The Holy See
back up
Search
riga

XXVI. WELTJUGENDTAG

BENEDIKT XVI.

ANGELUS

Petersplatz
Palmsonntag, 17. April 2011

(Video)

   

   

Grußworte nach dem Angelusgebet

... auf französisch: Herzlich grüße ich die französischsprachigen Pilger. Wir wollen Jesus nachfolgen, der auf sein Leiden und seine Auferstehung zugeht, und seine Lehre in die Mitte unseres Lebens aufnehmen. Sein Licht möge unsere Urteile und Entscheidungen erleuchten! Liebe Jugendliche, bleibt in Christus verwurzelt und fest im Glauben! So werdet ihr in der heutigen Zeit freudige und unermüdliche Zeugen der unendlichen Liebe Gottes zu uns sein. Die Jungfrau Maria begleite uns auf unserem Weg hin zu Ostern!

… auf englisch: Ich heiße alle englischsprachigen Pilger und Besucher willkommen, die zum heutigen Palmsonntag nach Rom gekommen sind. Die ganze Kirche singt dem Sohn Davids »Hosanna« und gedenkt des feierlichen Einzugs unseres Herrn in Jerusalem in diesen Tagen, die zu seiner Passion und seinem Tod hinführen. Besonders grüße ich die hier anwesenden Jugendlichen. Ich freue mich darauf, in diesem Sommer in Madrid den Weltjugendtag mit vielen Tausenden weiteren Jugendlichen aus der ganzen Welt zu feiern.

… auf deutsch: Von Herzen grüße ich alle Pilger und Besucher deutscher Sprache. In der Liturgie des Palmsonntags folgt auf den Jubelruf »Hosanna« beim Einzug des Herrn in Jerusalem kurz darauf das Geschrei des »Kreuzige ihn« im Leidensbericht. Beide Haltungen liegen nahe beisammen und machen die Unbeständigkeit des menschlichen Herzens sichtbar. Bitten wir den Herrn in dieser Heiligen Woche, daß er uns in der Treue zu ihm bewahre. Dazu möge er uns die Gnade schenken, die aus seinem Tod und seiner Auferstehung kommt. Euch allen wünsche ich eine gesegnete Karwoche!

… auf spanisch: Voll Zuneigung grüße ich die Pilger aus dem spanischen Sprachraum und fordere sie auf, die Gottesdienste der Passion des Herrn der Herrlichkeit mitzuleben, um zur Fülle der Bedeutung und des Inhalts dieser Feste zu gelangen. Ich wende mich nun besonders an euch, liebe Jugendliche, damit ihr mich beim Weltjugendtag begleitet, der im kommenden Monat August in Madrid unter dem Thema: »In Christus verwurzelt und auf ihn gegründet, fest im Glauben« stattfinden wird. Heute gehen meine Gedanken auch nach Kolumbien, wo am kommenden Karfreitag der »Gebetstag für die Opfer von Gewalt« begangen wird. Ich schließe mich im Geiste dieser wichtigen Initiative an und ermahne die Kolumbianer nachdrücklich, daran teilzunehmen. Gleichzeitig bete ich zu Gott für alle, denen in dieser geliebten Nation auf niederträchtige Weise das Leben sowie Hab und Gut genommen wurden. Ich erneuere meinen dringenden Aufruf zu Umkehr, Buße und Versöhnung! Nie wieder Gewalt in Kolumbien! Möge dort der Friede herrschen!

… auf portugiesisch: Mein freundschaftlicher Gruß gilt den Jugendlichen und anderen Pilgern portugiesischer Sprache, verbunden mit den guten Wünschen für eine an geistigen Früchten reiche Karwoche, während der ihr vereint mit der Jungfrau Maria lebt, um von ihr zu lernen, in innerer Stille auf Gott zu hören, reinen Herzens auf die anderen zu blicken und Jesus mit liebevollem Glauben auf dem Weg nach Golgota nachzufolgen, der zur Freude der Auferstehung führt. Bis Madrid, so Gott will!

… auf polnisch: Einen herzlichen Gruß richte ich an die Pilger aus Polen, besonders an die Jugendlichen, die sich auf den Weltjugendtag in Madrid vorbereiten. Gestattet es mir, daß ich euch heute, am Sonntag der Passion des Herrn, die Worte aus der Botschaft zum Weltjugendtag wiederhole: das Kreuz Christi »ist das ›Ja‹ Gottes zum Menschen, der höchste Ausdruck seiner Liebe und die Quelle, aus der das ewige Leben entspringt … Ich kann euch daher nur einladen, das Kreuz Jesu, das Zeichen der Liebe Gottes, als Quelle neuen Lebens anzunehmen «. Gott segne euch!

… auf italienisch: Abschließend grüße ich voll Zuneigung die Pilger italienischer Sprache, besonders die Jugendlichen, die ich in Madrid zum Weltjugendtag im kommenden Monat August erwarte. Und nun wenden wir uns im Gebet an Maria, damit sie uns beistehe, mit tiefem Glauben die Karwoche zu leben. Auch Maria jubelte im Geist, als Jesus seinen königlichen Einzug nach Jerusalem hielt und so die Prophezeiungen erfüllte; doch ihr Herz war wie das des Sohnes zum Opfer bereit. Lernen wir von ihr, der treuen Jungfrau, dem Herrn nachzufolgen, auch wenn sein Weg zum Kreuz führt.

Angelus Domini…

 

© Copyright 2011 - Libreria Editrice Vaticana

 

top