Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
bestimmen 54
bestimmende 1
bestimmenden 2
bestimmt 74
bestimmte 37
bestimmten 61
bestimmter 11
Frequenz    [«  »]
76 dieses
76 genannten
75 ausübung
74 bestimmt
74 diesem
74 gemeinschaft
73 eheschließung
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
bestimmt
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 10| solche, in denen ausdrücklich bestimmt wird, daß eine Handlung 2 1, 0, 31| Gesetzesanwendung genauer bestimmt oder die Befolgung der Gesetze 3 1, 0, 43| Stellvertreters im voraus bestimmt wurde, in diesen Fällen 4 1, 0, 55| wenn es dem, für den es bestimmt ist, vor einem Notar oder 5 1, 0, 56| mitgeteilt, wenn der, für den es bestimmt ist, rechtmäßig geladen 6 1, 0, 91| Gegenteiliges ausdrücklich bestimmt wird, auch gegenüber Fremden, 7 1, 0, 94| Leitung und Vorgehensweisen bestimmt werden.~§ 2. Durch die Statuten 8 1, 0, 95| Veranstaltungen? durch diese wird das bestimmt, was zu Verfassung, Leitung 9 1, 0, 127| 127 — § 1. Wenn im Recht bestimmt wird, daß ein Oberer zur 10 1, 0, 127| wird.~§ 2. Wenn im Recht bestimmt wird, daß ein Oberer zur 11 1, 0, 145| Kirchenämtern eigen sind, werden bestimmt entweder durch das Recht 12 1, 0, 148| nicht etwas anderes im Recht bestimmt ist.~ 13 1, 0, 155| deren rechtliche Stellung so bestimmt, als ob die Amtsübertragung 14 1, 0, 158| Vorschriften der cann. 165179~bestimmt werden.~ 15 1, 0, 161| nicht etwas anderes im Recht bestimmt ist, kann derjenige, der 16 1, 0, 172| sicher, bedingungslos und bestimmt.~§ 2. Bedingungen, die vor 17 2, 1, 225| die Taufe und die Firmung bestimmt sind, haben sie die allgemeine 18 2, 1, 230| Bischofskonferenz dafür bestimmt sind, können durch den vorgeschriebenen 19 2, 1, 232| für die geistlichen Ämter bestimmt sind.~ 20 2, 1, 236| schwerwiegenden Gründen anders bestimmt;~ Männer reiferen Alters, 21 2, 1, 283| oder partikularem Recht bestimmt ist.~ 22 2, 1, 288| Partikularrecht anderes bestimmt.~ 23 2, 1, 311| Ausübung des Apostolats bestimmt sind.~ 24 2, 2, 377| nichts anderes rechtmäßig bestimmt ist, hat der Gesandte des 25 2, 2, 420| anderes vom Heiligen Stuhl bestimmt worden ist.~ 26 2, 2, 455| besondere Anordnung dies bestimmt, die der Apostolische Stuhl 27 2, 2, 463| Wählenden vom Diözesanbjschof bestimmt werden oder, wo kein Pastoralrat 28 2, 2, 512| festgelegten Art und Weise bestimmt.~§ 2. Die Gläubigen, die 29 2, 2, 518| einem anderen Gesichtspunkt bestimmt werden.~ 30 2, 2, 520| anderem ausdrücklich und genau bestimmt wird, welche Aufgabe zu 31 2, 2, 540| Diözesanbischof nichts anderes bestimmt wird.~§ 2. Der Pfarradministrator 32 2, 2, 541| dem Partikularrecht dafür bestimmt ist.~§ 2. Wer nach Maßgabe 33 2, 2, 548| die Weisung des Pfarrers bestimmt.~§ 2. Wenn im Ernennungsschreiben 34 2, 2, 557| Diözesanbischof nichts anderes bestimmt hat.~ 35 2, 3, 604| für den Dienst der Kirche bestimmt werden.