The Holy See
back up
Search
riga

JOHANNES PAUL II. 

HEILIGJAHRFEIER DER IM SHOWGESCHÄFT TÄTIGEN

ANGELUS

Sonntag, 17. Dezember 2000

 

1. Da wir uns nun dem Abschluß dieser festlichen Feier nähern, möchte ich meinen Gruß an euch alle erneuern, liebe Brüder und Schwestern, die ihr die große und mannigfaltige Welt des Showgeschäfts vertretet.

Einen besonderen Gedanken richte ich an diejenigen unter euch, die immer unterwegs sind, da sie im Zirkus, in Vergnügungsparks oder auf den Straßen arbeiten. Euer Unterwegssein ist heute zur Wallfahrt geworden und erinnert alle daran, daß die Kirche ein Volk ist, das keine feste Bleibe auf dieser Erde hat und immer auf dem Weg ist. Seid selbst eine christliche Gemeinschaft und tragt – zusammen mit gesundem Vergnügen – die Werte des Glaubens, der Familie und der Solidarität überall hin. Diese große Kreuzesikone, die hier steht und die im Jahr 2001 die Jubiläumsmission in den Zirkussen und Vergnügungsparks Europas und Amerikas begleiten wird, erleuchte euch allezeit und gebe euch Trost in den schwierigen Zeiten, die sich unvermeidlich einstellen.

Mein Gruß geht nun an die zahlreichen Musikkapellen, die gekommen sind, um diese Feier noch freudiger zu gestalten. Ihre Anwesenheit paßt besonders gut zur Atmosphäre dieses Sonntags, der in der Liturgie Gaudete, also Sonntag der Freude, genannt wird. Ihnen gilt unser Dank für ihren Beitrag zum heutigen Fest.

Schließlich danke ich den italienischen »Madonnari« [Madonnenmalern] für die kunstvollen Tafeln mit Abbildungen der Verkündigung und der Geburt Christi, die sie zur Ausschmückung einiger neuer Kirchen gespendet haben.

2. Mit großer Freude begrüße ich auch euch, liebe Jungen und Mädchen aus Rom, die ihr wie jedes Jahr gekommen seid, um die kleinen Figuren des Jesuskinds segnen zu lassen, bevor ihr sie zu Hause in die Krippen stellt. Mein Wunsch ist, daß durch dieses wunderbare Zeichen der Zärtlichkeit Gottes jede Familie Freude und Frieden finden und den wahren Geist des Weihnachtsfests in aller Einfachheit genießen möge.

... auf französisch:

3. Liebe französischsprachige Pilger! Mein herzlicher Gruß ergeht an euch, vor allem an diejenigen, die zur Heiligjahrfeier der im Showgeschäft Tätigen hierhergekommen sind. Christus lädt euch ein, Boten der Freude und des Friedens zu sein, indem ihr den Menschen das unaussprechliche Geheimnis Gottes vor Augen stellt. Euch allen erteile ich den Apostolischen Segen.

... auf englisch:

Einen herzlichen Gruß richte ich an euch alle, die ihr an der Heiligjahrfeier der im Showgeschäft Tätigen teilnehmt, sowie an eure Kollegen in allen Teilen der Welt, die an irgendeiner der vielfältigen traditionellen oder neuen Formen der darstellenden Künste mitwirken. Möge das Heilige Jahr euch innere Freude schenke: Sie bewirke, daß eure berufliche Tätigkeit euch persönlich noch mehr erfülle und in ihrem Einfluß auf die Gesellschaft zunehmend hilfreicher und erbauender sei. Gott segne euch und bewahre euch in seiner Liebe!

... auf deutsch:

Ich grüße die Schauspieler und Künstler deutscher Sprache. Ich freue mich, daß ihr nach Rom gekommen seid, um die Heilige Pforte zu durchschreiten. Sie öffnet einen Raum, der über die Bühnen und Plätze dieser Welt weit hinausgeht: den Raum der Gnade und des Heils. Stellt in eurem Tun das Wahre, Gute und Schöne dar. Gottes Segen begleite euch.

... auf spanisch:

Herzlich begrüße ich die Pilger aus der Unterhaltungswelt spanischer Sprache. Diese Heiligjahrfeier sei für euch Ansporn, der Welt auch in Zukunft die Botschaften des Lebens und der Liebe, der Hoffnung, der Solidarität und des Friedens zu vermitteln. Durch eure Arbeit sollt ihr immer Sauerteig und Zeugen der Freude sein, die sich aus der Gewißheit ergibt, daß der Herr unter uns ist und uns rettet.

... auf portugiesisch:

Ich grüße alle portugiesischsprachigen Teilnehmer an dieser Heiligjahrfeier der im Showgeschäft Tätigen und beglückwünsche sie zu ihrer Freude über die Begegnung mit Jesus. Ihr seid die Freude der Menschen; seid jetzt auch die Freude Gottes! Bringt der ganzen Welt diese neue Freude!

... auf italienisch:

4. Mit dem Angelusgebet wenden wir uns nun an Maria, die wir als »causa nostrae laetitiae« [Ursache unserer Freude] verehren, damit jeder Mensch der Freude des nahen Weihnachtsfests begegne.

 

Copyright 2000 © Libreria Editrice Vaticana

 

top