The Holy See
back up
Search
riga

JOHANNES PAUL II.

HEILIGJAHR-KONGRESS DER KATHOLISCHEN LAIEN

ANGELUS

Sonntag, 26. November 2000  
Christkönigsfest

   

Liebe Laien! 

1. Vor dem Abschluß dieser Heiligjahrfeier habe ich euch in der Person einiger eurer Vertreter die Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils erneut übergeben wollen. Meine Gedanken kehren in diesem Augenblick zu jenem historischen und providentiellen kirchlichen Ereignis zurück. Vor fünfunddreißig Jahren wurden gerade in diesen Tagen einige Dokumente approbiert, darunter das Dekret über das Laienapostolat Apostolicam actuositatem. Am 7. Dezember wurde zusammen mit weiteren Texten die Pastoralkonstitution Gaudium et spes über die Kirche in der Welt von heute approbiert. Am Tag darauf promulgierte die Konzilsversammlung endgültig die Gesamtheit ihrer Dokumente.

Wie damals so habe ich symbolisch auch heute das umfassende Gut des Konzils besonders euch, liebe Laien, Apostel des dritten Jahrtausends, wieder anvertrauen wollen, um daran zu erinnern, daß das Konzil gerade den Laien - Regierenden, Intellektuellen, Künstlern, Frauen, Arbeitern, Jugendlichen, Armen und Kranken - seine an die gesamte Menschheit gerichtete Schlußbotschaft übergeben hat.

An diesem Übergang der Epochen erscheint die Lehre des Zweiten Vatikanischen Konzils mehr denn je aktuell: Denn die heutigen Lebensumstände verlangen, daß euer apostolischer Einsatz als Laien noch intensiver und ausgedehnter sei. Studiert das Konzil, vertieft euch darin, assimiliert seinen Geist und seine Weisungen: Ihr werdet darin Licht und Kraft finden, um in jedem Bereich des menschlichen Daseins Zeugnis für das Evangelium abzulegen.

... auf französisch: 2. Ich grüße euch alle herzlich, liebe französischsprachige Pilger, die ihr zum Kongreß des Laienapostolats hierhergekommen seid. Wenige Tage vor dem Jahrestag des Konzilsabschlusses seid ihr alle eingeladen, dessen Dokumente erneut zu lesen, um eure Berufung zu bestärken, um euch einzusetzen im Apostolat, wie es die Konzilsväter vorgeschlagen haben, um Zeugen der Frohbotschaft in der Welt zu sein und um eine immer aktivere Rolle in der Sendung der Kirche zu spielen. Die Welt braucht euer Zeugnis im individuellen, ehelichen, familiären, beruflichen und kirchlichen Bereich. Euch allen spende ich den Apostolischen Segen!

... auf englisch: Während dieser Heiligjahrfeier der Laien habe ich noch einmal die Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils in die Hände und Herzen der Laien in der Welt legen wollen. Das Konzil, auf Christus und seine Kirche konzentriert und offen für die Herausforderungen einer sich wandelnden Welt, war ein providentielles Ereignis bei der Vorbereitung des Gottesvolkes auf das dritte christliche Jahrtausend. Ich ermutige die Laien, die Lehre des Konzils zu studieren und seine Botschaft zu lieben und zu leben. Auf diese Weise werden die Laien Licht und Hoffnung für die Kirche und die Gesellschaft sein. Christus, der ewige König, leite und stärke euch allezeit!

... auf deutsch: Einen herzlichen Gruß richte ich an die Frauen und Männer deutscher Sprache. Liebe Schwestern und Brüder! Das Zweite Vatikanische Konzil ermutigt euch Laien, Salz der Erde und Licht der Welt zu sein. Ich vertraue euch einen Wunsch an: Laßt nicht nach, die Lehre des Konzils zu studieren und ins Leben umzusetzen. Für eure Sendung als Zeugen des Evangeliums erteile ich euch gern den Apostolischen Segen.

... auf spanisch: Ich heiße die spanischsprachigen Pilger willkommen, die an der Heiligjahrfeier des Laienapostolats teilnehmen. Diese Jubiläumswallfahrt sei ein Ansporn zum Weitergehen auf dem Weg der Hoffnung und zur Gestaltung der Zukunft aus eurer spezifischen christlichen Berufung heraus. Tief in Christus verwurzelt und auf die stets aktuelle Lehre des Zweiten Vatikanischen Konzils gestützt, sollt ihr vor den Menschen unserer Zeit das Evangelium bezeugen.

... auf portugiesisch: Das glückliche Zusammentreffen des Christkönigsfestes mit eurer Heiligjahrfeier erinnert euch alle daran, liebe Pilger portugiesischer Sprache, daß eure Berufung als Kinder Gottes mitten in der Welt von euch fordert, nicht nur nach persönlicher Heiligkeit zu streben, sondern auf den Straßen der Erde zu gehen, um diese in Abkürzungen zu verwandeln, welche die Seelen über die Hindernisse hinweg zum Herrn führen. Dazu wurden wir Christen berufen, das ist unser Apostolatsauftrag, das ist die Sorge, die unsere Seele verzehren muß: Es gilt, zu erreichen, daß das Reich Christi Wirklichkeit wird, daß es keinen Haß und keine Grausamkeit mehr gibt und wir den starken und friedenbringenden Balsam der Liebe auf der Erde ausbreiten.

... auf polnisch: Herzlich begrüße ich die Vertreter der Laien aus Polen und anderen Ländern der Welt. Ihr vertretet die unzählige Schar der Gläubigen, die in Familie, Beruf und Gesellschaft ihre tägliche Pflicht erfüllen und so zugleich an der Apostolatstätigkeit der Kirche aktiv beteiligt sind. Wenn wir heute die Heiligjahrfeier des Laienapostolats begehen, danken wir Gott für das Engagement der Laien in verschiedenen, zum großen Teil nur ihnen zugänglichen Lebensbereichen, wodurch die Kirche als Gemeinschaft der Zeugen des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe lebt. Ich bete dafür, daß der Heilige Geist den Wunsch, dem Evangelium zu dienen, in euren Herzen immer neu entfacht, damit ihr gemäß eurer Berufung und eurem Auftrag einen fruchtbaren Beitrag zur Erfüllung der prophetischen, priesterlichen und pastoralen Sendung der Kirche leistet. Gott segne euch!

... auf italienisch: 3. Wir richten nun unser Gebet an Maria. Sie helfe uns, jene Erneuerung des Denkens und Tuns, der Freude und der Hoffnung zu verwirklichen, die das eigentliche Ziel des Konzils gewesen ist.

 

Copyright 2000 © Libreria Editrice Vaticana

 

top