Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
eheleute 12
eheleuten 1
ehelich 2
eheliche 21
ehelichen 20
ehelicher 4
ehelosigkeit 2
Frequenz    [«  »]
21 besonderer
21 denken
21 ehebruch
21 eheliche
21 eingesetzt
21 entfaltet
21 enthalten
Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Konkordanzen
eheliche
   Teil,  Abschnitt, Kapitel, Absatz
1 1, 2, 3, 796 | wiederum nur eine durch die eheliche Verbindung Bräutigam nennt 2 2, 2, 3, 1604| gut [Vgl. Gen 1,31]. Die eheliche Liebe wird von Gott gesegnet 3 2, 2, 3, 1614| gewesen [Vgl. Mt 19,8]; die eheliche Vereinigung von Mann und 4 2, 2, 3, 1637| Kor 7,16]. Die aufrichtige eheliche Liebe, die schlichte, geduldige 5 2, 2, 3, 1639| Menschen eingegliedert: „Echte eheliche Liebe wird in die göttliche 6 2, 2, 3, 1643| 1643 „Die eheliche Liebe hat etwas Totales 7 2, 2, 3, 1646| 1646 Die eheliche Liebe verlangt von Natur 8 2, 2, 3, 1649| Situationen, in denen das eheliche Zusammenleben aus sehr verschiedenen 9 2, 2, 3, 1652| als Institution und die eheliche Liebe auf die Zeugung und 10 2, 2, 3, 1664| fruchtbar zu sein bringt das eheliche Leben um seine vorzüglichste 11 3, 2, 2, 2249| 2249 Die eheliche Gemeinschaft gründet auf 12 3, 2, 2, 2335| zärtlichen Liebe Gottes. Die eheliche Vereinigung von Mann und 13 3, 2, 2 | III Eheliche Liebe~ ~ 14 3, 2, 2, 2360| Geschlechtlichkeit ist auf die eheliche Liebe von Mann und Frau 15 3, 2, 2, 2363| aufs Spiel zu setzen~Die eheliche Liebe zwischen Mann und 16 3, 2, 2, 2363| und der Fruchtbarkeit.~ ~Eheliche Treue~ ~ 17 3, 2, 2, 2365| Kirche hinein. Durch die eheliche Keuschheit bezeugen sie 18 3, 2, 2, 2365| hom. in Eph. 20,8).~ ~ ~Eheliche Fruchtbarkeit~ ~ 19 3, 2, 2, 2366| Zweck der Ehe, denn die eheliche Liebe neigt von Natur aus 20 3, 2, 2, 2366| steht (FC 30), „daß jeder eheliche Akt von sich aus auf die 21 3, 2, 2, 2380| 2380 Ehebruch, das heißt eheliche Untreue. Wenn zwei Partner,


Copyright © Libreria Editrice Vaticana