~§ 2. Um ihr Vorhaben 36 2, 3, 612| zu apostolischen Werken bestimmt werden kann, die verschieden 37 2, 3, 628| institutseigenen Rechts zu diesem Amt bestimmt werden, haben zu festgesetzten 38 2, 3, 638| die im Eigenrecht dazu bestimmt sind.~§ 3. Zur Gültigkeit 39 2, 3, 655| abzulegen, die im Eigenrecht bestimmt ist; sie darf nicht kürzer 40 2, 3, 715| die Leitung des Instituts bestimmt werden, nach Art der Ordensleute 41 3, 0, 824| 1. Wenn nichts anderes bestimmt ist, ist der Ortsordinarius, 42 3, 0, 824| öffentlichen Verbreitung bestimmt sind, sofern nichts anderes 43 4, 1, 860| Diözesanbischof nicht anders bestimmt hat.~ 44 4, 1, 874| dem Spender der Taufe dazu bestimmt sein; er muß zudem geeignet 45 4, 1, 1008| werden ja dazu geweiht und bestimmt, entsprechend ihrer jeweiligen 46 4, 1, 1039| und Weise vom Ordinarius bestimmt werden; bevor der Bischof 47 4, 1, 1099| sofern er nicht den Willen bestimmt.~ 48 4, 1, 1105| vom Auftraggeber selbst bestimmt wird und seinen Auftrag 49 4, 2, 1171| Segnung für den Gottesdienst bestimmt sind, sind ehrfürchtig zu 50 4, 2, 1177| die Exequien rechtmäßig bestimmt worden ist, sind die Exequien 51 4, 2, 1177| Partikularrecht nicht etwas anderes bestimmt.~ 52 4, 2, 1178| selbst eine andere Kirche bestimmt hat.~ 53 4, 2, 1180| rechtmäßig ein anderer Friedhof bestimmt wurde.~§ 2. Allen aber ist 54 4, 2, 1186| zur Mutter aller Menschen bestimmt hat, und fördert sie die 55 4, 3, 1205| Begräbnis der Gläubigen bestimmt sind durch Weihung oder 56 4, 3, 1223| zusammenkommenden Kreises von Gläubigen bestimmt ist, zu dem mit Zustimmung 57 4, 3, 1226| mehrerer physischer Personen bestimmt ist.~ 58 4, 3, 1240| der verstorbenen Gläubigen bestimmt sind; sie sind ordnungsgemäß 59 5, 0, 1257| nicht ausdrücklich anderes bestimmt ist.~ 60 5, 0, 1264| anderes von Rechts wegen bestimmt ist, ist es Aufgabe des 61 5, 0, 1290| und über deren Erfüllung bestimmt hat, das ist im kanonischen 62 5, 0, 1292| in den eigenen Statuten bestimmt; sonst ist die zuständige 63 5, 0, 1303| 2 aufgezählten Zwecken bestimmt und von der zuständigen 64 6, 1, 1337| außerdiözesane Kleriker bestimmt ist.~ 65 6, 1, 1351| nichts anderes ausdrücklich bestimmt ist.~ 66 7, 1, 1438| Apostolischen Stuhles für dauernd bestimmt hat;~ in Prozessen, die 67 7, 1, 1444| Zuweisungsauftrag nichts anderes bestimmt ist, entscheidet die Rota 68 7, 2, 1507| Streitfestlegung laden; dabei bestimmt er, ob diese schriftlich 69 7, 2, 1513| Dekret die Streitpunkte genau bestimmt werden, die sich aus den 70 7, 2, 1609| 1. Beim Kollegialgericht bestimmt der Vorsitzende, wann die 71 7, 2, 1610| Mehrheit der Richter hat bestimmt, welchen Gründen der Vorzug 72 7, 2, 1644| Gesetz nicht etwas anderes bestimmt oder das Berufungsgericht 73 7, 2, 1653| Partikulargesetz anderes bestimmt, muß der Bischof jener Diözese, 74 7, 3, 1672| außer das Partikularrecht bestimmt, daß diese Sachen vom kirchlichen


Copyright © Libreria Editrice Vaticana