Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

Katechismus der Katholischen Kirche

1997
IntraText - Text

  • VIERTER TEIL DAS CHRISTLICHE GEBET
    • ERSTER ABSCHNITT DAS GEBET IM CHRISTLICHEN LEBEN
      • DRITTES KAPITEL DAS GEBETSLEBEN
        • ARTIKEL 7 FORMEN DES GEBETES
          • KURZTEXTE
zurück - vor

Hier klicken um die Links zu den Konkordanzen anzuzeigen

KURZTEXTE

 

 

2720 Die Kirche lädt die Gläubigen zu regelmäßigem Gebet ein zu den täglichen Gebeten zum Stundengebet zur sonntäglichen Eucharistie und zu den Festen des Kirchenjahres.

 

2721 Die christliche Überlieferung kennt drei bedeutende Ausdrucksweisen des Gebetslebens das mündliche das betrachtende und das innere Gebet Die Sammlung des Herzens ist ihnen gemeinsam.

 

2722 Das mündliche Gebet das in der Einheit von Leib und Seele der menschlichen Natur grundgelegt ist verbindet den Leib mit dem Gebet des Herzens nach dem Beispiel Jesu der zu seinem Vater betete und seine Junger das Vaterunser lehrte.

 

2723 Das betrachtende Gebet die Meditation, ist ein betendes Suchen Es bezieht das Denken die Einbildungskraft die Gefühlsregung und das Verlangen mit ein. Es will die gläubige Aneignung des Betrachteten mit der Wirklichkeit unseres Lebens verbinden.

 

2724 Das innere Gebet ist der einfache Ausdruck des Mysteriums des Betens. Es ist ein gläubiger Blick auf Jesus ein Horchen auf das Wort Gottes und eine schweigsame Liebe. Es vereint mit dem Beten Christi insofern es an seinem Mysterium teilhaben läßt.

 

 





zurück - vor

Copyright © Libreria Editrice Vaticana