The Holy See
back up
Search
riga

ANSPRACHE VON JOHANNES PAUL II.
ANLÄSSLICH DES 25. GRÜNDUNGSJUBILÄUMS
VON »ADVENIAT«

Montag, 2. Dezember 1985

 

Verehrte Mitbrüder im Bischofsamt,
liebe Brüder und Schwestern!

Fünfundzwanzig Jahre Bischöfliche Aktion Adveniat – ein noch junges Jubiläum, aber doch schon würdig, in einer besonderen Weise bedacht und gefeiert zu werden. Gern nehme ich dieses zum Anlaß, um für das bisherige segensreiche Wirken dieses großen Hilfswerkes für die Kirche in Lateinamerika im Namen der Christen jenes Kontinents an euch ein aufrichtiges Wort der Anerkennung, des Dankes und der Ermutigung zu richten.

Die Bischöfliche Aktion Adveniat bildet ein Glied in der langen Kette von Initiativen zwischenkirchlicher Hilfe, die bis in die urchristliche Gemeinde zurückweicht und in der Geldsammlung der Kirche von Korinth für die bedürftige Gemeinde in Jerusalem ihren Anfang nimmt. Das erste Feld für die Betätigung und Bewährung christlicher Solidarität war schon immer die kirchliche Gemeinschaft selbst, die auch die entferntesten Ortskirchen und Gläubigen brüderlich untereinander verbindet.

Die Gründung von Adveniat erfolgte zu einem Zeitpunkt, als in den meisten Ländern Lateinamerikas ein tiefgreifender gesellschaftlicher Wandlungsprozeß einsetzte. In diesem entscheidungsvollen Umbruch sah sich die Kirche in diesen Ländern Anforderungen und Aufgaben gegenübergestellt, die sie aus eigenen Kräften nicht bewältigen konnte. Gefordert war vor allem ein verstärkter pastoraler Einsatz und eine engere kirchliche Zusammenarbeit über alle Grenzen hinweg. Weil es an Arbeitern für die große Ernte und auch an materiellen Mitteln mangelte, kam die Hilfe von Adveniat gerade im rechten Augenblick.

Während das von den deutschen Bischöfen schon vorher ins Leben gerufene Werk Misereor Menschen in aller Welt im Kampf gegen Hunger und Krankheit unterstützt, will Adveniat der Kirche in Lateinamerika vor allem helfen, den Hunger der Menschen nach Gott zu stillen; ihr die notwendigen Mittel in die Hand geben, um allen Menschen die Frohe Botschaft von der Erlösung in Jesus Christus verkünden zu können, welche die Hirten auf den Feldern von Bethlehem zum ersten Mal vernommen haben. Deshalb ist auch die Durchführung dieser Kollekte am Weihnachtsfest sehr sinnvoll, weil dieses Fest die Christen daran erinnert, daß Gott in Jesus Christus Mensch geworden ist, um alle Menschen zu retten und sie untereinander und mit dem himmlischen Vater zu versöhnen.

Die Gründung von ”Adveniat“ durch die Deutsche Bischofskonferenz ist eine Konkretisierung der missionarischen Verpflichtung der Ortskirchen, wie sie kurze Zeit darauf vom II. Vatikanischen Konzil nachdrücklich in Erinnerung gebracht worden ist. Die der Kirche in Lateinamerika gewährte Hilfe war zunächst für den Bau von Priesterseminaren bestimmt, erfaßte aber bald alle Bereiche der pastoralen Arbeit. Überall, in Stadt und Land, stößt man auf die Spuren von ”Adveniat“: Fahrzeuge für Priester und Ordensleute in ländlichen Großpfarreien, katechetisches Material und Ausgaben der Heiligen Schrift, Kapellen und Gemeindezentren am Rand der Städte oder in abgelegenen Landgegenden, Ausbildung von Personal, Exerzitienhäuser und Bildungszentren, Priesterseminare, die Koordinierungsarbeit der Bischofskonferenzen und des CELAM, soziale Kommunikationsmittel und Hilfe für alte und kranke Priester. Wie die Vorsitzenden der lateinamerikanischen Bischofskonferenzen selbst übereinstimmend festgestellt haben, hat die Hilfe von ”Adveniat“ in der Kirche Lateinamerikas einen außergewöhnlichen Prozeß der Evangelisierung eingeleitet. Diese wirksame Hilfeleistung wird von den dortigen Ortskirchen um so lieber angenommen, als sie mit Rücksichtnahme und Einfühlungsvermögen im Geist christlicher Brüderlichkeit geschieht und die Freiheit der Kirche stärkt.

Im Namen der zahllosen beschenkten Gläubigen, Gemeinden und Diözesen der lateinamerikanischen Kirche danke ich aufrichtig den deutschen Bischöfen und Priestern, die das Anliegen von ”Adveniat“ zu ihrem eigenen gemacht haben, wie auch den Gläubigen, die all die Jahre hindurch ”Adveniat“ in die Lage versetzt haben, diese wirksame zwischenkirchliche Hilfe zu leisten. Die erzielten Ergebnisse selbst sollen euch ermutigen, dieses segensreiche Werk weltweiter christlicher Solidarität uneingeschränkt fortzusetzen, besonders auch im Rahmen der ”"Adveniat" – Patenschaftsaktion“, weil eure Hilfe für die Zukunft der Kirche in Lateinamerika von größter Wichtigkeit ist. Möge der Herr der Ernte selber diese hochherzige Unterstützung der missionarischen Sendung der Kirche in der Welt mit seiner Gnade reich lohnen. Zugleich erteile ich den Verantwortlichen, Mitarbeitern und allen Förderern der verdienstvollen Bischöflichen Aktion ”Adveniat“ von Herzen meinen besonderen Apostolischen Segen.

 

© Copyright 1985 - Libreria Editrice Vaticana

                                                          

top