart des dreimal heiligen Gottes und in Gemeinschaft mit 993 4, 1, 1, 2567 | Bewegung der Liebe des treuen Gottes zuerst von ihm aus; die 994 4, 1, 1, 2568 | dem schmerzlichen Anruf Gottes an seine ersten Kinder: „ 995 4, 1, 1, 2570 | des Glaubens an die Treue Gottes.~ ~ 996 4, 1, 1, 2572 | ihn an der Macht der Liebe Gottes teilhaben, die Vielen rettet.~ ~ 997 4, 1, 1, 2575 | gewissermaßen ein Flehen Gottes, und erst nach einer langen 998 4, 1, 1, 2575 | seinen Willen am Willen Gottes, des Retters, aus. In diesem 999 4, 1, 1, 2576 | dessen Hilfe der Diener Gottes seiner Sendung treu bleibt. 1000 4, 1, 1, 2576 | diesem die Worte seines Gottes zu wiederholen und um es


1-500 | 501-1000 | 1001-1150

Copyright © Libreria Editrice Vaticana