The Holy See
back up
Search
riga

UNTERZEICHNUNG DER "ERKLÄRUNG VON VENEDIG"

GRUßWORT VON JOHANNES PAUL II. AN PATRIARCH BARTHOLOMÄUS I.

Montag, 10. Juni 2002

 

Heiligkeit! 

Mit Freude übermittle ich Ihnen meinen herzlichen Gruß, den ich ausweite auf die Persönlichkeiten des religiösen und bürgerlichen Lebens, die Kongreßteilnehmer und all jene, die in der »Sala degli Scrutini« des Dogenpalastes von Venedig zur Abschlußsitzung des vom Ökumenischen Patriarchat geförderten IV. Ökologischen Symposions zum Thema »Die Adria: ein Meer in Gefahr – gemeinsame Zielsetzungen« versammelt sind. 

Diese Fernsehschaltung, dank der wir die »Abschlußerklärung« des Symposiums gemeinsam unterzeichnen können, bringt jene gemeinsamen Zielsetzungen zum Ausdruck, an die das Thema des Ereignisses erinnert. 

Unser Treffen ermöglicht uns, trotz der Entfernung gemeinsam unseren Willen kundzutun, die Schöpfung zu bewahren und jede Initiative zu unterstützen und zu fördern, die zur Verschönerung, zur Sanierung und zum Schutz dieser Erde dient, die Gott uns geschenkt hat, damit wir sie in Weisheit und Liebe schützen. 

Unsere heutige Begegnung findet kurz nach dem Treffen von Assisi statt, wo ich im Januar zu einem Gebetstag für den Frieden in der Welt aufgerufen hatte. Sie, Heiligkeit, sind damals dem Aufruf gefolgt und haben freundlicherweise an jenem Treffen teilgenommen. Heute bin ich es, der sich Ihnen mit Freude in dieser wichtigen Sache anschließt. Diesen unseren Austausch sehe ich als ein wahres Geschenk Gottes, der uns auf diese Weise deutlich macht, daß der Geist der Zusammenarbeit es vermag, neue Ausdrucksformen zu finden, um jenes gemeinschaftliche Zeugnis, das die Welt von uns erwartet, konkret Gestalt annehmen zu lassen.

 

top