The Holy See
back up
Search
riga

ANSPRACHE VON BENEDIKT XVI.
AN EINE DELEGATION DES "SIMON WIESENTHAL CENTER"

Montag, 14. November 2005

 

Liebe Freunde,

ich heiße Sie, Vertreter des »Simon Wiesenthal Center«, im Vatikan herzlich willkommen.

In dieses Jahr fällt der 40. Jahrestag der Erklärung des II. Vatikanischen Konzils »Nostra aetate«. Das Dokument legte Grundsätze dar, an denen sich die Bemühungen der Kirche zur Förderung eines besseren Verständnisses zwischen Juden und Katholiken orientierten. Nach einer schweren und leidvollen Geschichte haben die Beziehungen zwischen unseren beiden Gemeinschaften gegenwärtig einen neuen positiven Weg eingeschlagen. Wir müssen auf diesem Weg des gegenseitigen Respekts und des Dialogs vorangehen, beseelt von unserem gemeinsamen geistlichen Erbe und mit dem steten Bemühen um eine wirksamere Zusammenarbeit zum Wohl der Menschheitsfamilie.

Christen und Juden können sehr viel tun, um den künftigen Generationen ein Leben in Harmonie und mit Respekt vor der Würde, die der Schöpfer jedem menschlichen Wesen geschenkt hat, zu ermöglichen. Ich hoffe so wie alle Männer und Frauen guten Willens überall auf der Welt, daß sich unsere Welt in diesem Jahrhundert aus dem Netz von Konflikten und Gewalttaten befreie und den Samen für eine Zukunft der Versöhnung, Gerechtigkeit und des Friedens pflanze. Auf Sie alle rufe ich die Fülle des göttlichen Segens herab.

 

© Copyright 2005 - Libreria Editrice Vaticana

    

top