The Holy See
back up
Search
riga

ANSPRACHE VON JOHANNES PAUL II.
AN DIE TEILNEHMER DES KONGRESSES DER ITALIENISCHEN VEREINIGUNG "SANTA CECILIA" UND DEN INTERNATIONALEN VERBAND "PUERI CANTORES"

Samstag, 4. September 2004

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

1. Gerne wende ich mich nun an euch, liebe Verantwortliche und Mitglieder der Italienischen Vereinigung »Santa Cecilia«, die ihr anläßlich des 1400. Todestages des hl. Gregor des Großen hier in Rom zu einem Kongreß über den gregorianischen Gesang in der Liturgie zusammengekommen seid. Ich entbiete euch meinen herzlichen Gruß und bekunde euch meine dankbare Wertschätzung für euer Engagement im Bereich der Kirchenmusik, bei dem ihr stets aufmerksam seid für die Weisungen des Lehramtes.

Auf diese Weise leistet ihr einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils. Erneut spreche ich euch meine Ermutigung aus und segne von Herzen euch alle und die gesamte Vereinigung, wie auch die zahlreichen Sänger, die heute und morgen die Feierlichkeiten im Vatikan musikalisch gestalten. [Nach diesen Worten auf italienisch sagte der Papst auf französisch:]

2. Mit Freude empfange und begrüße ich euch, die Vertreter des Internationalen Verbandes »Pueri Cantores«, die ihr anläßlich eurer Vollversammlung nach Rom gekommen seid.

Ich bin glücklich, daß dank eurer Vereinigung Tausende von Kindern aus aller Welt an der Schönheit der Liturgie teilhaben und dadurch dazu beitragen, »das Mysterium angemessen zum Ausdruck zu bringen, und zwar in Übereinstimmung mit dem ganzen Glauben der Kirche und gemäß den pastoralen Weisungen, die von der zuständigen Autorität erlassen werden« (Ecclesia de Eucharistia, Nr. 50). Ich ermutige euch eindringlich, Sorge zu tragen für die Ausbildung der jungen Menschen, damit sie durch ihren Gesang zu aktiven Gliedern der Kirche und zu wahren Zeugen des Evangeliums Christi werden.

Aus tiefem Herzen erteile ich euch meinen Apostolischen Segen.

  

top