The Holy See
back up
Search
riga

SCHREIBEN VON JOHANNES PAUL II.
A
N DIE BISCHÖFE, DIE DER FOKOLAR-BEWEGUNG NAHESTEHEN

 

An den verehrten Bruder
MILOSLAV KARDINAL VLK

1. Mit Freude schließe ich mich in geistiger Weise Ihnen und allen weiteren Bischöfen an, die der Fokolar-Bewegung nahestehen und die an der zur Zeit im »Centro Mariapoli« von Castelgandolfo stattfindenden Tagung über die Gegenwart des Auferstandenen als Lebensprinzip der Kirche teilnehmen.

Mein herzlicher Gruß und meine guten Wünsche mögen jeden von Euch erreichen. Einen besonderen Gedanken richte ich an Frau Chiara Lubich, und ich erneuere ihr den Ausdruck meiner Wertschätzung und Dankbarkeit für das Zeugnis, das diese Bewegung in vielen Teilen der Welt für das Evangelium ablegt.

2. Eure providentielle Initiative, die sich gut in den Kontext des Jahres der Eucharistie einfügt, wird sicherlich für alle Beteiligten eine Quelle neuer apostolischer Vitalität und missionarischen Mutes in der Auseinandersetzung mit den zahlreichen gesellschaftlichen und religiösen Herausforderungen unserer Zeit sein.

In der Tat ist es Eure gemeinsame Absicht, in diesen Tagen des Studiums und Gebets die geeignetsten Wege herauszufinden, um die Gegenwart des auferstandenen Christus, des Mittelpunkts der Kirche, in der heutigen Gesellschaft zu bezeugen.

Verehrte, liebe Brüder! Betrachtet mit immer neuem Eifer Jesus im Geheimnis der Eucharistie; seinem Beispiel folgend, sollt Ihr in jeder Situation bereit sein, zu Werkzeugen der Barmherzigkeit und Gemeinschaft zu werden. Das Geheimnis einer wirksamen Seelsorge ist der gekreuzigte und auferstandene Herr, den wir im Sakrament der Eucharistie anbeten. Ihr wißt es gut: Um vielsagende Zeichen seiner Liebe und Erbauer seines Friedens in allen Bereichen zu sein, wird von allen abverlangt, vor allem eine innige und dauerhafte Vertrautheit mit Ihm zu pflegen. Aus der intensiven Teilnahme an der Eucharistie erwächst die geistige Kraft, die zur Erfüllung aller guten Vorhaben nötig ist.

3. Ich empfehle Sie, verehrter Bruder, und die an der Tagung teilnehmenden Bischöfe dem Schutz und der Fürsprache der Jungfrau Maria. Sie führe Euch auf dem Weg der Heiligkeit. Zu diesem Zweck versichere ich Euch meines Gebetsgedenkens und erbitte die reiche Gabe himmlischer Gnaden und Stärkungen. Von Herzen erteile ich allen meinen besonderen Segen, den ich gerne ausweite auf die dem bischöflichen Dienst eines jeden von Euch anvertrauten Gläubigen sowie auf die ganze Fokolar-Bewegung.

Aus dem Vatikan, 19. Februar 2005

 

IOANNES PAULUS II

 

Copyright © Libreria Editrice Vaticana 

   

top