Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
alleiniger 1
allem 66
allen 64
aller 39
allerdings 9
allergrößter 1
allerheiligen 1
Frequenz    [«  »]
40 vorbehalten
40 zugleich
39 ablauf
39 aller
39 bleibt
39 christlichen
39 drei
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
aller
   Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | werden.~ ~Unter Abschaffung aller diesbezüglichen Gesetze 2 1, 0, 114| verfolgen und nach Erwägung aller Umstände über die Mittel 3 1, 0, 120| aufgehört, so kommt die Ausübung aller Rechte der Gesamtheit jenem 4 1, 0, 122| und unter Berücksichtigung aller Umstände und Notwendigkeiten 5 1, 0, 142| Zeit oder durch Erledigung aller Fälle, für die sie übertragen 6 1, 0, 174| Außenstehende, damit sie im Namen aller aufgrund dieser Befugnis 7 2, 1 | TITEL I~PFLICHTEN UND RECHTE ALLER GLÄUBIGEN (Cann. 208 – 223) ~ ~ 8 2, 1, 211| immer mehr zu allen Menschen aller Zeiten auf der ganzen Welt 9 2, 1, 282| Leben zu führen und sich aller Dinge zu enthalten, die 10 2, 1, 282| Unterhalt und die Erfüllung aller Pflichten des eigenen Standes 11 2, 2, 334| übertragenen Amtes zum Wohl aller Kirchen gemäß den im Recht 12 2, 2, 354| wird unter Berücksichtigung aller Umstände entscheiden.~ 13 2, 2, 392| deshalb auf die Befölgung aller kirchlichen Gesetze zu drängen.~§ 14 2, 2, 401| anzubieten, der nach Abwägung aller Umstände entscheiden wird.~§ 15 2, 2, 443| Generalvikare und die Bischofsvikare aller Teilkirchen des Gebietes;~ 16 2, 2, 448| Bischofskonferenz die Vorsteher aller Teilkirchen ein und derselben 17 2, 2, 455| Vorsitzender kann im Namen aller Bischöfe handeln, wenn nicht 18 2, 2, 475| zur Seite steht.~§ 2. In aller Regel ist nur ein Generalvikar 19 2, 2, 518| 518 — Die Pfarrei hat in aller Regel territorial abgegrenzt 20 2, 2, 524| übertragen, den er nach Abwägung aller Umstände für geeignet hält, 21 2, 2, 528| gelten; er hat sich mit aller Kraft, auch unter Beiziehung 22 2, 2, 538| Verschiebung dieser nach Abwägen aller persönlichen und örtlichen 23 2, 3, 633| Weise die Sorge und Teilhabe aller Mitglieder für das Wohl 24 2, 3, 659| ersten Profeß die Ausbildung aller Mitglieder zu vervollkommnen, 25 2, 3, 663| vorzügliche Verpflichtung aller Ordensleute hat in der Betrachtung 26 2, 3, 673| Can. 673 — Das Apostolat aller Ordensleute besteht in erster 27 3, 0, 749| oberster Hirt und Lehrer aller Gläubigen, dessen Aufgabe 28 3, 0, 782| Förderer der Gesamtkirche und aller Kirchen für die Missionsarbeit 29 4, 1, 919| vor der heiligen Kommunion aller Speisen und Getränke mit 30 4, 1, 982| werden, wenn er vorher in aller Form die falsche Anzeige 31 4, 1, 1020| dürfen erst nach Vorliegen aller Zeugnisse und Dokumente 32 4, 1, 1152| mitteilen; sie hat nach Prüfung aller Umstände zu erwägen, ob 33 4, 2, 1186| die Christus zur Mutter aller Menschen bestimmt hat, und 34 5, 0, 1296| nach reiflicher Abwägung aller Umstände zu entscheiden, 35 5, 0, 1301| Ordinarius ist der Vollstrecker aller frommen Willensverfügungen 36 6, 1, 1333| Leitungsgewalt;~ die Ausübung aller oder einiger der mit einem 37 7, 2, 1537| Richters, unter Abwägung aller Umstände zu würdigen, welcher 38 7, 2, 1599| 1599 — § 1. Nach Vornahme aller Beweiserhebungen erfolgt 39 7, 2, 1612| Kollegialgericht handelt, aller Richter sowie des Notars.~


Copyright © Libreria Editrice Vaticana