Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
blätter 1
bleiben 16
bleibendem 1
bleibt 39
blicken 1
blinder 1
bloße 2
Frequenz    [«  »]
40 zugleich
39 ablauf
39 aller
39 bleibt
39 christlichen
39 drei
39 entscheiden
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
bleibt
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 5| außergesetzliches Gewohnheitsrecht bleibt bestehen.~ 2 1, 0, 17| sie zweifelhaft und dunkel bleibt, ist zurückzugreifen auf 3 1, 0, 98| Eine minderjährige Person bleibt in der Ausübung ihrer Rechte 4 1, 0, 119| Wahlgang bei Stimmengleichheit bleibt, gilt der als gewählt, der 5 2, 1, 271| Teilkirche inkardiniert bleibt, kann vom eigenen Diözesanbischof 6 2, 1, 316| genannte kirchliche Autorität bleibt hiervon unberührt.~ 7 2, 1, 325| Vorschriften der Statuten; davon bleibt das Recht der zuständigen 8 2, 2, 377| Stuhl zu übersenden; dabei bleibt es das Recht jedes einzelnen 9 2, 2, 455| genannte Vollmacht einräumt, bleibt die Zuständigkeit des einzelnen 10 2, 3, 653| andernfalls ist er zu entlassen; bleibt ein Zweifel über seine Eignung, 11 2, 3, 687| Lebenslage unvereinbar sind; es bleibt in der Abhängigkeit und 12 2, 3, 697| Verteidigung zu geben ist; bleibt die Verwarnung erfolglos, 13 2, 3, 697| diese Verwarnung ergebnislos bleibt und der höhere Obere mit 14 2, 3, 698| Fällen der cann. 695 und 696 bleibt das Recht des Mitglieds 15 2, 3, 705| berufener Ordensangehöriger bleibt Mitglied seines Instituts; 16 2, 3, 744| das Recht zur Rückkehr bleibt aber vor der endgültigen 17 2, 3, 745| werden können; das Mitglied bleibt aber unter der Obsorge seiner 18 4, 1, 845| vernünftiger Zweifel bestehen bleibt, ob die in § 1 genannten 19 4, 1, 869| eingehender Nachforschung bestehen bleibt, ist dem Betreffenden die 20 4, 1, 869| Gültigkeit der Taufe zweifelhaft bleibt, darf die Taufe erst gespendet 21 4, 1, 902| feiern; den einzelnen aber bleibt die Freiheit unbenommen, 22 4, 1, 949| Stipendium gegeben haben, bleibt dazu verpflichtet, auch 23 4, 1, 1030| nach Maßgabe des Rechtes bleibt hiervon unberührt.~ 24 4, 1, 1048| Rufschädigung droht; hiervon bleibt jedoch die Pflicht unberührt, 25 4, 1, 1079| dispensieren; ausgenommen bleibt das Hindernis, das aus der 26 4, 1, 1083| gültige Ehe schließen.~§ 2. Es bleibt der Bischofskonferenz unbenommen, 27 4, 1, 1084| Ehe, solange der Zweifel bleibt, für ungültig erklärt werden.~§ 28 4, 2, 1198| Gelobende in dem Ordensinstitut bleibt.~ 29 5, 0, 1284| dem Partikularrecht aber bleibt es überlassen, diese anzuordnen 30 6, 1, 1323| Can. 1323Straffrei bleibt, wer bei Übertretung eines 31 6, 1, 1324| 1324 — § 1. Der Straftäter bleibt nicht straffrei, aber die 32 6, 1, 1324| Zurechenbarkeit schwerwiegend bleibt.~§ 2. Dasselbe kann der 33 7, 2, 1506| Richter seinen Dienst leistet; bleibt der Richter dessen ungeachtet 34 7, 2, 1521| festgestellt werden. Dabei bleibt das Recht auf Schadensersatz 35 7, 2, 1572| und sich standhaft treu bleibt oder ob er unbeständig, 36 7, 2, 1598| Verteidigungsrecht stets unbeeinträchtigt bleibt.~§ 2. Zur Vervollständigung 37 7, 2, 1647| Wiedereinsetzung gewährt wird, schadlos bleibt.~ 38 7, 3, 1687| die sich beschwert fühlt, bleibt unangetastet.~ 39 7, 4, 1723| bestellen, der solange im Dienst bleibt, bis der Beschuldigte sich


Copyright © Libreria Editrice Vaticana