The Holy See
back up
Search
riga

PALMSONNTAG

JOHANNES PAUL II.

ANGELUS

24. März 2002
XVII. Weltjugendtag

 

Bevor wir diese festliche Feier beschließen, wenden wir uns an die allerseligste Jungfrau Maria, die unter dem Kreuz des Sohnes das »Fiat« bekräftigte, das der Engel bei der Verkündigung gesprochen hatte. Sie helfe uns dabei, Jesus treu nachzufolgen entsprechend dem Vorbild so vieler Brüder und Schwestern, die für das Evangelium ihr äußerstes Lebenszeugnis, ihr Blut, gegeben haben. Ich denke dabei besonders an die Märtyrer unter den Missionaren und Missionarinnen, derer in Italien alljährlich am heutigen Tag gedacht wird. Die Muttergottes erwirke diese Glaubenstreue und diesen Mut vor allem für euch, liebe Jugendliche, denn ihr seid aufgerufen, grundlegende Entscheidungen für euer Leben zu treffen.

[Nach den einführenden Worten auf italienisch fuhr der Papst auf französisch fort:]
In besonderer Weise begrüße ich euch junge Kanadier, die ihr hierhergekommen seid, um am Vorbereitungstreffen zum nächsten Weltjugendtag in Toronto und an der Palmsonntagszeremonie teilzunehmen. Möge diese Erfahrung der Universalität der Kirche in euch den Wunsch wecken, eine große Zahl junger Menschen zur Zusammenkunft in Toronto im kommenden Sommer einzuladen, um gemeinsam den auferstandenen Christus zu verkünden und neue Gnaden für die Sendung zu erhalten! Euch allen erteile ich von Herzen meinen Apostolischen Segen.

[Johannes Paul II. sprach dann auf englisch:]
Herzlich begrüße ich die jungen Menschen englischer Sprache.

Folgt dem Herrn weiterhin mit Freude und Begeisterung! Er hat Worte des ewigen Lebens! Er möchte, daß ihr das Licht der Welt und das Salz der Erde seid! Einen besonderen Gruß richte ich an die Gruppe aus Kanada. Wir werden uns beim Weltjugendtag in Toronto wieder begegnen. Gott segne euch alle!

[Auf deutsch sagte der Papst:]
Sehr herzlich grüße ich die deutschsprachigen Pilger, ganz besonders die Jugendlichen. Schon am heutigen Tag erfahren wir etwas von der Freude und Besinnung, die den Weltjugendtag in Toronto kennzeichnen werden. Liebe junge Freunde, Euch ist das Weitertragen der Frohen Botschaft anvertraut. Bezeugt vor allem unter den Gleichaltrigen Jesus Christus, den gekreuzigten und auferstandenen Herrn, der unserem Leben Fülle und Licht verleiht. Dazu gebe ich Euch von Herzen meinen Apostolischen Segen!

[Johannes Paul II. fuhr auf spanisch fort:]
Von Herzen grüße ich die Pilger spanischer Sprache, die voller Freude an der heutigen Liturgie teilgenommen haben, darunter ganz besonders die jungen Menschen. Behaltet diese Worte Jesu immer in eurem Herzen: »Ihr seid das Salz der Erde …Ihr seid das Licht der Welt.« Der bevorstehende Weltjugendtag in Toronto sei ebenfalls ein Grund zur Freude und zur Hoffnung. Gott segne euch!

[Den Zuhörern portugiesischer Sprache sagte der Papst:]
Liebe Jugendliche portugiesischer Sprache! Mit euren Zweigen und Palmwedeln habt ihr Christus, dem Licht und Leben der Menschen, zugejubelt. Laßt euch von der Finsternis der Welt nicht schrecken, sondern haltet als Wächter des Morgens das Licht Christi hoch, und verteidigt das Leben: »Ihr seid das Licht der Welt und das Salz der Erde.« Auf Wiedersehen in Toronto, so Gott will! 

[An seine polnischen Landsleute gewandt, sagte Johannes Paul II.:]
Herzlich begrüße ich die Pilger aus Polen, insbesondere die hier anwesenden Jugendlichen. Ich freue mich darüber, daß ihr nach Rom gekommen seid, um die Palmsonntagsfeier gemeinsam mit den jungen Menschen dieser Stadt zu erleben. Es ist nun bereits Tradition, daß dieses römische Treffen gleichsam eine Vorbereitung auf den Weltjugendtag ist, den wir dieses Jahr in Kanada feiern werden. Dabei sollen uns diese Worte begleiten: »Ihr seid das Salz der Erde …Ihr seid das Licht der Welt« (Mt 5, 13 –14). Die heutige Begegnung mit Christus, der das Kreuz auf sich nimmt, um uns das Heil zu bringen, verleihe dem Leben eines jeden und einer jeden von euch Geschmack und Glanz, damit euer Zeugnis vollkommen sei. Überbringt euren Altersgenossen in der Heimat meinen Gruß und meinen Segen! Auf Wiedersehen in Toronto!

[Der Papst schloß auf italienisch:]
Einen besonderen Gruß richte ich schließlich an euch, liebe Jugendliche aus Rom und Italien, zusammen mit dem Wunsch einer fruchtbringenden Karwoche und eines Osterfestes reich an Friede und Freude.

 

 

© Copyright 2002 - Libreria Editrice Vaticana

 

top