Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
zustimmen 5
zustimmt 5
zustimmte 2
zustimmung 25
zustößt 1
zustrebt 1
zutage 15
Frequenz    [«  »]
25 stellen
25 verletzt
25 zusammenhang
25 zustimmung
24 47
24 ausüben
24 band
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
zustimmung
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 1, 3, 143 | seinem ganzen Wesen seine Zustimmung [Vgl. DV 5.]. Die Heilige 2 1, 1, 3, 150 | untrennbar davon, freie Zustimmung zu der ganzen von Gott geoffenbarten 3 1, 1, 3, 150 | persönliche Bindung an Gott und Zustimmung zu der von ihm geoffenbarten 4 1, 1, 3, 156 | die zeigen, daß ,,die Zustimmung zum Glauben keineswegs eine 5 1, 1, 3, 176 | Gott. In ihm liegt eine Zustimmung des Verstandes und des Willens 6 1, 2, 2, 494 | Maria dem Worte Gottes ihre Zustimmung gab, wurde sie zur Mutter 7 1, 2, 3, 883 | kann freilich nur unter Zustimmung des Römischen~Bischofs ausgeübt 8 1, 2, 3, 922 | 7,34-36]. Sie haben mit Zustimmung der Kirche den Entschluß 9 1, 2, 3, 969 | unaufhörlich fort, von der Zustimmung an, die sie bei der Verkündigung 10 1, 2, 3, 973 | spricht und mit dem sie ihre Zustimmung zum Mysterium der Menschwerdung 11 2, 1, 1, 1098| Bekehrung des Herzens und die Zustimmung zum Willen des Vaters zu 12 2, 1, 1, 1102| der gläubigen Antwort als Zustimmung und Verpflichtung hinsichtlich 13 2, 1, 2, 1190| das verkündet wird und die Zustimmung aus dem Glauben die darauf 14 3, 1, 1, 1857| Bewußtsein und bedachter Zustimmung begangen wird" (RP 17).~ ~ 15 3, 1, 1, 1859| volle Erkenntnis und volle Zustimmung. Sie setzt das Wissen um 16 3, 1, 1, 1859| eine genügend überlegte Zustimmung ein, um persönliche Willensentscheidung 17 3, 1, 1, 1862| volle Kenntnis oder volle Zustimmung übertritt.~ ~ 18 3, 1, 3, 1993| zusammenwirkt, der unserer Zustimmung zuvorkommt und sie trägt.~ ~„ 19 3, 2, 2, 2296| nicht im vollen Wissen ihre Zustimmung gegeben haben. Sie entspricht 20 4, 1, 1, 2603| Platz in dieser liebenden Zustimmung seines menschlichen Herzens 21 4, 1, 1, 2609| Der Glaube ist kindliche Zustimmung zu Gott über unser Fühlen 22 4, 1, 1, 2620| besteht in der liebenden Zustimmung zum Willen des Vaters bis 23 4, 1, 2, 2674| 2674 Seit ihrer Zustimmung, die sie bei der Verkündigung 24 4, 2, 0, 2846| sind die Früchte unserer Zustimmung zur Versuchung. Wir bitten 25 4, 2, 0, 2848| Gal 5,25). In dieser „Zustimmung" zum Heiligen Geist gibt


Copyright © Libreria Editrice Vaticana